BÜRGERINITIATIVEN

Riesige Strommasten in der Landschaft: Vielen ist diese Vorstellung ein Dorn im Auge. Symbolfoto: lichtbildmaster / Adobe Stock

vor 11 Stunden

Münchberg

Stromtrasse hat neue Gegner

Eine Stammbacher Gruppe mit 100 Menschen schließt sich dem Widerstand gegen das Großprojekt an. Sie hält es für unnötig und gesundheitsgefährdend. » mehr

Hubert Aiwanger (Freie Wähler)

16.11.2018

Bayern

Aiwanger will Netzausbau-Pläne überarbeiten

Wegen der Kritik vieler Bürgerinitiativen will Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) bestehende Projekte zum Netzausbau überarbeiten. » mehr

Auf den Feldern im Kreuzungsbereich zwischen B 303 und A 9 will die Gemeinde Himmelkron ein zusätzliches Gewerbegebiet bauen lassen. Ob es dazu kommt, soll nach dem Willen der CSU/FWG-Fraktion die Bevölkerung entscheiden. Foto: Markus Künzel

14.11.2018

Kulmbach

Himmelkroner planen Ratsbegehren

Im Streit um das 24 Hektar große Gewerbegebiet gehen nun die Befürworter in die Offensive. CSU und Freie Wähler wollen die Bürger über das Projekt abstimmen lassen. » mehr

24 Hektar Fläche sollen nach dem Willen der Gemeinde Himmelkron als neues Gewerbegebiet erschlossen werden. Der Widerstand der Naturschützer ist ungebrochen. Fotos: Stefan Linß

07.11.2018

Kulmbach

Nein zum "Wahnsinn auf der Wiese"

Bei aller Leidenschaft schlägt die Himmelkroner Bürgerinitiative auch versöhnlichere Töne an. In der Sache bleiben die Gegner der neuen Gewerbeflächen jedoch hart. » mehr

Dr. Mario Neukirch

31.10.2018

Fichtelgebirge

"Politik muss mehr auf den Bürger zugehen"

Der Wissenschaftler Dr. Mario Neukirch befasst sich mit Bürgerinitiativen gegen die Stromautobahn. Viele Bürger sorgen sich um ihr Eigentum. » mehr

Ökostrom

31.10.2018

Brennpunkte

GroKo will Windkraft-Gegnern entgegenkommen

Bürgerinitiativen laufen Sturm gegen neue Windräder auf dem Land, die Stromnetze sind immer wieder überlastet - für den Klimaschutz aber will die Koalition den Ökostrom-Anteil schneller steigern. Nach... » mehr

Sie bilden den Vorstand des neuen Vereins Bürgerinitiative Ölschnitztal (hinten, von links): Patrick Sachs, Jörg Köhler, Birgit Kynast und Martin Kießling (alle Beisitzer), (vorne, von links): Markus Käs (Schriftführer), André Kießling Sprecher), Jürgen Becher (Sprecher) und Helmut Schlegel (Kassierer).

30.10.2018

Münchberg

Gegen die Gleichstromtrasse

Ein neuer Verein will den Süd-Ost-Link verhindern. Der Vorstand sucht den Dialog mit den politisch Verantwortlichen. Am Freitag ist die erste Informationsveranstaltung. » mehr

Auch mit Aktionen wie Markierungen im Verlauf der möglichen Trasse bringen die Bürgerinitiativen das Thema der Bevölkerung näher. Foto: Matthias Bäumler

26.10.2018

Wunsiedel

"Der Protest kann durchaus erfolgreich sein"

Der Wissenschaftler Dr. Mario Neukirch untersucht die Aktionen der Stromtrassengegner in der Region. Er hält diese für konstruktiv. » mehr

Günter Martin aus Wurlitz kämpft gegen die geplante Stromtrasse. Nun hat sich in Wurlitz eine Bürgerinitiative formiert. Foto: Laura Schmidt

