Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSelber WölfeGerchZerstörtes Windrad

 

Verbraucherschützer raten von Kombidarlehen ab

Vorsicht bei einem Kombidarlehen zur Finanzierung eines Wohnungs- oder Hauskaufs. Die Verbraucherschützer haben sich dieses Modell genauer angesehen und einige Nachteile entdeckt.



Finanzierung gut abwägen
Teuer und nicht flexibel genug - das kritisieren Verbraucherschützer an einem Kombidarlehen. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn  

Zur Finanzierung einer Immobilie können Verbraucher ein Kombidarlehen abschließen - auch Bausparsofort-Finanzierung genannt. Das Produkt verbindet einen Immobilienkredit und einen Bausparvertrag. Die Verbraucherzentrale Hamburg rät von diesem komplexen Finanzierungsmodell ab.

Nach Angaben der Verbraucherschützer sei das komplexe Finanzierungsmodell in der Regel teurer als ein normales Annuitätendarlehen. Darüber hinaus kritisieren sie, dass es Probleme beim Umschulden geben kann. Das gilt insbesondere, wenn der Auszahlung des Guthabens nicht die Bausparkasse, sondern die kreditgebende Bank zustimmen muss.

«Die pauschale Kritik der Verbraucherzentrale Hamburg ist für uns nicht nachvollziehbar», erklärt dagegen der Verband der Privaten Bausparkassen (vdpb). «Der Kunde findet bei Bausparkassen durchaus attraktive Angebote, mit denen er gut fährt.» Ein Verbands-Sprecher verweist auf positive Testergebnisse und Bewertungen bei Zinsvergleichen - etwa in der Zeitschrift «Finanztest» (09/2016).

Grundsätzlich gilt: Bei einem Kombidarlehen zahlen Verbraucher monatlich einen Betrag in einen Bausparvertrag ein - mit der angesparten Summe können sie Jahre später, wenn der Bausparvertrag zuteilungsreif ist, den Kredit tilgen. Das Darlehen können sie sofort zur Finanzierung nutzen. Dabei müssen sie zunächst nur die anfallenden Zinsen und nicht die Tilgungsraten begleichen.

Aus Sicht des vdpb haben die Kombidarlehen Vorteile: Die Zinsen und Tilgungsraten bleiben während der Laufzeit konstant. «Wenn das Sofort-Darlehen durch den Bausparvertrag abgelöst wird, kann das verbleibende Bauspar-Darlehen kostenlos, zu jeder Zeit und in beliebiger Höhe getilgt werden», so der Verbands-Sprecher. Verbraucher können ihre Schulden so vorzeitig zurückzahlen.

Wer über den Abschluss eines Kombidarlehens nachdenkt oder einen bestehenden Vertrag umschulden will, sollte die Konditionen genau prüfen und die Zinsangebote kritisch vergleichen, rät die Verbraucherzentrale. Im Zweifel sollten Verbraucher vorab den Rat eines unabhängigen Experten einholen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 02. 2017
04:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Annuitätendarlehen Bausparkassen Bausparverträge Verbraucherschützer Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Mülltonnen

23.01.2017

Beim Pressen von Müll droht Ordnungsgeld

In Kommunen muss jeder Haushalt für seinen Abfall bezahlen. Die Kosten bemessen sich dabei nach dem Umfang. Viele greifen dann zum Trick des Müllpressens - doch das ist eine viel teurere Alternative. » mehr

Handwerker bei der Arbeit

25.04.2017

Barzahlungsgebühr durch Handwerker kann rechtswidrig sein

Verbraucher sollten bei der Bezahlung von Handwerkern dringend die Abrechnung auf zusätzliche Gebühren überprüfen. Dabei gilt es zu beachten, dass Handwerker ihren Kunden immer mindestens ein kostenfreies Zahlungsmittel ... » mehr

Verschmutzter Teppich

23.03.2017

Bei Teppichreinigung Festpreis und Leistung vereinbaren

Wird ein Teppich vom Fachmann gereinigt, fällt die Rechnung oft höher aus als erwartet. Das können Verbraucher verhindern, indem sie die Konditionen vorher aushandeln. » mehr

Tipps für den Leuchtenkauf

02.03.2017

Energielabel gibt möglichen Wechsel des Leuchtmittels an

Man stelle sich vor: Nach vier Jahren erlöschen die LEDs in der mehrere hundert Euro teuren Leuchte. Sie sind aber fest eingebaut, lassen sie also nicht gegen neue austauschen. Das Problem können Verbraucher schon im Han... » mehr

Wäsche im Freien trocknen

09.01.2017

Wäsche lässt sich auch bei Minusgraden im Freien trocknen

Bei Minusgraden die Wäsche an der Luft trocknen - kann das gelingen? Manch einer ist da unsicher. Gut, dass Experten in Sachen Haushalt gibt. » mehr

Gasflamme

28.12.2016

Voreinstellungen bei Wechsel des Gasanbieters beachten

International fallen die Gaspreise seit Jahren. Die Deutschen müssen deshalb weniger fürs Heizen zahlen. Wer zu einem günstigeren Anbieter wechseln möchte, kann Vergleichsplattformen im Internet als Orientierung nutzen, ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 02. 2017
04:10 Uhr



^