Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSelber WölfeGerchZerstörtes Windrad

Selb

"Selb fotografiert" präsentiert sich bei Kunstnacht

Mitglieder der Facebook- Gruppe zeigen ihre Werke am 29. April. Sie verbindet die Leidenschaft Fotografie und sie möchten weitere Interessierte gewinnen.



Diese "Selb fotografiert"-Künstler stellen bei Selber Kunstnacht aus (von links): Sabine und Gerhard Kanhäußer, Fabian Schramm, Elena Moukhina, Ivan Issaev, Benjamin Sieber, Alexander Ludwig, Alexandra Merz, Stefan Strössenreuther. Auf dem Bild fehlen die Mitwirkenden Robert Mück, Brigitte und Karlheinz Zauß, Uwe Krug, Christian Kanhäußer, Hannes Brinz und Martin Sack. Foto: pr.
Diese "Selb fotografiert"-Künstler stellen bei Selber Kunstnacht aus (von links): Sabine und Gerhard Kanhäußer, Fabian Schramm, Elena Moukhina, Ivan Issaev, Benjamin Sieber, Alexander Ludwig, Alexandra Merz, Stefan Strössenreuther. Auf dem Bild fehlen die Mitwirkenden Robert Mück, Brigitte und Karlheinz Zauß, Uwe Krug, Christian Kanhäußer, Hannes Brinz und Martin Sack. Foto: pr.  

Selb - Große Aufregung herrschte neulich in der Garage von Robert Mück aus Selb. Mit Spannung wurde eine Großbestellung per Spedition erwartet. Nun stand eine riesige Palette zum Auspacken bereit. Würde alles heil sein und den hohen Ansprüchen der Besteller entsprechen? "Ein kleiner Nervenkitzel war für mich dabei", sagt Robert Mück, der die Sammelbestellung bei einer Druckerei organisiert hatte. Die wertvolle Fracht bestand aus zahlreichen Fotokunstwerken, die zur Selber Kunstnacht gezeigt werden sollen. Alles Bilder von Aktiven der Facebook-Gruppe "Selb fotografiert", die aus Hobby- und Berufsfotografen sowie Interessierten aus dem Selber Umland besteht. "Alles ist heil geblieben und die Bilder sind toll geworden", schwärmt Mück.

Zu sehen sind die Foto-Kunstwerke am 29. April ab etwa 17 Uhr im Restaurant Heinrich's von Florian Siebenhaar zur Selber Kunstnacht. Über 80 Bilder mit den Lieblingsmotiven von 15 Aktiven werden gezeigt. "Es ist toll, wie unsere Online-Gruppe begeistert bei der Sache ist", sagt Mück. "Unser jüngster Aussteller zur Kunstnacht ist 16 Jahre alt. Der älteste Hobbyfotograf ist 68 Jahre alt." Das gemeinschaftliche Projekt zur Selber Kunstnacht verbinde Generationen. "Wir haben alle Hand in Hand zusammen gearbeitet, um eine erfolgreiche Ausstellung für die Besucher vorzubereiten."

Die Online-Foto-Gruppe von Mück zählt inzwischen über 1000 Mitglieder. "Bei uns steht der Spaß am Fotografieren an erster Stelle", betont Robert Mück. "Wir lernen viel voneinander." Immer wieder bieten Gruppenmitglieder Workshops an oder treffen sich, um gemeinsam zu fotografieren. "Es ist toll, eine Plattform zu haben, auf der man seine Werke zeigen kann", freut sich Mück. Er erklärt, dass zahlreiche Mitglieder nicht selber fotografieren, sondern nur schöne Fotos sehen wollen. "Wir freuen uns über jede Reaktion auf Facebook." Gerade zur Kunstnacht sei der Zuspruch von vielen Gruppenmitgliedern groß. "So etwas motiviert."

Die Ausstellung der Gruppe zur Kunstnacht steht unter dem selben Motto wie die Online-Plattform: "Miteinander die Leidenschaft Fotografie erleben". Die Besucher erwarten Foto-Kunstwerke auf Leinwänden in den Größen 60 mal 40 und 20 mal 30 Zentimeter. "Jeder will den Gästen seine Lieblingsmotive zeigen", erläutert Mück. Dementsprechend breit fällt das gezeigte Spektrum aus. Es reicht von zauberhaften Balletttänzerinnen über Tierfotografien von Pinguinen und Eidechsen über regionale Landschaften bis hin zu Porträtaufnahmen. Auf die Freunde der Astronomie-Fotografie warten tolle Aufnahmen, und auch die Liebhaber von verlassenen, geheimnisvollen Gebäuden kommen auf ihre Kosten. Gezeigt werden Nachtfotografien sowie Bilder, bei denen mit Langzeitbelichtung gearbeitet wurde. "Es sind auch technisch aufwendige Foto-Projekte zu bestaunen", kündigt Mück an.

