» zur Übersicht Hof-Land
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Spielbank verspricht ein Fest für alle Sinne

Ritterkämpfe, Glücksspiel, Feuer-Artistik, Musik und Kunst erleben morgen die Gäste des Bad Stebener Casinos. Das Sommerfest ist alljährlich ein absoluter Publikumsmagnet.

Von Werner Rost
  • Neben diesem Feuerkreis erleben die Zuschauer bei der Feuer-Tanz-Performance von "Lux Aeterna" viele faszinierende Spiele mit dem heißen Element.	Foto: Lux Aeterna Neben diesem Feuerkreis erleben die Zuschauer bei der Feuer-Tanz-Performance von "Lux Aeterna" viele faszinierende Spiele mit dem heißen Element. Foto: Lux Aeterna
Bild von

Bad Steben - Es ist wohl diese einzigartige Mischung aus sehr unterschiedlichen Unterhaltungsangeboten, die den besonderen Reiz des Sommerfestes der Spielbank Bad Steben ausmacht. Am morgigen Freitag beginnt um 18 Uhr auf dem Platz neben dem Casino das diesjährige Open-Air-Fest bei freiem Eintritt, das den Besuchern der früheren Veranstaltungen keine Chance auf ein Déjà-vu lässt. Damit wird sich das 16. Sommerfest deutlich von den vorangegangenen 15 Festen dieser Art unterscheiden. Spielbank-Direktor Udo Braunersreuther hat für den Freitag neue Künstler und Darsteller verpflichtet, die bislang noch nie auf dem Casino-Platz aufgetreten sind.

Was wäre ein Sommerfest ohne Live-Musik? Am Freitagabend wartet auf die Gäste ein einzigartiges Klangerlebnis. In einer großen Rock-History-Show führt die Bayreuther Gruppe "Huebnotix & Strings" auf eine Zeitreise zu den Kultsongs aus 50 Jahren Rock- und Popgeschichte. In ihrer Stammbesetzung als "Huebnotix" präsentieren die vier Rockmusiker bereits seit 15 Jahren ihre Unplugged-Konzerte auf den Bühnen in ganz Deutschland. Andy Sack (Vocals & Percussions), Andi Hübner (Vocals, Guitars & Harp), Joe Greiner (Backing-Vocals, Piano & Organ) und Markus Burucker (Vocal & Upright-Bass) interpretieren in ihrem unverwechselbaren Akustik-Stil unvergessliche Songs von den Beatles, Pink Floyd, Supertramp, Coldplay, Paul Simon, Jamie Cullum und anderen Rock- und Pop-Größen.

Seit einigen Jahren erhalten die Rockmusiker Verstärkung durch ein zehnköpfiges Streichorchester und treten in dieser Besetzung - so auch am Freitag in Bad Steben - als "Huebnotix & Strings" auf. Man darf also gespannt sein auf eine ungewöhnliche Interpretation von Rockklassikern aus einem halben Jahrhundert.

In den beiden Pausen des Open-Air-Konzertes erleben die Festbesucher atemberaubende Show-Einlagen. Den Auftakt dazu machen um 20.45 Uhr die Burgfreunde Lichtenberg, die zu einem Schaukampf im Stile des Mittelalters antreten werden. Joachim Gerth aus Lichtenberg und weitere Mittelalterfans der Region werden sich dazu zeitgemäß kleiden und ihre Schwerter in packenden Zweikämpfen erklingen lassen. "Bei unserem Schaukampf am Freitag erhalten die Zuschauer einen Vorgeschmack auf das Lichtenberger Burgfest am 10. und 11. September", verspricht Joachim Gerth von der Kampf- und Lagergruppe.

In einer zweiten Pause der Live-Musik nach Einbruch der Dunkelheit wird eine Feuer-Tanz-Show den Casino-Platz im hellen Schein erleuchten lassen. Die Feuertänzerin von "Lux Aeterna" versteht ihr Spiel mit dem flammenden Element. Die Künstlerin scheint dabei zeitweise Eins zu werden mit den lodernden Spiralen. "Feuer, Tanz und Musik verschmelzen zu einer dynamischen Komposition mitreißender Emotionen", verspricht Spielbank-Direktor Braunersreuther in einer Pressemitteilung. Während der 15-minütigen Show erleben die Zuschauer unter anderem ein Tanz-Intro mit Flügelschleiern, einen Feuerfächertanz, Feuerschlucken sowie einen Tanz mit lodernden Seilen und Stöcken.

