Lade Login-Box.

ARCHITEKTURBÜROS

Hat den Durchblick in seinem neuen Haus: Richard Rost.

15.04.2019

Kulmbach

Von der Ruine zum Schmuckstück

Die alte Schmiede in Altdrossenfeld erstrahlt in neuem Glanz. Das verdankt sie dem früheren Opernsänger Richard Rost. » mehr

Am Töpener Kindergarten soll ein Neubau für eine Kinderkrippe entstehen. Foto: Rompza

11.04.2019

Hof

Räte wählen Planungsbüro

In Töpen soll eine neue Kinderkrippe entstehen. Bis dahin sind die Kinder in Isaar untergebracht. Für die dortige Interimsunterkunft gibt es Lob. » mehr

27.03.2019

Hof

Europaweites Interesse an Mödlareuth

Die Erweiterung des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth stößt auf großes Interesse: 99 Architekturbüros aus ganz Europa wollen an dem Architekten-Wettbewerb teilnehmen. » mehr

Grüne Lunge fürs Wohnquartier Johann-Weiß-Straße

17.03.2019

Hof

Grüne Lunge fürs Wohnquartier Johann-Weiß-Straße

Die alte Arbeitersiedlung könnte künftig von Parks und schön gestalteten Grünanlagen durchzogen werden. Die Hofer sollen dazu bald Ideen äußern. » mehr

Traumhaft an der Röslau gelegen, dürfte der Marktredwitzer Ortsteil Lorenzreuth nach der Dorferneuerung zu einem äußerst begehrten Flecken werden, auf dem es sich herrlich leben lässt. Die Markgrafenbrücke ist ein zentraler Punkt, der in die Erneuerung mit einbezogen wird.	Fotos: Peggy Biczysko

06.03.2019

Marktredwitz

In Lorenzreuth reift eine Perle

Noch in diesem Jahr beginnt die Erneuerung des Ortskerns. Bei der Markgrafenbrücke entsteht ein Idyll am Wasser. Die Brückenstraße wird für Fußgänger entschärft. » mehr

Noch in diesem Jahr wird sich das Gesicht des weitläufigen Benker-Areals gehörig verändern. Foto: Florian Miedl

20.02.2019

Marktredwitz

Mehr Bewerber als Grundstücke

Für das Benker-Areal interessieren sich viele Investoren. Im April steht fest, wer welches Grundstück bebauen darf. Ab Mai gibt es keine Parkplätze mehr am Kösseine-Ufer. » mehr

Heute Flickenteppich, Ende 2020 vielleicht schon einheitliches Areal: der Übergang von Ludwigstraße/Oberer Torplatz in die Altstadt. Der schmale Häuserkorridor hinunter zum Finck soll zudem besser beleuchtet werden.	Foto: Neumann

15.02.2019

Hof

Granit-Belag könnte Altstadt-Scharnier verschönern

Von Kugelbrunnen bis Finck könnte die Trennung zwischen Straße und Gehwegen aufgehoben werden - und einem Platz-Charakter weichen. Bald steht eine Entscheidung an. » mehr

Noch werden die Wirsberger Hortkinder vom Kita-Personal an der Bushaltestelle abgeholt und über die Kreisstraße geleitet. An der Stelle soll in Kürze auch ein Zebrastreifen mit einer Beleuchtungsanlage errichtet werden. Foto: Werner Reißaus

14.02.2019

Kulmbach

Höherer Zuschuss für die Kita

Die Wirsberger bekommen für die Erweiterung der Kindertagesstätte 500 000 Euro mehr als zunächst erwartet. Künftig soll es acht Gruppen geben. » mehr

Links die florierende Altstadt, rechts Ludwigstraße und Rathaus-Viertel, die sich jüngst immer wieder als verschmäht empfinden: Das Obere Tor vor dem früheren Modehaus Finck ist das Scharnier, das beide Bereiche verbindet. Nun sollen erfahrene Profis das Areal umgestalten.	Foto: Jochen Bake

13.02.2019

Hof

Unser Scharnier soll schöner werden

An diesem Donnerstag stehen Ideen fürs Obere Tor auf dem Prüfstand: Acht Architekturbüros haben sich Verbesserungs- und Verschönerungsvorschläge fürs Scharnier zwischen Altstadt und Ludwigstraße ausge... » mehr

