ÖKOLOGIE

Über drei neue Mitglieder freuten sich die Grünen im Landkreis Wunsiedel bei ihrer Jahreshauptversammlung (von links): Wilfried Kukla, Karl Benes, Johanna Radspieler, Elisabeth Wilfert und Brigitte Artmann. Foto: Michael Meier

06.12.2018

Marktredwitz

Brigitte Artmann kritisiert Abholzungen

Die Grünen-Kreisvorsitzende bemängelt, dass es in Marktredwitz immer weniger Raum für Bäche und Flüsse gebe. Für Freude sorgen drei neue Mitglieder. » mehr

Pfandflaschen

05.12.2018

Bayern

CSU-Umweltpolitiker: Verfassungsziel ökologisches Bayern

Bayern war das erste Bundesland mit eigenem Umweltministerium. Die CSU gilt vielen Naturschützern aber als Auto- und Betonpartei. Einige Christsoziale Umweltpolitiker wollen das ändern und den Grünen ... » mehr

Die Hummel-Waldschwebfliege, eine Doppelgängerin der Steinhummel wurde beim Vortrag des LBV vorgestellt. Foto: Martina Gorny

27.11.2018

Fichtelgebirge

LBV stellt ökologische Neuigkeiten vor

Kiefernwanze, Bienenwolf und Moor-Reitgras: Die Naturfreunde sind mit offenen Augen unterwegs und lassen andere an ihren Entdeckungen teilhaben. » mehr

Der Quellitzbach bei Kirchgattendorf, der den Quellitzsee speist, ist fast ausgetrocknet. Ähnlich sehen viele andere Bäche in der Region aus, sagt Flussmeister Hagen Rothemund. Fotos: Ertel

23.11.2018

Hof

Flaute im Flussbett

Die Bäche in der Region sind teilweise komplett ausgetrocknet, die Saale hat zu wenig Wasser. Das hat Auswirkungen auf die Ökologie, die Wirtschaft und die Menschen. » mehr

14.11.2018

Hof

Auf dem Weg zur ökologischen Modellregion

Sechs neue bayerische Gemeindeverbünde haben die Chance, Öko-Modellregion zu werden. » mehr

Ina-Isabelle Haffke, Bürgerreferentin des Netzbetreibers Tennet, zeigt Egon Burkel die Pläne für den geplanten Trassenverlauf.	Foto: Schobert

07.11.2018

Münchberg

Bürger wollen Antworten zum Ostbayernring

Netzbetreiber Tennet informiert in Münchberg über die geplante Trasse. Seine Mitarbeiter stehen einen Tag lang Rede und Antwort. » mehr

Fischsterben bei Anklam

05.11.2018

Brennpunkte

WWF: Deutsche Gewässer sind in schlechtem Zustand

Nur acht Prozent der Bäche und Flüsse «ökologisch intakt», ein Drittel der Grundwasservorkommen mit Nitrat und Quecksilber belastet, «praktisch alle Flüsse» zu Wasserstraßen ausgebaut: Der WWF hat den... » mehr

Ein großes Ziel des Bund Naturschutz im Landkreis ist es, die Interessen von Ökologie und Landwirtschaft in Einklang zu bringen. Foto: Florian Miedl

31.10.2018

Fichtelgebirge

BN will endlich Taten sehen

Nach Ansicht der Naturschützer muss die Politik schnell umsteuern. Die ökologischen Probleme werden immer gravierender. » mehr

Die Selbitz in einem naturbelassenen Zustand, wie es sich die Experten wünschen: Der Fluss windet sich in einem Mäander durchs Tal und die Ufer sind reich an Gehölzen. Das Foto entstand wenige hundert Meter südlich von Volkmannsgrün an der Straße nach Günthersdorf.	Fotos: Werner Rost

30.10.2018

Naila

Die Selbitz soll für Fische barrierefrei sein

Für Fließgewässer setzt eine EU-Richtlinie Vorgaben. Der Zustand der Selbitz gilt als "mäßig". Experten haben nun eine Liste von möglichen Verbesserungen erarbeitet. » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Verbraucherschützer fordern strengere Regeln für Umweltsiegel

Die Verbraucherzentrale Bundesverband hat strengere Regeln für Umweltsiegel gefordert. Der Verbraucher sei verloren im Siegel-Dschungel, gesetzliche Mindestkriterien müssten hier Klarheit schaffen, sa... » mehr

