Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Selb

Aktuell gilt die Devise: Selb first

Die Selber SPD-Spitze zieht ein erstes Resümee nach der Neuorganisation der Polizei. Auffällig sei die sehr gute Polizeipräsenz in der Porzellanstadt.



Die Selber SPD freut sich über die jüngsten Erfolgsmeldungen der Polizeidienststellen, wie die Festnahmen mehrere Autoschieber bei Selb. Foto: Archiv
Die Selber SPD freut sich über die jüngsten Erfolgsmeldungen der Polizeidienststellen, wie die Festnahmen mehrere Autoschieber bei Selb. Foto: Archiv  

Selb - "Es hat sich gelohnt!" Mit diesen knappen Worten lässt sich das Ergebnis einer ersten Zwischenbilanz ein halbes Jahr nach der Neuorganisation der Polizei in Selb zusammenfassen. SPD-Ortvereinsvorsitzender Roland Graf hat jetzt auf die Aktionen und Bemühungen des letzten Jahres zurückgeblickt. Außer an die von 6000 Unterschriften getragenen Petition und die Demonstration mit weit über 1000 Teilnehmern erinnert Graf in einer Mitteilung der Selber SPD vor allem an die drei Fahrten nach München, als er gemeinsam mit Walter Wejmelka, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, im Innenausschuss des Landtages und im Innenministerium vorsprach.

Graf freut sich über die aktuellen Erfolgsmeldungen der Polizeidienststellen, beispielsweise über die Festnahmen mehrerer Autoschieber. "Die Einrichtung der neuen Fahndungseinheit in Selb haben von Anfang an alle politischen Kräfte in Selb einhellig begrüßt", betont Graf. Die gute Polizeipräsenz sei für ihn ein Grund für "reichlich Genugtuung, dass der von der Selber SPD federführend organisierte und massiv vorgetragene Protest jetzt seine Wirkung in der Praxis zeigt". Und Fraktionschef Wejmelka bestätigte in dieser Halbjahresbilanz: "Wir hatten im letzten Herbst prognostiziert: Die Stadt Selb steht vor dem sichersten Jahr ihrer Geschichte." Auch er empfinde Genugtuung. Die Mühen, aber auch den Ärger über das Auftreten mancher Münchner Politiker habe man rückblickend gerne in Kauf genommen, ergänzt Wejmelka. Mit diesem massiven Protest und Forderungen der Selber hätte man dort wohl nicht gerechnet: "Beim Boxen würde man sagen: Wir haben damit einen Wirkungstreffer erzielt." Obrigkeitshörigkeit sei damals die falsche Reaktion gewesen: "Wir haben die Füße jedenfalls nicht brav unter dem Tisch gelassen, und das kommt der Stadt heute zugute."

Graf und Wejmelka erhielten in den vergangenen Monaten zu diesem Thema jede Menge Rückmeldungen aus der Bevölkerung, heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei werde deutlich, dass den Menschen die enorme Präsenz an Streifenfahrzeugen auffällt. "Wenn es vielleicht bei den Einsatzplänen und Toureneinteilungen im Bedarfsfall aktuell so etwas wie eine ,Selb first'-Regel geben sollte: Uns kann es nur recht sein!", so Graf.

Wejmelka bittet in diesem Zusammenhang die Bevölkerung darum, in ihrer Wachsamkeit zu diesem Thema nicht nachzulassen, denn "die wahren Auswirkungen der Reform werden wir erst nach dem sogenannten Testjahr erkennen können". Er greift auch noch die Aussage aus München auf, dass für die Selber Bevölkerung nichts schlechter werden würde. "Bei persönlichem Gesprächsbedarf mit der Polizeiinspektion muss immer gewährleistet sein, dass dieser Kontakt in Selb stattfindet. Gegebenenfalls müssen die Mitarbeiter der Inspektion Marktredwitz nach Selb kommen."

Die beiden Stadträte bedankten sich auch bei der Vizepräsidentin der Landtages, Inge Aures, für ihre weiterhin großartige Unterstützung in München. Aures hätte Wort gehalten und frage weiterhin regelmäßig in München aktuelle Personalzahlen und zukünftige Personalplanungen ab, so erst jüngst mit einer Anfrage im Landtagsplenum, schreibt die SPD abschließend.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bevölkerung Festnahmen Halbjahresbilanz Inge Aures Polizei SPD Sozialer oder politischer Protest
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Selb mit Vorsitzendem Roland Graf (Dritter von rechts), Geschäftsführer Rainer Pohl (Vierter von rechts), Fraktionsvorsitzendem Walter Wejmelka (links) und Kreisvorsitzendem Jörg Nünberger (Siebter von links). Foto: Gerd Pöhlmann

28.05.2017

Optimisten mit erhobenem Zeigefinger

Die Selber SPD zieht bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Vor allem der Kampf um den Erhalt der Polizeiinspektion habe Sympathien gebracht. » mehr

Mit dem Durchschneiden des Bandes gaben Vertreter der Autobahndirektion, des Bauamtes Nordbayern und der Politik sowie Anwohner den neuen Kreisverkehr bei der Autobahnausfahrt Selb-Nord der A 93 ganz offiziell frei. Foto: Herbert Scharf

19.12.2016

600 000 Euro für mehr Sicherheit

Jetzt rollt der Verkehr auch ganz offiziell: Bei einer Feier geben Vertreter der Autobahndirektion und des Staatlichen Bauamtes den Kreisverkehr an der Ausfahrt Selb-Nord frei. » mehr

Der Vorstand der Selber CSU mit Vorsitzendem Matthias Müller (Vierter von rechts) nach der Wahl zusammen mit den Ehrengästen. Fotos: Herbert Scharf

07.05.2017

CSU freut sich auf Großinvestitionen

Bei der Hauptversammlung des Ortsverbands Selb spricht der Vorsitzende von einem reibungslosen Generationswechsel. Die Mitgliederzahl wächst, viele sind lange dabei. » mehr

Ein kleines Paradies ist der "Lago" für viele Selber. Deshalb steht er auf der Wunschliste für die Freundschaftswochen auch ganz oben.	Foto: Florian Miedl

03.06.2017

Hoffnung für den Langen Teich

Eventuell gibt es doch noch Zuschüsse für das Waldbad. Als erste Projekte für die Freundschaftswochen stehen der Bahnhof Selb-Plößberg und der Rosenthal-Park fest. » mehr

Zwei langjährige Fieranten auf dem Selber Wochenmarkt, darunter Gustav Schneider (rechts), sind in den Ruhestand gegangen. Kai Hammerschmidt, SPD, möchte, dass die Stadt neue Händler gewinnt.

01.06.2017

Wochenmarkt-Lücken schwer zu schließen

Die Stadt will zwei Plätze neu besetzen, die langjährige Fieranten verlassen haben. Das allerdings kann schwierig werden. » mehr

Mit der Laserpistole im Einsatz sein werden die Polizisten demnächst an einigen neuralgischen Punkten in Selb.

20.06.2017

Reden ist besser als strafen

Polizei und Stadtverwaltung suchen den Dialog mit jungen Leuten, die lärmen oder rasen. Die Ordnungshüter wollen auch präsenter sein und das Tempo kontrollieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald - Bilder Teil 3

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald | 26.06.2017 Schwarzenbach am Wald
» 35 Bilder ansehen

Park & Rock Marktredwitz

Park & Rock Marktredwitz | 26.06.2017 Marktredwitz
» 25 Bilder ansehen

11. Kinderturnolympiade in Berg

11. Kinderturnolympiade in Berg | 26.06.2017 Berg
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
00:00 Uhr



^