ALLGEMEINMEDIZINER

Krank am Wochenende, aber kein Fall für eine Rettung mit Tatütata und Blaulicht? In diesem Fall ist das Team der Bereitschaftspraxis am Klinikum Fichtelgebirge in Marktredwitz der richtige Ansprechpartner. Bevor sich der diensthabende Arzt um die neue Patientin kümmert, misst Assistentin Jennifer Mulik schon einmal den Blutdruck. Foto: Florian Miedl

21.09.2018

Fichtelgebirge

Gelungener Start für Bereitschaftspraxis

Seit Juni gibt es für alle, die plötzlich krank werden, eine zentrale Anlaufstelle am Klinikum Marktredwitz. » mehr

Krank am Wochenende, aber kein Fall für eine Rettung mit Tatütata und Blaulicht? In diesem Fall ist das Team der Bereitschaftspraxis am Klinikum Fichtelgebirge in Marktredwitz der richtige Ansprechpartner. Bevor sich der diensthabende Arzt um die neue Patientin kümmert, misst Assistentin Jennifer Mulik schon einmal den Blutdruck. Foto: Florian Miedl

21.09.2018

Marktredwitz

Gelungener Start für Bereitschaftspraxis

Seit Juni gibt es für alle, die plötzlich krank werden, eine zentrale Anlaufstelle am Klinikum Marktredwitz. » mehr

Dorcas Flomo beim Spielen mit den Dreijährigen aus der Kinderkrippe.	Foto: Schubert

02.09.2018

Münchberg

Kinder lernen Weltoffenheit

Dorcas Flomo aus Liberia hilft in der Stammbacher Kita Pusteblume mit. Durch den Kontakt schnuppert der Nachwuchs in fremde Kulturen. » mehr

Der älteste Traktor beim Oldtimertreffen war dieser Deutz-Schlepper vom Baujahr 1941, den Werner Hacker (sitzend) aus Zettmeisel vor zwölf Jahren erworben und zusammen mit seinem Sohn Markus komplett restauriert hat. Mit auf dem Bild (von links) Bürgermeister Günther Hübner, Michaela Groeßhammer und BBV-Kreisobmann Wilfried Löwinger. Fotos: Werner Reißaus

14.08.2018

Kulmbach

Harsdorf feiert sich und seine Bürger

Drei Tage lange feierte die Gemeinde ihr Bürgerfest mit zahlreichen Gästen und bei bestem Wetter. Geboten war ein vielfältiges Programm. » mehr

Andreas Voelckel

05.02.2018

Wie werde ich

Wie werde ich Arzt/Ärztin auf einem Kreuzfahrtschiff?

Im «Traumschiff» verkörpert Nick Wilder den Bordarzt. Auf echten Kreuzfahrtschiffen arbeiten Männer wie Andreas Voelckel im Hospital. Im Interview erklärt er, wie man Schiffsarzt wird, warum ihn auch ... » mehr

Flexibel, effektiv und kameradschaftlich: die Crew der Transall C-160 des LTG 61. Fotos: privat

15.01.2018

Hof

Am Puls der Piloten

Seit Jahren ist der Hofer Arzt Stefan E. Breit mit dem Luftwaffentransportgeschwader 61 im Ausland unterwegs. Nun auch beim Fly-Out nach Afrika. » mehr

Peppi Hönl ist letztes aktives Gründungsmitglied der Karnevalsgesellschaft Bad Steben. Er erinnert sich noch gut an die Anfänge. Heute ist er Ehrenpräsident der Stebener Narren und wurde vom Deutschen Verband der Karnevalisten mit dem Verdienstorden in Gold und vom Fränkischen Fastnacht-Verband mit dem "Till von Franken" ausgezeichnet. Foto: Singer

09.01.2018

Naila

Einst belächelte Narretei feiert 50. Jubiläum

Die Bad Stebener Karnevalsgesellschaft hat sich in all den Jahrzehnten zu einem Traditionsverein entwickelt. Peppi Hönl war von Anfang an dabei und erinnert sich. » mehr

Petra Pösch (Zweite von links) und Fraktionssprecher Markus Zitzmann (Dritter von links) erhielten eine Ehrung für ihre zehnjährige Mitgliedschaft bei der SPD aus den Händen von Bürgermeister Frank Dreyer (rechts) und zweiten SPD Vorsitzenden Günter Kaufmann. Foto: Uwe von Dorn

