Lade Login-Box.

AMTSÄRZTE

Daniela Hubloher

20.02.2019

Gesundheit

Der knifflige Antrag auf Vorsorgekur

Wer gesundheitlich angeschlagen ist, kann sich von der Krankenkasse eine Kur bezahlen lassen. Doch so ganz ohne weiteres bewilligen die Kassen das nicht. Für den Antrag sollten sich Versicherte daher ... » mehr

Arzt

06.02.2019

Leseranwalt

Die Sache mit der Behandlung

Behandlungskosten für eine wissenschaftlich nicht anerkannte Heilmethode sind steuerlich absetzbar, wenn eine amtsärztliche Bestätigung vorliegt. » mehr

Einkommensteuererklärung

06.02.2019

Geld & Recht

Steuerersparnis bei nicht anerkannten Heilmethoden möglich

Manche Patienten bevorzugen Heilmethoden abseits der Schulmedizin. Unabhängig vom gesundheitlichen Nutzen lassen sich die Behandlungskosten steuerlich absetzen - sofern eine Bedingung erfüllt wird. » mehr

04.02.2019

Fichtelgebirge

Postwendend zurück in den Knast

Am Tag seiner Entlassung aus dem Gefängnis wird ein Mann aus dem Landkreis erneut straffällig. » mehr

Steuererklärung

07.01.2019

dpa

Kosten für alternative Heilmethoden steuerlich absetzbar

Manche Behandlungsmethoden sind wissenschaftlich nicht anerkannt, aber für Patienten ein wichtiger Strohhalm. Übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht, sind sie unter Umständen steuerlich absetzbar... » mehr

Am Samstag fuhr ein 89 Jahre alter Mann mit seinem Wagen auf einen vor ihm fahrenden Traktor auf. Obwohl niemand verletzt wurde, hat dieser Unfall wieder einmal die Diskussion um Senioren am Steuer angefacht. Doch für Pauschalurteile, darüber sind sich Fachleute einig, eignet sich ein solcher Unfall nicht.

22.10.2018

Region

Pauschalurteile sind fehl am Platz

Nicht immer, wenn ein Senior einen Unfall baut, ist das Alter der Grund. Am Landratsamt wird genau geprüft, wenn es darum geht, ob jemand seinen Führerschein verliert. » mehr

Dr. Camelia Sancu legt bei der kostenlosen Impf-Aktion für die Beschäftigten am Klinikum Kulmbach bei Landrat Klaus Peter Söllner Hand an: Der Vierfachschutz gegen Grippe ist jetzt für alle kostenlos erhältlich. Foto von links: Klinikums-Geschäftsführerin Brigitte Angermann, Dr. Camelia Sancu , Landrat Klaus Peter Söllner und Dr. Thomas Banse.	Foto: Melitta Burger

17.10.2018

Region

Vierfach gegen die Grippe

Nach der heftigen Grippewelle im vergangenen Winter soll heuer alles besser werden. Auch in Kulmbach steht ein neuer Impfstoff bereit. » mehr

Interview: mit Dr. Thomas Schörner, Leiter Fachbereich Gesundheitswesen des Landkreises Hof

18.04.2018

Region

"Eine Impfung lohnt sich"

Welchen Schutz gibt es vor Zecken? Amtsarzt Dr. Thomas Schörner klärt die wichtigsten Fragen. » mehr

Ordner mit Aufschrift Betriebsrente

16.04.2018

Karriere

Betriebsrente wegen Erwerbsminderung auch rückwirkend

Wann habe ich Anspruch auf eine Betriebsrente? Das kann für Antragssteller entscheidend sein. Eine Pensionskasse darf die Hürden jedenfalls nicht zu hoch hängen für Versicherte. » mehr

Auch heute gelten Röntgenaufnahmen als wichtiges Instrument in der Tuberkulose-Diagnostik. Die älteren Kulmbacher erinnern sich noch an die Röntgen-Reihenuntersuchungen. Busse mit Röntgenausrüstung machten in den Dörfern Station. Von Anfang der 1950-er Jahre bis in die 1980-er Jahre war das regelmäßige Durchleuchten der Lunge für die gesamte Bevölkerung Pflicht, um einer Verbreitung der Tuberkulose vorzubeugen. Foto: Rainer Jensen/dpa

