Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Hof

Die Baustellen-Zeit hat begonnen

Seit einigen Tagen sehen Autofahrer wieder rot-weiß: Stadt und Stadtwerke haben die Tiefbau-Saison eingeläutet. Das sorgt auch im Stadtrat für Gespräche.



Schwierig einsehbar, aber nur noch wenige Wochen lang ein Ärgernis: Die Saalebrücke in der Oberkotzauer Straße ist bis Ende Mai halbseitig gesperrt.
Schwierig einsehbar, aber nur noch wenige Wochen lang ein Ärgernis: Die Saalebrücke in der Oberkotzauer Straße ist bis Ende Mai halbseitig gesperrt.   » zu den Bildern

Hof - "An das Tempo 30 in der Oberkotzauer Straße hält sich kein Mensch", sagt Aytunc Kilincsoy. Obwohl Schilder auf das temporäre Tempolimit hinwiesen, rasten vor allem Lkw durch die Straße, sodass Kilincsoy nicht einmal mehr seine Katze nach draußen lassen möchte. Dass hier überhaupt viel Verkehr ist, ist einer Baustelle geschuldet: Die Stadt Hof erneuert die Ostpreußenstraße von der Siebenbürgen- bis zur Sudetenstraße. Sie ist eine der ersten Straßenbaustellen der Saison - und wird nicht die letzte bleiben. Einen Wunsch Aytunc Kilincsoys zu dieser Baustelle lehnte die Verwaltung jedoch ohne große Worte ab.

Nein, man könne keine andere Umleitungsstrecke mehr einrichten, bekam er zur Antwort. "Und das Tempo 30 dort gilt für alle. Wer sich nicht daran hält, begeht eine Verkehrswidrigkeit", ergänzte Herbert Groh vom Hofer Bauamt. Seit Anfang des Monats laufen die Arbeiten auf dem 150 Meter langen Abschnitt, bis zum 26. Mai sollen sie abgeschlossen sein. Bis dahin werden einige Meter weiter in Richtung Ascher auch noch einige Warnbaken in ganz anderer Sache stehen.

 

Die Saalebrücke in der Oberkotzauer Straße kurz vor der Einmündung in die Ascher Straße ist halbseitig gesperrt. Eine Brückenprüfung hatte ergeben, dass das Bauwerk bald saniert werden müsste. So hat die Stadt, wie berichtet, beschlossen, zunächst die Traglast der Brücke einzuschränken - und daher die halbseitige Sperrung veranlasst. Der Sanierungsgedanke war in den Haushaltsberatungen im Januar dem Rotstift zum Opfer gefallen - zumindest vorerst: Da Brückensanierungen teuer sind und die Kommunen im Land in den nächsten Jahren mit zahlreichen notwendigen Sanierungen rechnen, wolle man vorerst warten, ob nicht ein staatliches Förderprogramm für derartige Ausbesserungsarbeiten ins Leben gerufen wird, das war damals die einhellige Meinung des Hofer Hauptausschusses. Momentan zumindest ist noch kein derartiges Programm in Aussicht. So wird die Erneuerung in diesem Jahr nicht ausgeführt, teilt das Hofer Bauamt auf Anfrage mit. Die halbseitige Sperrung soll aber nicht von Dauer sein, beruhigen die Verantwortlichen: Um die Umleitungsstrecke für die Baustelle Ostpreußenstraße auch für den Schwerlastverkehr freigeben zu können, hat man die Brücke halbseitig gesperrt. Ende Mai soll die Einschränkung aufgehoben werden, dann gilt wieder eine Beschränkung bis zu 24 Tonnen.

 

Seit Dienstag ist die Lessingstraße zwischen Klostertor und Kreuzung Sigmundsgraben einseitig gesperrt. Die Stadtwerke-Tochter HEW erneuert die Gas- und Wasserleitungen. Der Verkehr stadteinwärts wird während der Arbeiten über den Schützenweg umgeleitet - oder, vom Schützenweg her kommend, am Nadelöhr auf der Kreuzung vorbei und durch den Sigmundsgraben über die Ludwigstraße. Stadtauswärts kann die Lessingstraße befahren werden. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum 9. Juni dauern, haben die Stadtwerke vor Baubeginn mitgeteilt.

 

Nächsten Mittwoch wird zudem die Wirthstraße wegen Bauarbeiten für einen Tag gesperrt. Die Stadtwerke bitten um Beachtung, dass die Busse der Linie 7 und 15 jeweils über die Dr.-Bonhoeffer-Straße fahren.

 

Von Samstag bis Dienstag wird zudem die Pfarr auf einer Länge von etwa 25 Metern halbseitig gesperrt. Die Stadt muss dort einen Gully erneuern.