Nach dem Abriss des Parkhauses soll das Viertel im Winkel neu gestaltet werden. Dazu sucht die Stadt jetzt die besten Ideen.	Foto: Florian Miedl

30.01.2019

Marktredwitz

Im Winkel sind jetzt die Planer am Zug

Zwölf Architekturbüros machen sich Gedanken über eine Neugestaltung. Die Vorgabe lautet: Qualität vor Dichte der Bebauung. » mehr

Es bleibt dabei: Die Gemeinde Ködnitz wird nicht mehr versuchen, das Hupfer-Areal in Ködnitz doch noch zu erwerben. Foto: Thomas Hampl

23.01.2019

Kulmbach

Thema "Hupfer-Areal" ist vom Tisch

Die Gemeinde Ködnitz lässt die Finger von dem Sanierungsprojekt. Ein Nachgeschmack bleibt wohl. Jetzt soll nach der Blick aber nach vorne gerichtet werden. » mehr

Das Programm, das die Stadt im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern aufgelegt hat, gilt für leer stehende Immobilien, die innerhalb der roten Linie liegen. Grafik: Stadt Selb

17.01.2019

Selb

500.000 Euro gegen den Leerstand

Selb bietet für die Sanierung von Häusern in der Innenstadt ein Förderprogramm an. Damit soll ein Anreiz für Modernisierungen geschaffen werden. » mehr

16.01.2019

Kulmbach

Den Wirsberger Rat erwartet ein strammes Programm

Im Luftkurort an der Schorgast wird sich in diesem Jahr viel tun. Das hat Bürgermeister Hermann Anselstetter am Dienstag angekündigt. » mehr

Architekt Michael Scholz, Oberbürgermeister Oliver Weigel, ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt, Vermieter Marcus Pürner und "MAKnetisch"-Vorsitzender Sebastian Macht zerschnitten das Band und weihten so das neue Kundenzentrum offiziell ein.	Foto: dzi

06.12.2018

Marktredwitz

ESM weiht Kundenzentrum ein

Nach vielen Monaten Umbauzeit ist die neue Geschäftsstelle fertig. Sie erstrahlt in den typischen Farben Orange und Weiß. » mehr

Das Götz-Areal soll in etwa drei Jahren wieder bebaut sein. Dieses durchaus ehrgeizige Ziel verfolgt der Stadtrat. Foto: Gottesmann

23.11.2018

Münchberg

Planer stehen in den Startlöchern

In drei Jahren soll das ehemalige Götz-Areal in Münchberg wieder bebaut sein. Die Planungen können nun beginnen, sagt der Bürgermeister. » mehr

23.11.2018

Arzberg

Aus Schulhaus wird Bürgerhaus

Das alte Zentralschulhaus auf dem Kirchberg soll ein Ort werden, in dem sich möglichst viele Arzbergerinnen und Arzberger wohlfühlen. » mehr

Dach und Fassade der Turnhalle in Berg sollen gedämmt werden. Im Rahmen der Sanierung werden auch Fenster, Türen sowie Dusch- und Waschraum erneuert. Foto: Hüttner

14.11.2018

Hof

Sanierungspläne werden konkret

Für Turnhalle und Aula der Schule in Berg stellt die Regierung eine halbe Million Fördergelder in Aussicht. Jetzt gilt es schnell zu handeln. » mehr

14.11.2018

Naila

Geroldsgrün schafft Platz

Im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern hat die Gemeinde Geroldsgrün die Anwesen Am Anger 8 und 10 abgerissen und für die Freiflächengestaltung das Architekturbüro Bayreuther aus Issigau beauftrag... » mehr

Hochfranken singt und beschert dreimal Chorgenuss

09.11.2018

Hof

Hochfranken singt und beschert dreimal Chorgenuss

"Eine Region erklingt! - die Aktion der Frankenpost geht auf die Zielgerade. Die CD ist produziert, und die Ensembles freuen sich auf ihre Auftritte. Karten gibt es schon. » mehr