21.03.2018

Region

Tuberkulose bleibt ein Thema

Jedes Jahr treten auch in Kulmbach Fälle der gefährlichen Lungenerkrankung auf. Die Gesundheitsbehörden untersuchen und begleiten jeden Patienten. » mehr

21.03.2018

Region

Grippe fordert fünf Todesopfer

Wie es scheint, hat die Influenza ihren Zenit jetzt erreicht. Seit einigen Tagen geht die Zahl der Erkrankten zurück. Vorbei ist die Welle aber noch nicht. » mehr

Die Impfung soll vor einer Grippeerkrankung schützen. Doch ausgerechnet in diesem Jahr war der Schutz vor dem die Saison beherrschenden Erreger nicht im Impfstoff enthalten. Die Gesundheitsbehörden empfehlen jetzt die Nachimpfung. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn

19.02.2018

Region

Der Gipfel ist noch nicht erreicht

Nach wie vor grassiert die Grippe auf hohem Niveau. Die Zahl der Influenza- Erkrankungen steigt weiter. Auch die Menschen in Pflegeberufen sind vor der Krankheit nicht geschützt. » mehr

Im Chefsessel des Schwarzenbacher Rathauses sitzt, zumindest bis zum 30. Mai, zweiter Bürgermeister Matthias Wenzel. Dieter Frank (links) legt nach 16 Jahren sein Mandat nieder, bis im Juni sein Nachfolger die Amtsgeschäfte übernimmt. Foto: Faltenbacher

16.02.2018

Region

Ärzte raten Dieter Frank zum Rücktritt

Der Bürgermeister von Schwarzenbach am Wald legt nach 16 Jahren sein Amt nieder. Er wäre gerne bis 2020 im Amt geblieben, doch die Gesundheit spielt nicht mit. » mehr

Wer an Influenza leidet, ist in der Regel am besten in seinem eigenen Bett aufgehoben. Ärztliche Hilfe sollte man bei einer echten Grippe in jedem Fall in Anspruch nehmen, rät Dr. Camelia Sancu vom Kulmbacher Gesundheitsamt. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

14.02.2018

Region

Grippewelle erfasst Kulmbach

Die Zahl der Influenza- Fälle steigt. Allein während der vergangenen zwei Tage sind 70 Patienten gemeldet worden. Die Impfung schützt ausgerechnet gegen den Top-Erreger nicht. » mehr

Eine Influenza kann unter Umständen gefährlich werden. Experten raten deshalb bei Erkrankung zu Bettruhe. Foto: Patrick Daxenbichler/Adobe Stock

30.01.2018

Region

Die Grippe ist da

Die gefürchteten Viren sind in der Region angekommen. Experten raten zur Vorsicht: Eine waschechte Grippe ist nicht zu unterschätzen. » mehr

Die Grippe ist im Anmarsch

10.01.2018

Region

Die Grippe ist im Anmarsch

Die Grippe hat die Region erreicht. Die Amtsärztin rät Gesunden zur Impfung, Kranken, das Bett zu hüten, und allen, das Virus nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. » mehr

Wenn die Erkältung zugeschlagen hat, braucht der Betroffene vor allem Ruhe. Nach sieben Tagen ist die Erkrankung in der Regel überstanden.

17.11.2017

Region

Das große Schniefen beginnt

Grippale Infekte breiten sich aus. Viele Menschen verhalten sich zu sorglos und unterschätzen die Ansteckungsgefahr, warnt die Kulmbacher Amts- ärztin Dr. Camelia Sancu. » mehr

Engmaschig wird das Trinkwasser im Labor kontrolliert, wenn koliforme Bakterien darin gefunden wurden.

