» zur Übersicht Lokalsport
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   

ALLE SPIELERWECHSEL IN DER FUSSBALL-KREISLIGA HOF
Oberkotzau, SV Sparneck und Selbitz II tragen Favoritenbürde

SV 13 und TuS peilen Mittelfeldplätze an / Nedbaly stürmt künftig für VfB Rehau

In der Fußball-Kreisliga Hof ist in der neuen Saison ein Dreikampf an der Spitze zu erwarten. So sehen es jedenfalls die Vereinsvertreter, die in einer Umfrage je fünf Mal die SpVgg Oberkotzau, den SV Sparneck und die SpVgg Selbitz II als Favoriten für den Titel nannten. Die „Geheimtips“ sind FC Gefrees (zwei Nennungen) und ATSV Münchberg-Schlegel (1).

  • fpsp_selb_asche Die Farben gewechselt: Michael Aschenbrenner (rechts), hier noch im Trikot des TuS Erkersreuth, spielt künftig für die SpVgg Selb 13.
     
Bild von

Fest im Sattel scheinen in der Kreisliga die Trainer zu sitzen. Nur drei Vereine starten mit neuen Männern an der Seitenlinie: der TuS Erkersreuth mit Ralf Bröcker, der FC Martinsreuth mit Michael Kolb und der FC Gefrees mit Karlheinz Kappl, dem ehemaligen Coach der SV Selb 13. Hochkarätige Verstärkungen hat der VfB Rehau erhalten. Dort erinnerte sich Trainer Hermann Wendel mit Frantisek Nedbaly (zuletzt Poppenreuth) und Jindrich Kocarek (Marienbad) an zwei ehemalige Weggefährten aus „guten alten“ Grünhaider Zeiten. Die meisten Neuzugänge präsentiert der TuS Schauenstein, der gleich zwölf Spieler aus anderen Vereinen holte. Erfreulich hoch ist auch die Anzahl an Juniorenspielern, die zu den Senioren überwechseln.

TuS Erkersreuth

Trainer: Ralf Bröcker (neu); Mitglieder: 550; Ziel: Mittelfeld; Favorit: SV Sparneck, SpVgg Oberkotzau; Zugänge: Kamil Moscher (Hazlov), Erslin Kilic (FC Türk Hof), David Leonhardt (TV Selb-Plößberg), Robert Greiner (SV Bartheimesai); Marc Weiser (reaktiviert/eigene Junioren); Abgänge: Dominik Müller, Patrick Müller, Markus Aschenbrenner, Björn Anders (alle FC Schönwald), Michael Aschenbrenner (SpVgg 13 Selb).

SV 04 Froschbachtal

Trainer: Michael Schubert; Mitglieder: 205; Ziel: Klassenerhalt; Favorit: SpVgg Oberkotzau; Zugänge: Torsten Höllein (SV Straßdorf), Christian Tröger (FC Martinlamitz), Peter Wunderlich, Andreas Köppel, Achim Ernst (alle eigene Junioren); Abgänge: Stefan Krauß, Björn Färber (beide ASV Langenbach), Jörg Reitzner (TSV Carlsgrün)

FC Gefrees

Rainer: Karlheinz Kappl (neu); Mitglieder: 430; Ziel: einstelliger Tabellenplatz; Favorit: SpVgg Oberkotzau; Zugänge: Jochen Bergmann (ATS Wartenfels), Kevin Simm, Hans Riedl, Tobias Hofmann (alle eigene Junioren); Abgänge: Daniel Schaufler (ATSV Münchberg-Schlegel)

ATS Hof/West

Trainer: Horst Pankau; Mitglieder: 450; Ziel: Platz unter den ersten fünf; Favorit: SpVgg Selbitz II, ATSV Münchberg-Schlegel; Zugänge: Ödemis Halit (ESV Hof), Christoph Krauß (FC Trogen), Riccardo Schott, Mato Shala, Daniel Berenger, David Koslik, Lukas Berle, Rene Eckardt, Vural Özcan, Norman Reiff, Alexander Lichtenberg (alle eigene Junioren); Abgänge: Volker Klößel (FC Martinsreuth), Michael Lippert (TSV Burgebrach), Elvis Marsango (BSC Kulmbach), Taner Tulgar, Ricki Djemai (beide FSV Viktoria Hof)

