Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Selb

Beim Bürgerfest geht's rund

Nächste Woche eröffnen die Selber und ihre Gäste die Festsaison in der Innenstadt. 43 Teilnehmer gestalten das Programm.



Der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug eröffnet auch in diesem Jahr das Selber Bürgerfest. Die Musiker feiern das 60-jährige Bestehen der Kapelle, zu den treuen Zuhörern zählen auch Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und die Porzellankönigin (rechts im Bild).	Foto: Silke Meier
Der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug eröffnet auch in diesem Jahr das Selber Bürgerfest. Die Musiker feiern das 60-jährige Bestehen der Kapelle, zu den treuen Zuhörern zählen auch Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und die Porzellankönigin (rechts im Bild). Foto: Silke Meier  

Selb - Nächste Woche wird die Selber Innenstadt zur Feiermeile, denn am Samstag, 27. Mai, steigt hier das 33. Selber Bürgerfest. Es ist die erste große Feier des Jahres in der Innenstadt, und besonders die Kinder kommen hier tagsüber auf ihre Kosten: In bewährter Tradition haben sich wieder viele Vereine, Institutionen und die Stadt zusammengetan, um ein möglichst buntes Programm zum Staunen, Ausprobieren und Mitmachen auf die Beine zu stellen.

Jetzt noch anmelden für den Flohmarkt

Zum 33. Selber Bürgerfest findet der beliebte Flohmarkt von 8 bis 16 Uhr statt, dort können sich die Schnäppchenjäger durch die vielfältigen Angebote wühlen. Der Flohmarkt wird durch die Stadt Selb organisiert, wer sich anmelden möchte, kann das bei Kristina Rödig unter der Telefonnummer 09287/883-118 tun. Die Stadt erinnert daran, dass der Aufbau der Stände erst am Veranstaltungstag ab 6 Uhr möglich ist.

 

Ganz offiziell beginnt das Bürgerfest um 9.45 Uhr am Hauptpodium auf dem Marktplatz mit der Eröffnung durch den Selber Spielmanns- und Fanfarenzug - der feiert an diesem Tag sein 60. Jubiläum. Deshalb haben die Musiker auch Gastkapellen aus Kirchenlamitz, Oberkotzau, Wunsiedel und Schwarzenbach an der Saale eingeladen. Um 10.30 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch sie und die Gäste - wer mag, kann aber schon von 8 Uhr an was erleben. Dann nämlich öffnet der Flohmarkt in der Pfarrstraße, der Bachstraße und der Karl-Marx-Straße. "Bislang haben sich zwölf Teilnehmer angemeldet, viele kommen halt spontan", sagt Kristina Rödig von der Selber Stadtverwaltung. "Eine Anmeldung wäre aber schön, dann können wir besser planen", appelliert sie an diejenigen, die beim Flohmarkt mitmachen wollen. Bei Kristina Rödig laufen alle Fäden zusammen, jedenfalls die der Teilnehmer: Es ist eine erfreulich lange Liste, auf der viele tolle Programmpunkte entlang der Ludwigstraße stehen.

Da lädt zum Beispiel die Designmanufaktur Dominik Voigt zum Mitmachen bei der Porzellanherstellung ein, die Verkehrswacht Fichtelgebirge baut einen Bremssimulator auf und die Theaterfreunde bieten Kinderschminken und ein Glücksrad an. Der Jugendtreff am Vorwerk lädt zur Gaudi-Olympiade ein, die Kickers Selb spielen Kicker mit lebenden Menschen, die Selber Turnerschaft bietet einen sportlichen Mitmachstand an und der Wassersportverein richtet einen Malwettbewerb aus. Spektakulär dürfte das Bungee-Trampolin von Andy Pfister sein: Dabei können Mutige mehrere Meter hoch springen. "Das ist zum ersten Mal beim Bürgerfest, das dürfte besonders für Kinder eine ganz tolle Sache sein", vermutet Kristina Rödig.

Wer lieber mit beiden Beinen auf der Erde bleibt, kann sich auch einfach umsehen. Etwa bei der Oldtimer-Ausstellung von Meister-Bär-Hotel und Fisher Classic, oder man genießt einen Auftritt der Schönwalder TV-Tanzsportgarde. Die Selber Wasserwacht führt Rettungsgeräte vor und informiert über Erste Hilfe - wie schon Kinder als Ersthelfer einschreiten können, erfahren sie beim BRK. Infos gibt es auch am Stand von Franconia Films, bei der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, der Polizei, der Feuerwehr und der Bundespolizei, außerdem bei den Grenzbande-Eishockeyfans. Der Verein Leben und Lernen in Kenia bietet eine Tombola an, die Frankenpost verteilt kostenlos Zeitungen und die Reservistenkameradschaft stellt Fahrzeuge aus und informiert über ihre Arbeit. Infos gibt es auch am Stand des Jugend- und Kultuzentrums Jam, und zwar bewegte: "Um 14 Uhr tritt unsere Tanzgruppe ,Heroezz' auf und am Stand läuft eine Präsentation", schildert Mitarbeiterin Melissa Romdhani, "da gibt's Bilder zu sehen, was man im Jam alles machen kann, was bisher gelaufen ist und was noch ansteht." Auch einige Einzelhändler bauen Stände auf. Und Pantoleur Dossi alias Michael Doß streift durch die Stadt und erheitert das Publikum mit Pantomime, Jonglage und mehr.

