Lade Login-Box.

ATOMUNGLÜCKE

Kaiser Naruhito empfängt Papst Franziskus

25.11.2019

Brennpunkte

Papst stellt Nutzung von Atomenergie in Frage

Nach Atomwaffen beschäftigt den Papst bei seinem Japan-Besuch das umstrittene Thema Atomenergie. Opfer der Katastrophe von Fukushima klagen über verseuchte Böden und Wälder. Franziskus fordert «kühne»... » mehr

25.11.2019

Schlaglichter

Papst fordert mehr Hilfe für Fukushima-Opfer

Papst Franziskus hat mehr Hilfe für die Opfer der von einem Erdbeben und Tsunami ausgelösten Atomkatastrophe von Fukushima angemahnt und sich besorgt über Kernenergie-Nutzung geäußert. Opfer hätten er... » mehr

Papst Franziskus in Japan

24.11.2019

Brennpunkte

Papst nennt Atomwaffen Anschlag auf Menschheit

Der Papst fordert in Nagasaki und Hiroshima ein Ende von Massenvernichtungswaffen. Nicht nur der Gebrauch, sondern schon der Besitz von Atomwaffen sei unmoralisch. Der weltweiten Aufrüstung liege eine... » mehr

Papst Franziskus

23.11.2019

Brennpunkte

Papst in Japan: Appell zur Abrüstung von Atomwaffen

Papst Franziskus will bei seinem Besuch in Japan einen «prophetischen» Appell zur nuklearen Abrüstung aussprechen. » mehr

Atomkraftwerk Fukushima

19.09.2019

Brennpunkte

Freispruch für Ex-Atommanager in Japan

Es war die schlimmste Atomkatastrophe seit Tschernobyl. Doch auch Jahre nach dem Super-Gau von Fukushima wird in Japan niemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. » mehr

19.09.2019

Schlaglichter

Freispruch in Japan für Ex-Atommanager wegen Fukushima

Achteinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima sind drei frühere Topmanager des verantwortlichen Kraftwerkbetreibers Tepco in einem Strafprozess freigesprochen worden. Das Bezirksgericht in T... » mehr

Schwimmendes Atomkraftwerk

23.08.2019

Wirtschaft

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk sticht in See

Russlands neues Atomprojekt steht kurz vor dem Betriebsstart: Mit dem Segen der Kirche wird das erste schwimmende Atomkraftwerk zu seinem Zielhafen im Polarmeer geschickt. Umweltschützer warnen vor ei... » mehr

Stranderöffnung

21.07.2019

Brennpunkte

Japaner planschen nahe der Atomruine

Fukushima - mehr als acht Jahre sind seit der Katastrophe im dortigen Atomkraftwerk vergangen. Japan sieht nun alles unter Kontrolle. Selbst das Baden nahe der Atomruine wird inzwischen wieder erlaubt... » mehr

15.04.2019

Schlaglichter

Bergung von Brennstäben in Fukushima begonnen

Gut acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat der Betreiber erstmals mit der Bergung von Brennstäben aus einem der zerstörten Unglücksreaktoren begonnen. Wie der Konzern Tepco b... » mehr

Abe in Fukushima

15.04.2019

Brennpunkte

Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Vor gut acht Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abges... » mehr

Pershing II-Rakete

22.10.2018

Hintergründe

Zurück in die Zukunft bei der atomaren Rüstung

Herrscht schon wieder Kalter Krieg? Diese Frage wird seit Beginn der Ukraine-Krise gestellt. Die meisten Spitzenpolitiker verneinen sie noch. Aber jetzt könnte sogar ein neues atomares Wettrüsten bevo... » mehr

Schauplatz eines Atomunfalls? Container in der russischen Wiederaufbereitungsanlage Majak.