Viele Menschen empfinden Insekten als lästig. Doch die Tierchen sind integraler Bestandteil einer funktionierenden Umwelt. Außerdem sind Insekten oft wahre Kunstwerke - wie die als Wanzenfliege bekannte Art Phasia hemiptera, deren Larven sich von Wanzen ernähren. Foto: Maximilian Busl

24.10.2018

Oberfranken

Mehr Natur für den Schutz des Lebens

Die Insekten sterben. Das hat viele Menschen aufgerüttelt: Gärten werden wilder, das Verständnis für Ökothemen wächst. Naturschützer aus der Region kämpfen dafür weiter. » mehr

Vater in Elternzeit

23.10.2018

Oberfranken

CSU und Freie Wähler geloben Verbesserungen für Familien

Die sich in Bayern abzeichnende Koalition plant ein "klares Signal", das den Ausgleich zwischen Stadt und Land schafft. Dabei stehe sparsames Haushalten im Vordergrund. » mehr

Eine Heimat für die Feldlerche

16.10.2018

Region

Eine Heimat für die Feldlerche

Auf den ökologischen Ausgleichsflächen rund um Melkendorf sollen bedrohte Wiesenbrüter neue Lebensräume finden. Das Projekt Rotmaintal sucht Unterstützer. » mehr

23.09.2018

Deutschland & Welt

Umfragewerte für Frankreichs Präsidenten Macron im Sinkflug

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wird bei seinen Landsleuten immer unbeliebter. Nach einer Umfrage für die Wochenzeitung «Le Journal du Dimanche» waren im September nur noch 29 Prozent der Befrag... » mehr

Katrin Göring-Eckardt (rechts) diskutierte in der Kommunbräu mit ihren Parteifreunden. Mit im Bild (von links) der Landtagskandidat aus dem Stimmkreis Bayreuth, Tim Pargent, die oberfränkische Spitzenkandidatin für den Bezirkstag, Dagmar Keis-Lechner, und der Kulmbacher Direktkandidat für den Landtag, Wilfried Kukla. Foto: Henrik Vorbröker

19.09.2018

Region

Auf ein Wort mit Katrin Göring-Eckardt

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag hat ihre Parteifreunde in Kulmbach besucht. Unter anderem diskutierte sie über den Kohleausstieg und Barrierefreiheit. » mehr

Bei Familie Browa im Geroldsgrüner Ortsteil Hirschberglein werden die Futterrationen für die Kühe mit jeder Menge Stroh gestreckt. Von der eigentlich gefütterten Silage ist nur wenig zu erkennen.	Foto: Hüttner

13.09.2018

Region

Futtermittel werden knapp

Noch ist die Lage für die Landwirte nicht allzu bedrohlich. Doch sollte auch nächstes Jahr Trockenheit herrschen, wird es richtig ernst. » mehr

Sylter «Walpfad»

10.09.2018

dpa

Sylter «Walpfad» mit 22 Stationen fertig gestellt

Die Nordseeinsel Sylt ist um eine Attraktion reicher: Auf dem interaktiven «Walpfad» können Besucher nun einiges über Schweinswale und das Sylter Walschutzgebiet lernen. » mehr

Stimmkreis Hof: Stephan Schmidt (ÖDP)

08.09.2018

Oberfranken

Stephan Schmidt (ÖDP)

Stimmkreis Hof » mehr

09.08.2018

Region

Rettung für das Dangesbachtal

Der Markt Thierstein will die Ökologie des Biotops verbessern. Dazu soll das ALE eine Voruntersuchung durchführen. » mehr

Bauarbeiter verlegen an den Saaleauen riesige Granit-Platten. Daraus soll in den nächsten Tagen eine Terrasse entstehen. Die Platten dienten zuvor als Gehweg auf der Unteren Steinernen Brücke, die derzeit saniert wird. Foto: von Dorn

18.07.2018

Region

Die Saale wird fürs Fest in Szene gesetzt

Die Vorbereitungen für das Saaleauenfest laufen auf Hochtouren. Die Arbeiten am Fluss sollen nicht nur den Menschen, sondern auch der Natur dauerhaft zugutekommen. » mehr

Die Moose, die den Boden bedecken, sind wie ein Schwamm.

