Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

DOSSIER - FRANKENWALD AUF DEM WEG ZUM NATIONALPARK

Nationalpark-Gegner organisieren sich

Am Mittwochabend hat sich in Neuengrün der Verein "Unser Frankenwald" gegründet. Vorsitzender ist der Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld aus Presseck. Er mahnt zur Disziplin. » mehr

Die frisch gewählte Vorstandschaft des Vereins "Unser Frankenwald" posierte am Mittwochabend zum ersten Mal gemeinsam für Fotos. Foto: Julia Knauer
Ein Nationalpark Frankenwald ist weiter umstritten. Die Bürgermeister aus Wallenfels und Steinwiesen wollen unter allen Umständen verhindern, dass er gegen die betreffenden Gemeinden etabliert werden kann.	Foto: dpa

21.06.2017

Bürgermeister fordern Veto-Recht

Die Bürgermeister aus Steinwiesen und Wallenfels wollen nicht, dass über die Köpfe ihrer Bürger hinweg ein Nationalpark beschlossen werden kann. » mehr

Rege Diskussion um den Frankenwald: Damit ein Konzept für einen möglichen Nationalpark erstellt werden kann, müssen die örtlichen Entscheidungsträger zustimmen. Aber selbst wenn das geschieht, ist noch lange nichts entschieden.	Foto: Thomas Kraemer

20.06.2017

Nationalpark: Entscheidung lässt auf sich warten

Welche Region bekommt den dritten Nationalpark in Bayern? Im Juli will die Landesregierung den Anwärterkreis festlegen. Greenpeace hat einen Wunschkandidaten. » mehr

Wird der Frankenwald zum Nationalpark? Das Für und Wider soll ausgiebig diskutiert werden. Konkrete Aussagen soll eine Infoveranstaltung mit Umweltministerin Ulrike Scharf am 2. Juni bringen. Dann will man in den Dialogprozess einsteigen. An dessen Ende soll eine einzige Frage übrig bleiben: Kann man für einen Nationalpark Frankenwald sein - ja oder nein?	Foto: Archiv

19.06.2017

Wenig Zuspruch für Nationalpark Frankenwald

Im Dialogverfahren, das die Diskussionen um einen möglichen Nationalpark Frankenwald bündelt, bemühen sich alle Beteiligten um eine positive Gesprächskultur. Der Kronacher Landtagsabgeordnete Jürgen ... » mehr

Ein Vater schaut mit seiner Tochter vom Arber auf den Nationalpark Bayerischer Wald. Die Besucherzahlen sind dort in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Das liegt nicht zuletzt an der guten touristischen Infrastruktur.	Foto: dpa

18.06.2017

FDP spricht votiert gegen Nationalpark

Die FDP Oberfranken hat sich in ihrer Vorstandssitzung am Mittwoch in Kulmbach klar gegen den angedachten Nationalpark Frankenwald ausgesprochen. » mehr

Abgestorbene Fichten zwischen grünen Buchen in einem Teil des Nationalparks Bayerischer Wald. Dem geschulten Auge fallen sie auf.	Fotos: Bianca Hennings

13.06.2017

Der Versuch, ein heißes Eisen abzukühlen

Waldbesitzer aus dem Frankenwald erhalten im Bayerischen Wald Infos aus erster Hand. Im Nationalpark wird klar: Sollte er hier kommen, braucht man ein eigenes Konzept. » mehr

Für die einen ein Märchenwald, für die anderen eine Katastrophe: das Urwaldgebiet Mittelsteighütte im Bayerischen Wald.

13.06.2017

In guter Nachbarschaft mit dem Nationalpark

In der Kreisstadt Regen im Bayerischen Wald warten Vertreter der zwei an den Nationalpark angrenzenden Waldbesitzervereinigungen (WBVen), von der Bürgerbewegung zum Schutz des Bayerischen Walds und vo... » mehr

Rege Diskussion um den Frankenwald: Damit ein Konzept für einen möglichen Nationalpark erstellt werden kann, müssen die örtlichen Entscheidungsträger zustimmen. Aber selbst wenn das geschieht, ist noch lange nichts entschieden.	Foto: Thomas Kraemer

13.06.2017

Diskussion über Nationalpark

Zu einer Zukunftswerkstatt „Nationalpark Frankenwald – Status quo“ lädt der Landtagsabgeordnete Alexander König (CSU) am Montag ab 19 Uhr ins Philipp-Wolfrum-Haus in Schwarzenbach am Wald, Marktplatz ... » mehr

Rege Diskussion um den Frankenwald: Damit ein Konzept für einen möglichen Nationalpark erstellt werden kann, müssen die örtlichen Entscheidungsträger zustimmen. Aber selbst wenn das geschieht, ist noch lange nichts entschieden.	Foto: Thomas Kraemer

09.06.2017

Entscheidung fällt in der Region

Ob der Frankenwald ein Nationalpark werden soll, ist noch lange nicht klar. Aktuell läuft der Dialog, erst dann kann ein Konzept entstehen. » mehr