So gemütlich könnte es im neuen Dorfgemeinschaftshaus aussehen. Nebenan bebekommt die Feuerwehr ein Domizil. Grafik: Gemeinde Bad Steben

06.11.2018

Naila

Das neue Domizil der Carlsgrüner Bürger

Bad Steben - Die Plätze für die Besucher im Sitzungssaal des Bad Stebener Rathauses haben am Montagabend gerade so gereicht: Denn ungewöhnlich viele Bürger hatten Interesse an den Entscheidungen der R... » mehr

Die Grundschule und die Turnhalle in Schauenstein sollen energetisch saniert und barrierefrei erschlossen werden. Für die Umsetzung des 5,2-Millionen-Euro-Projektes fehlt der Stadt noch ein Architekturbüro.	Fotos: Werner Rost

18.10.2018

Naila

Stadt hofft auf Angebot eines Architekten

Der Bauboom wirkt sich nachteilig auf kommunale Projekte aus. Schauenstein sucht für die 5,2 Millionen Euro teure Sanierung der Schule im zweiten Anlauf EU-weit ein Planungsbüro. » mehr

Die Sieger singen beim Festival

16.10.2018

Hof

Die Sieger singen beim Festival

Im November geben die Gewinner-Chöre des Frankenpost -Projekts "Hochfranken singt - eine Region erklingt" drei Konzerte. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf. » mehr

Für rund 16 000 Euro wurde die notwendige Sanierung des Brunnens im Pausenhof vom Mittelschulverband Neuenmarkt-Wirsberg an die Firma DBS aus Mainleus in Auftrag gegeben. Foto: Werner Reißaus

07.10.2018

Kulmbach

Schulsanierung geht ihrem Ende entgegen

Zwei Jahre wurde an der Verbandsschule Neuenmarkt-Wirsberg gebaut. 1,3 Millionen Euro wurden investiert. Jetzt kommt auch noch der Brunnen zu neuem Glanz. » mehr

Im Bällebad füllen sich die Kinder wohl. Fotos: Hüttner

05.10.2018

Naila

Kraftakt für die integrative Gruppe

Die Kinder haben jetzt ihr neues Zuhause bezogen. Im Kindergarten Hand in Hand finden sie frisch renovierte Räume vor, die auch die Erzieherinnen entlasten sollen. » mehr

Blick auf das künftige Baugelände der geplanten neuen Kindertagesstätte. Foto: Köhler

30.09.2018

Naila

Bad Steben bekommt neue Kita

Der Marktgemeinderat stimmt den Entwürfen des Architekten zu. Die Tagesstätte entsteht auf dem bisherigen alten Sportplatz der Grundschule. » mehr

Die Generalsanierung des Stadtsteinacher Schulhauses kostet 300 000 Euro mehr als vor einem Jahr kalkuliert: 7,6 Millionen Euro.	Foto: Klaus Klaschka

12.09.2018

Kulmbach

Generalsanierung trotz hoher Kosten

Gestiegene Baupreise und weitere Arbeiten: Die Modernisierung der Stadtsteinacher Schule soll jetzt 7,6 Millionen Euro kosten. Der Stadtrat steht dennoch zu dem Projekt. » mehr

Unter der Baumreihe entlang der Grabenstraße laden jetzt auf dem EKU-Platz Bänke zu einer Pause im Schatten ein.

29.08.2018

Kulmbach

Der letzte Schliff am EKU-Platz

Die Bänke sind bereits aufgestellt. Bald kommen auch noch Pflanzkübel. Dann ist der neue Platz in Kulmbachs Mitte endgültig fertiggestellt. » mehr

Das ehemalige Naturschwimmbad zum Naturpark Wiesengrund in Geroldsgrün soll wieder zum Leben erwachen. Ein Gestaltungskonzept gibt es bereits.	Foto: Hüttner

19.08.2018

Naila

Erholungsgebiet bekommt neues Antlitz

Für das einstige Geroldsgrüner Naturschwimmbad gibt es große Pläne. Bis 2021 möchte die Gemeinde das Areal umgestalten. Die Scheune steht dabei im Fokus. » mehr