04.07.2018

Fichtelgebirge

Der Urwald von nebenan

Mitten im Fichtelgebirge liegt ein ökologisches Paradies. Auf gut 55 Hektar Fläche gibt es fünf Meter dicke Torfschichten und bis zu 300 Jahre alte Bäume. » mehr

Der Thiersheimer Bürgermeister Bernd Hofmann (links) und sein Wunsiedler Amtskollege Karl-Willi Beck wollen schnellstmöglich das Industriegebiet auf der Ostseite auf den Weg bringen. Foto: Matthias Bäumler

25.05.2018

Fichtelgebirge

Gewerbegebiet vorerst nur im Osten

Wunsiedel und Thiersheim wollen jetzt schnell Nägel mit Köpfen machen. Nur wenn die Infrastruktur passt, kommen tatsächlich Unternehmen. » mehr

Die hygienische Schulung des Personals ist ein Muss, wenn es darum geht, Mehrwegbecher zu befüllen. Das weiß auch Sandra Prucker-Nachbar, Leiterin der Brunner-Filiale in der Wölsauer Straße in Marktredwitz.	Foto: Florian Miedl

23.05.2018

Fichtelgebirge

Die Krux mit dem Mehrwegbecher

Sie sind stark gefragt, doch in der Praxis scheint manchmal der ökologische Mehrwert an der Hygiene zu scheitern. Viele Lebensmittelunternehmer sind verunsichert. » mehr

Von Bernhard Walker

12.04.2018

FP/NP

Grünes Wagnis

Als Robert Habeck in Freiburg studierte, stieß er an einem Bücherstand an der Uni zufällig auf ein Werk von Vaclav Havel. "Hoffnung", schreibt Havel, "ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht... » mehr

Unterm Eis haben die Kräuterpädagogin Gerlinde Franz (rechts) und die Phytotherapeutin Melanie Müller-Winterling bereits einige junge Kräuter entdeckt, so auch ein Gänseblümchen, das unter einer dünnen Eisdecke seine Knospe geöffnet hat. Bald wird es am Naturhof Faßmannsreuther Erde wieder überall sprießen. Bereits im April beginnen die Kräuterwanderungen. Fotos: Kaupenjohann

27.03.2018

Region

Wilde Pflanzen für Mensch und Tier

Nicht nur der heutige "Ehrentag des Unkrauts" macht klar: Natur ist komplex. Was wir gern los hätten, ist für andere Lebewesen unverzichtbar. » mehr

06.03.2018

Region

HofBus warnt vor kostenlosem ÖPNV

Die Idee der Regierung ist bereits wieder beerdigt - trotz einiger positiver Beispiele. In Hof halten die Verantwortlichen ohnehin wenig davon. » mehr

Sie führen ihren ökologischen Milchviehbetrieb vorbildlich was den Umwelt- und Artenschutz angeht: Hermann und Kerstin Grampp mit dem Hofschild vor ihren Kühen im Laufhof bei Melkendorf . Foto: Klaus Schiffer-Weigand

23.02.2018

Region

Preisgekrönter Milchbauer

Den Umwelt- und Artenschutz immer im Blick: NABU und ein Öko-Lebensmittelhersteller haben den Hof von Hermann und Kerstin Grampp in Melkendorf ausgezeichnet. » mehr

Zum Valentinstag

08.02.2018

Garten & Natur

Welche Rosen zum Valentinstag passen

Für Floristen ist es das Geschäft des Jahres: Rosen zum Valentinstag. Doch das Geschäft mit der Königin der Blumen hat Schattenseiten - und das ist nicht nur ihr hoher Preis zum Tag der Liebenden. Die... » mehr

Ob für Jung oder Alt: Am Lernort Natur-Kultur auf dem Wunsiedler Katharinenberg ist immer etwas geboten. Foto: pr.

01.02.2018

Fichtelgebirge

Lebensräume im urbanen Ökosystem

Zwei Projekte stehen im Mittelpunkt des neuen Programms der Umweltstation. Dabei werden unter anderem Lebensräume in der Stadt erforscht. » mehr

Zitronensäure

22.01.2018

dpa

Wie Essig als Reiniger besser riecht

Effektiv und ökologisch: So hilft Essig beim Putzen. Wenn da nur nicht der unangenehme Geruch wäre. Dafür gibt es zwei einfache Lösungen. » mehr

Zwischen Uschertsgrün und Weidesgrün mäandert die Selbitz durch Wiesen; ihre Ufer sind bewachsen. Das ist nicht nur schön, sondern auch gut für Tiere und Pflanzen und letztlich den Menschen. Foto: sg

19.01.2018

Region

Die Selbitz als guter Lebensraum

Von der Quelle bis zur Mündung in die Saale ist der Fluss gut 36 Kilometer lang. Die Fachleute bewerten den ökologischen Zustand nur als "mäßig". Das soll besser werden. » mehr

Die Bürgermeister aus Wunsiedel und Thiersheim sehen im Wasserbedarf einer Papierfabrik kein unlösbares Problem.