09.01.2018

Wunsiedel

SPD blickt optimistisch in die Zukunft

Der Weißenstädter Ortsverein resümiert in der Jahreshauptversammlung über Höhen und Tiefen. Die Pläne für 2018 versprechen viel Positives. » mehr

Unser Bild zeigt vorne Arzt Helmuth Mauer und Ehefrau Cornelia und dahinter (von links) die Bürgermeister Holger Knüppel, Lichtenberg, und Dieter Gemeinhardt, Issigau.	Foto: Hüttner

26.12.2017

Naila

Dr. Helmuth Mauer hört auf

Der Lichtenberger Allgemeinmediziner erfreute sich großer Beliebtheit. Mit seiner Praxis geht es weiter. » mehr

30.11.2017

Marktredwitz

Es bleibt beim Nein zum Umbau der alten Schule

Bürgermeister Kratzer setzt zum umstrittenen Thema eine Sonder- sitzung an. Die Mehrheit des Gemeinderats streicht den einzigen Punkt von der Tagesordnung. » mehr

Apothekertag

30.11.2017

Hof

Festnahme in der Apotheke

Ein drogensüchtiger 33-Jähriger gesteht vor dem Landgericht Hof eine Einbruchserie. Er leidet unter Schizophrenie. » mehr

Für den 15. November lädt der Münchberger Bürgermeister Christian Zuber zur großen Ärzte-Konferenz ein.

06.11.2017

Münchberg

Stadt sucht Rezept gegen Ärztemangel

Erst der Kinderarzt, dann die Allgemeinmediziner? Im Raum Münchberg könnten in naher Zukunft etliche Praxen schließen. Der Bürgermeister will jetzt gegensteuern. » mehr

Unser Bild zeigt Yanal Abbas, Dr. Marwan Khoury, Dr. Adrian Gava mit dem Praxisteam und Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf.

26.10.2017

Rehau

Regnitzlosau hat weiterhin einen Hausarzt

Für die Praxis des scheidenden Allgemeinmediziners Dr. Walter Havla gibt es bereits einen Nachfolger. Das ist für eine ländliche Arztpraxis nicht selbstverständlich. » mehr

Interview: mit Dr. Heinz Eschlwöch, Hausarzt in Arzberg

22.10.2017

Fichtelgebirge

"Wir haben einen ärztlichen Notstand"

Immer weniger Hausärzte müssen mehr Patienten versorgen. Dr. Eschlwöch erklärt, was helfen könnte: "Zwangsweise zwei Jahre aufs Land. » mehr

Die medizinische Versorgung zählt zu den wichtigsten weichen Standortfaktoren. Im Landratsamt arbeitet man an Maßnahmen, die dafür bewirken sollen, dass die Region hier nicht den Anschluss verliert, wenn altgediente Ärzte sich zur Ruhe setzen.	Symbolfoto

12.10.2017

Hof

Stadt und Landkreis brauchen Hausärzte

Die Gesundheitsregion plus erarbeitet Konzepte, um Mediziner für Stadt und Landkreis Hof zu gewinnen. Viele Ärzte suchen Nachfolger für ihre Praxen. » mehr

Elena Rempel bereut ihren Schritt in die Selbstständigkeit und ihren Umzug ins Fichtelgebirge nicht: Die Ärztin hat sich, finanziell unterstützt vom Staat, vor fünf Jahren in Bad Alexandersbad niedergelassen. Foto: Bri Gsch

01.10.2017

Fichtelgebirge

Sechs neue Hausärzte könnten anfangen

Selbst hohe staatliche Zuschüsse locken kaum Allgemeinmediziner in die Region. Positive Ausnahme ist Elena Rempel, die in Alexandersbad eine Praxis übernommen hat. » mehr

Chipkarte einlesen und nur einen Mausklick später sind die benötigten Patientendaten auf dem Bildschirm von Sekretärin Katrin Knobloch-Lucas (sitzend): (Von links) Stefan E. Breit (UGHO), Dr. Wolfgang Kick (stellvertretender Ärztlicher Leiter der Kliniken Hochfranken sowie Chefarzt Innere Medizin an der Klinik Münchberg), Alexandra Eichner (Leiterin der Geschäftsstelle "Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof"), Dr. Manfred Steinhäußer (Ärztlicher Leiter der Kliniken Hochfranken sowie Chefarzt Zentrale Anästhesie und Intensivmedizin an den Kliniken Hochfranken), Dr. Oliver Bär (Landrat), Hermann Dederl (Vorstand der Kliniken Hochfranken) und Klaus Tröger (Geschäftsführer der ÄGH) freuen sich über die digitale Vernetzung.	Foto: Pascal Grosch

