Topthemen: Mittelalter-Fest Collis ClamatUnsere Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2017Gerch

Regionalsport

In Hof wollen zwei Weltmeister hoch hinaus

Raphael Holzdeppe und Pawel Wojciechowski gehen am Samstag beim Stabhochsprung-Meeting an den Start. Sie gehen dabei auf Rekordjagd.



Raphael Holzdeppe war vor vielen Jahren schon einmal in Hof: Nun bereichert einer der weltbesten Stabhochspringer erneut das Meeting in der Altstadt. Der 27-Jährige war 2013 Weltmeister und 2015 Vize-Weltmeister.
Raphael Holzdeppe war vor vielen Jahren schon einmal in Hof: Nun bereichert einer der weltbesten Stabhochspringer erneut das Meeting in der Altstadt. Der 27-Jährige war 2013 Weltmeister und 2015 Vize-Weltmeister.  

Das Teilnehmerfeld ist komplett - sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Und Thomas Neubert reibt sich zufrieden die Hände: Der Meetingdirektor hat es wieder einmal geschafft, einige Ausnahmespringer der Stabhochsprung-Szene nach Hof zu lotsen. Mit dem 27-jährigen Raphael Holzdeppe und dem 28-jährigen Pawel Wojciechowski werden am Samstag, 14 Uhr, zwei ehemalige Weltmeister am Start sein.

Das Stabhochsprung-Meeting der LG Hof auf einen Blick

Die Teilnehmerlisten - Stabhochsprung Herren: Raphael Holzdeppe (Bestleistung: 5,94 Meter/Deutschland), Pawel Wojciechowski (5,91/Polen), Malte Mohr (5,91/Deutschland), Karsten Dilla (5,72/Deutschland), Marvin Caspari (5,53/Deutschland) sowie Thomas Wecksten (5,50/Finnland).

Stabhochsprung Frauen: Alysha Newman (4,71/Kanada), Michaela Meijer (4,62/Schweden), Annika Roloff (4,60/Deutschland), Anjuli Knäsche (4,55/Deutschland), Malin Dahlström (4,55/Schweden) sowie Stefanie Dauber (4,30/Deutschland).

Der Zeitplan am Samstag in der Hofer Altstadt: 11 Uhr, Schüler-/Jugendspringen, 13 Uhr Einspringen/13.50 Uhr Präsentation der Athleten, 14 Uhr Haupt-Wettkampf.

 

"Darauf freue ich mich riesig", sagt Neubert. In der jüngeren Vergangenheit sei die Herrenkonkurrenz beim Internationalen Commerzbank Stabhochsprung Meeting selten so stark gewesen wie dieses Mal. Gut möglich, dass angesichts der Klasse der Ausnahmeathleten sogar der Meeting-Rekord wackeln könnte: Der Südafrikaner Okkert Brits hatte im Jahr 2000 bei optimalen Bedingungen 5,90 Meter übersprungen. Bis heute eine nie angetastete Höhe. "Für diesen Samstag sind die Wetterprognosen ja ganz gut", orakelt der Meetingdirektor. Allerdings weiß er um die vielen Kleinigkeiten, die passen müssen für den optimalen Sprung. Für Freiluftveranstaltungen wie in Hof spielt das Wetter mitunter eine entscheidende Rolle: "23 Grad und etwas Rückenwind", weiß Neubert um die besten Rahmenbedingungen für Stabhochspringer. Vor allem mit Blick auf wechselnde Winde und Turbulenzen in der Altstadt könne mancher Sprung auch zu einem Lotteriespiel werden.

Dass es mit dem ehemaligen Weltmeister, Vize-Weltmeister und olympischen Bronzemedaillengewinner Raphael Holzdeppe endlich einmal wieder klappte, freut Neubert besonders. Das Stabhochsprung-Meeting in Hof kollidiert regelmäßig mit der Team-Europameisterschaft in Frankreich. Lange war deshalb offen, ob Holzdeppe - wie die Jahre zuvor - dort für Deutschland an den Start gehen würde. Nachdem er aber nicht nominiert wurde, machte Neubert mit Holzdeppes Management gleich alles klar für den Start in Hof.

Die Bestleistung des Stabhochspringers vom LAZ Zweibrücken liegt bei 5,94 Metern. Eine schwere Fußverletzung hatte Holzdeppe im Vorjahr etwas zurückgeworfen, nun aber kommt er wieder in Form, hat heuer bereits 5,60 Meter überquert.