18.01.2018

Fichtelgebirge

Bürgermeister von Haltung des BN entsetzt

Karl-Willi Beck und Bernd Hofmann sehen die Kritik des Verbandes als Fundamentalopposition. Ein Müllheizkraftwerk werde es nicht geben. » mehr

Viele Tipps, um Energie und Rohstoffe zu sparen, hat die Ökologische Bildungsstätte Burg Hohenberg in einem Flyer zusammengefasst, den Vorsitzender Udo Benker-Wienands und Swanti Bräsecke-Bartsch vorstellen.	Foto: Pohl

10.01.2018

Region

Die Welt mit kleinen Schritten retten

Was übertrieben klingt, hat einen ernsten Kern: Der Klimawandel bedroht die menschliche Existenz. Mit wenig Aufwand kann sich ihm jeder entgegenstellen. Wie, das zeigt die ÖBI. » mehr

Interview: Grünen-Stadtrat Wilfried Kukla

04.01.2018

Fichtelgebirge

"Wir haben von einer Papierfabrik nichts gewusst"

Seit einer Abstimmung im Wunsiedler Stadtrat muss sich der Grüne Wilfried Kukla rechtfertigen. Er sieht sich zu unrecht als potenzieller Naturzerstörer verunglimpft. » mehr

Weihnachtsbaum

15.12.2017

Garten & Natur

Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?

Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier «Bio» den Unterschied. » mehr

Horst und Alexander Beyer besprechen zusammen mit Erik Mocker (von links) die notwendigen Arbeiten zum Umbau des Betonwerks. Foto: Faltenbacher

23.11.2017

Region

Beyer investiert Millionen in die Fertigung

Das Berger Unternehmen baut ein neues Betonwerk. Zur Steigerung der Produktionsqualität gibt es drei Millionen Euro aus. » mehr

Hier soll das neue Gewerbegebiet im Südosten von Marktredwitz entstehen (gelb eingefasste Fläche). Bei der kleinen gelben-umrandeten Fläche links ben handelt es sich um das Asphaltwerk und die Aschedeponie und bei der eckigen rechts um die Monodeponie.

08.11.2017

Region

Bund Naturschutz warnt vor gigantischem Gewerbegebiet

Die Flächen im Umgriff des Asphaltwerks sind nach Ansicht der Umweltexperten ökologisch wertvoll. Sie hoffen auf ein Einlenken der Stadt Marktredwitz. » mehr

Weich-PVC beim Duschen meiden

06.10.2017

Garten & Natur

Duschvorhänge aus wasserdichtem PEVA kaufen

Sie sehen schön aus, sind aber bedenklich: Duschvorhänge aus PVC gibt es in vielen Farben und Designs. Sie sind beliebte Hingucker im Bad. Doch sowohl aus gesundheiticher als auch aus ökologischer Sic... » mehr

Das in den Faulbehältern gewonnene Klärgas dient zur Strom- und Wärmegewinnung.	Fotos: Stadtwerke Kulmbach

01.10.2017

Region

Kulmbach klärt ökologisch

Das Zentralklärwerk erhält gute Noten für den Umweltschutz. Der Werkleiter der Stadtwerke erklärt, wie die Kulmbacher Anlagen das Abwasser säubern und den Klärschlamm nutzen. » mehr

Pro Tag verschwindet in Bayern eine Fläche so groß wie 18 Fußballfelder unter Beton und Asphalt. Die Grünen befürchten, dass die bayerische Landschaft noch mehr Schaden nimmt, sollte Heimatminister Söder das Anbindegebot für Gewerbeansiedlungen lockern.

27.09.2017

Oberfranken

Kampf gegen Flächenfraß hat erste Priorität

Deutschland hat gewählt, Bayern macht es in einem Jahr nach. Die Grünen hegen große Hoffnungen. Sie setzen auf ökologische Landwirtschaft - und ein Volksbegehren. » mehr

Dr. Joachim Twisselmann (links), Heidi Sprügel und Andreas Beneker stellten das neue Jahresprogramm des EBZ in Bad Alexandersbad vor. Foto: Rainer Maier

21.09.2017

Fichtelgebirge

Antworten auf Herausforderungen der Zeit

Mit 136 Veranstaltungen und Seminaren will das EBZ in Bad Alexandersbad in den kommenden zwölf Monaten Zeichen setzen. Stets im Mittelpunkt: das Gespräch. » mehr

Freuen sich über die neue Kooperation (von links): Sebastian Auer ("Transition Town Bewegung"), Ulrich Scharfenberg (Vorsitzender BN-Hof), Christoph Stegner (Mitglied FNUNG).

