Lade Login-Box.

ABWASSERGEBÜHREN

Die Sanierung der Grundschule in Schauenstein ist in diesem und im nächsten Jahr der größte Ausgabeposten im Vermögenshaushalt. Der Architekt Renee Lorenz vom Architekturbüro lu:p stellte vor einem Jahr im Stadtrat das Sanierungskonzept vor. Archiv-Foto: Werner Rost

05.05.2020

Naila

Schauenstein: Corona erschwert Haushaltsplanung

Kämmerer haben es in Krisenzeiten nicht leicht. Auch in Schauenstein sind zwei Einnahme- quellen sind nur schwer abzuschätzen. » mehr

20.04.2020

Naila

Schwarzenbach am Wald: Wasser- und Abwasserpreise steigen

Der Ferienausschuss von Schwarzenbach am Wald reagiert auf eine neue Kalkulation. Für die nächsten Jahre sind erhebliche Investitionen geplant. » mehr

Hinweisschild

26.02.2020

Computer

Verband: Städte haben Nachholbedarf bei Digitalangeboten

Online-Behördengänge sind in Deutschland oft noch etwas Besonderes - dabei müssen sie bis 2022 bei vielen Anliegen möglich sein. Nun wird dazu eine neue Studie vorgestellt. » mehr

Die bebauten und befestigten Flächen in Neuenmarkt ermittelt die Kommunalberatung Dr. Schulte/Röder aus Veitshöchheim nach der Digitalen Flurkarte und Orthofotos des Vermessungsamtes. Unser Bild zeigt einen Teil des Betriebsgeländes der Firmengruppe Gammisch mit dem angelegten Rückhaltebecken für Oberflächenwasser. Foto: Werner Reißaus

14.02.2020

Kulmbach

Mehr Gerechtigkeit bei Abwassergebühren

In Neuenmarkt wird künftig das Regenwasser gesondert berechnet. Wie das genau funktioniert, können die Bürger in extra Sprechstunden erfahren. » mehr

17.12.2019

Kulmbach

Abwasser in Ködnitz wird teurer

Künftig wird es auch eine monatliche Grundgebühr geben. Gegen die Erhöhung stimmen die Räte Hermann Popp und Reinhard Kortschack. » mehr

08.12.2019

Münchberg

Sparnecker fürchten hohe Beiträge

In Sparneck stehen Investitionen in das Wasser, und Abwassernetz an. Die Kommune will sich das inklusive Straßenbau rund vier Millionen Euro kosten lassen. » mehr

06.12.2019

Kulmbach

Neudrossenfeld: Abwassergebühr wird in der Zukunft steigen

Der Abwasserzweckverband Rotmaintal hat seinen Etat verabschiedet. Dabei waren auch die Gebühren ein großes Thema. » mehr

Auch in den kommenden Jahren investieren die AWS in die Abwasserreinigung. Foto: pr.

01.12.2019

Fichtelgebirge

Abwassergebühren bleiben stabil

Das gilt allerdings nur für 2020. Ab 2021 müssen die Bürger mehr berappen. Der Stadtrat stimmt dem Vorgehen der AWS zu. Lob gibt es für die Werkleitung. » mehr

Einstimmig wurde Alexander Wunderlich zum Bürgermeisterkandidaten für die CSU Neuenmarkt-Hegnabrunn nominiert. Unser Bild zeigt von rechts MdB Emmi Zeulner, 2. Bürgermeister Alexander Wunderlich mit Lebenspartnerin Yvonne Nowak sowie den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden Gerhard Schneider.

25.11.2019

Kulmbach

Alexander Wunderlich macht‘s

Keine Überraschung bei der CSU in Neuenmarkt: Der Geschäftsführer des VdK-Kreisverbandes will das Rathaus erobern. » mehr

Seit 49 Jahren kämpft die Marktgemeinde Wirsberg für Lärmschutz für die Bewohner an der B 303. Bislang sind nur marginale Verbesserung erfolgt. Jetzt soll es mit den Vertretern des Staatlichen Bauamtes Bayreuth und den betroffenen Anliegern zu einem gemeinsamen Gespräch im Rathaus kommen. Foto: Werner Reißaus

07.11.2019

Kulmbach

Hat der Lärm bald ein Ende?