16.08.2017

Hof

Vernetzung für schnellen Datenaustausch

Um zügig an wichtige Patienteninformationen zu kommen, kooperieren Ärzte und Kliniken in der Region. Eine Erweiterung des Projekts ist noch für dieses Jahr geplant. » mehr

Hepatitis A

28.07.2017

Gesundheit

Impflücken und Co.: Hepatitis-Bekämpfung mit Hindernissen

Leberentzündungen sind für ihre oftmals schleichenden Verläufe bekannt. Teils leiden Betroffene über Jahre unbemerkt. Aber das ist nicht immer so, wie ein aktueller Ausbruch zeigt. » mehr

Zurzeit gibt es keinen Hausarzt in Weißenstadt. Die Filialpraxis von Andreas Reul hat bis 18. August Urlaub. Foto: Rainer Maier

11.07.2017

Fichtelgebirge

Landarzt-Krise trifft Weißenstadt

Die Filialpraxis von Andreas Reul hat bis Ende August geschlossen. Im gesamten Fichtelgebirge macht die Überalterung der Allgemeinmediziner Sorgen. » mehr

Blutabnahme

12.06.2017

dpa

Wie werde ich Medizinische Fachangestellte?

Sie managen die Praxis, kümmern sich um die Patienten und müssen stets freundlich sein: Medizinische Fachangestellte sind die rechte Hand von Ärztinnen und Ärzten. » mehr

Einst drückten sie im Lugy gemeinsam die Schulbank, heute betreiben Dr. Michael Hösl (links) und Dr. Martin Widenmayer miteinander eine Zahnarztpraxis in Wunsiedel - 2018 folgt eine zweite in Neusorg. Im Fichtelgebirge, wo sie viele Patienten und Kollegen persönlich kennen, fühlen sich die Mediziner besser aufgehoben als "in Haifischbecken wie Nürnberg oder München", wo jeder angesichts großer Konkurrenz seine Ellbogen ausfahren müsse.	Fotos: Florian Miedl

30.01.2017

Fichtelgebirge

Zahnärzte kehren gerne zurück

Während Hausärzte im Kreis Wunsiedel vergeblich Nachfolger suchen, sind eingeführte Praxen von Zahnmedizinern begehrt. Der Versorgungsgrad liegt bereits bei 112 Prozent. » mehr

Raupy-Alarm in Naila: Diese kleine, wilde, grüne Raupe hat sich auf den Treppen der Nailaer Stadtkirche versteckt, wie der Blick aufs Handy zeigt. Mit dem roten Ball muss man Raupy fangen.	Foto: Lukas Weber

09.08.2016

Region

Pokémon-Fangen betrifft alle

Der Hype um das Handy-Spiel ist auch im Frankenwald angekommen. Doch Kritiker sind nicht weit. Eine Spurensuche in Naila und Bad Steben. » mehr

Zubat-Alarm in der Altstadt: Diese kleine, wilde, lila Fledermaus mit dem komischen Namen hat sich in der Nähe des Kugelbrunnens versteckt.	Foto: Vettorazzi

02.08.2016

Region

Warum Pokémon fangen alle betrifft

Grell, bunt und kitschig: Der Hype um das Handy-Spiel ist auch in Hof deutlich zu spüren. Die Kritiker sind aber nicht weit. Eine Spurensuche. » mehr

Jeden kann es treffen

07.05.2016

Region

Jeden kann es treffen

Der Bedarf ist groß: Die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe hat schon 60 Mitglieder. Am 10. Mai findet ein Info-Tag statt. » mehr

"Zuckerl" für den Kinderarzt

10.04.2016

Region

"Zuckerl" für den Kinderarzt

Münchberg soll wieder einen Kinderarzt bekommen, fordern Politiker und Bürger. Doch wie lässt sich ein Mediziner anlocken? Ärzte aus der Region machen Vorschläge. » mehr

Interview: mit Christina-Lena Eberlein, Medizinstudentin

07.03.2016

Region

"Höhere Belastung, längere Wartezeiten"

Christina-Lena Eberlein aus Schwarzenbach am Wald will sich nach dem Medizinstudium hier niederlassen. Doch die Neu- regelung des Bereitschaftsdienstes schreckt sie ab. » mehr