24.10.2018

Hof

Wurlitzer Bürger formieren sich

Eine Bürgerinitiative kämpft gegen den geplanten Süd-Ost-Link. Vor allem will sie aber dafür sorgen, dass mehr Informationen darüber öffentlich werden. » mehr

Wird die grüne Wiese zwischen B 303 und A 9 im Norden Himmelkrons ebenfalls bebaut? Der Bund Naturschutz und Bürger der Gemeinde sind gegen das neue Gewerbegebiet. Fotos: Stefan Linß

24.10.2018

Kulmbach

Start für die Bürgerinitiative Himmelkron

Die Ortsgruppe Himmelkron des Bund Naturschutz hat die Bürgerinitiative "Nein zum weiteren Gewerbegebiet" gegründet. » mehr

Ein Mast mit Antennen von Mobilfunkanbietern. Foto: Jens Büttner/dpa; Porträtfotos: Ertel

17.10.2018

Hof

Mobilfunk-Kritiker reagieren mit Skepsis

Die Stadt Hof will nun ein Mobilfunk-Konzept in Auftrag geben. Vertreter der Bürgerinitiative befürchten, dass das Gutachten zum Nutzen der Netzbetreiber ausfällt. » mehr

Helmut Kastner moniert geringes Interesse der Bürger

17.10.2018

Wunsiedel

Bürgerinitiative fordert Transparenz bei Trassen-Plänen

"Seußen wehrt sich" erhebt schwere Vorwürfe gegen Landrat Dr. Karl Döhler und Wolfgang Kreil. Die Initiative wirft beiden vor, Geheimpläne zu schmieden. » mehr

Günter Martin aus Wurlitz kämpft gegen die geplante Stromtrasse. Nun hat sich in Wurlitz eine Bürgerinitiative formiert. Foto: Laura Schmidt

05.10.2018

Rehau

Süd-Ost-Link: Wurlitzer Bürger formieren sich

Eine Bürgerinitiative kämpft gegen den geplanten Süd-Ost-Link. Vor allem will sie aber dafür sorgen, dass mehr Informationen darüber öffentlich werden. » mehr

04.10.2018

Fichtelgebirge

"Döhler hat den gemeinsamen Protest verschlafen"

Der Vorsitzende der Freien Wähler im Kreistag, Klaus von Stetten, kritisiert den Landrat wegen dessen Haltung zu den Stromtrassen. Zu der Sondersitzung sei er gezwungen worden. » mehr

Führt die HGÜ Trasse tatsächlich durch den Landkreis? Wie dies zu verhindern ist, berät der Kreistag demnächst. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

02.10.2018

Fichtelgebirge

Sondersitzung im Kampf gegen Erdkabel

Landrat Dr. Karl Döhler wehrt sich gegen den Vorwurf, zu wenig gegen die HGÜ-Trassen zu unternehmen. Er hält nichts von täglichem Radau. » mehr

Der Lkw mit dem Bohrgestänge fährt nur auf genau festgelegten Wegen.

28.09.2018

Fichtelgebirge

Tennet lässt im Landkreis bohren

Ein Spezialunternehmen untersucht bei Leuthenforst die Bodenverhältnisse. Es stößt auf reichlich Wasser und bröseligen Granit. » mehr

Das Geld steht bereit, trotzdem ist die Sanierung der Münchberger Straße 1 noch nicht in trockenen Tüchern. Beim Bürgerentscheid am 14. Oktober wird eine Entscheidung fallen. Foto: Schobert

27.09.2018

Münchberg

Das Geld ist da - und jetzt?

Der Freistaat fördert die Sanierung des Anwesens Münchberger Straße 1. Ob Sparneck die Fördermittel einsetzt, entscheiden die Bürger am 14. Oktober. » mehr

Bei der Verlegung von Kabeln in der Erde sind die Erdbewegungen enorm.	Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

27.09.2018

Fichtelgebirge

Schöffel wehrt sich gegen Anschuldigung

Der Abgeordnete der Freien Wähler, Thorsten Glauber, hält dem CSU-Mann Einflussnahme vor. Dabei geht es um eine Petition der Bürgerinitiative Brand. » mehr

Fichtelgebirgsautobahn

23.09.2018

Münchberg

Autobahngegener bleiben wachsam

Kerstin Popp erläutert der Bürgerinitiative Gefrees den Bau bei Schirnding. Die Zählstellen zeigen, dass die Verkehrszahlen nicht steigen. » mehr

Das Archivbild von 1986 zeigt, wie Demonstranten und Polizei am WAA-Gelände im Taxölderner Forst bei Wackersdorf aufeinander trafen.