Das Bad Stebener Casino versteht sich seit seiner Eröffnung am 23. März 2001 nicht nur als ein Ort des klassischen Glücksspiels, sondern auch als Foyer für Künstler und kulturelle Veranstaltungen. Am Freitag haben die Besucher des Sommerfestes die Gelegenheit, die aktuelle Bilderausstellung der Künstlerin Susanne Heinrich zu besichtigen. Die gebürtige Münchbergerin, Jahrgang 1988, hat nach dem Abitur am Jean-Paul-Gymnasium in Hof an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg Architektur studiert. Die in Naila lebende Architektin zeigt derzeit in der Spielbank Bilder ihres künstlerischen Schaffens.

Wer während des Sommerfestes der Spielbank testen möchte, ob einem die Glücksgöttin Fortuna hold ist, kann dies nicht nur im Casino, sondern auch auf dem Festgelände ausprobieren. An einem Glücksrad und einem Demo-Roulette-Tisch im Freien warten kleine Gewinne auf kurzentschlossene Mitspieler.

Exklusive kulinarische Genüsse runden das vielfältige Unterhaltungsangebot ab. Mit einem Brillant-Höhenfeuerwerk, das den Himmel über dem Casino in ein buntes Farbenmeer taucht, klingt das Fest gegen Mitternacht aus.

Feuer, Tanz und Musik verschmelzen zu einer dynamischen Komposition mitreißender Emotionen.

Spielbank-Direktor Udo Braunersreuther über die Show der Gruppe "Lux Aeterna"


Bei unserem Schaukampf am Freitag erhalten die Zuschauer einen Vorgeschmack auf das Lichtenberger Burgfest.

Joachim Gerth, Burgfreunde Lichtenberg


    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen
Benutzername
Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf frankenpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Ȇbersicht Hof-Land

Markus Tutsch

Tutsch will für die Kulmbacher Grünen kandidieren

Noch ist er in Kulmbach Stadt und Land ein unbeschriebenes Blatt. Doch das soll sich ändern. »mehr
    
    

Ein Preis für die Publikums-Magneten

Die Stadt Hof zeichnet beim Wirtschaftsforum die Volksfestwirte aus. OB Dr. Harald Fichtner würdigt ihren wichtigen Beit... »mehr
 1   
    
 
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
Investor vertraut auf den Standort Hof

Die Luxembourg Investment Group will das Projekt Hof-Galerie schnell vorantreiben. Potenzielle Mieter gibt es bereits. D... »mehr
    
 
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
Truppe ohne Arzt

Die Soldaten der einzigen Kaserne in Oberfranken sollen bald von Hof nach Weiden fahren - auch dann, wenn sie nur erkält... »mehr
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    
    
    
50 Jahre Gerch: Die Parade der "Seffdl" und "Schnerbfl" 
Die Frankenpost präsentiert zum 50. "Gerch"- Jubiläum einen Best-of-Band der Hofer Mundart-Glosse. Autor Gert Böhm verrät auch Kurioses rund um die "Gschichdla". »mehr
    
Anzeige
    
Magazine
FP Berufswahl September 2016
Auf die Au! Stadionzeitung
28. Stadtfest Münchberg 2016
Hofer Volksfest 2016
Freiwillige Feuerwehr Juli 2016
Berufskompass Juli 2016
Amtsblatt Gefrees Juli 2016
700 Jahre Schönwald
Mit dem Fahrrad unterwegs 2015 Frankenpost
    
Anzeige
Verstärkung Abo-Verkauf png
    
Umfrage
Lade TED
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

    


    
Zur Kinderzeitung

Kartoffel und Kürbis in der Kirche

Kartoffeln, Birnen, Getreide oder Kürbisse - diese Sachen findet man normalerweise nicht in einer Kirche. Am ersten Sonntag im Oktober ist das aber nichts Besonderes. Dann feiern viele gläubige Christen nämlich Erntedank. »mehr
    
    
Leseranwalt

Die Sache mit der Gebühr

Post von der Leseranwältin
Gerade in der Zeit der niedrigen Zinsen satteln viele Anleger um und legen etwa ihr Geld in Fonds an. Ein Leser möchte wissen, was sich hinter den Gebühren versteckt. "Was ist die Management-Gebühr?" »mehr
    
    
Webcams aus der Region 
Eine Vielzahl von Webcams, die von Firmen, öffentlichen Einrichtungen oder Privatpersonen installiert wurden, zeigen aktuelle Bilder aus der Region. »mehr
    
    
Börseninformationen