12.10.2017

Region

Mit Chlor gegen Koli-Keime

Weiterhin ist das Wasser in Untersteinach durch Bakterien belastet. Die werden jetzt mit Hilfe von Chemie bekämpft. » mehr

Möglichst hohe Impfraten zu erreichen war immer ein echtes Anliegen von Dr. Dieter Weiss. Die Gesundheit der Menschen, für deren Wohl er Jahrzehnte gearbeitet hat, lag dem jetzt scheidenden Chef des Kulmbacher Gesundheitsamt immer am Herzen.

22.09.2017

Region

Ein Herz für Junge, Alte und Schwache

Dr. Dieter Weiss hat seine Aufgaben als Leiter des Gesundheitsamts in Kulmbach immer mit viel Leidenschaft erfüllt. Nach 31 Jahren geht der engagierte Mediziner jetzt in den Ruhestand. » mehr

Statue der Justitia

16.08.2017

Geld & Recht

Privatschule absetzen: Medizinische Gründe nachweisen

Mit dem Besuch einer Privatschule sind meist für die Eltern enorm hohe Beiträge verbunden. Diese Kosten sind jedoch unter gewissen Umständen von der Steuer absetzbar. Dies besagt ein Gerichtsurteil. » mehr

Vor dem Verzehr sollte Gemüse gründlich gewaschen werden, um die Gefahr von Krankheitserregern zu minimieren.

14.05.2017

Region

Stark unterschätzte Küchen-Keime

180 Menschen erkranken pro Jahr im Raum Kulmbach nach offiziellen Zahlen an einer Lebensmittelinfektion. Die Dunkelziffer liegt weit darüber, warnt Amtsarzt Dr. Dieter Weiss. » mehr

Fett ist nicht gleich fett. Wer viel davon im Bauchbereich ansetzt (Fettverteilungstyp Apfel), hat ein stark erhöhtes Risiko im Laufe seines Lebens an Diabetes oder Bluthochdruck zu erkranken. Weitaus weniger gefährlich ist das Fett an den Oberschenkeln oder am Gesäß (Fettverteilungstyp Birne). Männer neigen eher zum Apfel-, Frauen eher zum Birnentyp.

03.01.2017

Region

Apfelfett, Birnenfett, Bananen an der Kasse

Schritte zählen reicht nicht, um abzunehmen. Der Body-Mass-Index verrät nicht alles. Eine Fertigpizza ist keine Sünde. Zwei Doktorinnen klären in Sachen Adipositas auf. » mehr

Bereits hinter der Eingangstür können sich die Besucher im Gesundheitsamt informieren, wie man sich vor HIV schützt und bekommen gleich die beste Waffe gegen das Virus an die Hand: Kondome.	Foto: Georg Jahreis

30.11.2016

Region

HIV-positiv und dennoch mitten im Leben?

Die Gesellschaft grenzt HIV-Infizierte aus. Der Grund: Unwissenheit. Eine Ärztin erklärt, wie sich HIV sowie Aids unterscheiden und wieso viele Bedenken aus der Luft gegriffen sind. » mehr

Erneut haben 77 Schüler des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums an einem Verantwortungsseminar der Kulmbacher Brauerei im Mönchshof teilgenommen.

22.10.2016

Region

Mit Bier bewusst umgehen

77 Schüler haben bei einem Verantwortungsseminar viel über die Bierkultur in Kulmbach gelernt. Dabei erfuhren sie auch von den Gefahren des Alkoholkonsums. » mehr

Mit der "Rauschbrille" geht's durch den Hindernisparcours.

23.09.2016

Region

Schüler lernen richtigen Umgang mit Bier

Die Kulmbacher Brauerei startet ihr Seminar zum bewussten Umgang mit Alkohol. Rund 500 Schüler aus der Region nehmen daran teil. Eine besondere Rolle spielt eine Brille. » mehr

Händewaschen ist der Top-Tipp.

01.02.2016

Region

Die Grippewelle rollt an

Influenzaviren breiten sich derzeit auch in der Region aus. Wer die Gefahr einer Ansteckung minimieren will, sollte gründlich die Hände waschen, rät Amtsärztin Camelia Sancu. » mehr

Einen sehr unterhaltsamen und informativen Vortrag zum Thema Alkoholkrankheit hielt im Cafe Clatsch Amtsärztin Dr. Camelia Sancu.	Foto: Rainer Unger

18.01.2016

Region

Ein Verbot von Alkohol bringt nichts

Das Team vom Café Clatsch hat sich wieder einem spannenden Thema gewidmet - der Alkoholsucht. Kompetente Referentin war Amtsärztin Dr. Camelia Sancu vom Gesundheitsamt. » mehr

.

