Topthemen: StromtrasseEndlager-SucheSelber WölfeGerchAktiv und gesund

Selb

Stadtgeräusche werden zu Musik

Ein Künstler aus Nürnberg zeigt in Selb und Asch, wie Geräusche zu Klang werden. Er leistet einen originellen Beitrag zum grenzüberschreitenden Kunstprojekt.



So fängt Florian Tuercke Geräusche der Stadt auf und macht Musik daraus.
So fängt Florian Tuercke Geräusche der Stadt auf und macht Musik daraus.  

Selb/Asch - Zu dem Kunstprojekt "Wir 2/My 2" des Kunstvereins Hochfranken Selb gehört auch die Akustik-Aktion "Urban Audio". Sie steht unter dem Motto "Wie unsere Stadt zu Musik wird" und geht nun in ihre heiße Phase. Das teilt der Kunstverein mit.

Sicher ist einigen Bürgern von Selb der weiße Transporter aufgefallen, der in der vergangenen Woche an verschiedenen Plätzen in der Stadt gestanden war. Mancher hat sich sicher gefragt, was dort mit den merkwürdigen Instrumenten gemessen wird. Die Antwort: Sie messen die Musikalität der Stadt.

Den ganzen Aufwand betreibt der Nürnberger Klangkünstler Florian Tuercke. Sein Projekt gehört zu dem städteverbindenden Programm des deutsch-tschechischen Kunstprojektes "Wir 2/My 2 - Selb + As: Hüben und Drüben/Tam i Tady in Selb und As." Dieses grenzüberschreitende Projekt trägt bekanntlich der Kunstverein Hochfranken Selb.

Wer nun neugierig geworden ist, wird am kommenden Samstag, 20. Mai, in As (Lipova/Hlavni) und Sonntag, 21. Mai, in Selb am Marktplatz, jeweils von 12 bis 16 Uhr, die Möglichkeit haben, die "Musikwerdung der Stadtgeräusche" live mitzuerleben, gutes Wetter vorausgesetzt. Auch bei schlechtem Wetter wird an beiden Orten etwas zu hören sein: Aufnahmen aus beiden Städten, aufgefangen in den vergangenen zwei Wochen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2017
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Kunstprojekte
Selb Asch
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viele Passanten interessierten sich am Sonntag auf dem Selber Markltplatz für das Projekt "Urban Audio" des Künstlers Florian Tuercke. Foto Nicola Schiller

23.05.2017

Aus Verkehrsgeräuschen entsteht Musik

Der Künstler Florian Tuercke gibt Einblick in sein Projekt "Urban Audio". Am Marktplatz lässt er Interessierte teilhaben. Laute Fahrzeuge spielen eine wichtige Rolle. » mehr

Beim Austausch der Selber und Ascher Stadtfahnen zeigt das Bild (von links): Tabea-Stephanie Amtmann, Schulleiterin des Walter-Gropius-Gymnasiums Selb, Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb, Pavel Klepacek, zweiter Bürgermeister der Stadt Asch, Hans-Joachim Goller, Kunstverein Hochfranken Selb, Olga Kratva, Lehrerin für Deutsch und Tschechisch am Gymnasium in Asch, und Jana Malotinova, Lehrerin für Kunst und Tschechisch. Fotos: Silke Meier

11.05.2017

Nachbarstädte rücken wieder näher zusammen

Selb und As tauschen die Stadtfahnen aus. Das Kunstprojekt "Wir 2/My 2" hat eine Europastadt zum Ziel. Aktuell laufen zwei künstlerische Symposien. » mehr

Bereits im Bau ist der Durchgang zwischen Schiller- und Ludwigstraße.

03.05.2017

Komm' mal rüber

Drei der Ideen aus dem Masterplan hat Martin Karsten im Rosenthal-Theater genauer vorgestellt. So zum Beispiel "Komm mal rüber", die Fußweg-Verbindung zwischen den Einkaufsmärkten in der früheren "Kraft" über die Schille... » mehr

Leiter des deutsch-tschechischen Kunstprojekts "Wir 2/My 2" ist Hans-Joachim Goller.	Foto: pr.

20.02.2017

Selb und Asch wachsen enger zusammen

Am 5. März startet das deutsch-tschechische Kunstprojekt "Wir 2/My 2". Im Mittelpunkt von Ausstellungen, Symposien und Workshops stehen die Nachbarstädte. Es entstehen bleibende Werke. » mehr

Fesitval Mediaval: Sonntag

16.02.2017

Festival Mediaval geht über die Grenze

Das Mittelalter-Event feiert sein Jubiläum mit einem extra-dicken Programm: In Selb findet es einen Tag länger statt, und am Samstag geht es auch in der Nachbarstadt rund. » mehr

Die Selber Realschüler durften beim Treffen in Asch den bayerischen Botschafter Dr. Hannes Lachmann (im Anzug) alles fragen und ihr Wissen überprüfen. Foto: pr.

17.05.2017

Aufregende Erfahrung mit dem Botschafter

Asch/As - Der Verein "Bürger Europas" hatte tschechische Gymnasiasten und Selber Realschüler zur Veranstaltung "Reden wir Klartext, Europa" ins Gymnasium nach Asch eingeladen. Dr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

LM5B3874.jpg

Hof-Galerie | 24.05.2017 Hof
» 15 Bilder ansehen

IMG_03.jpg

Party mit Alphaville und Nena | 20.05.2017 Bayreuth
» 13 Bilder ansehen

Lamilux Classic

Lamilux Classics | 21.05.2017 Rehau
» 53 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2017
18:24 Uhr



^