Wen all die Eindrücke hungrig gemacht haben, der muss nicht darben: Neben den professionellen Anbietern von Speisen servieren auch einige Vereine Leckereien, das Rote Kreuz zum Beispiel Kaffee und Kuchen. Außerdem sind Kindercocktails, Gulasch aus der Feldküche und vieles mehr im reichhaltigen Angebot.

Auf dem eingetischten Marktplatz kümmert sich die Festwirtsfamilie Spannruft in bewährter Manier um das leibliche Wohl der Besucher. Für das seelische Wohlbefinden sorgen von 11 bis 18 Uhr verschiedene Musiker und am Abend, von 18.30 Uhr an, spielt die Egertaler Big Band. tami

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bundespolizei Bürgerfeste Feldküchen Gulasch Innenstädte Marktplätze Musiker Pantomime Polizei Porzellanherstellung Rettungsgeräte und Rettungsausrüstung Rotes Kreuz Schnäppchenjäger Ulrich Pötzsch Wasserwacht
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine mit Leben erfüllte Partnerschaft zwischen Selb und Beaucouzé: Den Abend im Rosenthal-Feierabendhaus genossen französische und deutsche Schüler gemeinsam.	Fotos: Silke Meier

28.05.2017

Tage der Freundschaft

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Selb feiert ihren 30. Geburtstag und die Partnerschaft mit Beaucouzé. Dabei steht das lebendige Miteinander im Mittelpunkt. » mehr

Nicht David Hasselhoff bei "Baywatch", sondern Ulrich Pötzsch beim Anschwimmen.

22.05.2017

Der Sommer kann kommen

Mit dem Anschwimmen eröffnen Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und zwei Mannschaften die Badesaison 2017. Die Tanzgruppe Heroezz umrahmt den Wettkampf. » mehr

Mit der Laserpistole im Einsatz sein werden die Polizisten demnächst an einigen neuralgischen Punkten in Selb.

20.06.2017

Reden ist besser als strafen

Polizei und Stadtverwaltung suchen den Dialog mit jungen Leuten, die lärmen oder rasen. Die Ordnungshüter wollen auch präsenter sein und das Tempo kontrollieren. » mehr

Klaus Martin Hesse

03.05.2017

17 Ziele in fünf Bereichen für eine lebendige Innenstadt

Neun Monate hat es gedauert, den Masterplan zu entwickeln. Im Rosenthal-Theater fasst Klaus-Martin Hesse die Ergebnisse zusammen. » mehr

Die beförderten und ausgezeichneten Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Selb mit den Verantwortlichen (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Kreisbrandinspektor Marc Schmidt, Vorsitzender Mario Pöhlmann und Rainer König, ausgezeichnet mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Bezirksverbands Oberfranken. Rechts Stadtbrandinspektor und Kommandant Mario Hoffmann. Foto: Silke Meier

13.03.2017

Feuerwehr rückt zu 271 Einsätzen aus

Die Aktiven bekämpfen auch 50 Brände. Bei der Hauptversammlung in Selb gibt es viel Anerkennung sowie etliche Ehrungen und Beförderungen. » mehr

Am frühen Morgen ist es sehr friedlich am Place des Beaucouzé, abends sieht es oft anders aus.	Foto: Wolfgang Neidhardt

01.06.2017

Lärm ohne Schranken

Jugendliche stören in Selb die Ruhe. Nicht zuletzt am Place de Beaucouzé. Reden fruchtet wenig, Absperren wohl auch nicht. Der Stadtrat nimmt die Polizei in die Pflicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMGP4962.JPG

Auftakt Rawetzer Schützenfest | 22.06.2017 Marktredwitz
» 13 Bilder ansehen

k-FM8_7330.JPG

Rock im Hof | 21.06.2017 Hof
» 88 Bilder ansehen

Relegation Kreisklasse: FC Konradsreuth - ATG Tröstau 2:4

FC Konradsreuth - ATG Tröstau 2:4 | 11.06.2017
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
00:00 Uhr



^