09.12.2015

Oberfranken

Gericht sucht Psychiater für den Psychiater

Es geht um die Frage, ob der 74-Jährige gesund genug ist, um weiterhin Patienten behandeln zu können. Der Amtsarzt sagt Nein. » mehr

Ein vermehrtes Auftreten von Brechdurchfällen im Stadtsteinacher Seniorenheim hat den Verdacht geweckt, dass das Norovirus der Grund dafür ist.

05.11.2015

Region

Brechdurchfall im Seniorenheim

Ob das Norovirus Bewohner von St. Marien in Stadtsteinach krank gemacht hat, ist noch nicht sicher. Vorsichtshalber wurden aber dennoch Vorkehrungen getroffen. » mehr

Ärzte schützen Kinder in Afghanistan über die Schluckimpfung vor Polio.

26.10.2015

Region

Endspurt im Kampf gegen Polio

Kinderlähmung hat in den 60er-Jahren ihren Schrecken verloren. Die Kulmbacher Rotarier wollen dabei helfen, die Krankheit endlich weltweit auszurotten. » mehr

Der Algenbefall in der Kieswäsch hat in den vergangenen Tagen wieder massiv zugenommen.

31.08.2015

Region

Algenfrust statt Badelust

An der Kieswäsch stinkt es schon wieder zum Himmel. Die Kioskpächter bangen um ihre Existenz. Eine Expertenrunde soll nun nach Wegen suchen, die Algenplage zu beenden. » mehr

Manfred Huhs, seines Zeichens Altbürgermeister und seit 2009 ehrenamtlicher Seniorenbetreuer in Marktleugast, kennt sich in Sachen Patientenverfügung, Bankvollmacht und Betreuungsverfügung bestens aus. 	Foto: Hampl

05.03.2015

Region

Stets ein offenes Ohr für Senioren

In Zeiten des demografischen Wandels kommt den ehrenamtlichen Seniorenbetreuern in den Gemeinden eine immer größere Bedeutung zu. Auch wenn in kleineren Orten die Nachbarschaftshilfe nach wie vor groß... » mehr

Das Urteil ist gefällt: Ein Amtsarzt soll den streitbaren Bad Bernecker Psychiater genauer untersuchen.

29.01.2015

Oberfranken

"Sie müssen mal wieder zum Friseur"

Vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth kämpft ein Psychiater aus Bad Berneck um seine Zulassung zur Berufsausübung. Sie ruhte, seitdem er nach einem Streit seinen Nachbarn in die Psychiatrie einweisen la... » mehr

Inge Kolb vom TÜV Süd Service Center bereitet Dr. Dieter Weiss auf den Reaktions- und Konzentrationstest vor.

22.11.2014

Region

Ein Überzeugungstäter lässt sich checken

Gesundheitsamtsleiter Dr. Dieter Weiss will es wissen. Freiwillig hat er sich bei einer MPU testen lassen, ob er im Alter von 60 Jahren noch fahrtauglich ist. Er hofft, dass sein Beispiel bei älteren ... » mehr

Ein Rettungswagen vor dem Asylbewerberheim in Lichtenfels.		 Foto: Welz

21.11.2014

Oberfranken

Ebola-Verdacht im Asylbewerberheim

Ein Notfall im Asylbewerberheim sorgt für einen Großeinsatz. Zwei Amtsärzte untersuchen einen Mann aus Äthiopien schließen den gefährlichen Virus aus. » mehr

Irene Pohl (von links), Udo Benker-Wienands und Hella Völker vom Verein "Zuflucht in Selb" im kürzlich erst eingerichteten Büro im Erkersreuther Asylbewerberheim. Den Computer hat am Morgen eine Nachbarin gebracht. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß, sind sich die drei einig - nur von Regierungsseite werde viel zu wenig für ein menschenwürdiges Leben der Flüchtlinge getan.	Foto: Florian Miedl