21.09.2018

Kunst und Kultur

Fabian Hinrichs zum Film "Wackersdorf": "Ich bin klarer Gegner der Atomkraft"

"Tatort"-Kommissar Fabian Hinrichs spielt jetzt im Kino den WAA-Lobbyisten Billinger. Ein Sonntagsgespräch über Ambivalenz, Manipulation und die Kraft von Bürgerinitiativen. » mehr

20.09.2018

Rehau

Initiative gegen Trasse gründet sich am Samstag

Im Rehauer Ortsteil Wurlitz will sich eine Bürgerinitiative gegen die Pläne für den Süd-Ost-Link gründen. » mehr

17.09.2018

Fichtelgebirge

BI sieht Trassengegner als "absolut einig"

In der Sache absolut einig sind laut einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative "Seußen wehrt sich" alle BIs, die sich im Landkreis Wunsiedel gegen den Bau der Höchstspannungs-Gleichstromtrasse (HGÜ)... » mehr

Mit einer Wagenburg aus Traktoren und Hunderten Demonstranten stemmten sich die Stromtrassen-Gegner gegen die Ausbaupläne der Netzbetreiber im Fichtelgebirge. Unter www.frankenpost.de gibt es weitere Bilder. Fotos: Rainer Maier

06.09.2018

Fichtelgebirge

Trassen-Gegner uneins

Die Politik und mehrere Bürgerinitiativen kämpfen gegen die HGÜ-Leitungen. Doch mittlerweile geraten sich die Aktivisten immer öfter in die Haare. » mehr

06.09.2018

Fichtelgebirge

BI Fichtelgebirge kritisiert Landrat scharf

Die Politik und mehrere Bürgerinitiativen kämpfen gegen die HGÜ-Leitungen. Doch mittlerweile unterscheiden sich einige Ziele deutlich. » mehr

FWR Gemeinderat Marcus Birner, FWR Gemeinderat Jürgen Schnabel, FWR-Landtagskandidat im Stimmkreis Hof, Hans Martin Grötsch, 1. Bürgermeister von Regnitzlosau Hans-Jürgen Kropf (FWR), MdL Thorsten Glauber (FW), FWR-Gemeinderätin Sandra Schnabel und FWR Gemeinderätin Kerstin Riedel (von links) beim Aufstellen des rot-gelben Mahnkreuzes, wo die geplante Monstertrasse gebaut werden soll. Foto: von Dorn

30.08.2018

Rehau

Protest auch in Draisendorf und Wurlitz

Die Gegner der Stromtrasse Süd-Ost-Link demonstrieren am Freitagabend gegen in der ganzen Region. Auch Hubert Aiwanger kommt. » mehr

In ein Sandbett kommen die jeweils zwölf Zentimeter Durchmesser dicken Stromleitungen. Foto: Roland Würth/dpa

27.08.2018

Fichtelgebirge

BI befürchtet Brandgefahr durch Trasse

Mit Verwunderung haben die Verantwortlichen der Bürgerinitiative "Seußen wehrt sich" auf die Ankündigung von Tennet reagiert. » mehr

Andrea Steiner, die Sprecherin der Anliegergemeinschaft Alsenberg nimmt die Arbeiten zur Sanierung der Wunsiedler Straße in Augenschein und hofft, dass bald auch die Asphaltdecke am benachbarten Alsenberg einen neuen Belag erhält.	Foto: Uwe von Dorn