Noch zehn Zentimeter höher lag die Latte bei der Saisonbestleistung des Polen Pawel Wojciechowski, der 2011 im südkoreanischen Deagu Weltmeister geworden war. Er und Holzdeppe gehen am Samstag als Favoriten in den Wettkampf. Bis auf den Polen kämpfen alle anderen Springer in Hof auch noch darum, die WM-Norm von 5,70 Metern zu erfüllen. Nicht ausgeschlossen ist deshalb, dass etwa Malte Mohr oder Karsten Dilla für eine Überraschung sorgen.

In der Frauenkonkurrenz sind - wie bei den Herren - sechs Athletinnen am Start. Eine wird fehlen, die in den vergangenen Jahren jeweils zum großen Publikumsliebling avancierte: Martina Strutz. Die 35-Jährige aus Schwerin sagte ihre Teilnahme ab. Sie hat sich verletzt. Neubert: "Das ist sehr schade."

Der Frauen-Wettkampf werde aber ebenso spannend und unterhaltsam wie der Vergleich der Herren, verspricht Neubert. In der Kanadierin Alysha Newman habe er einen "aufgehenden Stern am Stabhochsprung-Himmel" verpflichten können. Die 22-Jährige hat ihre Bestleistung erst im April auf 4,71 Meter geschraubt, exakt die Höhe des Meeting-Rekords bei den Frauen, den die Brasilianerin und ehemalige Weltmeisterin Fabiana Murer im Jahr 2013 aufstellte.

Nun hofft Neubert, dass die Zuschauer die Mühen der Organisatoren von der LG Hof honorieren und in Scharen in die Hofer Altstadt kommen. Neubert: "Erstmals kommt dann auch eine 21 Quadratmeter große Videoleinwand zum Einsatz. Das wird ein Mehrwert für Zuschauer und vor allem auch für die Springer."

Autor

Thomas Schuberth-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2017
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Altstädte Commerzbank Commerzbank AG Stabhochspringer Weltmeister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geht in Hof an den Start: Alysha Newman aus Kanada.

22.06.2017

Erst der Wenzelsplatz und jetzt die Altstadt

Die kanadische Stabhochspringerin Alysha Newman hat in Prag 4,51 Meter überquert. Morgen will sie in Hof höher hinaus. » mehr

Hoch hinaus will in diesem Jahr auch wieder Karsten Dilla. Der Leverkusener möchte beim Jubiläum den Vorjahressieg verteidigen. 	Fotos: Schädlich

13.06.2015

Weltmeister und Publikumslieblinge

Das Internationale Commerzbank Stabhochsprung Meeting der LG Hof feiert 20. Geburtstag. Am 20. Juni sind wieder zahlreiche Top-Springer zu Gast in der Altstadt. » mehr

Stabhochsprung-Meeting in Hof Hof

24.06.2017

Stabhochsprung der Weltklasse in Hof: Drei Athleten teilen sich den Sieg

Novum in Hof: Beim 22. Internationalen Commerzbank Stabhochsprung Meeting in Hof wurden erstmals in der Geschichte dieses Wettbewerbs drei erste Plätze vergeben. Gleich drei Athleten sprangen über die Höhe von 5,80 Meter... » mehr

Noch in der Luft reißt sie die Arme hoch, streckt dann dem Moderator keck die Zunge heraus und lässt sich als "Königin von Hof" feiern. Martina Strutz gewinnt mit starken 4,62 Metern das 20.

22.06.2015

3000 Fans feiern Martina Strutz

Martina Strutz gewinnt vor 3000 Fans in der Hofer Altstadt zum dritten Mal das Stabhochsprung-Meeting. Die 33-Jährige trotzt Wind und Wetter. Auch eine junge Schwedin ist im Freudentaumel. » mehr

14.06.2013

Drei Weltmeister springen in der Hofer Altstadt

Zum 18. Internationalen Stabhochsprung-Meeting am 22. Juni kommen hochkarätige Athleten. Die Brasilianer Fabiana Murer und Thiago Braz da Silva sowie der Niederländer Rens Blom haben schon WM-Gold gewonnen. Auch deutsche... » mehr

14.06.2013

Drei Weltmeister springen in der Hofer Altstadt

Zum 18. Internationalen Stabhochsprung-Meeting am 22. Juni kommen hochkarätige Athleten. Die Brasilianer Fabiana Murer und Thiago Braz da Silva sowie der Niederländer Rens Blom haben schon WM-Gold gewonnen. Auch deutsche... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kleinlaster brennt auf der A 9 vor der Anschlussstelle Münch

Kleinlaster brennt auf der A 9 nahe Münchberg | 18.08.2017 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

SonneMondSterne-Festival Saalburg

"SonneMondSterne"-Festival | 12.08.2017 Saalburg
» 36 Bilder ansehen

4R6A1552-3.jpg Hof

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 4:1 | Hof
» 8 Bilder ansehen

Autor

Thomas Schuberth-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2017
17:18 Uhr



^