 

Die Untere Steinerne Brücke steht schon länger auf der Sanierungsliste der Stadt. Am 15. Mai sollen hier die Arbeiten beginnen. Bis Anfang Dezember soll der erste Abschnitt fertiggestellt sein; Restarbeiten werden dann, allerdings ohne Sperrung für den Verkehr, nächstes Jahr gemacht.

 

Einer weiteren Anfrage aus dem Bauausschuss gab die Verwaltung in dieser Woche einen Korb: Christine Schoerner, Grüne, hatte angeführt, dass die Ortsdurchfahrt von Eppenreuth besonders tiefe Schlaglöcher aufweise. Sie fragte, ob man das nicht im Rahmen des Asphaltprogramms oder der Sofortmaßnahmen nach dem Winter angehen könnte. "Kleinere Schäden werden behoben", versprach Herbert Groh vom Bauamt. Allerdings ergebe es mehr Sinn, zu überlegen, ob man die Straße generell ausbessern kann. Im Rahmen der Straßenerhaltungsstrategie wird das zumindest in diesem Jahr nicht mehr erfolgen: Wie berichtet, sind für den Sommer 14 Straßenabschnitte im Stadtgebiet angekündigt.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2017
19:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Autofahrer Aytunc Kilincsoy Baubehörden Baustellen Brücken Christine Schoerner Stadträte und Gemeinderäte Stadtwerke
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schwerpunkt "Vertl": Die Hälfte der Stellen im Stadtgebiet, die im Sommer ausgebessert werden sollen, liegt im Hofer "Vertl". Ausbesserungen in ein und derselben Straße werden abschnittsweise gemacht - des Verkehrs wegen.

05.04.2017

Neuer Belag für 14 Hofer Straßen

Die Stadt bessert im Sommer turnusmäßig besonders schlechte Straßenabschnitte aus. Doch leidet das Programm unter dem Sparkurs. » mehr

In diesem Jahr bleibt die Grünfläche hinter dem historischen Rathaus noch unangetastet - nächstes Frühjahr soll es verspätet losgehen mit dem Anbau.	Foto: cp

07.06.2017

Der Anbau kommt - nur jetzt noch nicht

Die Erweiterung des Hofer Rathauses beginnt ein Dreivierteljahr später als geplant. Die Verwaltung betont die vielen Vorteile, die daraus entstehen - und entschuldigt sich. » mehr

Bleibt Brache: die ehemalige Hoftex-Fabrik in der Schützenstraße.	Foto: SöGö

25.04.2017

Stadtrat will Hof-Galerie schützen

Der Hofer Stadtrat verwehrt einem Investor seine Hilfe, in der Schützenstraße Wohnungen und Handel anzusiedeln. Es hagelt Vorwürfe ans Rathaus. » mehr

Gibt es die nötigen Fördermittel für den Abriss des Zentralkaufs? Diese Frage tauchte im Bauausschuss auf. Foto: Archiv

23.05.2017

Verkehrskonzept für Galerie-Baustelle steht

So umrunden Autofahrer die Baustelle Hof-Galerie: Der Bauausschuss segnet die Verkehrsführung während der Bauphase ab. Auch das Bahnhofsviertel ist betroffen. » mehr

So wie viele Kommunen im Landkreis (unser Bild entstand in Rehau) ersetzt auch die Stadt Hof - Straßenzug für Straßenzug - die alte Beleuchtung durch LED-Technik. Nun kam zum wiederholten Male die Frage auf, wer eigentlich alles mit bezahlen muss - und wer an den Einsparungen beteiligt wird.	Foto: Archiv cp

30.05.2017

Erneute Debatte wegen LED-Leuchten

Die Stadt lässt in zehn Straßenzügen die alten Laternen austauschen, die Anwohner müssen sich an den Kosten beteiligen. Sparen werden andere. » mehr

Schön sind sie nicht, die Toiletten im unteren Geschoss des Zentralkaufs - aber es gibt Situationen, da ist man nicht wählerisch. Dass mit dem Abriss des Gebäudes auch die öffentlichen WC-Anlagen ersatzlos wegfallen sollen, damit geben sich einige Stadträte nicht zufrieden.	Foto: Jochen Bake

19.04.2017

Die Not mit der Notdurft

Wenn der Zentralkauf abgerissen wird, fehlen öffentliche Toiletten in dem Bereich. Über die Idee eines Klo-Wagens am Sonnenplatz aber rümpft man im Rathaus die Nase. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald - Bilder Teil 3

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald | 26.06.2017 Schwarzenbach am Wald
» 35 Bilder ansehen

Park & Rock Marktredwitz

Park & Rock Marktredwitz | 26.06.2017 Marktredwitz
» 25 Bilder ansehen

11. Kinderturnolympiade in Berg

11. Kinderturnolympiade in Berg | 26.06.2017 Berg
» 12 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2017
19:45 Uhr



^