Christina-Lena Eberlein würde gern die Praxis ihres Vaters in Schwarzenbach am Wald übernehmen. Foto: privat

04.03.2016

Region

„Höhere Belastung, längere Wartezeiten“

Christina-Lena Eberlein aus Schwarzenbach will sich nach dem Medizinstudium eventuell hier niederlassen. Doch die Neuregelung des Bereitschaftsdienstes schreckt sie ab. » mehr

Um eine Thrombose auszuschließen, untersuchen Christoph Lauterbach und die Allgemeinmediziner Dr. Volker Seitter und Anja Tischer (von links) eine Vene mit Hilfe des Ultraschallgerätes.	Foto: Georg Jahreis

17.01.2016

Region

"Die jungen Menschen beflügeln uns"

Volker Seitter und Anja Tischer kümmern sich um den allgemeinmedizinischen Ärzte-Nachwuchs. Die Disziplin steht immer noch im Schatten anderer Fachbereiche. » mehr

Zusammen gegen Engpässe

10.11.2015

Region

Zusammen gegen Engpässe

Eine Diskussion der CSU im Hofer Land widmet sich der Frage: Grundversorgung in unseren Dörfern - was bringt die Zukunft? "Gemeinden sollten aktiv » mehr

Dr. Kathrin Heinl komplettiert das Ärzteteam der Schönwalder Gemeinschaftspraxis. Darüber freuen sich ihre Kollegen Dr. Rudolf Staudacher und Harald Rußig sowie Bürgermeister Klaus Jaschke (hinten von rechts). Foto: Gisela König

27.10.2015

Region

Ärzteteam wieder komplett

Dr. Kathrin Heinl steigt bei Gemeinschaftspraxis ein. Das freut auch den Schönwalder Bürgermeister. Die Stadt ist somit auf dem Gebiet der Allgemein- medizin sehr gut versorgt. » mehr

Ähnlich wie bei einer Kur, die die Krankenkasse finanziert, werden die Selbstzahler während ihres Aufenthalts im Weißenstädter Gesundheitshotel medizinisch betreut. Foto: Florian Miedl

25.09.2015

Fichtelgebirge

Weißenstadt bietet Jobs für Mediziner

Das Gesundheitshotel am See boomt. Jetzt sucht das Haus einen Kurarzt. Auch die Stadt bemüht sich schon lange vergeblich um die neue Niederlassung eines Allgemeinarztes. » mehr

Unzählige Ratgeberseiten, Gesundheitsportale und Online-Lexika informieren im Internet über Krankheiten. Nicht alle Informationen bringen dem Patienten einen Nutzen. Foto: Linß

10.09.2015

Region

Heikle Fragen an "Dr. Internet"

Patienten googeln gern nach Krankheiten. Es gibt Zweifel, ob die Online- Suche überhaupt sinnvoll ist. Trotzdem ermuntert Hausarzt Dr. Reinhard Baar dazu, auch mal im Internet nachzuschauen. » mehr

Stadtpflanze trifft Landärzte

28.08.2015

Region

Stadtpflanze trifft Landärzte

Caroline Gieling absolviert ihre Famulatur bei den Allgemeinärzten Elke und Dr. Christopher Kefes. Bürgermeister Zuber freut sich über das Interesse der Studentin fürs Land. » mehr

Interview: mit Dr. Brigitte Klein-Grünert

07.08.2015

Oberfranken

Schlafstörungen: "Ein Fernseher sollte tabu sein"

Die Allgemeinärztin Dr. Brigitte Klein-Grünert hat viele Jahre in der Psychiatrie gearbeitet. Dort kam sie mit dem Thema Schlafstörungen in Kontakt. Sie weiß: Viel hängt von der Nachtruhe ab. » mehr

Nach wie vor droht dem Landkreis Wunsiedel in den nächsten Jahren ein Mangel an Hausärzten.	Foto: Archiv

04.07.2015

Region

Auf der Suche nach Hausärzten

Jungen Medizinern den Weg in eine Praxis im Fichtelgebirge zu ebnen: Das ist das Ziel des Weiterbildungsverbunds. Allerdings gibt es kaum Erfolgsmeldungen. » mehr

Die neue Kinderärztin in der Region: Seit dem gestrigen Mittwoch hat die Kinder- und Jugendmedizinerin Lidia Steigerwald offiziell die Nachfolge von Dr. Wolfgang Müller angetreten. Sie praktiziert in einer Gemeinschaftspraxis mit Sitz in Hof und Naila. So viel Glück mit der Nachfolge haben längst nicht alle Kinderärzte in der Region. 	Foto: Giegold