FSV Viktoria Hof

Trainer: Thomas Göbel; Mitglieder: 200; Ziel: Mittelfeldplatz; Favorit: SV Sparneck; Zugänge: Dominik Fritz (FC Trogen), Alexander Sörgel (BSC Tauperlitz), Ricki Djemai, Tulga Taner (beide ATS Hof/West), Andre Hoffmann (FC Marktleuthen), Dogan Köksal (ESV Hof), Erhan Aldag (TSG Schlegel Hof), Lukas Arendarski, Zbigniew Arendarski (beide FC Türk Hof), Kevin Maier, Manuel Brand (beide eigene Junioren); Abgänge: Haris Julardzja (SV Straßdorf), Kevin Jarick (FC Krötenbruck), Mustafa Dzankovic (SV Wurlitz), MIchael Ordnung (SpVgg Bayern Hof).

FC Kirchenlamitz

Trainer: Christian Kögler und Eduardo Silva; Mitglieder: 360; Ziel: Mittelfeld; Favorit: SpVgg Oberkotzau; Zugänge: Marc Sommer (FC VW Röslau), Jens Büttner (SpVgg Wunsiedel), Martin Dolnicek (FC Schönwald), Matthias Burmeister (FC Marktleuthen), Ekin Emir (FC Schwarzenbach), Christian Glenk (eigene Junioren), Abgänge: Tobias Schmidt (FC NIederlamitz), Andre Distler (ASGV Döhlau)

FC Martinsreuth

Trainer: Michael Kolb (neu); Mitglieder: 300; Ziel: Platz 8 bis 10; Favorit: SpVgg Selbitz II; Zugänge: Alexander Meister (FCE Münchberg), Markus Frank (FC KOnradsreuth), Volker Klößel (ATS Hof/West), Tobias Franzke (SV Holenbrunn); Abgänge: Björn Langheinrich (Schweiz)

ATSV Münchberg-Schl.

Trainer: Petr Gregor; Mitglieder: 500; Ziel: bessere Platzierung als im Vorjahr; Favorit: SpVgg Selbitz II, SV Sparneck; Zugänge: Daniel Schaufler (FC Gefrees), Petr Gregor (TJ Oss Lomnice), Almedin Sadic (FC Türk Hof), Jan Hajmacher (VfB Helmbrechts), Mario Feist, Andreas Seuß, Till Stoiber, Sebastian Schiele, Oliver Kaufmann (alle eigene Junioren); Abgänge: Frantisek Beranek (SV Poppenreuth), Udo Szewzyk (FC Stammbach), Michael Kreil (FCE Münchberg), Martin Slanovodsky (TSV Arzbrg-Röthenbach), Johannes Ruhbaum (TV Kleinschwarzenbach), Volker Möller (SV Sparneck), Kenan Simsek (FCE Münchberg), Erkan Kandirali (FC Ort)

SpVgg Oberkotzau

Trainer: Mario Atanasow; Mitglieder: 556; Ziel: vorderer Tabellenplatz; Favorit: SV Sparneck, FC Gefrees; Zugänge: Michael Luft (Lichtenberg), Vincent Sörgel, Dominik Zapf, Frank Köppel, Maximilian Schnavel (alle eigene Junioren); Abgänge: Andreas Döhnel (SG Regnitzlosau), Christian Lang (SpVgg Selbitz), Konstantin Albert, Volkan Asik (beide FC Schwarzenbach), Ralf Rauh (Karriereende)

ASV Rehau

Trainer: Oliver Klein; Mitglieder: ca. 850; Ziel: Mittelfedlplatz; Favorit: FC Gefres; Zugänge: Markus Geiger, Martin Ploss, Tobias Koppmeier, Andre Riess, Fabian Gebauer, Björn Kempf, Florian Kunel, Marco Bachstein (alle eigene Junioren); Abgänge: keine

VfB Rehau

Trainer: Hermann Wendel; Mitglieder: 800; Ziel: einstelliger Tabellenplatz; Favorit: SpVgg Oberkotzau; Zugänge: Frantisek Nedbaly (SV Poppenreuth), Jindrich Kocarek (Marienbad), Carlos das Silva (BSC Tauperlitz), Ilimdar Saygili (FC Martinlamitz), Andreas Geyer (eigene Junioren); Abgänge: Nino Löhrmann (FC Martinlamitz), Bastian Dötsch (FC Trogen), Bernd Olejnizak (Karrierende)

