Lade Login-Box.

AMTSSPRACHE

Marvis Gabriel stellt im Café Schoberth aus. Foto: Gabriele Fölsche

13.10.2019

Kulmbach

Ein Nigerianer dokumentiert "Deutsches Leben"

Marvis Gabriel hat im Münchner Begegnungszentrum die Liebe zur Fotografie entdeckt. Der Nigerianer zeigt seine Werke im Café Schoberth. » mehr

21.03.2019

Fichtelgebirge

Weichenstellung in der EU

Die Expertin Dagmar Neubert-Wirtz erläutert in Selb die Hintergründe der anstehenden Europawahlen. Sie macht deutlich, wie die EU funktioniert und welche Gefahren drohen. » mehr

Projekt "Seidenstraße" nimmt Fahrt auf

07.02.2019

Wirtschaft

Projekt "Seidenstraße" nimmt Fahrt auf

Waren aus Oberfranken per Güterzug nach China liefern? Das Vorhaben kann Wirklichkeit werden. Der Freistaat stellt Mittel zum "vorzeitigen Maßnahmenbeginn" bereit. » mehr

Pragmatismus? Resignation? Der Wunsch, alle gleich behandeln - und unterstützen - zu können? Im Job-Center Hof-Stadt weisen mittlerweile viele Schilder auch in arabischer Sprache auf gewisse Vorgaben hin. Denn die Klienten sind heute oft andere als noch vor drei, vier Jahren.	Fotos: cp

23.01.2018

Hof

Die neue Arbeits-Aufgabe

Zahlen, Statistiken, Gefühlswelten: In den Fluren und Zimmern des Jobcenters machen Ausländer heute einen Großteil der Kunden aus. Das Amt hat sich darauf eingestellt. » mehr

Gute und weniger gute Nachrichten aus dem Jobcenter: Die Zahl der Hartz IV-Bezieher sinkt zwar. Aber die Leistungsempfänger, die jetzt noch "übrigbleiben" haben oft gleich mehrere Probleme und sind entsprechend schwer zu vermitteln.

17.11.2017

Kulmbach

Armutsproblematik bleibt ein Thema

Weniger Einwohner im Landkreis, weniger Arbeitslose und auch weniger Hartz IV-Empfänger: Das Jobcenter hat dennoch weiterhin viel zu tun. » mehr

09.03.2017

Reise

Indien: Liebe in Marmor, Erotik in Stein

Das Taj Mahal in Indiens Norden gilt als Symbol ewiger Liebe. Wer lieber einen Blick auf anzügliche Erotik werfen möchte, der sollte den eine Tagesreise südlich gelegenen Tempel von Khajuraho besuchen... » mehr

Historische Technik aus dem Jahr 1959: Rainer Michael führt im alten Rehauer Stellwerk das Umlegen der mechanischen Hebel vor. Die Anlage wird ausgebaut und soll in einem DB-Schulungszentrum weiterverwendet werden.

14.01.2016

Region

Eisenbahner sprechen Tschechisch

Eine "Auslandszulage" erhalten einige Fahrdienstleiter im Kreis Hof. Doch dafür muss man sich mit den Kollegen in Böhmen in deren Landessprache verständigen können. » mehr

Im modernen Zentrum Nairobis pulsiert das Wirtschafts- und Gesellschaftsleben. Am Rande der Stadt herrscht dagegen das Elend. Foto: privat

10.12.2015

Region

"Afrika ist das zukünftige China"

Der Münchberger Dr. Thomas W. Richter war mit seiner Plauener Firma auf einer Nahrungsmittelmesse in Nairobi vertreten. Er sammelte viele Eindrücke. » mehr

von Max Zuber: von Max Zuber

17.11.2014

Region

Patienten-Arbeit in der Regenzeit

Der 18-jährige Max Zuber aus Hof steckt mitten in einem großen Abenteuer. Ein Jahr lang arbeitet er in einem Krankenhaus in Tansania. Regelmäßig berichtet er von seinen Erfahrungen. » mehr

Freude über den Besuch aus Deutschland: Leonie Petzoldt strahlt mit einigen kongolesischen Kindern um die Wette.

05.11.2014

Region

Ein Lächeln für afrikanische Kinder

Die Hoferin Leonie Petzoldt hat drei Monate im Kongo gelebt. Mit der ehrenamtlichen Tätigkeit setzt sie ein Zeichen für länderübergreifende Beziehungen zwischen den Menschen. » mehr

Inge Schemm und ihr Gast aus Kamerun, Tchamou Bekalet Ebon Dieudonne. So lautet der richtige Name des Studenten. Aber alle nennen ihn Fabrice. 	Foto: Pohl

13.08.2014

Region

Fabrice erkundet Bayern

Der Student aus Kamerun lebt zurzeit in Brand bei Marktredwitz bei seiner Gastgeberin Inge Schemm. Ihm gefällt die Region, das Kulturangebot, und er hat seine Leidenschaft für Rouladen entdeckt. » mehr

Lena Wiggers hat ihre Sommerferien früher immer in der Freizeitanlage Konradsreuth verbracht - so wie viele ihrer Freunde. Bald reist sie 11 000 Kilometer über den Atlantik, um ein Jahr lang als Freiwillige in einem Kinderheim in Uruguay zu arbeiten. 	Foto: -eck