22.08.2018

Hof

Bürger wollen Taten der Stadt sehen

Die Anwohner am Alsenberg wehren sich gegen mehr Lärm und Verkehr durch den Bau der Saalequerung. Die Stadt Hof reagiert auf einen Brief der Bürgerinitiative. » mehr

Mit rot-gelben Mahnkreuzen protestieren die Bauern und die Mitglieder der Bürgerinitiativen gegen den Bau der Stromtrasse. Foto: Faltenbacher

10.08.2018

Hof

Mahnkreuze gegen die Trasse

Bauernverband und Bürgerinitiativen gegen die Stromtrasse protestieren gemeinsam. Am 31. August soll die Aktion steigen - unter anderem mit blinkenden Traktoren. » mehr

Noch immer sind sich die Sparnecker uneinig: Durch einen Bürgerentscheid sollen sie im Oktober entscheiden, was mit dem Gebäude in der Münchberger Straße passiert.	Foto: Schobert

24.07.2018

Münchberg

Bürger entscheiden über altes Gebäude

Am Tag der Landtagswahl, dem 14. Oktober, dürfen die Sparnecker auch für einen Bürgerentscheid an die Wahlurne treten. Gegenstand ist die Sanierung eines Gebäudekomplexes. » mehr

Bei Brand machten Vertreter der Bürgerinitiativen gegenüber den Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Thorsten Glauber nochmals ihren Unmut gegen die geplante HGÜ-Trasse deutlich.	Foto: H. S.

19.07.2018

Marktredwitz

Bürger kündigen weiteren Widerstand an

Zwei Landtagsabgeordnete informieren sich über den Protest gegen die HGÜ-Leitung. Mit einer Petition versuchen Initiativen den Bau zu stoppen. » mehr

Einheitswippe

19.07.2018

Kunst und Kultur

77-Tage-Demo für Einheitswippe vor dem Reichstag

Eine Berliner Bürgerinitiative will durch eine Dauer-Demonstration vor dem Reichstag erreichen, dass das Einheits- und Freiheitsdenkmal dort errichtet wird - und nicht wie geplant vor dem Berliner Sch... » mehr

16.07.2018

Hof

Streit um Wlan-Strahlung

Seit vergangenen Freitag gibt es in den Hofer Stadtbussen freies Internet. Aber nicht alle freuen sich über die moderne Neuerung. Einige Hofer äußern Bedenken. » mehr

Der Strom kommt aus der Steckdose. Allerdings geht es darum, ob er aus einer HGÜ-Trasse oder von dezentralen Versorgern geliefert wird. Foto: M. Bäu.

06.07.2018

Fichtelgebirge

Klaus von Stetten wirft Landrat Untätigkeit vor

Der Freie-Wähler-Sprecher will eine nichtöffentliche Sondersitzung zu den Stromtrassen. Er warnt auch vor den Plänen für den neuen Ostbayernring. » mehr

Rot-gelbe Kreuze als Zeichen des Protests: In Marktredwitz demonstrierten etwa mehr als 100 Menschen gegen den Ausbau der Stromnetze. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de im Internet. Foto: Gerd Pöhlmann

19.06.2018

Marktredwitz

Breites Bündnis demonstriert gegen Netzausbau

Bürgerinitiativen, Parteien und Verbände sind gegen die HGÜ-Trasse. In Marktredwitz machen sie ihrem Unmut Luft. Sie hoffen auf ein Umdenken der Politik. » mehr

Die Tennet-Mitarbeiter zeigen, wo die Trassenvariante der HGÜ-Leitung durch den Landkreis Wunsiedel verlaufen könnte. Foto: Matthias Bäumler

05.06.2018

Fichtelgebirge

Bauern wollen weiter Widerstand leisten

Bei einem Infovormittag des Netzbetreibers Tennet wird deutlich, dass der Bau der HGÜ-Leitung nicht einfach wird. Einige sehen sich als Verlierer. » mehr

Rund 40 Demonstranten traten bei einer Kundgebung gegen ein geplantes Mountainbike-Zentrum beim Skilift am Kornberg ein. Foto: Uwe von Dorn