Beim Rundgang durch die derzeit sanierte Mittelschule (von links): Bauleiter Johannes Klose vom Architekturbüro Kuchenreuther, Stadtbaumeister Klaus Brunner und Bürgermeister Karl-Willi Beck. Foto: Matthias Bäumler

14.08.2018

Fichtelgebirge

Mittelschule bald komplett neu

Die Schüler in Wunsiedel erhalten die derzeit modernste Ausstattung. Tafeln mit Kreide gibt es in Zukunft nur noch in wenigen Räumen. » mehr

Freude über die endgültige Fertigstellung des Archtikturbüros Kuchenreuther in den beiden Stadthäusern am Markt (von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Hausherr Peter Kuchenreuther, Ehefrau Birgit und die beiden Töchter Lisa und Johanna Kuchenreuther, stellvertretender Landrat Roland Schöffel und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Foto: Peggy Biczysko

30.07.2018

Marktredwitz

Kreatives Leben im früheren Leerstand

Peter Kuchenreuther feiert den Abschluss der großen Sanierung zweier Häuser im Markt. Dort wohnt der Architekt mit der Familie, und dort arbeitet auch sein 15-köpfiges Team. » mehr

Stadtplaner Alexander Rieß, Architekt Peter Hilgarth, Landschaftsarchitektin Gisela Fanck-Reiter, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Hortleiterin Kristin Urbanczyk, Kindergarten- und Krippenleiterin Monique Kahl und Sabine Andritzky-Ulrich von der Schul- und Kulturverwaltung präsentieren die Pläne für den neuen Kindergarten am Kösseine-Ufer.	Fotos: Peggy Biczysko

26.07.2018

Marktredwitz

Kinderlachen am Kösseine-Ufer

Im Frühjahr rollen die Bagger in Dörflas an. Das neue Kinderhaus bietet 175 Jungen und Mädchen Platz. Das Architekturbüro Hilgarth bekommt den Zuschlag zur Realisierung. » mehr

Noch immer sind sich die Sparnecker uneinig: Durch einen Bürgerentscheid sollen sie im Oktober entscheiden, was mit dem Gebäude in der Münchberger Straße passiert.	Foto: Schobert

24.07.2018

Münchberg

Bürger entscheiden über altes Gebäude

Am Tag der Landtagswahl, dem 14. Oktober, dürfen die Sparnecker auch für einen Bürgerentscheid an die Wahlurne treten. Gegenstand ist die Sanierung eines Gebäudekomplexes. » mehr

Ideen für lebenswerte Ortsmitte

17.07.2018

Rehau

Ideen für lebenswerte Ortsmitte

Die Gemeinde Regnitzlosau will ihren Ortskern neu gestalten. Bei einem Infoabend stellen die Architekten ihre Pläne im Detail vor. » mehr

Nicht sehr viel anders als auf dieser Postkarte aus dem Jahr 1917 wird der Pressecker Marktplatz nach seiner Neugestaltung aussehen - außer dass die damalige Fußgängeridylle einer, der heutigen Mobilität entsprechenden Gestaltung weicht.

11.07.2018

Kulmbach

Zurück zum "alten Stil"

Der Pressecker Marktplatz wird umgestaltet. Mit einem Vorentwurf beschäftigt sich jetzt der Gemeinderat. Eines der Ziele ist, die Sicherheit der Fußgänger zu verbessern. » mehr

Aus diesen Gewitterwolken, die sich an Fronleichnam über dem östlichen Fichtelgebirge zusammenzogen, fielen wenig später innerhalb einer Stunde 96 Liter Regen pro Quadratmeter.	Foto: News 5/Fricke

24.06.2018

Arzberg

Schäden machen Schirnding zu schaffen

Das Unwetter vom 31. Mai hinterlässt deutliche Spuren. Obwohl Arzberg und Hohenberg ebenfalls überschwemmt waren, legt der Freistaat keine eigene Finanzhilfeaktion auf. » mehr

07.06.2018

Arzberg

Diskussion räumt letzte Zweifel aus

Bürgermeister und Planer stehen Rede und Antwort. Sie klären die Fragen der Höchstädter Bürger. » mehr

Wie soll die Regnitzlosauer Ortsmitte aussehen? Gemeinderätin Sandra Schnabel und FWR-Vorsitzender Jürgen Schnabel stellten die Pläne vor.