20.09.2017

Region

Kooperation für den Naturschutz

Die Bund-Naturschutz-Kreisgruppe Hof stellt der "Transition-Town-Bewegung" ein Grundstück zur Verfügung. Letzterer geht es darum, Ideen für eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln. » mehr

Immergrüner Strauch

31.08.2017

Garten & Natur

Ein Plädoyer für Kirschlorbeer im Garten

Was Vorzüge hat, hat auch Nachteile: Der Kirschlorbeer gehört zu den beliebtesten Heckenpflanzen in Deutschland. Zugleich kritisieren ihn aber auch viele Garten-Profis. Die Lösung kann eine durchdacht... » mehr

Weinbar «Terroiristen»

25.08.2017

Garten & Natur

Ökologischer Urlaub in Kopenhagen

Ökologie und Reisen sind nicht vereinbar? Das kommt darauf an, wohin man reist. Die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist nur einen Katzensprung entfernt - und der perfekte Ort für einen grünen Urlaub. » mehr

Abbruch des Hofer Zentralkaufs Hof

17.08.2017

Region

1500 Laster Zentralkauf-Beton

Die Firma Beyer aus Berg erledigt den Abtransport des Betonmülls von der Zentralkauf-Baustelle. Das Unternehmen recycelt den Schutt und macht daraus ökologische Baustoffe. » mehr

Touristischer Fußabdruck

17.08.2017

dpa

Wie viel CO2 stoße ich bei einer Flugreise aus?

Urlauber belasten das Weltklima. Der ökologische Fußabdruck jedes Touristen wird unter anderem durch einen Flug größer. Wie sehr er ansteigt, können Reisende errechnen. » mehr

Die Becherpflanze "Silphie" ist eine Alternative zum Energiemaisanbau. Foto: GeoTeam Bayreuth

16.08.2017

Region

Mehr Grün ist die beste Alternative

Jedes Neubaugebiet ist ein weiteres Hochwasserrisiko. Wie man dieses vermindern kann, darüber haben sich Kommunalpolitiker aus Oberfranken in Neudrossenfeld informiert. Eine mögliche Lösung des Proble... » mehr

Die neue Roggenkönigin Julia Schrader (Zweite von rechts) nach ihrer Krönung mit ihrer Vorgängerin Verena Wölfel sowie Franz Leupoldt und Dr. Laura Krainz-Leupoldt.

15.08.2017

Fichtelgebirge

Die neue Königin preist das saubere Getreide

Beim Fest in Weißenstadt wird Julia Schrader neue Roggenkönigin. Sie erklärt den ökologischen Anbau der heimischen Bauern. Wie einige Gäste versucht sie sich an der Sense. » mehr

Probesitzen auf der Bank hinab zur Selbitz, umgeben von einem Steingarten und gefertigt von heimischen Granim, die Sitzfläche besteht aus Nailaer Eiche. Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Frank Stumpf und vom Nailaer Bauhof Heinrich Burger, Rainer Lang, Siegfried Deffner, Salam, Karlheinz Friedrich und Alexander Hahn.

13.07.2017

Region

Oase an der Selbitz

Aus heimischem Material ist in Naila ein Eckchen entstanden, das ein beliebter Treffpunkt werden könnte. An die Ökologie hat man dabei auch gedacht. » mehr

18.05.2017

Oberfranken

Bürgermeister sehen großes Potenzial

Der Nationalpark würde vermutlich fünf Kommunen berühren. Die Rathauschefs stehen dem positiv gegenüber – und schmieden auch schon erste Pläne. » mehr

Schokopudding kochen die Mitarbeiter der Behinderten-Werkstatt selbst. Damit vermeiden sie Plastikmüll. Foto: pr.

17.05.2017

Region

Augen auf beim Puddingkauf

Wie sie Plastikmüll vermeiden können, lernen die Mitarbeiter der Behinderten-Werkstatt mit der ökologischen Bildungsstätte in Hohenberg. Sie kochen süße Desserts selbst und müssen so keine Becher ents... » mehr

BN kartiert Dangesbachtal

26.04.2017

Region

BN kartiert Dangesbachtal

Der Bund Naturschutz will die ökologische Situation bewerten. Das berichtet der Bürgermeister dem Gemeinderat. Der schaut sich demnächst den Mehr-Generationen-Park an. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".