01.07.2015

Region

Tauziehen um Praxis-Nachfolger

Zwei langjährige Hofer Kinderärzte haben Ende Juni aufgehört. Während Dr. Christoph Grünert seine Praxis dicht macht, hat Dr. Wolfgang Müller die ersehnte Nachfolgerin gefunden. » mehr

Seit 35 Jahren hat Dr. Karlheinz Mathes eine Praxis als Praktischer Arzt in Selb. Der 65-jährige Mediziner denkt trotz seines Alters noch nicht ans Aufhören. "Ich liebe meine Arbeit, sonst hätte ich nicht 35 Jahre lang die Praxis betrieben", sagt der leidenschaftliche Landarzt, der erst dann aufhören möchte, wenn er keine Lust mehr hat.	Foto: Hannes Bessermann

30.04.2015

Fichtelgebirge

Gattung der Hausärzte stirbt aus

Noch viel älter als die durchschnittliche Bevölkerung sind die Allgemeinärzte im Fichtelgebirge: 58,4 Jahre. Im Raum Selb herrscht schon jetzt Ärzte-Notstand und das Gebiet hat den Status "drohende Un... » mehr

Impfen ja oder nein? Mediziner aus der Region warnen vor schweren Krankheiten, wenn man auf den Schutz verzichtet.

27.04.2015

Region

Die Angst vor dem kleinen Piks

Die Masernwelle Anfang des Jahres hat eine heiße Debatte über Impfpflicht ausgelöst. Mediziner aus der Region räumen mit Vorurteilen gegen das Impfen auf. » mehr

Melanie Huml (Dritte von links) wünscht Dr. Petra Etschel viel Erfolg bei der Arbeit in Leupoldsgrün. Mit ihnen freuen sich (von links) Bürgermeisterin Annika Popp, Dr. Stefan Richter, Dr. Heike Kothmann und Dr. Max Feldwieser.	Foto: flo

01.04.2015

Region

Ministerin besucht Landärztin

Am 8. April eröffnen Dr. Stefan Richter und Dr. Max Feldwieser eine Filialpraxis in Leupoldsgrün. Zum Tag der offenen Tür kam gestern die bayerische Gesundheits- ministerin Melanie Huml. » mehr

Ob fiebrige Erkältung oder richtige Influenza: Am besten hilft Bettruhe, um wieder gesund zu werden.

04.03.2015

Region

Grippewelle ebbt ab

Bayern erlebt derzeit die stärkste Grippewelle seit fünf Jahren. Die Krankenhäuser und Praxen niedergelassener Ärzte haben in Oberfranken und im Raum Hof alle Hände voll zu tun, das Gesundheitsamt mel... » mehr

Annika Popp ist die jüngste Bürgermeisterin in Bayern. Die 27-Jährige möchte in Leupoldsgrün neue Wege gehen. Sie setzt auf Bürgernähe - persönlich und durch Facebook und Co. 	 Foto: Andrea Herdegen

12.02.2015

FP/NP

Der ganze Ort als große Familie

Annika Popp aus Leupoldsgrün bei Hof ist die jüngste Bürgermeisterin Bayerns. Die dynamische 27-Jährige liebt das Leben im Dorf. » mehr

Eine Grippe-Impfung ist keine Garantie dafür, dass man keine Grippe bekommt. Die Wahrscheinlichkeit steigt aber deutlich.

17.11.2014

Region

Ein Niesen genügt schon

Die Grippe-Saison steht vor der Tür. Mediziner mahnen zur Impfung. Sie bemängeln, dass sich noch immer zu wenige Menschen vor dem Virus schützen. Dazu gehört auch der Rehauer Arzt Dr. Gerd Ott. » mehr

Die  Hausärzte Dr. Heinz Eschlwöch und Gernot Czerny befürchten, dass in Arzberg bald die ärztliche Versorgung nicht mehr gewährleistet ist. 	 Foto: Archiv

01.09.2014

Region

Ärzte ärgern sich über Seehofer

Dr. Heinz Eschlwöch und Gernot Czerny warten vergeblich auf Reaktion aus München. Sie wollen, dass die Bedarfsplanung für Allgemeinmediziner geändert wird, um Nachfolger für die Praxen finden zu könne... » mehr