Die Lichtenberger Burg in der Abendsonne: Sollten tatsächlich Hängebrücken übers Höllental realisiert werden, könnte man zu Fuß hinüber spazieren. Eine solche Attraktion würde aus Sicht des Frankenwaldvereins-Hauptvorsitzenden Dieter Frank wesentlich mehr für den Tourismus bringen als die Ausweisung von Teilen des Frankenwalds zum Nationalpark. Foto: Andrea Hofmann

01.06.2017

"Schlimm wäre eine Spaltung der Region"

Die Nationalpark-Diskussion fängt gerade richtig an. Dieter Frank, Vorsitzender des Frankenwaldvereins, macht sich dabei vor allem Sorgen um den Zusammenhalt. » mehr

Ein Idyll im Frankenwald ist das Steinachtal mit der Steinachklamm unterhalb des Pressecker Ortsteils Wildenstein.	Foto: Richard Seuß

01.06.2017

"Schlimm wäre eine Spaltung der Region"

Die Nationalpark-Diskussion fängt gerade richtig an. Dieter Frank, Vorsitzender des Frankenwaldvereins, macht sich dabei vor allem Sorgen um den Zusammenhalt. » mehr

Hat einen schweren Stand: Jürgen Baumgärtner vor den Landwirten beim Bauerntag in Haig. Foto: Bianca Hennings

31.05.2017

Ein Seitenhieb und ein Dementi

Landtagsabgeordneter Baumgärtner behauptet, sein Kulmbacher Kollege habe in Sachen Nationalpark vorgegriffen. Lerchenfeld weist die Vorwürfe entschieden zurück. » mehr

Blick zu den Baumkronen im Frankenwald

29.05.2017

Waldbesitzer lehnen Nationalpark Frankenwald ab

Waldbesitzer in Oberfranken formieren sich gegen einen möglichen Nationalpark im Frankenwald. » mehr

Ralf Kremer (Mitte) hatte nach Neuengrün eingeladen. Die Nachricht, dass der Frankenwald in die Diskussion um einen dritten bayerischen Nationalpark aufgenommen werden soll, sorgt vor allem bei den Sägewerks- und Privatwaldbesitzern sowie bei Forstdienstleistern für Unmut.	Foto: Sandra Hüttner

24.05.2017

Viele Fragen rund um den Nationalpark

Kritiker treffen sich in Neuengrün. Das Wirtshaus dort platzt aus allen Nähten. Die Abgeordneten von Lerchenfeld und Adelt sind gegen das Projekt. » mehr

Wird der Naturpark Frankenwald auch Nationalpark? Seit Donnerstag wird das Thema vielerorts diskutiert. Dabei liegen die meisten Fakten noch gar nicht auf dem Tisch, zum Beispiel wo das mögliche 10 000 Hektar große Gebiet liegen könnte. Aufschluss geben soll eine Informationsveranstaltung am 2. Juni mit der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf.	Foto: Günter Nietert

23.05.2017

Holzindustrie versus Tourismus

Hiesige Politiker halten wenig von einem Nationalpark im Frankenwald. Das Gebiet könne auch ohne den Landkreis Kulmbach auskommen, heißt es aus Kronach. » mehr

Wird der Frankenwald zum Nationalpark? Das Für und Wider soll ausgiebig diskutiert werden. Konkrete Aussagen soll eine Infoveranstaltung mit Umweltministerin Ulrike Scharf am 2. Juni bringen. Dann will man in den Dialogprozess einsteigen. An dessen Ende soll eine einzige Frage übrig bleiben: Kann man für einen Nationalpark Frankenwald sein - ja oder nein?	Foto: Archiv

22.05.2017

Licht und Schatten

Für die einen ist ein möglicher Nationalpark Frankenwald eine riesige Chance, andere haben Angst. Über was man eigentlich diskutiert, wird am 2. Juni klarer. » mehr

22.05.2017

Kritiker laden schon heute zur Diskussion

Forstunternehmer und Betreiber von Sägewerken wenden sich massiv gegen die Pläne. Kurzfristig setzen sie einen Infoabend an - viele wollen in Neuengrün dabei sein. » mehr

Frankenwald

Aktualisiert am 18.05.2017

Der Frankenwald soll Nationalpark werden

Umweltministerin Ulrike Scharf will einen Vorschlag ihres Landtagskollegen Jürgen Baumgärtner prüfen lassen. Nicht nur der Tourismus könnte davon enorm profitieren. » mehr

Interview: mit dem Kronacher Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner

18.05.2017

"Der Frankenwald ist ein Schatzkästchen"

10 000 Hektar Staatswald sollen zum Nationalpark werden. Das ist eine einmalige Chance für die Region, meint Abgeordneter Jürgen Baumgärtner. » mehr

18.05.2017

Naturschützer reagieren skeptisch

Laut BN ist der Frankenwald "aus fachlichen Gründen" eher ungeeignet als Standort für einen Nationalpark. Die Opposition im Landtag übt ebenfalls Kritik. » mehr

18.05.2017

Bürgermeister sehen großes Potenzial

Der Nationalpark würde vermutlich fünf Kommunen berühren. Die Rathauschefs stehen dem positiv gegenüber – und schmieden auch schon erste Pläne. » mehr

^