18.05.2018

Rehau

Ideen für eine lebendige Ortsmitte

Drei Architektenbüros haben sich mit Regnitzlosau beschäftigt. Alle wollen den Postplatz beleben. Bei einem Infoabend diskutieren Bürger über die Vorschläge. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts) und Bauamtsleiter Helmut Resch vor einem der Pläne für die Selber Innenstadt. Die Entwürfe sind in den kommenden drei Wochen zu den normalen Öffnungszeiten im Rathaus zu sehen. Foto: Andreas Godawa

30.04.2018

Fichtelgebirge

Ideen für die Zukunft der Innenstadt

Im Selber Rathaus sind in den kommenden drei Wochen die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs zu sehen. Und sie zeigen: Das Gesicht der Stadt wird sich verändern. » mehr

Der Vorsitzende des Preisgerichts, Christoph Gatz (Bildmitte), erklärte im Rahmen einer Fissage die Pläne für das Götz-Arreal. Den Gewinnern des Architekten-Wettbewerbs schwebt ein Komplex aus drei Gebäuden inklusive Tiefgaragen vor. Ein Lebensmittelladen, Büroräume und Wohnungen sollen dort Platz finden, die Häuser drei- beziehungsweise vierstöckig sein. Foto: Patrick Findeiß

27.04.2018

Münchberg

Götz-Areal wird lebendiger Teil der Stadt

Der Wettbewerb für Architekten hat viele Ideen zutage befördert. Entschieden hat sich die Jury für den Entwurf eines Stuttgarter Büros. » mehr

Der Vorsitzende des Preisgerichts, Christoph Gatz (Bildmitte), erklärte im Rahmen einer Fissage die Pläne für das Götz-Arreal. Den Gewinnern des Architekten-Wettbewerbs schwebt ein Komplex aus drei Gebäuden inklusive Tiefgaragen vor. Ein Lebensmittelladen, Büroräume und Wohnungen sollen dort Platz finden, die Häuser drei- beziehungsweise vierstöckig sein. Foto: Patrick Findeiß

27.04.2018

Münchberg

Götz-Areal wird lebendiger Teil der Stadt

Der Gewinner des ersten Architektenwettbewerbs in Münchberg steht fest. Die Jury hat sich für den Entwurf eines Stuttgarter Büros entschieden. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts) und Bauamtsleiter Helmut Resch vor einem der Pläne für die Selber Innenstadt. Die Entwürfe sind in den kommenden drei Wochen zu den normalen Öffnungszeiten im Rathaus zu sehen. Foto: Andreas Godawa

27.04.2018

Selb

Ideen für die Zukunft der Innenstadt

Im Selber Rathaus sind in den kommenden drei Wochen die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs zu sehen. Und sie zeigen: Das Gesicht der Stadt wird sich verändern. » mehr

Für den Einstieg in die Sanierung der Berufsschule hofft der Landkreis auf finanzielle Hilfe des Bundes. Foto: Gerd Emich

27.04.2018

Kulmbach

Berufsschule soll modernisiert werden

Im ersten Schritt will der Landkreis für die Bauberufe ein neues Gebäude errichten lassen. Der Förderantrag für das Millionenprojekt wurde auf den Weg gebracht. » mehr

Die Info-Tafeln am früheren Naturschwimmbad in Geroldsgrün sollen integriert werden. Die Sitzbänke werden von Geroldsgrüner Bürgern wie auch von Gästen genutzt, um den Blick auf das stille Wasser und das ruhende Areal zu genießen. Fotos: Hüttner

17.04.2018

Naila

Erste Ideen für Naherholungsgebiet

Ihre Pläne, wie das Areal um das Schwimmbad in Geroldsgrün aussehen kann, haben Architekten den Räten vorgestellt. Kopfzerbrechen bereitet dabei eine Scheune. » mehr

Was mit der alten Schule geschieht, können jetzt die Ebnather direkt entscheiden.	Foto: pr.

