Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Kunst und Kultur

"Der Tod Jesu" - Konzert in der Michaeliskirche

Hof - Beim traditionellen Karfreitagskonzert der Sankt Michaeliskantorei Hof erklingt am Freitag ab 17 Uhr in der Michaeliskirche das Oratorium "Der Tod Jesu" von Carl Heinrich Graun



Carl Heinrich Graun
Carl Heinrich Graun  

Hof - Beim traditionellen Karfreitagskonzert der Sankt Michaeliskantorei Hof erklingt am Freitag ab 17 Uhr in der Michaeliskirche das Oratorium "Der Tod Jesu" von Carl Heinrich Graun (1704 bis 1759) nach dem Libretto von Karl Wilhelm Rammler (1725 bis 1798). Neben dem Chor wirken mit die Hofer Symphoniker sowie Daniela Haase, Sopran, Judith Schnabel, Sopran, Thilo Andersson, Tenor, und Michael Marz, Bass; die Gesamtleitung hat Kirchenmusikdirektor Georg Stanek.

Hier gibt's Karten

Karten für das Passionskonzert

am Karfreitag, 17 Uhr, in Sankt

Michaelis gibt es im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro/ermäßigt 12 Euro in der Gesamtkirchenverwaltung Hof, Maxplatz 1, und in der Buchhandlung Kleinschmidt, Ludwigstraße.


Graun, der von 1740 an bis zu seinem Tod Kapellmeister und Komponist am Hof Friedrichs II. war, zählte neben Georg Philipp Telemann zu den bekanntesten und renommiertesten deutschen Komponisten seiner Zeit. Sein Hauptschaffensgebiet war die Oper, doch mit "Der Tod Jesu", der bis zur Wiederentdeckung von Bachs "Matthäuspassion" durch Mendelssohn Bartholdy ab 1755 am häufigsten aufgeführten Passion, und zwei weiteren Werken schuf er die innovativen Vorlagen zu den meistvertonten Oratorien des 18. Jahrhunderts.

Das Werk entstammt dem empfindsamen Stil, einer Zeit also zwischen Barock und Klassik. Rammlers Libretto, das auf einen Erzähler verzichtet, ist ein Produkt der Aufklärung. Der Dichter konzentriert sich auf die menschlich nachvollziehbaren seelischen und körperlichen Leiden Jesu und reduziert die historischen, dogmatisch ausgerichteten Abschnitte der Passionserzählung auf ein Minimum. Grauns Musik enthält ausdrucksvolle kantable Teile wie etwa sehr opernhafte Arien und Chorfugen, aber auch - als Ruhe- und Meditationsphasen - sechs Choräle, deren Texte entweder von Rammler oder aus den Gesangbüchern jener Zeit stammen; ihre Melodien waren der Gläubigen damals so bekannt, dass sie sie bei der Aufführung problemlos mitsingen konnten.

Autor

Kerstin Starke
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 04. 2017
17:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Felix Mendelssohn-Bartholdy Georg Philipp Georg Philipp Telemann Heinrich Hofer Symphoniker Jesus Christus Konzerte und Konzertreihen Libretto Liederbücher und Gesangbücher Oper Oratorien Tod und Trauer Traditionen Wilhelm
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Grausam naturalistisch zwar beschreibt Sopranistin Daniela Haase in der Hofer Michaeliskirche die Kreuzigung - doch der Gottessohn bleibt heiter. Das geht zusammen in Carl Heinrich Grauns Passions-Oratorium "Tod Jesu", das die Sankt-Michaelis-Kantorei am Karfreitag zu Gehör brachte. Foto: Harald Dietz

17.04.2017

Der heitere Held aus Kanaan

Zwischen Todesschmerzen und Triumph: Eindrucksvoll schildert die Sankt- Michaelis-Kantorei in Hof den "Tod Jesu" in einer Passionsmusik von Carl Heinrich Graun. » mehr

Der Sieger des sechsten Violinwettbewerbs Henri Marteau beim Gala-Konzert im Festsaal der Freiheitshalle mit den Hofer Symphonikern unter Leitung von Elias Grandy. Foto: Harald Dietz

Aktualisiert am 08.05.2017

Kunststückchen, von Kunst umgeben

Mit einer glanzvollen Gala endet der Henri-Marteau-Wettbewerb. Das Publikum feiert die fünf Sieger - besonders den deutschen Gewinner des Haupt-preises, Lorenz Chen. » mehr

Zum Nachdenken und Traurigsein, aber auch zum Schöpfen neuer Hoffnung regten die Beiträge im gemeinsamen Passionskonzert von Jean-Paul-Gymnasium und Musikschule der Hofer Symphoniker an - so auch die sanfte Pastorella, die Carl Leopold Sperrer (8 a) anstimmte.	Foto: Christine Wild

05.04.2017

Zuversicht nach trüben Gedanken

Eine gute Stunde Zeit zum Reflektieren nehmen sich die Schüler des Jean-Paul-Gymnasiums in ihrem Passionskonzert. Die Hofer Johanneskirche ist voll besetzt. » mehr

Klingende Weihnachtsfreude aus 100 Kehlen

17.12.2015

Klingende Weihnachtsfreude aus 100 Kehlen

Hof - Eines der beliebtesten Werke Johann Sebastian Bachs präsentieren die St. » mehr

Viele gute Wünsche fürs neue Jahr, inklusive "Gold und Silber": Dirigent Johannes Klumpp und die Hofer Symphoniker beim Neujahrskonzert in Hof. Foto: Harald Dietz

09.01.2017

Traum-Musik fürs Kopfkino

Mit Musik aus verschiedenen Epochen nehmen die Hofer Symphoniker und Johannes Klumpp ihr Publikum mit durch das Jahr. In Hof feiern 1200 Gäste das Neujahrskonzert. » mehr

Musik machen sie schon länger miteinander, jetzt konzentrieren sie sich auf die Songs, die sie lieben - die Hits der österreichischen Stars wie Ambros, STS und Danzer: Ö 3 singen ab 22 Uhr in der Kulturkantine.

vor 23 Stunden

So bunt wird die lange Nacht der Kultur

60 beteiligte Gruppen, zehn Spielorte, über fünf Stunden Musik und Kunst: Die Kulturnacht bietet ein riesiges Programm. Einige der Akteure verraten, was sie planen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_1462.JPG

Musikantenfest Kleinschloppen | 29.05.2017 Kleinschloppen
» 42 Bilder ansehen

Rock'n'Roll-Night in der Freiheithalle

Rock'n'Roll-Night in der Freiheitshalle | 26.05.2017 Hof
» 20 Bilder ansehen

Relegation Kreisliga Hof: 1. FC Stammbach - SpVgg Oberkotzau

Relegation Kreisliga Hof: 1. FC Stammbach - SpVgg Oberkotzau | 28.05.2017 Stammbach
» 18 Bilder ansehen

Autor

Kerstin Starke

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 04. 2017
17:03 Uhr



^