Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSturmtief ThomasSelber WölfeGerchRathaus-Anbau

Meinungen

Kommentar

Tiefe Krater

Der Einsturz der alten Energiewelt hinterlässt in den Bilanzen der großen Versorger tiefe Krater. Besonders hart hat es Eon mit 16 Milliarden Euro Verlust im letzten Jahr getroffen. Ein unglaublich hoher Fehlbetrag, einmalig in der Geschichte des Unternehmens.



Der Einsturz der alten Energiewelt hinterlässt in den Bilanzen der großen Versorger tiefe Krater. Besonders hart hat es Eon mit 16 Milliarden Euro Verlust im letzten Jahr getroffen. Ein unglaublich hoher Fehlbetrag, einmalig in der Geschichte des Unternehmens. Das gewaltige Minus ist nur zu verkraften, weil der Konzern über viele Jahrzehnte hinweg prächtig verdient hat. Energieversorger waren Geldmaschinen, die ständig Rekordprofite produzierten. Mächtig, stolz, scheinbar unangreifbar. Dann kam Angela Merkel, die über Nacht die Energie-Revolution ausrief - für die Versorger war nichts mehr wie vorher. Zu lange hatten sie sich auf ihrer konventionellen Energie-Strategie ausgeruht. Merkel muss sich den Vorwurf gefallen lassen, die Energie-Welt mit überzogener Eile umgekrempelt zu haben, was zu enormen volkswirtschaftlichen Schäden führte. Die Versorger wiederum haben zu wenig Anstrengungen unternommen, um schneller von Kohle und Atom loszukommen. Aus den goldenen Zeiten von einst sind nun graue Tage geworden, in denen es ums nackte Überleben geht. Mit der Aufspaltung des Konzerns und der Neugründung von Uniper hat Eon Lasten und Chancen unternehmerisch neu definiert. Ein Experiment mit ungewissem Ausgang: Niemand weiß, ob die zentralen Versorger die Energiewende mit ihren vielen dezentralen Strukturen tatsächlich hinkriegen. Dass auch die Aktionäre leiden müssen, denen die Dividende mehr als halbiert wurde, ist wohl selbstverständlich. Die Bilanz ist eine Zäsur, die den Weg in die neue Energie-Welt frei macht, sagt Konzernchef Johannes Teyssen. Wir werden sehen. Roland Töpfer

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 03. 2017
23:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bundeskanzlerin Angela Merkel Eon AG Johannes Teyssen Unternehmensbilanz Versorgungsunternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Von Christian Gottschalk

17.03.2017

Klare Kante

Wer des Abends mit der Fernbedienung in der Hand durch die Talkshow-Angebote der Republik zappt, für den ist der neueste Trend der politischen Erregungsrhetorik schon fast ein alter Bekannter. Die klare Kante drängt es i... » mehr

lessing_150311

15.03.2011

Auslaufmodell

Der Abgesang auf die Atomkraft hat begonnen. Selbst diejenigen, die sich bisher standhaft und recht erfolgreich gegen jeden Fortschritt auf dem Energiemarkt gestemmt haben, geraten ins Wanken. » mehr

fpkoo_hanel_280910

06.11.2010

Das Laufzeit-Geschenk

Dieses Bild spricht Bände: Die Kanzlerin hält, tief zufrieden lächelnd, ein Schnapsglas hoch, und auch der Kleiderschrank von einem Mann neben ihr, er kann sich geradezu ausschütten vor Lachen, hebt das Gläschen. » mehr

Walter Hörmann zur K-Frage in der SPD

22.11.2016

Merkels Herausforderer

Na klar, vor der Wahl würden Sigmar Gabriel wie Martin Schulz sich alle Optionen offenhalten. Wirklich wahrscheinlich aber ist ein explizit linkes Projekt mit keinem der beiden Sozialdemokraten, kommentiert Walter Hörman... » mehr

Thomas Scharnagl zur Einigung auf Steinmeier

14.11.2016

Vernunft siegt

Deutschland ist längst kein Land der Dichter und Denker, sondern der Hetzer und Schwätzer. Europa entwickelt sich vom Kontinent der Großzügigkeit, der Offenheit, der Toleranz, zu einer Versammlungsstätte immer überhitzte... » mehr

Thomas Scharnagl zur Suche nach dem Bundespräsidenten

08.11.2016

Unwürdiges Gerangel

Er sieht oft so ein bisschen wie ein englischer Lord aus, trägt ein Cord-Jackett mit ledernen Ärmelschonern, wird von einem leichten Tabakgeruch umweht, sitzt gerne in einem dicken dunklen Ledersessel - und ist sehr, seh... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frühlingsmarkt in Selb

Frühlingsmarkt in Selb | 26.03.2017 Selb
» 37 Bilder ansehen

Finger und Kadel live im 7one

Finger und Kadel live im 7one | 26.03.2017 Tirschenreuth
» 20 Bilder ansehen

Kreisliga Hof: FC Wüstenselbitz - FC Rehau 1:0

Kreisliga Hof: FC Wüstenselbitz - FC Rehau 1:0 | 26.03.2017 Wüstenselbitz
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 03. 2017
23:03 Uhr



^