TuS Schauenstein

Trainer: Peter Kupijai; Mitglieder: 380; Ziel: Klassenerhalt; Favorit: SpVgg Selbitz II; Zugänge: Tobias Ronge, Philipp Röstel, Julian Fraas, Thomas Hohenberger (alle SpVgg Selbitz), Stefan Wurziger (SG Gösmes), Markus Krenz (SpVgg Döbra), Fabian Rotter, Anton Fischer (beide FC Wiesla Hof), Ömer Sensöz (VfB Helmbrechts), Cüneyt Cömert (FCE Münchberg), Christian Ertl (JFG Selbitztal); Abgänge: Christian Skale (ASGV Döhlau), Mischa Weinrich (SV Grafengehaig)

SpVgg 13 Selb

Trainer: Haydar Simsek; Mitglieder: 415: Ziel: Mittelfeldplatz; Favorit: SV Sparneck; Zugänge: Marco Schulte (DJG Göfting), Michael Aschenbrenner (TuS Erkersreuth) Andreas Müller (FT Hof), Jozef Hancik (Hranice), Florian Fritz, Rene Schmieder (FCW Marktredwitz), Christian Engler (JFG Selb/FK 06-Südring), Anil Boz, Tamer Boz, Bernhard Enzi (alle eigene Junioren); Abgänge: Umut Ulaca (FK 06-Südring Selb), Serkan Sevinc (FCW Marktredwitz), Emra Arduc (TV Selb-Plößberg), Thomas Launek (FC Schönwald), Özgür Simsek (TSV Presseck)

SV Sparneck

Trainer: Jürgen Seibel; Mitglieder: 500; Ziel: Spitzenplatz; Favorit: SpVgg Selbitz II; Zugänge: Thomas Nendza (TV Selb-Plößberg), Christopher Sturm (FCE Münchberg), Volker Möller (ATSV Münchberg-Schlegel), Sebastian Popp (SpVgg Bayern Hof), Sascha Raithel, Martin Sachs (beide eigene Junioren); Abgänge: Jörg Sachs (SV Seybothenreuth)

Vom FC Stammbach und der SpVgg Selbitz II erhielten wir leider keine Rückmeldung.

    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen
Benutzername
Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf frankenpost.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Ȇbersicht Lokalsport

Die "Eisteufel" treffen Frank Hördler

Der Fanclub des VER Selb besucht das DEL-Spiel zwischen den Eisbären Berlin und Adler Mannheim. Da durfte ein Plausch mit dem Ex-Selber Nationalspieler nicht fehlen. »mehr
    
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
HSG tritt auf der Stelle

Die Handballer lassen in der Landesliga Nord keine klare Richtung erkennen. Platz drei ist genauso möglich wie ein Abgle... »mehr
    
 
    

Squash-Feuerwerk mit bitterem Ende

Der SC Marktredwitz kassiert in der Bayernliga seine erste Niederlage. Im Duell der Besten führt Jakob Dirnberger gegen ... »mehr
    
 
    

Schwächer, aber siegreich

Die Marktredwitzer Volleyballer egalisieren im Drittliga-Heimspiel gegen Mühldorf zwei Mal einen Satzrückstand und setze... »mehr
 1   
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    

Direkt zu:

    
Anzeige
Anzeige
Frankenwäldler


    
Zur Kinderzeitung

Eine grausame Tat der Taliban

Sie selbst nennen sich Gotteskrieger. Aber eigentlich kennt man sie unter dem Namen Taliban. Damit sind verschiedene Gruppen gemeint. Ihre Religion ist der Islam. Die Mitglieder sehen ihren Glauben sehr streng. Sie sind auch bereit, dafür zu kämpfen. »mehr
    
    
Leseranwalt

Die Sache mit der Mütterrente, Teil 2

Frage des Tages
"Warum sind denn Beamtinnen von der Mütterrente ausgeschlossen ?", will eine Leserin wissen. »mehr
    
    

Webcams aus der Region 

Eine Vielzahl von Webcams, die von Firmen, öffentlichen Einrichtungen oder Privatpersonen installiert wurden, zeigen aktuelle Bilder aus der Region. »mehr
    
    

"Kombinieren und kassieren" beim Weihnachts-Rätsel 

Das Weihnachtsgeld ein wenig aufstocken? Mit etwas Glück und unserer Zeitung gar kein Problem. Die Frankenpost verlost »mehr