17.04.2018

Meinungen

Mauer des Schweigens um möglichen Atomunfall

Es ist ein gutes halbes Jahr her, dass in ganz Europa erhöhte Werte von Ruthenium 106 gemessen wurden. » mehr

Revolverheld

04.06.2018

Veranstaltungstipps

Revolverheld: "Wir mussten uns neu erfinden"

Revolverheld macht deutschsprachige Musik – mit Erfolg. Vor Kurzem ist das fünfte Album „Zimmer mit Blick“ erschienen. Wir sprachen mit dem Sänger Johannes Strate. » mehr

Insgesamt stehen acht Messgebiete zur Verfügung. Welches die Hubschrauber überfliegen, entscheiden die Verantwortlichen spontan. Das ist Teil der Übung.

22.09.2016

Fichtelgebirge

Ein Hubschrauber hilft bei Atomunfällen

Die Bundespolizei und das Amt für Strahlenschutz messen vom Hubschrauber aus die Radioaktivität im Fichtelgebirge. Kommt es zum Atom-Gau, ist Schnelligkeit gefragt. » mehr

Michael Thomas vom Bundesamt für Strahlenschutz zeigt das messtechnische Herz des Hubschraubers: hoch empfindliche Detektoren.	Fotos: Jahreis (1), BfS (1)

21.09.2016

Kulmbach

Hubschrauber misst Radioaktivität

Die Bundespolizei und das Amt für Strahlenschutz messen vom Hubschrauber aus die Radioaktivität in Kulmbach und Umgebung. Kommt es zum Atom-Gau, ist Schnelligkeit gefragt. » mehr

An die Nuklearkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima erinnerten Atomkraftgegner am Dienstagabend bei einer Mahnwache in Marktredwitz. Und sie warnten vor den Gefahren, die von den heutigen Kernkraftwerken ausgehen.	Foto: Florian Miedl

27.04.2016

Fichtelgebirge

Atomkraftgegner warnen vor Gefahren

Auch 30 Jahre nach der Nuklearkatastrophe seien Meiler weltweit nicht sicher, sagen Rednerinnen in Marktredwitz. Sie fordern eine dezentrale Energiewende. » mehr

Ehe der Wildschweinbraten auf dem Teller landet, ist das Tier mehrfach untersucht worden - "so wie kein anderes", betont Wejbora. Foto: dpa

15.04.2016

Fichtelgebirge

Gefahrloser Genuss auf dem Teller

Severin Wejbora versichert, dass nur unbelastetes Wild in den Verkauf gelangt. Das sei unbedenklicher als jedes andere Lebensmittel. Der Jäger fürchtet aber einen Gau durch Temelin. » mehr

Aus dem Jahr 1916 stammt diese Postkarte mit dem Bild des Arzberger Braunkohlekraftwerks "Am Trepper".

01.06.2015

Fichtelgebirge

Runder Geburtstag ohne Jubilar

Heute vor 100 Jahren lief die erste Turbine im Arzberger Kraftwerk an. Der frühere Leiter Günter Ide erinnert an die Geschichte. Die Entscheidung, die Anlagen abzureißen, war seiner Meinung nach ein F... » mehr

Freuen sich über den neuen Windpark (von links): Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, Landtagsabgeordneter Christoph Rabenstein, Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und der oberfränkische Regierungspräsident Wilhelm Wenning.

20.05.2015

Wirtschaft

Erster Wald-Windpark bei Bayreuth eingeweiht

Die neue Windanlage "Tannberg-Lindenhardt" soll 8000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. Das große Energie-Projekt hat 20 Millionen Euro gekostet. » mehr

12.03.2015

Marktredwitz

Demonstranten erinnern an Fukushima

Rund 40 Atomkraftgegner haben am Mittwochabend an einer Mahnwache vor dem Historischen Rathaus in Marktredwitz teilgenommen und an die Atomkatastrophe von Fukushima vor vier Jahren erinnert. » mehr

Vor allem die "große Politik" hat bisher beim Bemühen um die Energiewende nicht immer mitgespielt.

