Topthemen: ZentralkaufSpecial Olympics LandesspieleBusunglückNationalpark FrankenwaldStromtrasseGerch

Länderspiegel

Tödlicher Badeunfall: Am Mittwoch beginnt der Prozess

Prozessauftakt ein Jahr nach dem Unglück: Am 19. Juli 2016 ertrank ein achtjähriger Junge im Hofer Freibad, genau ein Jahr später beginnt in Hof der Prozess gegen eine damalige Betreuerin.



  Foto: Archiv

Hof - Exakt auf den Tag ein Jahr nach dem tragischen Unfall, bei dem ein Achtjähriger im Hofer Freibad sein Leben verloren hat, soll vor dem Schöffengericht Hof die Schuldfrage geklärt werden. Am Mittwoch muss sich dort eine 28-Jährige wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Die junge Frau war eine der Betreuerinnen einer siebenköpfigen Kindergruppe, die an jenem Dienstagnachmittag, das Freibad betraten. Es handelte sich um Schüler der Hofer Christian-Wolfrum-Schule. Wenig später entdeckte eine andere Schwimmbadbesucherin den Jungen reglos in einem Becken. Sofort zog sie ihn aus dem Becken.

Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in eine Spezialklinik. Doch auch dort war sein Leben nicht zu retten; der Zweitklässler starb wenige Tage nach dem Unfall. Der Betreuerin wird nun vorgeworfen, den Achtjährigen in das 1,25 Meter tiefe Becken gelassen zu haben, obwohl sie wissen musste, dass der Junge Nichtschwimmer war. Zum Zeitpunkt des Unfalls trug er auch keine geeigneten Schwimmhilfen. Die Angeklagte ist bei der Diakonie Hochfranken angestellt, die mit der Freizeitbetreuung an der Hofer Schule beauftragt ist. Die Gerichtsverhandlung beginnt um 8.30 Uhr.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 07. 2017
10:10 Uhr

Aktualisiert am:
17. 07. 2017
16:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Diakonie Hochfranken gGmbH FP Badeunfall im Hofer Freibad Freibäder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Hofer Freibad.

Aktualisiert am 19.07.2017

Gerichtliche Verwarnung nach Drama im Hofer Freibad

Im Prozess um den tragischen Tod eines Achtjährigen im Hofer Freibad hat das Schöffengericht Hof die angeklagte Betreuerin wegen fahrlässiger Tötung verurteilt, von der Verhängung einer Strafe aber vorläufig abgesehen. » mehr

Crystal (unser Archivfoto stammt von der Polizei Selb) ist ein gefährliches Aufputschmittel und spiegelt damit gleichzeitig den Zeitgeist der Leistungsgesellschaft. Doch nicht jeder Konsument ist gleich für immer verloren. Wer aufhören will, findet Hilfe.

15.02.2016

Crystal bedeutet nicht das Ende

Das Aufputschmittel gilt als eine der zerstörerischsten Drogen. Doch unbemerkt von der Öffentlichkeit gelingt auch vielen Menschen der Ausstieg aus der Sucht. » mehr

Spendenschecks zum Auftakt: (von links) Andreas Pöhlmann, Sparkassen-Vorstandschef und Hilfe-für-Nachbarn-Vorsitzender, Roland Schöffel, stellvertretender Landrat des Landkreises Wunsiedel, Hans Pirthauer, Frankenpost-Chefredakteur und stellvertretender Vorsitzender von Hilfe für Nachbarn, Maximilian Brünnig und Vanessa Müller von der Jugend- und Auszubildendenvertretung der Sparkasse Hochfranken, Ralf Schwarz von der Bayernwerk AG, Michael Maurer, Schatzmeister von Hilfe für Nachbarn und Sparkassenvorstand, BRK-Präsident Theo Zellner, Marco Spörrer von der Firma Dachser, Werner Schrepfer, Diplom-Sozialpädagoge bei der Diakonie Hochfranken, der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Werner Mergner, Gründungsmitglied von Hilfe für Nachbarn.

12.11.2015

Kämpfer für mehr soziale Qualität

BRK-Präsident Theo Zellner eröffnet die neue Spendensaison bei Hilfe für Nachbarn. Die Aktion von Frankenpost und Sparkasse Hochfranken startet mit einem Rekord. » mehr

12.03.2015

,,Hilfe für Nachbarn"mit Rekordergebnis

Unsere Leser haben noch nie so viel gespendet wie im vergangenen Jahr: Mit rund 226 000 Euro verbucht die gemeinsame Aktion von Frankenpost und Sparkasse Hochfranken das beste Ergebnis in ihrer Geschichte. » mehr

Eloquent und schlagfertig: Dr. Eckart von Hirschhausen (rechts) sprach am Mittwochabend beim Neujahrsempfang der Diakonie Hochfranken.	Foto: Giegold

11.02.2015

Hirschhausen und die Glücksfalle

Philosophie gepaart mit Humor - der Kabarettist und Mediziner verrät, warum Menschen schnell unzufrieden werden. Er fordert eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft. » mehr

Sie bündeln ihre Kräfte im Verein "Hilfe für Nachbarn" (von links): Martin Abt, Dr. Oliver Bär, Otto Bayreuther, Dr. Karl Döhler, Michael Maurer, Hans Pirthauer Andreas Pöhlmann, Dr. Harald Fichtner, Bernd Würstl, Kirstin Weber, Thomas Heyland , Walter Pretsch und Dr. Friedrich Sticht (vorne).	Foto: Florian Miedl

25.06.2014

Erfolg lässt sich in Millionen messen

"Hilfe für Nachbarn" hat einen neuen Vorsitzenden: Andreas Pöhlmann, künftiger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochfranken, löst Bernd Würstl ab, der in den Ruhestand geht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

2017-07-25

Eröffnung der Bayreuther Festspiele |
» 19 Bilder ansehen

Zapp-Band im E-Werk Erlangen

Zapp-Band im E-Werk Erlangen | 20.07.2017 Erlangen
» 14 Bilder ansehen

35. Gealan Triathlon

35. Gealan Triathlon | 23.07.2017 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 07. 2017
10:10 Uhr

Aktualisiert am:
17. 07. 2017
16:27 Uhr



^