13.10.2014

Region

Fakten entkräften die Gerüchte

Obwohl das Erkersreuther Asylbewerberheim einen guten Ruf genießt, ranken sich hartnäckig Vorurteile darum. Diese sind aber völlig haltlos, wie ein Blick auf die Zahlen zeigt. » mehr

Untersuchung im Labor - Symbolfoto

28.02.2014

Region

Lästig und hochansteckend

Das Norovirus schlägt rund um Kulmbach vermehrt zu. Wie es zu dem Anstieg kommt, bleibt unklar. Amtsarzt Dr. Dieter Weiss empfiehlt Händewaschen, um der üblen Magen-Darm- Erkrankung vorzubeugen. » mehr

Lina-Sophie malt gerne an ihrem Schreibtisch. Besser für das Rückgrat des Mädchens wäre ein Therapie-Stuhl statt des einfachen Schreibtischstuhls aus dem Möbelmarkt. Doch den lehnt nicht nur die DAK ab, sondern jetzt auch das Sozialgericht. 	Foto: zys

01.02.2014

Region

Sozialgericht lehnt Therapie-Stuhl ab

Eine Gutachterin empfiehlt Lina-Sophie mehr Pausen bei den Hausaufgaben auf einem normalen Stuhl. Die Mutter des siebenjährigen Mädchens aus Tröstau, Kathrin Bruckner, ist nach dem Urteil von Bayreuth... » mehr

Ein Piks und das Baby ist vor Masern geschützt. Die Impfquote im Landkreis Kulmbach bezeichnet der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Dieter Weiss, zwar als gut. Aber längst sind nicht alle Kinder und vor allem auch nicht alle Erwachsenen vor Masern geschützt. In den Jahrgängen 1971 bis 1995 gibt es große Lücken.

24.07.2013

Region

Amtsarzt rät zur Impfung

Niemand muss mehr an Masern erkranken und sich der Gefahr aussetzen, dabei ums Leben zu kommen, sagt Dr. Dieter Weiss. Eine Impfpflicht lehnt der Mediziner ab. Er setzt auf freiwillige Impfungen und s... » mehr

"Schlag den Weiss": Amtsarzt Dr. Dieter Weiss fordert zum sportlichen Wettstreit im Rahmen der Aktion "Aktiv gegen Krebs" des Freistaats Bayern.

04.04.2013

Region

Landkreis wirbt für Fitness

"Schlag den Weiss" ist ein Teil einer Kampagne, die helfen soll, die Bevölkerung zu mehr sportlicher Betätigung zu animieren. Dabei geht es auch um die Vorbeugung gegen Krebs. » mehr

Eine perfekte Therapie ist für Franz Mutz das Zitherspiel, wozu ihm sein Arzt dringend rät. Weil die linke Hand etwas anderes tut als die rechte, sei dies bestens geeignet, um eine Verbindung zwischen beiden Gehirnhälften wieder neu herzustellen, sagt Mutz. 	Foto: zys

21.01.2013

Region

Der Weg zurück ins Leben

Franz Mutz will nach einem Schlaganfall eine Selbsthilfegruppe für Betroffene gründen. Mit 51 ändert sich für ihn alles von heute auf morgen. Seine Therapie sind das Zitherspiel und Wandern. » mehr

Nach Jahrzehnten in Diensten des Landkreises beziehungsweise des staatlichen Gesundheitsamtes nehmen Doris Riedel und Dr. Christine Roßberg Abschied. Unser Bild zeigt (von links) den früheren stellvertretenden Landrat Erhard Hildner, stellvertretende Landrätin Christina Flauder, den Leiter des staatlichen Gesundheitsamtes, Dr. Dieter Weiss, Personalratsvorsitzenden Udo Kastner, Dr. Christine Roßberg, Landrat Klaus Peter Söllner, Doris Riedel und Altlandrat Herbert Hofmann. 	Foto: Emich

