Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSturmtief ThomasSelber WölfeGerchRathaus-Anbau

Marktredwitz

B 303

Ausbau: Bahnstrecke weicht der Bundesstraße

Auf einer Länge von drei Kilometern wird die B 303 einen autobahnähnlichen Zustand erhalten. Bei Lorenzreuth entsteht eine Kleeblatteinfahrt.



Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. 	Foto: Miedl
Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. Foto: Miedl  

Marktredwitz - Wenn alles normal läuft, werden in etwa zwei Jahren die Arbeiten für den Ausbau der Bundesstraße 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet beginnen. Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder und der Leiter der Tiefbauabteilung der Stadtverwaltung, Oskar Steinbrecher, stellten die Vorentwurfsplanung vor. Demnach erhält die B 303 ab der Einmündung zur Bayreuther Straße auf einer Länge von drei Kilometern in Richtung zur A 93 einen sogenannten vierstreifigen autobahnähnlichen Ausbau. Das bedeutet, dass die Fahrbahn im Gegensatz zur Strecke von Marktredwitz nach Wunsiedel in der Mitte getrennt wird. Außerdem gibt es auf beiden Seiten jeweils zwei Meter breite Randstreifen.

Auf der B 303 sind bei der Einfahrt Marktredwitz-West täglich 15 600 Fahrzeuge unterwegs, ein großer Teil davon fährt weiter in Richtung A 93.

Die ursprünglichen Planungen hatten vorgesehen, dass Marktredwitz nur noch zwei Ausfahrten behalten sollte. "Die Anschlussstelle Lorenzreuth wäre aufgelöst worden, weil diese zu nah an der zur B 15 liegt", erläuterte die Oberbürgermeisterin. Eine von der Stadt Marktredwitz veranlasste Verkehrszählung im Oktober habe Zahlen ans Licht gebracht, die es nun doch rechtfertigten, "Lorenzreuth" zu behalten. Demnach rollen auf der Lorenzreuther Straße täglich 6800 Fahrzeuge und auf der B 15 knapp 4200.

Wegen des Ausbaus der B 303 muss auch die Bahnlinie Marktredwitz-Eger in Richtung Süden verlegt werden. Die Straßenkreuzung B 303/A 93 soll nach den bisherigen Plänen kleeblattförmig ausgebaut werden. "Dadurch muss niemand mehr links abbiegen, wenn er zum Beispiel in Richtung Hof fahren will", sagt Steinbrecher.

Etwas anders aussehen wird die Auffahrt von der Bayreuther Straße zur Bundesstraße. Hier muss, wie Steinbrecher anhand eines Planes zeigte, der Kurvenradius erweitert werden.

Der Ausbau der B 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet ist in der vordringlichen Planung im Bundesverkehrswegeplan. Die vom Staatlichen Bauamt stammenden Vorplanungen werden demnächst im Stadtrat erörtert und anschließend an das Bundesverkehrsministerium nach Bonn weitergegeben. Hier wird über die Mittelfreigabe entschieden. Danach folgt die Planfeststellung, bei der die Bürger und die Träger öffentlicher Belange angehört werden. M. Bäu.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bundesstraßen Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Lorenzreuth Schienenstrecken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) zeichnete verdiente Marktredwitzer aus (von links): Günther Leygeber, Thomas König, Günther Karl, Klaus Haussel, Hildegard Mühlhöfer, Dr. Birgit Seelbinder und Elsa Richter. Fotos: Florian Miedl

12.01.2017

Menschen, die eifrig anpacken

Oberbürgermeister Oliver Weigel zeichnet beim Neujahrsempfang engagierte Bürger aus. Die Marktredwitzer arbeiten seit über 25 Jahren ehrenamtlich. » mehr

Das alte Groschlattengrüner Feuerwehrhaus am Brunnenweg hat bald ausgedient. Mehrheitlich gab der Gemeinderat grünes Licht für einen von der Feuerwehr eingereichten Antrag auf einen Neubau. Foto: Werner Robl

09.11.2016

Das neue Fahrzeug ist schon da

Mit der Genehmigung des Bauantrages geht für die Groschlattengrüner nun noch ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Die Feuerwehr bekommt auch ein neues Gerätehaus. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel (Mitte) bezeichnet den Standort Rathaushütte als gute Wahl. Genauso sehen es Justizminister Winfried Bausback (rechts) und Justiz-Ministerialrat Gregor Eisenhuth. Foto: Florian Miedl

03.03.2016

JVA kommt nach Lorenzreuth

Wenn alles gut läuft, können die Häftlinge 2022 in die neue Haftanstalt einziehen. Noch heuer soll der Architektenwettbewerb beginnen. » mehr

Das Brünnerl ist momentan nur über das Bahngleis zu erreichen. Rundherum sieht es nach den Arbeiten der Bahn aus wie auf einem Schlachtfeld. Foto: Gisela König

12.04.2016

Schlachtfeld rund um das Brünnerl

Im Auftrag der Bahn fällt ein Unternehmen "In der Lohe" fast alle Bäume. Naturliebhaber sind empört. Kritik äußert auch der Oberbürgermeister. » mehr

Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lorenzreuth: von links Stadtbrandinspektor Harald Fleck, Jonas Wunderlich, Reinhold Fritsch, Richard Königsberger, Manuel Heindl, Andreas Zittlau, Matthias Heißinger, Bürgermeister Horst Geißel und Kreisbrandmeister Alexander Letz. Foto: Klaus Müller

23.02.2017

Digital geht vieles leichter

Die Feuerwehr Lorenzreuth hat sich rasch an die neue Technik gewöhnt. 49 Mal rückte die Wehr im vergangenen Jahr aus. Kommandant Heißinger wünscht sich mehr Aktive. » mehr

Bärbel Willsch hat als Nachfolgerin von Gerhard Mundel die Leitung des Marktredwitzer Standesamts übernommen. Zusammen mit Oberbürgermeister Oliver Weigel stellte sie den Jahresbericht 2016 vor.	Foto: ryb-

18.02.2017

Baby-Boom in Marktredwitz

2016 gibt es in der Stadt so viel Nachwuchs wie seit fast 20 Jahren nicht mehr. Die Zahl der Einwohner steigt auch dank vieler Zuzüge auf mittlerweile 17 278. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Angelina Kuhl

Junge Bodybuilderin aus Selb | 22.03.2017 Selb
» 5 Bilder ansehen

Isartaler Hexen live in Schwingen

Die Isartaler Hexen live | 19.03.2017 Schwingen
» 22 Bilder ansehen

SG Regnitzlosau - FC Eintracht Münchberg

SG Regnitzlosau - FC Eintracht Münchberg | 19.03.2017
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr



^