Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSelber WölfeGerchAktiv und gesund

Aus der Region

Auseinandersetzungen zwischen Auer Fußball-Fans und Polizei

Fans des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue haben sich am Rande des Ligaspiels beim 1. FC Nürnberg (1:2) am Samstag Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.



Nürnberg – Nach Angaben der Polizei Mittelfranken vom Sonntag wurden dabei fünf Beamte verletzt. Demnach habe ein 30-jähriger Auer Fan auf dem Weg aus dem Stadion die Polizisten angegriffen und mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen.

"Der Beschuldigte konnte nur durch Einsatz unmittelbaren Zwanges zu Boden gebracht werden", hieß es in der Pressemitteilung. In diesem Moment seien die Polizisten von mehreren Dutzend Auer Fans angegriffen worden. Die Beamten hätten daraufhin unter anderem Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt, um sich zu wehren.  

Der Beschuldigte habe sich gegen seine Festnahme gewehrt und versucht, einem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen. Auch auf der Polizeiwache habe der alkoholisierte Beschuldigte die Polizisten weiter beleidigt und bespuckt. Er soll fünf Beamte verletzt haben. Gegen ihn werde unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

Derweil hat die Fanbetreuung des FC Erzgebirge Aue angekündigt, Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg gegen Unbekannt zu stellen. Ein auf den Internetplattformen Youtube und Facebook aufgetauchtes Video zeigt, wie mehrere Polizisten eine Person in einem lilafarbenen Shirt zu Boden drücken. Zudem sei zu sehen, wie ein Polizist den Fan tritt. Warum, ist nicht zu erkennen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2017
22:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
1. FC Nürnberg Angeklagte Auseinandersetzung Erzgebirge Aue Facebook Fans Polizei Polizistinnen und Polizisten YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sonntagmorgen 10.15 Uhr, Spurensicherung am Tatort: Derzeit ist ein Betreten verboten.	Fotos: Friedrich/Rosenbusch

08.05.2017

Tödlicher Herzinfarkt nach Schlägerei

Nach einem Streit im Coburger Steinweg stirbt ein 35-Jähriger. Vier Personen sind zunächst in Haft. Am Abend bestätigt die Polizei die Todesursache. Trotzdem bleiben viele Fragezeichen. » mehr

Toter im Steinweg: Vier Personen in Haft

07.05.2017

Toter in Coburg: Vier Personen in Haft

Nach einem Streit im "Chicas" verstirbt ein 35-Jähriger. Die Umstände sind völlig unklar. Die Inhaberin der Bar spricht von fünf Videos, die alles festgehalten haben. Die Polizei hält sich bedeckt. » mehr

Polizei-Westen

03.03.2017

Polizist soll Sexualdelikt verübt haben

Am Donnerstagabend ist in Ludwigsstadt ein Mann vorläufig festgenommen worden. » mehr

Aktualisiert am 11.05.2017

Messer-Attacke: Ex-Frau schwer im Gesicht verletzt

Wegen versuchten Mordes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 48-jährigen Mann, der am Mittwochabend seine von ihm getrennt lebende Ehefrau vor dem Alten Schützenhaus in Coburg schwer verletzt hat. » mehr

03.05.2017

Mordprozess: Bundesgerichtshof weist Revisionen ab

Das Urteil des Coburger Landgerichts im Beiersdorfer Mordprozess ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hat die Revisionen der Angeklagten verworfen. » mehr

smiley display

10.05.2017

Mit mehr als 100 Sachen durch den Ort: Polizei stoppt Lkw-Raser

Mit rund 40 Stundenkilometern zu viel auf dem Tacho ist ein Lastwagen-Fahrer durch Zeyern im Landkreis Kronach gerast. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

LM5B3874.jpg

Hof-Galerie | 24.05.2017 Hof
» 15 Bilder ansehen

MadHouse Himmelfahrtskommando

MadHouse Himmelfahrtskommando | 25.05.2017 Marktredwitz
» 36 Bilder ansehen

Lamilux Classic

Lamilux Classics | 21.05.2017 Rehau
» 53 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2017
22:01 Uhr



^