05.12.2012

Region

Abschied im Doppelpack

Mit Dr. Christine Roßberg und Doris Riedel gehen die stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes und die rechte Hand des Landrats in den Ruhestand. Sie sind über Jahrzehnte hinweg Aushängeschilder ... » mehr

Dr. Gerhard Fleißner übernimmt die Abteilung Gesundheitswesen mit 15 Mitarbeitern. 	Foto: Bri Gsch

07.08.2012

Region

Dr. Fleißner leitet Gesundheitsamt

Landrat Dr. Karl Döhler stellt im Kreisausschuss den Nachfolger von Amtsarzt Dr. Johannes Widenmayer vor. Der neue Chef der Abteilung Gesundheitswesen kommt aus Münchberg und ist Facharzt für Inneres. » mehr

13.04.2012

Region

Fingerspitzengefühl nötig

Die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ist keine einfache Sache. Jeder Fall wird individuell untersucht. » mehr

Handdesinfektion schützt vor den Viren: Mitarbeiter Joachim Steiß vom Gesundheitsamt nutzt den Apparat im Eingangsbereich des Klinikums.	Foto: Linß

21.03.2012

Region

Noro-Virus legt Klinik lahm

Eine auffällige Häufung von Magen-Darm-Erkrankungen hat die Fachklinik Stadtsteinach zeitweise lahmgelegt. Trotz umfassender Hygiene lässt sich eine der größten Ausbreitung der vergangenen Jahre nicht... » mehr

Im Kampf gegen neue und alte Nazis immer an vorderster Front und jetzt heilfroh über die Grab-Auflösung: Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck bei der legendären Sitzblockade gegen den Nazi-Aufmarsch 2004.	Foto: Biczysko (Archiv)

21.08.2011

Oberfranken

Es bleibt nur ein brauner Fleck

Die sterblichen Überreste von Rudolf Heß sind aus Wunsiedel weg. Sie verschwinden so, wie der Tote einst begraben wurde: Im Morgengrauen und unbemerkt von der Öffentlichkeit. » mehr

fpnd_rm_frauenhaus_3sp_2202

23.02.2011

Oberfranken

Der Kampf einer Mutter

Im Frauenhaus Selb bekommt die von ihrem Ehemann misshandelte Anna E. die dringend benötigte Unterstützung. Eineinhalb Jahre dauert das Ringen um ihre Kinder. » mehr

fpwun_rentner_250111

16.02.2011

Region

Die eigene Oma drangsaliert

Sein aggressives Verhalten hat einem jungen Mann aus dem Landkreis eine Anzeige wegen versuchter räuberischer Erpressung eingebracht. Vor Gericht kommt er mit einem "blauen Auge" davon. » mehr

17.11.2009

Region

Meldepflicht nur noch im Todesfall

Kulmbach - Die Besorgnis der Menschen im Landkreis in Bezug auf die Schweinegrippe wächst. Beim Gesundheitsamt, in Arztpraxen und auch am Klinikum Kulmbach melden sich immer mehr Bürger mit Fragen. "Z... » mehr

Impfbücher

10.11.2009

Region

Keine Chance der Infektion

Kulmbach - Zwei Mitarbeiterinnen des staatlichen Gesundheitsamtes werden vom 16. bis 27. November die Impfbücher aller Schüler der 6. Klassen in den Schulen des Landkreises durchsehen. So sollen mögli... » mehr

Impfstoff

24.10.2009

Region

Fünf bestätigte Fälle im Landkreis

Ab Montag wird er nun zur Verfügung stehen, der Impfstoff Pandemrix, der vor einer Ansteckung durch die sogenannte Schweinegrippe, auch Neue Grippe genannt, schützen soll. Impfen lassen oder nicht imp... » mehr

fpks_Dr__Weiss_201009

21.10.2009

Region

Gesundheitsamt warnt vor Hysterie

Landkreis - Das Gesundheitsamt Kulmbach warnt vor einer überzogenen Hysterie im Zusammenhang mit der Schweinegrippe. Amtsleiter Dr. Dieter Weiss hält ein Impfung für jedermann für derzeit nicht notwen... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".