Lade Login-Box.
Michael Thumser

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen
 

Jahrgang 1959, studierter Literatur- und Theaterwissenschaftler, seit 1985 Redakteur der Frankenpost und also kleiner Teil ihres Kerngesteins. Als Vielschreiber Feuilletonist der alten, leider aussterbenden Schule, eifrig dabei, als Kritiker so gut wie alle Sparten der (vor allem regionalen) Kultur ernsthaft widerzuspiegeln, von der klassischen Tonkunst über Musik- und Sprechtheater bis hin zu Belletristik und Sachbuch; darüberhinaus Essays über kulturgeschichtliche Themen sowie Hintergründe und Kommentare zu politischen und kulturellen Fragen. Stark daran interessiert, an jüngere Kollegen ein Tiefenverständnis von gutem Deutsch in Schrift und Rede weiterzugeben. Mottos (Auswahl): "Gut geschrieben ist gut gedacht"; "Inkompetenz allein ist noch kein Verdienst"; "Stil ist die Kalligrafie des Verstandes". Theodor-Wolff-Preis. Oberfränkischer Medienpreis.

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
 

Die neuesten Artikel von Michael Thumser

 
Aldous Huxley (1894 bis 1963)

25.07.2019

Meinungen

Die Gabe der Vision

Sehen ohne Augen - das geht. Jeder Traum bei geschlossenen Lidern beweist es. Auch viele Blinde träumen. » mehr

Otto Dix 2018 bei einer Ausstellung in Gera: "Mädchen am Sonntag" aus dem Jahr 1921. Foto: Sebastian Willnow/dpa

24.07.2019

Kunst und Kultur

Das Was vor dem Wie

Was Kunst sei, legte der "Führer" persönlich fest. In München richtete ihr der gescheiterte Aquarellist 1937 das "Haus der deutschen Kunst" ein, einen "Tempel" für Gemälde, Grafiken und Plastiken "leu... » mehr

Das Londoner Quintett vor vielköpfiger Kulisse: Nick und Jimmy, Callum, Mike und Spitzen-Beatboxer Zani (rechts) mit dem Kammerchor des Bayreuther Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums, dem Gospelchor Wunsiedel und Mitgliedern des Betriebschors der Scherdel GmbH. Foto: Florian Miedl

23.07.2019

Kunst und Kultur

Glorreiche Ruhestörung

Eine Supershow auf der Luisenburg: The Magnets aus London reißen mit ihrem A-cappella-Pop mehr als 600 Besucher von den Sitzen. » mehr

Putin, Trump und Erdogan - drei Flaschen: Auch jonglierend macht Mäc Härder Spaß. Foto: Harald Dietz

22.07.2019

Kunst und Kultur

Es geht immer noch schlimmer

Mäc Härder wäre gern Kabarettist, aber er ist ein Clown. Als solcher weiß er, wie man auf Fränkisch "richtig" Faxen macht. In Schwarzenbach lacht sich das Publikum halbtot. » mehr

Rummel und Rabatz: Arturo Ui lässt das Establishment zu Kreuze kriechen (Hilmar Henjes, im weißen Hemd, und "Die Stelzer"). Foto: Florian Miedl

21.07.2019

Kunst und Kultur

Die große Gangstershow

Brecht im Zirkuszelt mit Stelzen und Artisten: In Wunsiedel wird der "Aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" zum rasanten, wenn auch undurchsichtigen Spektakel. » mehr

Aktualisiert am 21.07.2019

Kunst und Kultur

Wir sind Gefangene

Jahrzehntelang hatte jeder Deutschlehrer, jede Germanistikstudentin das schwer entbehrliche Handbuch griffbereit zu Hause - und doch beschloss der Deutsche Taschenbuch-Verlag vor zehn Jahren, die "Dat... » mehr

Gerhard Spörl in der Stadtbücherei: "Nichts in dieser Geschichte stimmt überein mit anderen Geschichten aus jener Zeit." Foto: Harald Dietz

21.07.2019

Hof

Kein Tag wie jeder andere

"Fränkische Literaten" in Hof: Gerhard Spörl erzählt von der Liebe zwischen einem Juden und einer "Arierin" zur Nazi-Zeit. Die Geschichte geht gut aus - ein Wunder. » mehr

Thomas Schreckenberger: "Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt’s da Wlan?" Foto: Karl Suess

15.07.2019

Kunst und Kultur

Wenn es im Kopf knurrt

Thomas Schreckenberger in Schwarzenbach: Der famose Polit-Satiriker verknüpft Hirnschmalz und Manieren - und schließt mit einer herrlich wüsten Parodie. » mehr

"Romeo und Julia"? Die Balkonszene? Fast: Viola und Will (Ricarda Seifried, Marc Schöttner) gestehen einander ihre Liebe. Foto: Florian Miedl

14.07.2019

Kunst und Kultur

Liebe und irgendwas mit Hund

Statt shakespearescher Klassik "Shakespeare in Love": Auf der feucht- kühlen Luisenburg wärmt die burleske Liebeskomödie gut tausend Zuschauer-Herzen. » mehr