Die Besucher der Kunstnacht können aus erster Hand alles Wissenswerte über die Fotografien, die Künstler und technische Details erfahren. "Wir wollen alle vor Ort sein und andere für unsere Bilder begeistern", blickt Mück voraus. "Das Engagement jedes Ausstellers ist überwältigend. Alle rühren eifrig die Werbetrommel."

Nicht nur im Internet, wo Facebook-Beiträge kräftig mit Freunden geteilt werden. "Auch real haben die Mitwirkenden freiwillig Plakate geklebt und technische sowie organisatorische Herausforderungen zusammen gelöst", sagt Mück, der sich gemeinsam mit den Mitstreitern immer über neue Mitglieder freut. -----

Wer sich für die Online-Plattform interessiert, findet Anschluss im Internet bei Facebook unter dem Namen "Selb fotografiert - die Franken-Foto-Galerie".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Aussteller Balletttänzerinnen Facebook Kunstwerke Leidenschaft Tierfotografie
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Start vor dem Selber Rathaus ist nach dem Zieleinlauf für die Teilnehmer am Hutschenreuther Halbmarathon einer der Höhepunkte. Foto: pr.

25.04.2017

Selber Innenstadt am 13. Mai in Läuferhand

Vor dem Rathaus starten der Hutschenreuther Halbmarathon und der Firmenlauf. Das Ziel ist im Schulzentrum. » mehr

Lukas Thüring studiert Kulturmanagement. Für seine Abschlussarbeit erforscht er, welchen kulturellen Wert die Selber dem Porzellan beimessen.	Foto: Pohl

18.04.2017

Der Wert des Weißen Goldes

Lukas Thüring sucht nach Studienteilnehmern. Er will herausfinden, ob Porzellan den Selbern noch etwas bedeutet. » mehr

Zum Videoteam vom Selber Jam gehören (von links) Tamara Paulun, Sebastian Pohl, Mosleh Ibrahim, Necati Caglar und Firat Köse. Auf dem Bildschirm ist ein Ausschnitt aus dem Film zu sehen, den die Gruppe produziert hat.	Foto: Tamara Pohl

14.04.2017

Ein Video, das unter die Haut geht

Eine Gruppe im Jugend- und Kulturzentrum Jam in Selb zeigt online einen bewegenden Film. Der rührt manchen zu Tränen. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Robin Specht vom Radquartier Kirchenlamitz mit einem Modell des Pumptracks. Foto: pr.

12.04.2017

An der Ascher Straße könnte ein Pumptrack entstehen

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch würde dort gerne einen Biketrail errichten lassen. Jetzt sind Ideen und Anregungen gefragt. » mehr

Rainer Flügel (Mitte) und die Schüler der Produktdesign-Fachschule, Lucas Heerde (links) und Kai Gemeinhardt, sind enttäuscht, dass es auch 2017 mit einer Teilnahme der Selber Kaffeerösterei an der Kunstnacht nicht geklappt hat. Foto: König

05.04.2017

Kaffeerösterei bei Kunstnacht außen vor

Rainer Flügel ist enttäuscht, denn er wollte künstlerisch talentierten Schülern eine Plattform bieten. Detlef Beaa von den "Machern" erklärt die Vorgehensweise. » mehr

Tamara Paulun vom Jam eröffnete die Ausstellung. Foto: Jana Reinel

15.03.2017

Ausstellung zeigt den täglichen Rassismus

Viele Menschen teilen ihre Meinung heutzutage in sozialen Netzwerken. Allerdings nehmen dort fremdenfeindliche Äußerungen immer mehr zu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

20170430_n5_170430_Brand_Helmbrechts_01.JPG

Hausbrand in Helmbrechts | 30.04.2017 Helmbrechts
» 19 Bilder ansehen

Rocknacht des MRC Langenbach

Rocknacht des MRC Langenbach | 30.04.2017 Langenbach
» 95 Bilder ansehen

Landesliga Nord Herren: TV Münchberg - TV Roßtal 35:24

Landesliga Nord Herren: TV Münchberg - TV Roßtal 35:24 | 30.04.2017 Münchberg
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2017
00:00 Uhr



^