Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Selb

Die Kleinsten malen die Motive

Thierstein legt das Wiesenfestabzeichen erneut auf. In diesem Jahr kümmern sich die Vorschulkinder um die Gestaltung. Bald entscheidet eine Jury.



Die Kindergartenkinder aus dem Thiersteiner "Spatzennest" sind schon eifrig dabei, Motivvorschläge für das Wiesenfestabzeichen 2017 zu entwerfen.
Die Kindergartenkinder aus dem Thiersteiner "Spatzennest" sind schon eifrig dabei, Motivvorschläge für das Wiesenfestabzeichen 2017 zu entwerfen.  

Thierstein - Das Thiersteiner Wiesenfest, das vom 21. bis 23. Juli stattfindet, nähert sich rasch. Die Vorbereitungen - vor allem für das Wiesenfestabzeichen - laufen bereits auf Hochtouren. Die Abzeichen wurden vor zwei Jahren mit einem neuen Konzept wieder aufgelegt und erfreuten sich gleich im ersten Jahr großer Beliebtheit bei den Besuchern des Thiersteiner Heimatfestes. Die Resonanz war derart hoch, dass die Höchstädter Nachbargemeinde die Idee aufgriff und weiterführte. Die beiden Kommunen wechseln sich mit der Ausrichtung des Festes jedes Jahr ab.

Die Idee hinter den Abzeichen: die Kinder der Gemeinde - wahlweise die aus der Grundschule oder die aus dem Kindergarten "Spatzennest" - gestalten das Motiv für die Wiesenfestabzeichen: farbige Buttons zum Anstecken. Der Erlös aus dem Verkauf kommt wieder der Einrichtung zugute. Das letzte Mal waren die Kinder der Schule dran, sodass dieses Mal die Kindergartenkinder ihre Kreativität unter Beweis stellen durften. Das hatte der Gemeinderat schon vor Längerem so festgelegt.

Flink flitzten nun die kunterbunten Malstifte über das Papier, das Kindergartenleiterin Sabine Dumont den Vorschulkindern zuvor ausgeteilt hatte. "Was gefällt euch denn am meisten am Wiesenfest?", fragte Dumont, und prompt prasselten etliche Antworten auf die Einrichtungsleiterin ein. "Das Kettenkarussell", sagten die einen. "Die Spiele", sagten wiederum die anderen. Entsprechend drehten sich dann auch viele der ersten Bilder um die Highlights vom Wiesenfestwochenende.

Noch waren es nur erste Entwürfe, die die Vorschulkinder auf das Papier zauberten. In den kommenden Wochen möchten sie zusammen mit ihren Erzieherinnen jedoch eifrig weitermachen. Denn: Das schönste Motiv wird im Juli dann auf Hunderten Metallbuttons zu sehen sein. Natürlich sollen die fleißigen Künstler auch nicht unbelohnt bleiben. Das Kind, das den Siegerentwurf anfertigt, darf sich auf einen Eisgutschein freuen.

Welches Bild dann als Wiesenfestabzeichen 2017 auserkoren wird, entscheiden die Mitglieder des Wiesenfestausschusses in ihrer Juni-Sitzung.

Doch danach fängt die eigentliche Arbeit erst an. "Die Motive müssen am Computer bearbeitet und auf Buttongröße gebracht werden", erklärt Gemeinderat Christopher Michael, der 2015 die Neuauflage der Wiesenfestabzeichen 2015 initiierte. "Anschließend müssen sie ausgedruckt und passgenau in die Buttonmaschine eingelegt werden." Erst nach vielen Arbeitsschritten finden die Abzeichen dann ihren Weg in die Thiersteiner Geschäfte.

Dort soll, wenn alles nach Plan verläuft, Ende Juni der Verkauf für die Abzeichen starten. Auch in diesem Jahr sollen die Käufer der Abzeichen je Button ein Los für die Wiesenfest-Tombola bekommen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Kindergartenkinder Papier Stadträte und Gemeinderäte Verkäufe Vorschulkinder
Thierstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Er ist seit 1970 eine Institution auf dem Selber Wochenmarkt: Gustav Schneider. Heute wird er allerdings zum letzten Mal an seinem Stand Obst- und Gemüse verkaufen.	Foto: Nicole Gruber

16.12.2016

Abschied vom Markt nach 46 Jahren

Gustav Schneider aus Thierstein ist heute zum letzten Mal auf dem Selber Wochenmarkt vertreten. Seit 1970 war er mit seinem Obst- und Gemüsestand jeden Samstag dabei. » mehr

Der Selber Stadtrat freut sich über die Entwicklung rund um das frühere Kaufhaus Storg. Allerdings fühlen sich die Fraktionen von SPD und CSU/Freie Wähler von der Stadtverwaltung nicht gut genug informiert. Foto: Andreas Godawa

30.11.2016

Storg-Pläne gehen in die nächste Runde

Der Investor überarbeitet sein Konzept für das Areal des früheren Kaufhauses. Manche Stadträte sehen sich von der Verwaltung schlecht informiert. » mehr

Jürgen Judas (links) und Marianne Kuhn (Mitte) zeichneten Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts) sowie seine Stellvertreter Dorothea Schmid (Zweite von rechts) und Dr. Klaus von Stetten (Dritter von rechts) mit der Verdienstmedaille der Stadt aus. Mit auf dem Bild sind die Partner der Geehrten, Anneliese Judas (Zweite von links) und Klaus Link (Dritter von links). 	Foto: Michael

11.01.2015

Stadtrat ehrt Marianne Kuhn und Jürgen Judas

Die beiden früheren Pädagogen erhalten beim Neujahrsempfang die Verdienstmedaille der Stadt. Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch lobt das große Engagement der Geehrten für die Gemeinschaft. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Wirtschaftsförderin Nadja Hochmuth sowie Gerd und Renate Häußler (von links) mit den Gewinnern des Malwettbewerbes. Foto: Uwe von Dorn

13.10.2016

Malwettbewerb hat viele Gewinner

Wassersportverein und Stadt Selb zeichnen die jungen Künstler aus. Schon Zweijährige bringen ihre Ideen aufs Papier. » mehr

Wenn der Einzelhandel Platz braucht für neue Ware, lockt er mit saftigen Rabatten.

02.02.2017

Und wieder locken die Rabatte

Selber Fachgeschäfte gewähren nicht nur zum Saisonwechsel Nachlässe. Die Winterware verkauft sich gut. Und zwar im Laden und online. » mehr

Rektorin Christa Liebner, Konrektorin Ellen Scherpp und Brique Zeiner vom Verein "Leben und Lernen in Kenia" gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 3/4dG bei der Spendenübergabe. Foto: pr.

17.01.2017

Schüler unterstützen ihr Patenkind

Die Viertklässler der Luitpoldschule sichern mit einer Spende den Schulbesuch von Collins Kiplangat in Kenia. Das Geld stammt aus dem Verkauf des Christbaumschmucks. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald - Bilder Teil 3

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald | 26.06.2017 Schwarzenbach am Wald
» 35 Bilder ansehen

Park & Rock Marktredwitz

Park & Rock Marktredwitz | 26.06.2017 Marktredwitz
» 25 Bilder ansehen

11. Kinderturnolympiade in Berg

11. Kinderturnolympiade in Berg | 26.06.2017 Berg
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2017
00:00 Uhr



^