29.05.2018

Fichtelgebirge

Bürgerinitiative protestiert am Kornberg

Am Skilift sprechen sich 40 Demonstranten gegen den Bau eines Mountainbike-Zentrums aus. Peter Geißler und seine Mitstreiter wollen "Bespaßungs-Anlage" verhindern. » mehr

Hans Martin Grötsch, Bernd Hofmann und Arne Gericke (von links, Mitte) zusammen mit Vertretern der Initiativen auf der Hohen Warte.	Foto: Peter Pirner

03.05.2018

Fichtelgebirge

BIs fordern mehr Aufklärung über Stromtrasse

Die Bürgerinitiativen wehren sich gegen die Monstertrasse. Der Europaabgeordnete Arne Gericke besucht Thiersheim. » mehr

30.04.2018

Fichtelgebirge

BI fordert Baustopp an der B 303

Die Bürgerinitiative gegen die Fichtelgebirgsautobahn wendet sich an den Bundesverkehrsminister. Sie verweist auf eine Studie des Rechnungshofs. » mehr

Die Kommunen und der Landkreis Wunsiedel lehnen eine unterirdische Gleichstromtrasse ebenso ab wie eine oberirdisch verlegte.

26.04.2018

Fichtelgebirge

"HGÜ-Trasse kommt definitiv in die Erde"

Die Sprecherinnen von Tennet widersprechen den Darstellungen der Bürgerinitiativen. Auch die Auswirkungen auf den Boden halten sie für vertretbar. » mehr

Großen Redebedarf gab es jeweils bei den Veranstaltungen des Landkreises zu den Brücken-Plänen. Landrat Dr. Oliver Bär (stehend) versuchte, die Menschen im Frankenwald von seiner Idee zu überzeugen und hörte sich ihre Anregungen und Bedenken an. Der Lichtenberger Bürgermeister Holger Knüppel (links, sitzend) hofft, dass sich die Brücken auch im Falle eines Issigauer Votums gegen das Projekt realisieren lassen. Foto: Archiv Findeiß

28.03.2018

Naila

Alles blickt auf Issigau

Was geschieht, wenn die Issigauer sich in einem Bürgerentscheid gegen die Höllentalbrücken wenden? Holger Knüppel, Bürgermeister von Lichtenberg, hofft auf die Regierung. » mehr

26.03.2018

Hof

Junge Union fordert Netzausbau

Kritik übt die Junge Union (JU) Hof-Stadt an der Bürgerinitiative Mobilfunk, die ein Mobilfunkkonzept für die Stadt Hof fordert. » mehr

Die für eine Photovoltaik-Anlage vorgesehene Fläche an der Höller Straße grenzt an die Bahntrasse nach Naila und den dahinterliegenden Wanderweg in Richtung Hölle. Fotos: IBC-Solar, Bad Staffelstein

26.03.2018

Naila

"Wir möchten die Bürger informieren"

Eine Bürgerinitiative will den Solarpark in Bad Steben verhindern. Jetzt meldet sich die Betreiberfirma zu Wort. IBC Solar aus Bad Staffelstein will das Sonnenprojekt bauen. » mehr

Etwa 70 Mobilfunkmasten gibt es laut Bundesnetzagentur im Stadtgebiet, die Zahl der Sendeanlagen daran hat bereits vor einigen Jahren die 200er-Marke überschritten; Hof ist kürzlich zur Stadt mit dem zweitbesten Handynetz Deutschlands gekürt worden. Für die Bürgerinitiative ist das kein Ritterschlag: Sie sagen, es wisse überhaupt keiner, wo vielleicht viel mehr strahlt als nötig wäre.	Fotos: Daniel Reinhardt, dpa, Archiv

23.03.2018

Hof

Bürgerinitiative mahnt zum Handeln

Seit 15 Jahren kämpfen Ehrenamtliche und Stadträte dafür, dass die Stadt ein Konzept für den Mobilfunk in Hof in Auftrag gibt. Nun gibt es ein Versprechen. » mehr

21.03.2018

Fichtelgebirge

Wunsiedler Unterstützerkreis will Flächenfraß stoppen

Das Volksbegehren unter dem Titel "Betonflut stoppen" geht in die nächste Phase. Brigitte Artmann ist lokale Ansprechpartnerin für besorgte Bürger im Fichtelgebirge. » mehr

Landrat Dr. Oliver Bär: "Mit allen Bürgern ein kluges und nachhaltiges Gesamtkonzept entwickeln."