18.08.2014

Kulmbach

Der Traum vom selbstbestimmten Dorf

Die Heinersreuther haben es vorgemacht: Bioenergiedörfer im Frankenwald sind möglich. Jetzt ist das Leader-Kooperationsprojekt Energievision beendet. Der Abschlussbericht zeigt Erfolge, aber auch Gren... » mehr

03.07.2014

Hof

"Wild ist unbedenklich als echt Bio zu genießen"

Mehr als 28 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind noch immer viele Wildschweine stark radioaktiv belastet. Vor dem Verkauf müssen die Tiere auf Bequerel untersucht werden. » mehr

14.06.2014

Naila

"Das Problem Radioaktivität bleibt uns erhalten"

Mehr als 28 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind noch immer viele Wildschweine stark radioaktiv belastet. Vor dem Verkauf müssen die Tiere auf Strahlung untersucht werden. » mehr

21.05.2014

Rehau

"Wir werden noch lange mit Strahlung kämpfen müssen"

Mehr als 28 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind noch immer viele Wildschweine stark radioaktiv belastet. Vor dem Verkauf müssen die Tiere auf Becquerel untersucht werden. » mehr

Energiewende und Atomausstieg steht auf der Prioriätenliste der Grünen.

16.12.2013

Naila

Grüne kandidieren auf der SBUW-Liste

Bad Steben/Geroldsgrün - Die Grünen von Bad Steben und Geroldsgrün bereiten sich auf das Kommnalwahljahr 2014 vor. Nun hat der Ortsverband einen neuen Vorstand gewählt. » mehr

Interview: Jürgen Öhrlein,  Bündnis Atomausstieg Kulmbach

06.03.2012

Kulmbach

"Wir gedenken der Energiewende"

Ein Jahr nach Fukushima sieht Jürgen Öhrlein schlimmste Befürchtungen bestätigt. Mit dem Bündnis Atomausstieg Kulmbach geht er wieder auf die Straße, denn die Zukunft erneuerbarer Energien stehe auf d... » mehr

Elisabeth Scharfenberg freut sich über die Einnahmen des Trommelkonzerts.

26.11.2011

Hof

Spenden für die Kinder von Fukushima

Ein Trommelkonzert vor einer Woche hat 400 Euro eingebracht. Die Grünen unterstützen damit die Arbeit der Organisation "Die Eulen". » mehr

Bernhard Deutsch

05.11.2011

Oberfranken

Neue Wege zur Energiewende

Das Modell Güssing ist ein Vorbild für nachhaltige Energieversorgung. Der österreichische Bezirk will alle seine 16 Gemeinden bis 2016 an das selbst aufgebaute Fernwärmenetz anschließen. » mehr

Klaus Cullmann will selbst entscheiden, wann er Strom bezieht und wann nicht. 	Foto: zys

29.04.2011

Region

Einstieg in die Zukunft

Die Aktiven Bürger fordern ein Energie-Konzept für Selb. Klaus Cullmann will, dass jeder Bürger selbst entscheiden kann, wann er seinen Strom bezieht. Natürlich benötige man dafür ein ausgeklügeltes I... » mehr

"An diesem Projekt hängt ganz sicher Herzblut": Mit dem koreanischen Künstler Jin Mo Kang (rechts) freuten sich Udo Benker-Wienands und Nanne Wienands von der Kreisgruppe Hof im Bund Naturschutz, dass das Tschernobyl-Mahnmal nun einen prominenten Standort gefunden hat. 	Fotos: Andrea Herdegen

28.04.2011

Oberfranken

Schön - und sehr schwer

Bund Naturschutz enthüllt in Bamberg ein Mahnmal für Tschernobyl. Am Skulpturenweg warnt die Steinschildkröte vor den Gefahren der Atomkraft. » mehr

21.04.2011

Region

Mahnwachen und Talkrunde

Marktredwitz/Eger - Am Ostermontag (25. April) von 18 bis 18.30 Uhr findet auf dem Marktredwitzer Marktplatz vor dem Alten Rathaus eine weitere Mahnwache zum 25. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tsch... » mehr

15.04.2011

Region

Solarpark in der alten Ziegelei

Oberkotzau - Nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima wird nicht nur auf Landes- und Bundesebene der Ruf nach regenerativen Energieträgern immer lauter. Das reicht bis in die Gemeinden herunt... » mehr

fpha_ordnung-grosz_110411

11.04.2011

Region

Die Zeichen stehen auf Grün

Mit den Energietagen bricht die Firma Ordnung-Landtechnik alle Rekorde. Am Sonntag zählen das Unternehmen und die fast 100 Aussteller über 10 000 Besucher. » mehr