19.06.2014

Region

Mit sozialer Ader nach Uruguay

Lena Wiggers verbringt nach dem Abitur ein Jahr in Südamerika. In einem Kinderheim wird sie sich um vernachlässigte Kinder kümmern. Angst vor dem Schritt hat sie nicht. » mehr

Walter Hörmann  zum Europa-Wahlkampf

27.01.2014

FP/NP

Auf gutem Kurs

Sieben Prozent bescheinigt das Meinungsforschungsinstitut Emnid der Alternative für Deutschland, wären jetzt schon Europawahlen. » mehr

Joanna Kirschner-Roth hat jetzt ihren Mitschülern der Wirtschaftsschule Neuenmarkt von ihrem Gastaufenthalt in Tansania berichtet. Unser Bild zeigt sie auf dem Gelände der Conrad-Secondary-School in dem ostafrikanischen Land mit einem einheimischen Schüler.

04.12.2013

Region

Mit dem Wenigen glücklich

Fair-Trade-Projekt, im großen Schlafsaal mit afrikanischen Schülerinnen und eine Safari in den Nationalpark: Die Wirtschaftsschülerin Joanna Kirschner-Roth aus Kulmbach berichtet von ihren überwältige... » mehr

Fährt man aus der Stadt heraus, ist es mit dem Luxus vorbei: Es geht nur noch auf unbefestigten Pisten weiter. In den Dörfern gibt es kein fließendes Wasser.

14.07.2012

Region

"Ein Land der Gegensätze"

Die Hochschullehrerin Marion Böttcher hat eine Woche an der Akademie für öffentliche Verwaltung in Astana unterrichtet. Kasachstan sei in Aufbruchstimmung, sagt sie. » mehr

Gert Böhm  über die Kraft der Sprache

03.03.2012

FP/NP

Mächtiges Symbol

In Lettland hat sich soeben die Bevölkerung in einer Volksabstimmung mit großer Mehrheit dagegen ausgesprochen, Russisch zur zweiten Amtssprache zu machen. » mehr

Katrin Geißer mit zwei ihrer Schützlinge in der Schule "Faraja Primary School and Diaconic Centre" in Sanya Juu. Dreieinhalb Monate lang hat die 32-Jährige aus Hof, die als Ergotherapeutin in Naila arbeitet, im ostafrikanischen Tansania gearbeitet.

18.02.2012

Region

Von Naila nach Ostafrika

Dreieinhalb Monate hat die Ergotherapeutin Katrin Geißer in einer Schule für Körperbehinderte in Tansania gearbeitet. Sie erfüllt sich damit einen langgehegten Traum. » mehr

Ein Text aus dem Jahresbericht 1818 des Landgerichts Münchberg - auf der linken Bildseite in der Handschrift von Karl Dietel und rechts in der Übertragung durch Walter Fleißner. 	Fotos: Gebhardt

05.08.2011

Region

Blicke in die Vergangenheit

Das Stadtarchiv Münchberg hütet 76 Ordner mit Abschriften von Original-Quellen aus verschiedenen Jahrhunderten. Walter Fleißner schreibt die Schriften, die Karl Dietel angefertigt hat, in heute lesbar... » mehr

fpnai_am_uganda_290909

29.09.2009

Region

Ein "Lehrjahr" in der Ferne

Selbitz - Als Johannes Stintzing im vergangenen Jahr am Nailaer Gymnasium sein Abiturzeugnis erhielt, stand für ihn bereits fest, wie er die Zeit bis zur Aufnahme des Medizinstudiums in München in wen... » mehr

fpwun_streife_030909

08.09.2009

Region

Blaue Uniformen sorgen für Aufsehen

Wunsiedel - "Ja habt Ihr jetzt auch schon blaue Uniformen ?" Derartige Fragen prasselten auf die vier Polizisten zuhauf ein, die beim Mittelalterfest "Collis clamat" durch Wunsiedel gingen. » mehr

kolhoff_SW_051107

04.12.2008

FP/NP

Provokativ

Beim CDU-Parteitag gab es einen hauseigenen Fernsehsender, der „Vor-Ort-Features“ brachte, und auf der Internetseite waren „Live-Streams“ zu sehen. Auch wurde in Stuttgart eine Freiwilligen-Kampagne f... » mehr

fpnai_Pater-Pupp_140708

15.07.2008

Region

Erzählungen vom Leben in der Heimat

Naila – Indien, und zwar nicht die aufstrebende Weltwirtschaftsmacht, sondern die alltägliche Lebensart der indischen Landbevölkerung, stellte Pater Maria Pushpam von der katholischen Pfarrei in seine... » mehr

fpha_cp_boulders

05.07.2008

Region

Bayerisch Creme im Wüstensand

Hof – Wenn Mark Rüdiger morgens um 7 Uhr seinen Dienst in der Küche antritt, dann kommt er direkt am Wasserloch vorbei, wo Zebras und Antilopen trinken. Dann macht er ein paar Schritte durch die ältes... » mehr

fpwun_jugendcamp

10.08.2007

Region

Hello und Servus in „Festival City“

18 Jugendliche aus sieben Ländern sind zurzeit in Wunsiedel zu Gast. Als Teilnehmer eines Workcamps der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste bringen sie Teile des Katharinenbergs auf Vordermann. » mehr

^