» zur Übersicht Selb
    
    
Artikel
 
    
 
    
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Ramsauer wird in Prag aktiv

Selb - Die Reaktivierung der Bahnlinie Selb-Plößberg - Asch beschäftigt jetzt auch Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. Wie der CSU-Bundestagsabgeordnete Dr.

Selb - Die Reaktivierung der Bahnlinie Selb-Plößberg - Asch beschäftigt jetzt auch Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. Wie der CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Friedrich mitteilt, hat sich Ramsauer in die Diskussion um die drohende Entwidmung der Strecke auf tschechischer Seite eingeschaltet. Friedrich schreibt, er habe den Minister gebeten, das deutsche Interesse an der Reaktivierung der Strecke zu bekunden. Nach Friedrichs Meinung kann der deutsch-tschechische Wirtschaftsraum nur mit guten Verkehrsverbindungen wachsen. Leistungsfähige Schienenwege seien notwendig, wenn es darum gehe, Investitionen nach Hochfranken und in den Ascher Zipfel zu bringen.

In dem Antwortschreiben an Friedrich erklärt Ramsauer, die Voraussetzungen für die Reaktivierung seien auf deutscher Seite so günstig wie in den letzten 15 Jahren nicht. "Die endgültige Aufgabe des tschechischen Abschnitts würde jedoch das Ende dieser Bemühungen bedeuten", so Ramsauer. Die Information über den Antrag des tschechischen Eisenbahnunternehmens SZDC, den tschechischen Streckenteil zu entwidmen, habe er bereits vom Planungsverband Oberfranken-Ost erhalten. Nachdem Rückfragen beim Wirtschaftsministerium und der DB Netz AG keine gesicherten Informationen erbracht hätten, habe er seinen tschechischen Amtskollegen um Auskunft gebeten, schreibt Ramsauer: Er werde Friedrich von dem Ergebnis zeitnah unterrichten. ago

    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

aktiver Ramsauer

von glatteis am 23.01.2011 13:07
Hoffentlich bleibt die CZ bei ihrer Meinung und entwidmet ihren Streckenabschnitt der überflüssigen Touristenbahn. Als diese wird sie ja von den Befürwortern propagiert. Was wird aber in Wirklichkeit im deutsch-tschechischen Wirtschaftsraum befördert werden: Wirtschaftsgüter!
Zählen dazu auch die Touristen?;diese fahren lieber mit dem viel flexibleren und zuverlässigeren PKW.
Der Unterschriftenaktion gegen die Bahnlinie wünsche ich viel Erfolgt.
(0)
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen
Benutzername
Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf frankenpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Angela Prell tritt nach acht Jahren ab

Die jungen Fußballer der JFG Selb 2006 haben mit Werner Künzel einen neuen Vorsitzenden. Was bleibt, sind die drei Stammvereine SV Selb 13, TuS Erkersreuth und TV Selb-Plößberg. Der FC Selb spricht sich gegen eine Rückkehr aus. »mehr
    
    

Hermann Schmidt neuer Spielleiter

In der Hauptversammlung des FC Hohenberg/Schirnding 2010 besetzen die Mitglieder einige Vorstandsposten neu. Vorsitzende... »mehr
    
 
    

17 Pflegefachhelferinnen feiern ihren Abschluss an...

Die Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe am Haus Selb des Klinikums Fichtelgebirge hat am letzten Schultag das Examen... »mehr
    
 
    

Schüler organisieren großes Firmenfest

Zwölf Jugendliche aus dem P-Seminar übernehmen die Planung bei Rapa. Von der Firmenleitung gibt es dickes Lob und gute N... »mehr
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    

Leader-Projekt: Welche Projekte brauchen Unterstützung? 

Die Bürger des Landkreises Hof sind aufgerufen, Ideen zu entwickeln und Projekte zu nennen, die sie für zuschusswürdig halten. Hier geht's zum Fragebogen! »mehr
    
    

Prospekte aus der Region

100 Jahre Hotel Munzert
Leserreisen 2014
    
Anzeige
    

Magazine

Wirtschaftsnews Oberfranken Mai 2014
Naturfreunde Selb 2014
Ferienzeitung Juli 2014
Selb erleben Fest der Porezelliner 2014
Competence Hof July 2014
Erfolg durch Kompetenz Hof Juli_2014
Berufskompass 2014 2015
Firmenlauf Juli 2014
Weltmeister Juni 2014
Selber Wiesenfest Juli 2014
650 Jahre Münchberg Juli 2014
Handwerk in der Region Juli 2014
Luisenburg Festspiele Wunsiedel Juni 2014
LAKO Juni 2014
700 Jahre Troestau Juni 2014
Stabhochsprung Meeting Juni 2014
Wandern im Fichtelgebirge 2014
Biergartenzeitung 2014
Trauer-Ratgeber-Oberfranken
Kinderzeitung Mai
AOK-Gesundheitsführer 2014
Frankenreiter
Bikers Guide 2014
Mit dem Fahrrad unterwegs 2014
IFL
Erlebnismagazin Hof 18.04.2014
E-Biken im Naturpark Frankenwald 2014
Bauen und Wohnen
Bilanz Landkreis Hof
BikersGuide 2014
50 Jahre BVSV Schönwald
Flott in den Frühling
Thüringen im Blick 2014
Selb erleben
Radfahren im  Fichtelgebirge 2014
750 Jahre Hospitalstiftung Hof
Azubi 2014
Freizeitmagazin Fichtelgebirge 2014
Abfallkalender Landkreis Hof 2014
Abfallkalender Stadt Hof 2014
Unsere Wonne Proppen
Friedhof in Hof
Pflegemagazin Oktober 2013
Leserreisen 2014
Wir heiraten
VER-Selb 2013
    
Anzeige
Frankenwäldler
Marktplatz und Bayreuther Woche
    

Umfrage

Lade TED
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

    
    
Zur Kinderzeitung

Nasser Juli

Regen, Regen und noch einmal Regen. Der Monat Juli war ziemlich nass. Wetter-Experten sagen sogar: Es war einer der nassesten Juli-Monate seit mehr als 130 Jahren. So lange erfassen Experten nämlich schon das Wetter. »mehr
    
    
Leseranwalt

Die Sache mit dem Sturmschaden

Frage des Tages
"Was ist eigentlich, wenn mein Auto einen Sturmschaden hat?", möchte ein Leser wissen. "Wer kommt dafür auf?" »mehr
    
    

Webcams aus der Region 

Eine Vielzahl von Webcams, die von Firmen, öffentlichen Einrichtungen oder Privatpersonen installiert wurden, zeigen aktuelle Bilder aus der Region. »mehr
    
    

Börseninformationen