Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

DOSSIER - FP-DOSSIER ENDLAGER-SUCHE

Experte hält Atommülllager für "machbar"

Der Geologieprofessor Harald Dill aus Naila sagt, die nötige Gesteinstiefe sei im Fichtelgebirge vorhanden. Das Landesamt dagegen schließt ein Endlager aus. » mehr

Ist das Fichtelgebirge grundsätzlich für ein atomares Endlager geeignet oder nicht? Dazu haben Geologen unterschiedliche Meinungen. Foto: red

23.03.2017

Atommüll-Endlager: Ministerin Hendricks will bayerische Standorte nicht ausschließen

Im Konflikt um mögliche Standorte für ein Atommüll-Endlager hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ihrer bayerischen Kollegin Ulrike Scharf, CSU, widersprochen. In der Rundschau im BR-Fernsehen ... » mehr

Ist das Fichtelgebirge grundsätzlich für ein atomares Endlager geeignet oder nicht? Dazu haben Geologen unterschiedliche Meinungen. Foto: red

23.03.2017

Experte hält Atommülllager für "machbar"

Der Geologieprofessor Harald Dill aus Naila sagt, die nötige Gesteinstiefe sei im Fichtelgebirge vorhanden. Das Landesamt dagegen schließt ein Endlager aus. » mehr

Atommüll-Endlagersuche

09.03.2017

Die Suche nach dem Endlager läuft an

Deutschland braucht ein Endlager für den strahlenden Abfall. Nun gibt es einen Gesetzentwurf für die mühsame Suche nach einem geeigneten Ort. » mehr

Nach Ansicht von Landrat Dr. Karl Döhler wird das Fichtelgebirge von einem Atommüll-Endlager verschont bleiben.

27.07.2016

Landrat rät zur "wachsamen Gelassenheit"

Dr. Karl Döhler glaubt, dass das Fichtelgebirge schon frühzeitig bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll ausscheidet. Dafür spreche eine ganze Menge. » mehr

Wo der hoch radioaktive Atommüll einmal auf Ewigkeiten gelagert wird, muss noch geprüft werden. Foto: dpa

31.05.2016

Es gibt noch keine Endlager-Suche

Laut Pressesprecher der Kommission beginnt die Standortsuche 2017 oder 2018 in ganz Deutschland. Die hoch radioaktiven Abfallstoffe werden ab 2050 endgelagert. » mehr

Brigitte Artmann und Wolfgang Müller informierten über die Suche nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager.

30.05.2016

Horrorvision vom Endlager in der Region

Die Grünen Brigitte Artmann und Wolfgang Müller informieren über die Suche nach einem Standort. Auch das Fichtelgebirge ist noch immer "im Rennen". » mehr

So hat es im Stollen Christa bei Großschloppen ausgesehen. Dort befand sich in den 1980er-Jahren die größte Uranschürfstätte Bayerns. Foto: Archiv

18.04.2016

Der sicherste Ort der Welt

Bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll gerät das Fichtelgebirge in den Fokus. Mit Strahlung haben die Menschen hier schon immer zu tun. Aber nicht nur mit natürlicher. » mehr

Abgebrannte Brennelemente aus dem Atomkraftwerk in Temelin könnten in Zukunft in einem Endlager im nahen Westböhmen gelagert werden.

10.01.2016

Protestmarsch gegen Endlager für Atommüll

300 Tschechen demonstrieren gegen eine geplante Deponie in Westböhmen. Zwei von sieben möglichen Standorten befinden sich rund 100 Kilometer östlich von Marktredwitz. » mehr

Behälter mit hoch radioaktiven Abfällen (hinten) im atomaren Zwischenlager in Gorleben im Blickfeld einer Überwachungskamera. Die Suche nach einem atomaren Endlager in Deutschland beginnt von Neuem. Kreisrätin Brigitte Artmann fürchtet, dass das Fichtelgebirge hier wieder in den Fokus rückt.	Foto: Archiv

02.10.2015

Furcht vor Atommüll wächst

Die Vorbereitungen für die Suche nach einem Endlager beginnen. Kreisrätin Artmann schlägt Alarm: Das Fichtelgebirge könnte wieder als Standort in den Fokus rücken. » mehr

16.11.2013

Erkenntnisse sprechen gegen atomares Endlager

Das Weißenstädter Bohrloch ist eine regelrechte Fundgrube für Wissenschaftler aus ganz Deutschland. » mehr

Ihn will keiner vor der Haustür haben: den Atommüll.

20.04.2013

Strahlende Aussichten

Die Suche nach einem Endlager drängt: Die Gesteine Ton, Granit und Salz könnten den Atommüll einschließen. Im Fichtelgebirge ist man gewarnt. Dass das Landesamt für Umwelt Granit für ungeeignet hält, ... » mehr

24.04.2013

Jaschke widerspricht Schöffel

In der Ausgabe vom 20. April hatte die Frankenpost unter dem Titel "Strahlende Aussichten" über die Suche nach einem Endlager für Atommüll berichtet und eine Karte veröffentlicht, die bayerische Gegen... » mehr

Edvard Sequens

26.09.2012

Suche nach Endlager

Temelin - Auch in der Tschechischen Republik läuft die Suche nach einem Endlager für ausrangierte Kernbrennstäbe. » mehr

Terporten-Löhner

12.11.2011

Naturschützer sehen in Endlager "Todesstoß"

BN-Vorsitzender warnt, den Atommüll im Fichtelgebirge einzubunkern. Die geologische Beschaffenheit des Granits hier sei völlig ungeeignet. » mehr

^