Schwebende Bilder, quietschbunt: "Zukunft-Kinder" - hier als Spice Girls - beim traditionellen Schwarzlicht-Spektakel im Rosenthal-Theater. Foto: Uwe von Dorn

07.07.2019

Kunst und Kultur

Völlig losgelöst

20 Jahre "Zukunft Kinder": In Selb zaubern sich 60 kleine Leute nach Hollywood, ins All und unter Wasser. 500 Theaterbesucher spenden ihnen stehend Applaus. » mehr

Die Frechheit des italienischen Volkstheaters, die Delikatesse barocker Melodien, gewürzt mit modernen Dissonanzen: die Hofer Symphoniker unter Michael Falk bei Igor Strawinskys "Pulcinella"-Musik im abendlich besonnten Rathaushof. Foto: Harald Dietz

05.07.2019

Hof

Neapel liegt an der Saale

Auch heuer gastieren die Hofer Symphoniker in Schwarzenbach beim "Sommer im Rathaushof": 500 entspannte Zuhörer genießen leichte Musik an der frischen Luft. » mehr

André Streckenbach und seine Hilfskraft Köhler (links): Für nichts sind sich die beiden zu schade.	Foto: Harald Dietz

01.07.2019

Kunst und Kultur

Biogemüse im Ehebett

Einfach mal Quatsch machen: Mit Gesang, Gags und Grimassen sorgen die Komiker Streckenbach und Köhler in Schwarzenbach für ausgelassene Stimmung. » mehr

Reichlich Hölle und ein wenig Hoffnung: Hermann Bäumer dirigiert den Tschechischen Philharmonischen Chor Brünn, die Solisten und die Symphoniker.

30.06.2019

Kunst und Kultur

Ein Requiem ist kein Spaziergang

Totenmesse, nicht Trauerfeier: Mit Verdis ergreifend-aufwühlender Musik gedenken die Symphoniker in Hof ihres Ehrendirigenten Enoch zu Guttenberg. » mehr

Isabella Bartolini als Lulu, Lucas Corrêa als Dr. Schön: Es geht um Liebe und Tod. Foto: Harald Dietz

17.06.2019

Kunst und Kultur

Die vergewaltigte Göttin

Großer Ballettabend in kleinem Rahmen: Choreografin Barbara Buser interpretiert im Theater Hof Frank Wedekinds "Lulu" bewegend anders. » mehr

Pinkerton macht sich mit Butterfly ein paar schöne Wochen: Hye Won Nam und Joel Montero mit Damen des Chors (Einstudierung: Roman David Rothenaicher). Foto: Harald Dietz

16.06.2019

Kunst und Kultur

Eine Braut für fast umsonst

Mitleiderregende Musik, fernöstliche Förmlichkeit: Im Theater Hof erzählt "Madame Butterfly" ergreifend von einer Liebe, die nur einer Laune entspringt. » mehr

16.06.2019

Kunst und Kultur

Wir müssen reden

Jeder von uns kennt sie, die netten, kontaktfreudigen Zeitgenossen, die jeden Satz mit "Irgendwie" beginnen und mit "Genau!" abschließen und zwischendurch ein paar "Dementsprechend" oder "Eigentlich" ... » mehr

Einkehr in ein Reich der Stille: Vom Publikum mit Bravos bejubelt, ergründen die Hofer Symphoniker und die Sopranistin Mojca Erdmann die letzten Dinge. Foto: Andreas Rau

10.06.2019

Kunst und Kultur

Das Spiel von Frage und Antwort

Einkehr in ein Reich der Stille: Vom Publikum bejubelt, ergründen die Hofer Symphoniker und die Sopranistin Mojca Erdmann die letzten Dinge. » mehr

"Selbstbildnis als Verzweifelter": Courbet in einer Frankfurter Schau 2010.

Aktualisiert am 07.06.2019

Kunst und Kultur

Im Naturzustand

Auch schon vor zweihundert Jahren, wie vor zwanzigtausend, machten sich die Menschen Gedanken darüber, woraus Kosmos und Leben entsprangen, wie alles begann. Vom Urknall ahnten sie nichts, aber natürl... » mehr

Stefan Heym Foto: W. Langefeld/dpa

Aktualisiert am 06.06.2019

Kunst und Kultur

Worum es geht

Um Kunst ging es ihm nicht so sehr: nicht vorrangig. Vor allem verstand sich der - 1950 gegründete - Schriftstellerverband der DDR als politische Organisation. 1976 etwa befürwortete er eifrig die Aus... » mehr

Heinz Erhardt (1909 bis 1979)

04.06.2019

Meinungen

Altmodisch cool

Noch'n Gedicht? Gern. Ein aktuelles für Pollenallergiker: "Obwohl die Nas, ob spitz, ob platt, / zwei Flügel, Nasenflügel, hat, / so hält sie doch nicht viel vom Fliegen. / Das Laufen scheint ihr mehr... » mehr

^