Lade Login-Box.
Gertrud Pechmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen
 

Dr. Gertrud Pechmann, Jahrgang 1978, ist seit Kindertagen eine „Leseratte“. Mit 16 Jahren stieg sie in den Journalismus ein – erst als Praktikantin, später als Volontärin beim „Fränkischen Tag“ in Bad Staffelstein, Lichtenfels und Bamberg. Nach dem Studium ging es als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an die Universität Würzburg. 2017 lautete das Motto „back to the roots“: Seit Mai ist Gertrud Pechmann Redakteurin in der Mantelredaktion der „Frankenpost“ in Hof. Besonders am Herzen liegt ihr die Region Oberfranken – und Themen aus den Bereichen Natur, Kulinarik & Spiritualität. Das gute Leben eben! 

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
 

Die neuesten Artikel von Gertrud Pechmann

 
Hochprozentiges im Glas: Brenner Johannes Haas aus Pretzfeld (sitzend) stellt den angehenden Genussbotschaftern die oberfränkische Vielfalt an Bränden, Geisten und Likören vor und erklärt ihnen, wie eine Destille funktioniert. Fotos: Gertrud Pechmann; privat

18.10.2019

Oberfranken

Heimischen Spezialitäten auf der Spur

Probieren und studieren - das war Pflicht bei der Ausbildung der neuen Genussbotschafter für Oberfranken. Diese kennen sich nun gut mit Bier und Bratwurst aus. » mehr

Interview: mit Filmemacher Walter Steffen

23.09.2019

Oberfranken

"Die Menschen sind ein Teil von Mutter Erde"

In seinem neuen Film "Alpgeister" stellt Walter Steffen sagenumwobene Orte vor. Hirten und Heimatkundige erzählen von ihren mystischen Erlebnissen in den Bergen. » mehr

05.09.2019

Reise

Wald am Wasser

Wo sich das Grün der Küstenwälder zum Tiefblau der Ostsee gesellt: Zu Gast auf der Insel Usedom, einem der sonnenreichsten Orte Deutschlands » mehr

Demonstration vor der Scientology-Zentrale in Berlin. Fachleute warnen heute nicht nur vor dieser Sekte, sondern auch vor neuen weltanschaulich-religiösen Bewegungen. Diese werben etwa mit Verschwörungstheorien oder radikalen ökologischen Ideen um Mitglieder.	Foto: Paul Zinken/dpa

28.08.2019

Oberfranken

"Sekten nutzen Sehnsüchte aus": Matthias Pöhlmann im Interview

Seit 50 Jahren gibt es die Weltanschauungsberatung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Ihr Leiter Dr. Pöhlmann beobachtet derzeit Trends wie rechte Esoterik. » mehr

Leben ihren Traum vom kleinen Eigenheim und großer Gemeinschaft im Fichtelgebirge: Steffi Beck und Philipp Sanders, die Gründer des Tiny-House-Village in Mehlmeisel. Ihr Mini-Dorf umfasst mittlerweile 20 winzige Häuser und 30 Einwohner. Fotos: Pechmann; privat

16.08.2019

Oberfranken

Kreativ auf kleinstem Raum

Minimalismus gehört bei den Bewohnern des ersten Tiny-House-Dorfes bei Mehlmeisel zum Lebensinhalt. Die Frage lautet für sie: „Was brauche ich wirklich?“ » mehr

Genussbotschafterin Kerstin Rentsch sieht es als ihre Aufgabe an, altes Wissen rund ums Kochen und Backen weiterzugeben. Ihre Kunden - hier beim Oberfränkischen Trachtenmarkt in Bamberg - wissen das zu schätzen. Fotos: Pechmann; Stadt Hof; Privat

07.08.2019

Oberfranken

Wo Leib und Seele zusammenkommen

Das Essen, die Landschaft, die Geschichte: Vielen gilt Oberfranken als wahres Schatzkästlein. Der Verein Genussregion Oberfranken will nun neue kulinarische Botschafter ausbilden. » mehr