Zurückgekehrt - in die Schlagzeilen: Karl Theodor zu Guttenberg. Foto: dapd

11.04.2011

Oberfranken

Guttenberg - zurück in den Schlagzeilen

War es Vorsatz oder Schludrigkeit? Diese Frage stellt sich seit Beginn der Plagiatsaffäre von Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg. Nun gibt es Hinweise, dass der gestrauchelte CSU-Star in seiner Do... » mehr

Von Gert Böhm

02.04.2011

Oberfranken

Nachlese

Die Atom-Katastrophe in Japan hat in Deutschland ein gesellschaftliches Beben ausgelöst: Seit dieser Woche ist hierzulande vieles anders als vorher. » mehr

01.04.2011

Region

Bangen mit dem japanischen Volk

Bad Steben - Mit einer Mahnwache in der Bad Stebener Hauptstraße hat der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen an die folgenschwere Atomkatastrophe im japanischen Fukushima erinnert. Er forderte den Ausst... » mehr

31.03.2011

Region

Die Frage nach dem Grundsatz

Im Nailaer Stadtrat entbrennt die Diskussion um den Umfang der nichtöffentlichen Tagesordnung. Ein entsprechender Antrag scheitert. » mehr

26.03.2011

Region

Mahnwache für die Opfer in Japan

Hof - Zu einer Mahnwache am Kugelbrunnen in der Altstadt für die Opfer der Natur- und Atomkatastrophe in Japan und für den Umstieg von "nuklear auf erneuerbar" rufen am Montag, 28. März, um 17.30 Uhr ... » mehr

Stefan Trummer erläuterte, warum er Windenergie für wichtig hält.

25.03.2011

Region

Sicher, bezahlbar, klimafreundlich

Stefan Trummer von der Firma Ostwind wirbt bei der Bürgerversammlung für Windenergie. Alleine in Oberfranken könnten gut und gerne 1500 Anlagen gebaut werden. » mehr

all-guhlich_190311

23.03.2011

Oberfranken

Die Angst vor den Fliegern

Bürger sind besorgt, weil Kampfjets der US-Army in Unterfranken auch in der Nähe des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld fliegen. Der Betreiber Eon sieht die Sicherheit gewährleistet. » mehr

21.03.2011

Region

Kritik am Verkauf der Stebener Spielbank

Bad Steben - Zum Monatstreffen der Grünen im Gasthof Hubertus konnte der Ortvorsitzende Wolfgang Müller auch ein Neumitglied sowie Interessierte aus Lichtenberg und Geroldsgrün, wie es in einer Presse... » mehr

18.03.2011

Region

Geruch ist kein Argument

Dass eine Biogasanlage auch manchmal riechen kann, ist hinzunehmen, meint die Mehrheit im Stadtrat. Ein Antrag aus Katschenreuth darf jetzt in die nächste Runde gehen. » mehr

fpsp_ISP_Graeszler_150311

15.03.2011

FP-Sport

Geschockt und glücklich

Die Klingenthaler Skispringerin Ulrike Gräßler ist nur knapp der Katastrophe in Japan entkommen. Stunden vor dem Erdbeben und dem Tsunami ist sie durch Sendai gefahren. » mehr

fpks_AM_Atom-Demo2_280410

28.04.2010

Region

Kulmbach macht gegen Atomkraft mobil

Kulmbach - Der Geigerzähler tickt noch immer: Vor 24 Jahren der Super-Gau - der "größte anzunehmende Unfall": Tschernobyl. Die damals überhöhte radioaktive Strahlung wirkt bis heute in den Köpfen der ... » mehr

fpku_schildkröte

26.04.2008

FP

Die Schildkröte wird endlich groß

Kaiserhammer – Nach 20 Jahren kann das Denkmal für Tschernobyl, ein Projekt der Kreisgruppe Hof im Bund Naturschutz (BN), nun endlich verwirklicht werden. » mehr

^