» zur Übersicht Hof-Stadt
    
    
Artikel
 
    
 
    
 
    
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


An der Freiheitshalle geht's voran

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Architekt Stefan Seemüller und die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung informieren am Mittwoch die Medien über den Baufortschritt der Freiheitshalle.

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Architekt Stefan Seemüller und die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung informieren am Mittwoch die Medien über den Baufortschritt der Freiheitshalle. Damit verbunden ist eine spektakuläre Aktion: Just zum Termin des Pressegesprächs wird ein 40 Tonnen schwerer Stahlbinder des Daches angehoben und entfernt. Im Gegensatz zu den weiteren Dachträgern, die ertüchtigt wurden und auch das neue Dach tragen, wird dieser im weiteren Baufortschritt nicht mehr benötigt.

    
»Fotostrecke starten Fotogalerie
    


Auch wenn es am Freitagabend wieder regnete - mit den ersten Sonnentagen des Jahres rollten auch an der Hofer Freiheitshalle wieder die Bagger. Viele Arbeiten an der Großbaustelle lagen wegen des frostigen Winters auf Eis, vor allem bei den Fundamenten für die neuen Anbauten kam es zu Verzögerungen von mehreren Wochen. Auf die Fertigstellung des Projekts wird dies aber wohl keine Auswirkungen haben. Mit Vollgas legen jetzt die Bauarbeiter los, damit die neue Halle pünktlich fertig wird. In seiner Sitzung am Freitag hat der Hofer Stadtrat zudem jeweils einstimmig weitere europaweit ausgeschriebene Aufträge in Millionenhöhe vergeben. So übernimmt die Lüftungsinstallationsarbeiten die Firma Heiztechnik Mühlhausen, Mühlhausen, für 1 329 401,29 Euro. Die Elektroinstallationsarbeiten werden von der Firma Elektrotechnik Plauen GmbH, Plauen, für 1 331 134,96 Euro ausgeführt. Den Zuschlag für die Wärmeversorgungs- und Kälteinstallationsarbeiten erhielt für 522 085,03 Euro die Firma Schwender KG, Thurnau. Die Küchentechnik im Rahmen der Generalsanierung der Freiheitshalle wird von der Firma CITTY GV-Partner GmbH aus Berlin geliefert. Die Kosten dafür: 776 974,80 Euro.


    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

Sorry, Fehler!

von Bergziege w am 27.03.2010 10:17
heißt natürlich Dr.Fichtner.
Fehlerziege
lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Armutszeugnis,

von Bergziege w am 27.03.2010 09:56
das Entfernen eines Stahlträgers wird als "spektakuläre Aktion" gefeiert.Wann sehen wir Herrn Dr.Fichner wieder?Beim Anheben eines Pflastersteines in der Altstadt als mediales Großereignis mit weltweiter Fernsehübertragung?Ist schon echt was los in Hof.Und ich verpasse das jedesmal.Ach so liebe Moschendorfer,
hab gestern meine Brücke kontrolliert und einem Belastungstest unterzogen.Ist alles in Ordnung.
Kontrollziege
lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Wiedersehen

von unbekannt am 27.03.2010 10:38
Den OB sieht man mindestens einmal täglich, manchmal auch öfter, in der Printausgabe der FP recht schlicht grinsen. Langsam frage nicht nur ich mich, wann er mal in seinem Dienstzimmer sitzt. Oder ist es gar ein Glück für die Stadt, nimmt er viele Fototermine wahr. Während dieser Zeit kann er wenigstens nichts verkehrt machen.
lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

die Propaganda lautet

von unbekannt am 27.03.2010 07:25
"es geht voran". Die Realität ist desaströs: Keine Hofer Firma ist bei den neuen Auftragsvergaben dabei.
lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Naja...