16.07.2019

FP/NP

Passende Predigt

Wie politisch darf eine Predigt sein? Darf sie die aktuelle Flüchtlingsproblematik aufgreifen? Noch dazu auf einem städtischen Wiesenfest? » mehr

Aktualisiert am 16.07.2019

Gesundheit & Fitness

Einatmen. Ausatmen. Stillsitzen

Wir haben unsere Reporterin Gertrud Pechmann zum Meditieren ins Kloster geschickt. » mehr

06.06.2019

Oberfranken

An Pfingsten geht es in den Frankenwald

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Veranstalter erwarten Tausende zur Pfingsttagung in Bobengrün. Der Hofer Dekan Günter Saalfrank ist zum 50. Mal dabei. » mehr

Samuel Stöcker war der jüngste Teilnehmer der Pilgertour am Ostermontag. Er und seine Mutter Ulrike pilgerten zum ersten Mal - und waren begeistert.

23.04.2019

Region

Immer weiter in Richtung Santiago

35 Pilger sind am Ostermontag in die Pilgersaison gestartet. 21,5 Kilometer hat die Gruppe zusammen mit Pilgerpfarrer Michael Thein von Hof nach Münchberg zurückgelegt. » mehr

Michael Söll baut die schwarzblaue Frankenwälder Kartoffel gerne an. "Die Erpfl sind mein Hobby", sagt der Bio-Landwirt, dessen Herz für alte Sorten schlägt.

08.04.2019

Oberfranken

Auf der Spur des schwarzblauen Goldes

Der Verein Slow Food kämpft für gutes Essen und rettet regionale Spezialitäten vor dem Vergessen. Zum Beispiel eine alte Kartoffelsorte aus dem Frankenwald. » mehr

Zugeschneit: der Brockenbahnhof. Foto: Matthias Bein/dpa

29.01.2019

FP

Ort der Extreme

An vielen Tagen im Jahr umgibt Nebel seinen Gipfel, nun haben Wind und Schnee die Zugverbindung auf den Berg zum Erliegen gebracht: Der Brocken im Nationalpark Harz (Sachsen-Anhalt) ist ein besonderer... » mehr

Oberfranken auf der Grünen Woche

Aktualisiert am 21.01.2019

Oberfranken

Eine Genussregion, die begeistert

Essen, trinken, Menschen aus Oberfranken kennenlernen: Das Konzept des Messestandes der Region geht bei der Grünen Woche in Berlin auf. Sogar die Wurst wird knapp. » mehr

Süß, aber keine Sünde: ein reifer Apfel. Foto: Peter Kneffel/dpa

10.01.2019

FP/NP

Der Liebling

Man kann ihn roh essen, backen, braten, dünsten, marinieren oder glasieren. Vielleicht ist er wegen seiner Vielseitigkeit das Lieblingsobst der Deutschen: Der Apfel. Die Initiative "Deutschland - Mein... » mehr

Trotz aller Propaganda ereignete sich während des Ersten Weltkriegs am 24.

23.12.2018

Oberfranken

Das missbrauchte Fest

Weihnachten wird heute oft mit besinnlichen Stunden und der Familie verbunden. Doch in der Vergangenheit nutzten Mächtige es gezielt für ihre Polit-Propaganda. » mehr

In Sanaa, der Hauptstadt des Jemen, warten Menschen auf ihre Lebensmittelration. "Die Lage der Zivilbevölkerung ist dramatisch", sagt Peter Ruhenstroth-Bauer von der UNO-Flüchtlingshilfe in Deutschland. Den Menschen fehle es an Nahrung, sauberem Wasser und medizinischer Versorgung.	Fotos: J. Rakete, M. Mohammed/ inHua/dpa

23.12.2018

Oberfranken

"Dieser Krieg ist Tragödie und Verbrechen"

Das UN-Flüchtlingshilfswerk ist eine der wenigen Organisationen, die im Jemen noch ausharrt. Doch um helfen zu können, braucht es Spenden - und Aufmerksamkeit. » mehr

^