Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Selb

CSU lotet Möglichkeiten des Handels aus

Das Internet ist wohl die größte Konkurrenz. Davon berichten Händler beim Stammtisch der Christsozialen. Chancen bieten die Pläne eines Investors.



CSU lotet Möglichkeiten des Handels aus
CSU lotet Möglichkeiten des Handels aus  

Selb - Den Handel in der Stadt hat der CSU-Ortsverband Selb in den Mittelpunkt einer Veranstaltung gerückt. "Was läuft im Handel?" lautete das Motto eines CSU-Stammtisches im SV-Heim. Wie es in einer Mitteilung des CSU-Ortsverbands heißt, waren zahlreiche interessierte Besucher der Einladung gefolgt, darunter begrüßte Ortsvorsitzender Matthias Müller auch Landtagsabgeordneten Martin Schöffel, Vertreter des Forums "Selb erleben" und das Ehepaar Angelika und Christian Preisenhammer von der Firma Nobasics. Organisator Wolfgang Kreil hatte auch den Storg-Investor Patrick Müller eingeladen, dieser hatte aus terminlichen Gründen jedoch absagen müssen.

Renate Wölfel vom Forum "Selb erleben" berichtete eingangs, dass durch das Internet die Konkurrenzsituation im Handel deutlich verschärft werde. Die Produkt- und Preisvielfalt, wie sie im Internet abrufbar seien, könne in einem Fachgeschäft nicht in dieser Breite abgebildet werden. Diese Entwicklung verschärfe sich weiter, machte die Geschäftsfrau der Mitteilung zufolge deutlich.

Der CSU-Fraktionsvorsitzende im Selber Stadtrat, Wolfgang Kreil, berichtete, dass die Entwicklung der Stadt Selb derzeit vom Vorhaben des Storg- und Factory-In-Investors dominiert werde. "Schon alleine aufgrund der Größe des Vorhabens ist es faszinierend - aber auch riskant. Kreil erinnerte daran, dass auch mit dem Gropius-Plan der Stadt eine tolle Entwicklung vorhergesagt worden sei. Die Prognosen seien von 30 000 Einwohner im Jahr 2000 ausgegangen. "Gekommen ist es dann aber anderes", sagte Wolfgang Kreil. Für die geplanten Maßnahmen rund um Storg und Factory In werde vom Investor mit 3000 bis 5000 Besuchern pro Tag gerechnet. Bei sechs Verkaufstagen pro Woche seien dies bis zu 1,5 Millionen Besucher im Jahr, sagte Kreil.

Christian Preisenhammer, Geschäftsführer von Nobasics, wies darauf hin, dass dies rund eine Versechsfachung des derzeitigen Besucherstromes bedeuten würde. In Leipzig habe gerade ein neues Outlet-Center den Betrieb aufgenommen und in Dinkelsbühl sei ein City-Outlet geplant. Wichtige Kennzahlen in diesem Geschäft seien die Miethöhe und die Produktivität je Quadratmeter Fläche. Im Rosenthal-Outlet seien derzeit bereits rund 50 Marken vertreten, erklärte Preisenhammer. Er erinnerte an ein Interview mit Rosenthal-Geschäftsführer Gianluca Colonna, der in einem Interview darauf hingewiesen habe, dass seine Firma ihr Outlet-Center erweitern wolle und nicht die Absicht habe, aus ihren eigenen Gebäuden wegzugehen. Vielmehr sei eine Erweiterung in den eigenen Räumlichkeiten das Ziel. Das Interview schließe mit dem Hinweis, die Firma warte aktuell auf eine Genehmigung der Behörden.

Stadtrat Carsten Hentschel machte deutlich, dass die Entwicklung des bereits bestehenden und erfolgreichen Rosenthal-Outlets nicht behindert werden dürfe. "Stillstand ist nicht das Ziel städtischen Handelns", sagte Hentschel.