15.03.2018

Marktredwitz

Bürger bestimmen über das Schulhaus

Erstmals gibt es in Ebnath einen Bürgerentscheid. Am 6. Mai geht es darum, ob das alte Schulgebäude für Arztpraxis und barrierefreie Seniorenwohnungen umgestaltet wird. » mehr

Direkt bei der Fluchttreppe (rechts) sollen zwei neue Klassenzimmer an die Trebgaster Schule angebaut werden. Damit wäre im Untergeschoss mehr Platz für den Hort.	Foto: Dieter Hübner

14.03.2018

Kulmbach

Trebgaster Hort braucht mehr Platz

Die Gemeinde will an der Schule zwei Klassenzimmer anbauen. In den nächsten Jahren ist auch mit einer zweizügigen ersten Klasse zu rechnen. » mehr

Die drei Architekten (von links) Peter Hilgarth, Stefan Köferl und Franz Ullrich hatten gute Ideen für das neue Baugebiet. In der Sitzung entschieden sich die Stadträte für den Vorschlag des Bamberger Architekten Ullrich. Foto: Scharf

28.02.2018

Marktredwitz

65 Bauplätze am Hammerberg

Der Stadtrat beschließt die vorbereitende Bauleitplanung. Grundlage ist ein von einem Bamberger Architekturbüro ausgearbeiteter Plan. » mehr

Die Freude über ein gelungenes Werk war während der Einweihungsfeier für den neuen "Kinderhort am Rathaus" in Mainleus bei den Hortkindern und den Gästen groß. Foto: Werner Reißaus

27.02.2018

Kulmbach

Kinderbetreuung ist ein Standortfaktor

Das Zentrum für Kinder und Familien und die Gemeinde Mainleus weihen einen neuen Kinderhort am Rathaus ein. Dekan Roppelt hebt die Erziehung zum Glauben hervor. » mehr

Auf Hochtouren laufen momentan die Planungen für die Sanierung und Modernisierung des Münchberger Schützenhauses. Die Außenfassade bleibt wie sie ist. Ein Änderung gibt es lediglich zwischen dem Hauptgebäude und der Schießanlage. Die Lücke zwischen beiden wird geschlossen und für den Bau neuer Toiletten genutzt.	Foto: igo

23.02.2018

Münchberg

Schützenhaus soll ein Kleinod werden

Architekt Dietrich Scheler stellt im Stadtrat die aufwendigen Sanierungs- und Modernisierungspläne vor. Die Inbetriebnahme ist schon für Anfang 2021 geplant. » mehr

Abgerissen und komplett neu gebaut wird die Brücke über die Röslau zum Kompostplatz in Lorenzreuth. Rund 750 000 Euro wird das kosten. Foto: Herbert Scharf

01.02.2018

Marktredwitz

Brücken-Abriss beginnt im März

In Lorenzreuth müssen die Autofahrer dann die Umleitung nehmen. Über 120 Bürger sind interessiert an den Zukunftsplänen für ihren Ort. Die Dorferneuerung geht jetzt los. » mehr

Harmonisch schließen sich das Foyer (vorne) und der Saal (rechts) an den Altbau an. Fotos: kst

19.01.2018

Hof

Heimstatt für Pauken und Trompeten

Die Rohbauarbeiten für die Klangmanufaktur der Hofer Symphoniker sind beendet. Nun beginnt der Innenausbau. Ein sehr wichtiges Thema dabei ist der Schallschutz. » mehr

Mega-Kunstumzug: Louvre arbeitet an Museumspol in Nordfrankreich

03.01.2018

Kunst und Kultur

Mega-Kunstumzug: Louvre arbeitet an Museumszentrum in Nordfrankreich

Mit rund 250.000 Werken organisiert der Louvre einen der größten Kunstumzüge Frankreichs. Die Schätze gehen nach Nordfrankreich. » mehr

### Titel ###

27.12.2017

Münchberg

Die Tops und Flops des Jahres

Neubau-Pläne, entlaufene Kühe oder geknickte Windrad-Flügel: Auch 2017 gab es aus dem Altlandkreis Münchberg viel zu berichten, manches zum Schmunzeln, manches zum Ärgern. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".