Edda Paland versteht die Welt nicht mehr. Aus wirtschaftlichen Gründen muss die Ärztin gehen. 	Foto: zys

22.08.2014

Region

MVZ setzt Ärztin auf die Straße

Edda Christine Paland muss eineinhalb Jahre, nachdem sie bei null angefangen hat, aus "wirtschaftlichen Gründen" das Medizinische Versorgungszentrum verlassen. Viele Patienten reagieren darauf mit Unv... » mehr

"Wir bräuchten in Brand dringend einen Allgemeinarzt. Denn hier wird die Bevölkerung auch immer älter und ist weniger mobil. Und die Kinder sind ja tagsüber in der Arbeit", schildert Udo Wunderlich, Vorsitzender der Bürgerinitiative, die Situation in dem Marktredwitzer Ortsteil. 	Foto: zys

09.08.2014

Region

Bürger fordern Arzt für Brand

Die Kassenärztliche Vereinigung lehnt das wegen "Überversorgung" ab. Udo Wunderlich kann das nicht begreifen angesichts der langen Wartezeiten in fast allen Praxen der Umgebung. "Wir hatten sogar scho... » mehr

Hausarzt - ein aussterbender Beruf. Immer weniger junge Mediziner wollen eine eigene Praxis gründen. Jetzt steuert der Landkreis Coburg mit einem Stipendium für Ärzte, die sich dann hier niederlassen, gegen.

30.07.2014

FP/NP

Landkreis lockt Ärzte mit Stipendium

Studenten erhalten 18 000 Euro, wenn sie sich in Coburg niederlassen. Die Facharztausbildung kann am Klinikum absolviert werden. Die erste Bewerbung liegt schon vor. » mehr

Gerade für Angehörige ist es schwer, einem geliebten Menschen beim Sterben zu begleiten.

04.06.2014

Region

Des Lebens satt

Was tun, wenn schwer kranke oder alte Menschen nicht mehr leben wollen - und aufhören zu essen und zu trinken? Ärzte und Mitarbeiter des Hospizvereins sind sich einig: Dieser Wunsch ist zu akzeptieren... » mehr

02.04.2014

Region

Bauplatz für Seniorenheim im Angebot

In Schauenstein möchte man die älteren Mitbürger in der Stadt behalten und nicht auswärts in Pflege geben. Der Stadtrat berät erneut über Konzepte. » mehr

Der Hausarzt als Einzelkämpfer in eigener Praxis ist ein Auslaufmodell.

04.03.2014

FP/NP

Rezepte gegen den Hausärztemangel

Zu wenige Studenten der Medizin wollen Hausarzt werden. Vielen erscheint der Wechsel ins Ausland oder eine Facharzt- Ausbildung attraktiver. Der Bayreuther Professor Volker Ulrich sieht langfristig ei... » mehr

Als Helfer vor Ort demonstrieren die 22-jährige Lena Thüroff, ihr 20-jähriger Bruder Max (links) sowie der 22-jährige Tobias Strobel (rechts) unter Aufsicht von Bereitschaftsleiter Jürgen Krügel die Erste Hilfe an Bürgermeister Dieter Frank. Mit dabei Dr. Oliver Bär (Mitte) und Staatsministerin Melanie Huml (rechts daneben).	Foto: Peetz

03.03.2014

Region

Ärzte beklagen Bürokratie und Zahlenspiele

Ärzte diskutieren mit Staatsministerin Melanie Huml über die medizinische Versorgung in der Region. Sie wünschen sich Änderungen durch die Politik, um die Situation zu verbessern. » mehr

09.01.2014

Region

Familie und Ehrenamt haben Priorität

Die CSU setzt bei der Kommunalwahl auf die Schwerpunkte Familie, Infrastruktur, solide Haushaltsführung und das Ehrenamt. Zum offiziellen Wahlkampfauftakt kommen nur wenige Bürger. » mehr

In den Planungsbereichen Wunsiedel/Marktredwitz und Selb dürften sich nach Berechnungen des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen noch ein HNO-Arzt und zwei Hausärzte niederlassen. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns will ansiedlungswillige Mediziner mit Mitteln aus einem Strukturfonds unterstützen. 	Foto: Jens Büttner

20.11.2013

Region

Finanzspritze soll neue Ärzte locken

Ein Strukturfonds könnte Medizinern die Ansiedlung in der Region schmackhaft machen. Aber auch die Kommunen sind gefordert, aktiv zu werben. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".