Landtagsabgeordneter Martin Schöffel wies darauf hin, dass die Schaffung des gemeinsamen Oberzentrums Selb/Asch hier hilfreich sein könnte und bot seine Unterstützung für die Stadt Selb an.

Einig waren sich die Besucher des CSU-Stammtisches zum Schluss, dass der Wettbewerbsdruck im Handel weiter anhalten werde und die Möglichkeiten durch das Internet bislang noch nicht voll ausgeschöpft seien.

SV-Vorsitzender Bernhard Kristen dankte dem CSU-Ortsverband dafür, dass er der Einladung in das SV-Heim gefolgt war. Die Besucher verabschiedete er mit Stofftaschen mit Vereinsemblem.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 04. 2017
09:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
CSU CSU-Ortsverbände Finanzinvestoren und Anleger Händler Internet Konkurrenz Martin Schöffel Matthias Müller Stammtische
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Vorstand der Selber CSU mit Vorsitzendem Matthias Müller (Vierter von rechts) nach der Wahl zusammen mit den Ehrengästen. Fotos: Herbert Scharf

07.05.2017

CSU freut sich auf Großinvestitionen

Bei der Hauptversammlung des Ortsverbands Selb spricht der Vorsitzende von einem reibungslosen Generationswechsel. Die Mitgliederzahl wächst, viele sind lange dabei. » mehr

Beim politischen Aschermittwoch der Selber CSU im Heidelheimer Schützenhaus sorgten die Theaterfreunde Selb mit zwei Sketchen für die notwendige Portion Humor. Foto: Silke Meier

03.03.2017

CSU fordert durchsetzungsfähigen OB

Ortsvorsitzender Matthias Müller geht beim politischen Aschermittwoch auf lokale Themen ein. Für Humor sorgen die Selber Theaterfreunde. » mehr

Fachschulstandort auf der Hutschenreuther-Brache: Der Leiter Dr. Bernhard Nitsche hat schon Pläne. Foto: Florian Miedl

17.02.2017

Fachschulleiter setzt auf Neubau in Selb

Beim CSU-Stammtisch spricht Dr. Bernhard Nitsche über konkrete Pläne. Standort eines Design-Studios könnte das Hutschenreuther- Gelände sein. » mehr

Selber Kunstnacht 2017

01.05.2017

Selb erlebt ein buntes Fest für die Sinne

Die 17. Selber Kunstnacht wird den Besuchern in guter Erinnerung bleiben. Licht, Fotos, Musik und mehr verwandeln die Stadt in ein Atelier. » mehr

Mit dem Kabinettsbeschluss zum Landesentwicklungsprogramm ist es amtlich: Selb und Asch bilden ein Oberzentrum über Grenzen hinweg. Foto: Florian Miedl

vor 20 Stunden

Oberzentrum mit Brief und Siegel

Mit Beschluss der bayerischen Staatsregierung zur Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms gelten Selb und Asch nun als "Zentraler Ort". Das eröffnet neue Möglichkeiten. » mehr

Dimitrios Makrakis, Geschäftsführer der Netzsch-Feinmahltechnik, dankt Erwin Huber mit einem Geschenk.	Fotos: Peter Pirner

16.05.2017

Industrie trifft Wissenschaft in Selb

Die "Dispersion Days" sind gestartet. Staatsminister a.D. Erwin Huber begrüßt Teilnehmer aus 23 Staaten. Die freuen sich auf perfekt organisierte Vortragstage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald - Bilder Teil 3

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald | 26.06.2017 Schwarzenbach am Wald
» 35 Bilder ansehen

Park & Rock Marktredwitz

Park & Rock Marktredwitz | 26.06.2017 Marktredwitz
» 25 Bilder ansehen

11. Kinderturnolympiade in Berg

11. Kinderturnolympiade in Berg | 26.06.2017 Berg
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 04. 2017
09:30 Uhr



^