Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

 

Blazer darf am Rücken keine Falten werfen

Der Blazer ist fester Bestandteil der Büro-Mode. Aber er hat es längst auch in die Freizeit geschafft - über T-Shirt und Jeans. Wie finde ich eigentlich den richtigen Schnitt?



Blazer
Der Blazer gilt als Kleidungsstück für den Beruf. Allerdings muss er gut sitzen. Foto: Patrick Pleul  

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Blazer ist in vielen Branchen das wichtigste Kleidungsstück für den Berufsalltag. Er verleiht «Instant-Seriosität», sagt Modeberater Andreas Rose aus Frankfurt.

«Der Blazer ist ein Evergreen in der Grundausstattung: Er lässt sich einfach zu Hosen, Röcken, Jeans kombinieren, kann Vorzüge betonen und kleine Problemzonen kaschieren.» Aber natürlich tut er das nur, wenn er gut sitzt. Rose gibt ein paar Einkaufstipps:

Worauf sollte ich beim Kauf vor allem achten?

«Der Stoff am Rücken darf keine Querfalten werfen», erklärt der Modeberater. Das wäre ein Zeichen dafür, dass das Kleidungsstück zu eng ist. Und ein Modell mit Knöpfen sollte weit genug sein, um ihn bequem schließen zu können. «Um die Ärmellänge eines Blazers zu überprüfen, streckt man die Arme gerade vor sich aus», erläutert der Modeberater. «Der Blazer sollte dann nicht über das Handgelenk rutschen.»

Aber welcher Blazer steht welcher Figur?

«Frauen mit einer birnenförmigen Figur haben schmalere Schultern als Hüften», erläutert Rose. «Dann schafft ein Blazer mit tailliertem Schnitt und ausgearbeiteter Schulterpartie eine gute Silhouette.» Bei einer Figur in V-Form sind bei schmaler Taille hingegen Schulterpartie und Oberweite ausgeprägt. «Für eine optimale Proportion eignen sich leicht ausgestellte Blazer-Schnitte in einer A-Form», sagt Rose. «Die H-Linie ist die Lieblingsform von Angela Merkel: Ihre kastenartigen Blazer sind taillenlos und gerade geschnitten.» Und er empfiehlt Frauen mit großer Oberweite, am besten einen Blazer mit einem schlichten Schnitt zu wählen - ohne auffälliges Revers und voluminöse Schalkragen.

S pielt die Körpergröße bei der Auswahl eine Rolle?

«Kleinere Frauen greifen gern zu kürzeren Blazern», sagt Rose. «Der kurze Schnitt proportioniert den zierlichen Körper und lässt sie größer erscheinen.» Als Faustregel für jeden Figurtyp gilt: «Die Körpergröße in Zentimetern minus 100 ergibt die ideale Länge.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 02. 2017
05:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bundeskanzlerin Angela Merkel Jeans Modeberater Rosen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreation von Prada

16.05.2017

Stilvolles Layering: So geht der modische Lagenlook

Morgens ist es noch kalt, nachmittags im Sonnenschein dann recht warm: An Tagen mit solchem Wetter ist der Zwiebellook aus mehreren Kleidungsschichten besonders geeignet. Er ist zurzeit sogar ein Modetrend. Doch für dies... » mehr

Trenchcoat

24.04.2017

Trenchcoat passt allen Kleidungsgrößen

Es gibt Kleidungsstücke, die kauft man einmal für immer. Oder maximal noch ein zweites Modell in anderer Farbe. Zu diesen Klassikern, die in Jahrzehnten kaum bis gar nicht ihr Aussehen verändern, gehört der Trenchcoat. E... » mehr

Oberteil mit Schößchen

30.05.2017

Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein

Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen. » mehr

Hose und Top von Oasis

23.05.2017

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Schon wieder das Gleiche? Blumenmuster sind erneut ein Sommertrend der Mode. Man könnte nun gähnen. Aber die Mode ist ja immer für Veränderungen im Kleinen gut. Daher gibt es natürlich auch bei den Blumenmustern etwas Ne... » mehr

Verkaufsstand mit Pumps

03.04.2017

Frauen kombinieren burschikose Cargohose mit High Heels

In der Übergangszeit sind leichte Cargohosen besonders angenehm zu tragen. Jedoch ist es für Frauen nicht ganz einfach, darin auch ihre Weiblichkeit zur Geltung zu bringen. Als femininer Kontrast eignen sich jedoch High ... » mehr

Mode von Rad Hourani

07.03.2017

Die Mode löst sich von Geschlechterklischees

In den Großstädten ist sie schon recht verbreitet: Die genderless fashion, die geschlechtsneutrale Mode. Kleidung kann gleichermaßen von Männern wie Frauen getragen werden, es gibt keine gesonderten Schnitte mehr. Ist da... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 02. 2017
05:10 Uhr



^