Topthemen: ZentralkaufSpecial Olympics LandesspieleBusunglückNationalpark FrankenwaldStromtrasseGerch

Aus der Region

Lauter Knall: Bundeswehrjets durchbrechen Schallmauer über Franken

Der laute Knall zweier Überschalljets hat die Menschen in Aschaffenburg, Würzburg und Umgebung aufgeschreckt. Viele waren von einer Explosion ausgegangen.



Offenbach  - Zwei Bundeswehrjets haben am Freitagabend über der Grenzregion von Hessen und Bayern die Schallmauer durchbrochen und mit ihren Überschallknalls stellenweise für Verunsicherung gesorgt. Der laute Knall war beispielsweise in Aschaffenburg, Würzburg und Umgebung zu hören, wie die Polizei Unterfranken mitteilte. Aber auch in Teilen Hessens - zum Beispiel im Main-Kinzig-Kreis - habe die Polizei deshalb Anrufe registriert, sagte ein Sprecher des Präsidiums in Offenbach. "Da haben sich viele besorgte Bürger gemeldet." Sie seien von einer Explosion ausgegangen.

Nach Informationen der Polizei Mittelhessen führte die Flugroute der Bundeswehrjets über Fulda, Wetterau und Marburg in Richtung Bielefeld in Nordrhein-Westfalen.

Insgesamt habe sich die Aufregung aber in Grenzen gehalten, das Geräusch sei vielen Menschen noch vertraut, sagte der Polizeisprecher. Um die Aufregung zu dämpfen, berichtete die Polizei im Kurznachrichtendienst Twitter über den Vorfall und gab Entwarnung. Es bestehe keine Gefahr. Nach Angaben des Sprechers war der Knall besonders gut zu hören, weil wenige Wolken am Himmel waren. Auch ein Sprecher der Polizei Unterfranken sagte, dass der Knall an die hundert Kilometer weit entfernt zu hören gewesen sei.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2017
15:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Explosionen Franken Polizei Polizeipräsidium Mittelhessen Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

26.06.2017

Fakt oder Fake in der Flut der Nachrichten?

In Zeiten von Fake News und Vorwürfen an die "Lügenpresse" fällt der Umgang mit Medien wieder schwerer. Unsere Fortbildung soll Lehrern Orientierung bieten. » mehr

Fahrzeugbrand löschen

07.07.2017

Busfahrer löscht Brand noch rechtzeitig

Vier Tage nach dem schrecklichen Bus-Inferno bei Münchberg mit 18 Toten ist ganz in der Nähe schon wieder ein Bus in Brand geraten. Diesmal ging es aber gut aus. » mehr

Rettungshubschrauber der DRF.

07.07.2017

Falschmeldung: Großaufgebot sucht ertrinkendes Kind

Ein Anruf bei der Polizei löste einen Großeinsatz aus: Ein Mann meldete am Donnerstagabend per Telefon, dass in einem See im Kreis Lichtenfels ein Kind ertrinken würde. Der Alarm stellte sich Stunden später als Falschmel... » mehr

Eine Old Englisch Bulldogge (Archivbild) hat am Sonntag ein Kind in Weidach schwer verletzt.

15.06.2017

Bulldogge verletzt Mädchen schwer

Die Zweijährige wird in die Beine gebissen und kommt mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Dem Hundehalter droht ein Verfahren. » mehr

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug

13.06.2017

Unbekannter hängt IS-Flagge an Kirche auf

Ein Unbekannter hat eine Fahne, die anscheinend der IS-Flagge nachempfunden ist, an einer Kirche in Haßfurt befestigt. » mehr

13.06.2017

15-Jähriger baut Unfall mit 1,6 Promille

Mit 1,58 Promille im Blut hat ein 15-Jähriger am Montagabend einen Unfall auf einem Supermarkt-Parkplatz in Küps verursacht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Stammbach Fotograf: Gerhard Quick

Wiesenfest Stammbach | 23.07.2017 Stammbach
» 8 Bilder ansehen

Bayern1-Band Stammbach

Bayern1-Band in Stammbach | 21.07.2017 Stammbach
» 26 Bilder ansehen

35. Gealan Triathlon

35. Gealan Triathlon | 23.07.2017 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2017
15:14 Uhr



^