Die Wirsberger Bürger, die entlang der B 303 wohnen, kämpfen seit Jahren für besseren Lärmschutz. Jetzt kommt offenbar Bewegung in die Sache. » mehr

14.10.2019

Selb

Schönwald erhöht Grundgebühren leicht

Um zehn Cent steigen die Trinkwasserpreise in der Stadt. Der Kubikmeter kostet dann 2,34 Euro. Der neue Bautechniker heißt Stefan Breitenberger. » mehr

Wasser kostet Geld; berechnet wird das je nach Verbrauch.	Foto: studioDG

08.10.2019

Naila

56 Cent mehr pro Kubikmeter

Alle Nailaer zahlen vom kommenden Jahr an mehr für das Abwasser. Der Grund sind die hohen Investitionen für Kanäle und die Kläranlage. » mehr

Starkregen in Berlin

03.08.2019

Brennpunkte

Gewitter treffen Teile Deutschlands

Autos bleiben liegen, ein Zeltlager wird geräumt: Wieder toben heftige Gewitter in Deutschland. Abwasserentsorger fordern, Städte besser auf Starkregen vorzubereiten. » mehr

Das teuerste Projekt der Gemeinde Ködnitz in diesem Jahr ist die Sanierung des Bergweges. Foto: Werner Reißaus

18.06.2019

Kulmbach

Die nächsten Jahre werden teuer

Die Rücklagen der von Ködnitz schrumpfen heuer gewaltig. Für die Finanzierung der nächsten Projekte ist 2020 eine Kreditaufnahme notwendig. » mehr

Die Verantwortlichen im Neuenmarkter Rathaus und der Gemeinderat haben sich jahrelang um eine schuldenfreie Gemeinde bemüht. Wegen unaufschiebbarer Projekte führt nun kein Weg an einer Kreditaufnahme vorbei. Foto: Kristina Kobl

12.06.2019

Kulmbach

Neuenmarkt rutscht in die roten Zahlen

Trotzdem bleibt die Pro-Kopf-Verschuldung weit unter dem Durchschnitt der Gemeinden im Landkreis. Heuer werden über drei Millionen Euro investiert. » mehr

Einen informativen Vortrag über das historische Trebgast erhielten die Besucher der Bürgerversammlung in Trebgast. Foto: Dieter Hübner

19.04.2019

Kulmbach

Viele Anregungen für Trebgast

Die meisten Bürger sind mit der Arbeit der Gemeinde zufrieden. Bei der Bürgerversammlung gab es trotzdem wertvolle Vorschläge für den Bürgermeister. » mehr

17.04.2019

Hof

Trogen investiert in neues Baugebiet

Die Gemeinde muss wohl dieses Jahr einen neuen Kredit aufnehmen. So will man auch einen Investitionsstau vermeiden. » mehr

19.03.2019

Kulmbach

Schlömener müssen tiefer in die Tasche greifen

Die Bürger in Neuenmarkt müssen unterm Strich auch künftig dasselbe für Wasser und Kanal zahlen. Für die Schlömener aber wird es ab 1. April teurer. » mehr

Neuer Mann im Gemeinderat: Bürgermeister Werner Burger (rechts) vereidigte am Montagabend das neue Grafengehaiger Ratsmitglied Klaus Lauterbach (links) aus Walberngrün. Foto: Klaus-Peter Wulf

14.03.2019

Kulmbach

Grundgebühr für Kanal verdreifacht sich

Der Grafengehaiger Gemeinderat muss kräftig an der Gebührenschraube drehen. Ihm gehört jetzt Klaus Lauterbach als neues Mitglied an. » mehr

Genug gearbeitet: Statt mit Zahlen, Steuern und Förderprogrammen wird sich Roland Müller nun häufiger mit seiner Enkelin beschäftigten. Auf der Terrasse des ehemaligen Kämmerers wird sie künftig das "Rentnerbänkla" erklimmen können, das zweiter Bürgermeister Theodor Gemeinhardt als Abschiedsgeschenk gebaut hat.	Foto: Schwappacher

01.03.2019

Hof

Kämmerer geht in den Ruhestand

In der Konradsreuther Kämmerei steht ein Generationenwechsel ins Haus. Roland Müller geht in Rente. Sein Nachfolger ist drei Jahrzehnte jünger. » mehr

Bei den Kulmbacher Stadtwerken laufen die Fäden zur Abwassergebührenkalkulation zusammen.	Foto: Archiv

27.02.2019

Kulmbach

Kommt die gesplittete Abwassergebühr?