13.03.2018

Fichtelgebirge

Hofer Landrat Vorsitzender von Trassen-Bündnis

Der Landkreis Hof ist dem "Bündnis Hamelner Erklärung" beigetreten. Dabei handelt es sich um einen Verein, der sich im Zuge der Diskussion über die Gleichstromtrassen gegründet hat. » mehr

11.03.2018

Fichtelgebirge

Endlagergegner informieren in Marktredwitz

Marktredwitz - Am heutigen Montag formiert sich in Marktredwitz die Bürgerinitiative "Kein Endlager im Fichtelgebirge". Die Bevölkerung ist eingeladen, sich um 19. » mehr

27.02.2018

Rehau

Freie Wähler sammeln 300 Unterschriften

Auch die Freien Wähler in Regnitzlosau (FWR) unterstützen das Volksbegehren gegen die umstrittenen Straßenausbaubeiträge. Am Samstag haben sie 300 Unterschriften gesammelt. » mehr

Johanna Kropp (Dritte von rechts) mit weiteren Trassengegnern an den Kreuzen auf der Katharinenhöhe. Sie berichteten dem Wissenschaftler Dr. Mario Neukirch (links) von ihrem Kampf gegen die Trasse. Foto: Peter Pirner

15.02.2018

Marktredwitz

BI Brand zeigt sich kämpferisch

Forscher Dr. Mario Neukirch aus Stuttgart besucht Brand. Zusammen mit der Bürgerinitiative und weiteren Interessierten besichtigt er den geplanten Trassenverlauf. » mehr

Mit dem ersten Eintrag in die Unterschriftenliste zum Volksbegehren der Freien Wähler startete die BI Brand ihre Unterstützung. Im Bild die Mitglieder der Vorstandschaft (von links) Arno Kropp, Christine Vogel, Johanna Kropp und Barbara Bauer. Foto: pö

29.01.2018

Marktredwitz

BI Brand zeigt "Strabs" die Rote Karte

Die Bürgerinitiative sammelt Unterschriften für die Abschaffung der Satzung. Sie sei ungerecht und existenzbedrohend. » mehr

Schluss mit der Straßenausbaubeitragssatzung: Am Montag haben Vertreter von Bürgerinitiativen aus ganz Bayern vor Kloster Banz demonstriert, wo gerade die CSU ihre Winterklausur abhält.	Foto: Klüglein

15.01.2018

Oberfranken

Bürger gehen gegen "Strabs" auf die Straße

In Kloster Banz fordern Demonstranten die CSU- Abgeordneten auf, das Gesetz zu ändern. In einer Woche startet ein Volksbegehren. » mehr

Rund 250 Demonstranten zeigten den CSU-Vertretern vor der Bergbräu ihren Unmut über die Trassen. Foto: Bernhard Kerner

07.01.2018

Region

Trillerpfeifen gegen Stromtrassen

Mehr als 250 Gegner der Leitungen protestieren vor der Arzberger Bergbräu. Landtagspräsidentin Barbara Stamm lädt die Demonstranten zu Gesprächen ein. » mehr

Spektakulär könnten die Mountainbiker künftig am Kornberg unterwegs sein, sollten die Landkreise Hof und Wunsiedel ihre Pläne verwirklichen können.

29.12.2017

Region

Kornberg auf dem Sprung

Die Erhebung soll mehr Touristen anlocken als bisher. Dafür schließen sich die beiden Kreise Hof und Wunsiedel zusammen. An konkreten Plänen fehlt es aber noch. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".