von unbekannt am 28.03.2010 21:36
.. es sind ja zumindest ein paar Firmen in der "Region" ansässig! Berlin und Mühlhausen gehören aber nicht mehr dazu!
Mich würde nur interessieren, wie die tatsächlichen Abrechnungen aussehen, nachdem die "Regiearbeiten", die keiner berücksichtigt hat, abgerechnet sind!
Hat jemand eine Ahnung, wie man später an diese Zahlen kommt? Mich würde brennend interessieren, um welchen Faktor diese Gewerke überschritten werden?!!!
lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen
Benutzername
Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf frankenpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Ȇbersicht Hof-Stadt

Jeder kann in die Falle tappen

In Sachen Schulden sind die Hofer Bürger spitze in Bayern. Die Ursachen sind vielfältig, betroffen sind alle Bevölkerungsgruppen. Wer sich beraten lässt, kriegt die Sache leichter wieder auf die Reihe. »mehr
    
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
Prügelnde Fußball-Fans stehen vor Gericht

Zwei Anhänger der Hofer Bayern flippen bei einem Spiel gegen München aus. Der Ausraster hat für beide teure Konsequenzen... »mehr
    
 
    

35 Millionen Euro für die Entwicklung

Die Stadt Hof bewirbt sich weiter um Mittel der Städtebauförderung. »mehr
    
 
    

"Es braucht mehr authentische und überzeugende Gei...

Heute Abend findet um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Lorenzkirche ein Vortrag zum Thema "Glaube ja - Kirche nein? Atheist... »mehr
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    
    
    

Prospekte aus der Region

Leserreisen 2015
    
Anzeige
    

Magazine

Wirtschaftsnews Oberfranken August 2014
Bauen und Wohnen November 2014
Senioren Zeitung November 2014
Trends und Inspirationen aus Selb November 2014
Ballzeitung
Treffpunkt Klinikum
Hochzeitsmagazin 2014/2015
Pflege und Gesundheitsmagazin Oktober 2014
Ärztegenossenschaft Hocfranken 2014
Frankenreiter Oktober 2014
VER Selb
Berufswahl September 2014
Seniorenzeitung
Theaterzeitung Hof September 2014
Volkshochschule Programmheft
Volkshochschule Kursangebote Gesundheit
Volkshochschule Kursangebote Beruf und Karriere
Naturfreunde Selb 2014
Ferienzeitung Juli 2014
Competence Hof July 2014
Erfolg durch Kompetenz Hof Juli_2014
Berufskompass 2014 2015
Firmenlauf Juli 2014
Weltmeister Juni 2014
Handwerk in der Region Juli 2014
Luisenburg Festspiele Wunsiedel Juni 2014
LAKO Juni 2014
700 Jahre Troestau Juni 2014
Wandern im Fichtelgebirge 2014
Trauer-Ratgeber-Oberfranken
AOK-Gesundheitsführer 2014
Erlebnismagazin Hof 18.04.2014
Thüringen im Blick 2014
Freizeitmagazin Fichtelgebirge 2014
Abfallkalender Landkreis Hof 2014
Abfallkalender Stadt Hof 2014
Unsere Wonne Proppen
Leserreisen 2014
    
Anzeige
Frankenwäldler
Marktplatz und Bayreuther Woche
    

Umfrage

Lade TED
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

    
    
Zur Kinderzeitung

Weg mit den Pappbechern!

«To go, bitte». Das hört man häufig, wenn man in einem Geschäft ist, zum Beispiel in einem Café. To go bedeutet zum Mitnehmen. Viele Leute nehmen gern ihren Kaffee in einem Pappbecher mit, wenn sie unterwegs sind. »mehr
    
    
Leseranwalt

Die Sache mit den Schneeketten

Frage des Tages
"Brauche ich eigentlich Schneeketten, wenn ich jetzt in die Berge fahre?", möchte ein Leser wissen. "Muss ich die auf jeden Fall im Auto haben?" »mehr
    
    

Webcams aus der Region 

Eine Vielzahl von Webcams, die von Firmen, öffentlichen Einrichtungen oder Privatpersonen installiert wurden, zeigen aktuelle Bilder aus der Region. »mehr
    
    

Börseninformationen