Auf Antrag der Grünen befasst sich der Stadtrat heute mit dem Thema Abwasser. Hintergrund ist die Zunahme versiegelter Flächen. Parallel dazu läuft die Klage eines Bürgers. » mehr

14.12.2018

Kulmbach

Abwassergebühr in Marktschorgast sinkt

Die Bürger zahlen künftig zehn Cent pro Kubikmeter weniger. Diesen Beschluss hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung gefasst. » mehr

Trogen erhöht den Wasserpreis

13.12.2018

Hof

Trogen erhöht den Wasserpreis

Der Abstimmung geht eine heftige Diskussion voraus. Die Mehrheit für den Beschluss ist knapp. Eine Erhöhung der Abwassergebühren lehnen die Räte ab. » mehr

Foto: Guido Grochowski - stock.adobe.com

11.12.2018

Hof

Wasser wird teurer, aber nicht teuer genug

Eigentlich müsste Töpen die Abwassergebühr fast verdreifachen. Doch das will der Gemeinderat den Bürgern nicht zumuten. » mehr

Köditz hat die Wasserpreise und die Abwassergebühren neu kalkuliert.	Foto: InPixKommunikation/Adobe Stock

05.12.2018

Hof

Abwassergebühr steigt, Wasserpreis bleibt

Die Entsorgung muss kostendeckend sein, deshalb beschließt der Gemeinderat Köditz eine Gebührenerhöhung. Der Kubikmeter Wasser kostet weiter 1,70 Euro. » mehr

Das Bahnhofsgebäude in Neuenmarkt soll wieder die Visitenkarte der Gemeinde werden. Foto: Werner Reißaus

14.11.2018

Kulmbach

Bahnhof soll wieder Aushängeschild werden

In den nächsten Jahren wird sich im Bereich des DDM einiges tun. Aber auch sonst will die Gemeinde kräftig in die Zukunft investieren. » mehr

Auch in der Gemeinde Neuenmarkt wird es künftig gesplittete Abwassergebühren geben. Wer große versiegelte Flächen hat, über die in großer Menge Regenwasser in die Kanalisation geleitet wird, muss dafür dann auch eine gesonderte Abwassergebühr bezahlen. Supermärkte und Unternehmen mit ausgedehnten Dach- und Parkplatzflächen werden dann mehr bezahlen müssen, wer wenig einleitet, wird entlastet. Foto: Gabriele Fölsche

13.11.2018

Kulmbach

Gemeindemühlen mahlen langsam

Sechs Monate musste Dieter Sachs auf eine Antwort aus dem Neuenmarkter Rathaus wegen eines Widerspruchs zu Abwassergebühren warten. Jetzt geht der Fall ans Landratsamt. » mehr

26.10.2018

Naila

Stadtrat Schauenstein dreht an der Gebührenschraube

Das Trinkwasser wird um genau den Betrag teuerer wie das Abwasser weniger kostet. Die Stadt darf nicht quer subventionieren. » mehr

Während der Verbrauchspreis für Wasser in der Marktgemeinde Thurnau gleich bleibt, erhöhen sich die Kosten für Abwasser von 1,95 auf 2,45 Euro. Foto: dpa

17.10.2018

Kulmbach

Thurnau erhöht die Abwassergebühren

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass die Schmutzwasserbeseitigung teurer wird: Künftig zahlen die Bürger 2,41 Euro statt 1,95 Euro pro Kubikmeter. Der Wasserverbrauchspreis ändert sich nicht. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.