BAUSTOFFE

Sauerländer Spezialitäten

13.09.2018

Reisetourismus

Das Sauerland will Urlaubern Heimat auf Zeit bieten

Lange Zeit dominierte in den Unterkünften im Sauerland Eiche rustikal. Daran hat sich viel geändert. Dennoch setzen die Hoteliers weiter auf Regionalität - bei den Baumaterialien und auf dem Buffet. » mehr

Simulation einer Mondstation

31.08.2018

Deutschland & Welt

«Moon Village»: Häuser und Wege auf dem Mond bauen?

Zementmischer und Ziegelstein-Transporter auf dem Weg zum Mond: Das wird es nicht geben. Gebaut werden soll mit dem, was unser Begleiter zu bieten hat. Noch liegt ein «Moon Village» in weiter Ferne - ... » mehr

Die Bauarbeiten an der Unteren Steinernen Brücke neigen sich dem Ende zu. Foto: Uwe von Dorn

27.08.2018

Hof

Brückenfest zum Sanierungsende

Nach über einem Jahr sind die Bauarbeiten an der Unternen Steinernen Brücke fast abgeschlossen. Mit einem Straßenfest feiern die Anwohner die Freigabe der ältesten Hofer Brücke. » mehr

Mit Stühlen, Tischen und einem Basilikum-Topf geben die Awalla-Macher schon mal einen Vorgeschmack auf das künftige Terrassen-Feeling hoch über den Saaleauen. Das Bild zeigt (von links) Liska Kemnitzer, Regionalleiterin der VR Bank Bayreuth-Hof, Tobias Schingnitz, Bereichsleiter der VR Bank Bayreuth-Hof, Awalla-Initiatorin Gaby Kaminski und Awalla-Vorsitzenden Thiemo Wagner. Foto: Köhler

26.08.2018

Hof

Awalla lebt durch die Hilfe vieler

Der Verein ist ein Beispiel dafür, wie Crowdfunding einem Projekt den rechten Schwung geben kann. Die Menschen gaben sogar mehr Geld, als nötig gewesen wäre. » mehr

Mit dem neuen Verfahren Dünnschichtasphalt will die Marktgemeinde Wirsberg bei der Sanierung des gemeindlichen Straßennetzes in Zukunft Kosten sparen. Das Verfahren wurde in den letzten Tagen von einer Spezialfirma aus dem Raum Karlsruhe an der Straße von Wirsberg nach Osserich/Weißenbach zum ersten Mal angewandt Foto: Werner Reißaus

20.07.2018

Kulmbach

Neue Wege bei der Straßensanierung

Mit Dünnschichtasphalt können marode Straßen günstig saniert werden. Die Marktgemeinde Wirsberg hat das Verfahren erstmals auf der Straße Richtung Osserich getestet. » mehr

Der romantische Stadtpark in Schauenstein erhält nach und nach sein einstiges Flair zurück. Eine private Spende ermöglichte den Nachbau des Pavillons auf dem Hügel. Derzeit entstehen Geländer als Absturzsicherung. Am 29. Juli ist hier ein Gruppensingen der Sängergruppe Frankenwald geplant.	Fotos: Werner Rost

19.07.2018

Naila

Gemeinden werten Parks auf

Arbeitslose erhalten eine sinnvolle Beschäftigung. Zugleich entstehen in den Städten Ruheoasen. Dafür arbeiten Schauenstein und Selbitz eng zusammen. » mehr

Vermischter Bauschutt der Deponieklasse I soll auf dem jetzigen Lagerplatz gesammelt und der Hügel später einmal begrünt werden.

16.07.2018

Kulmbach

Der Wunsch nach Ruhe muss noch warten

Im Rugendorfer Steinbruch soll Bauschutt abgelagert werden. Der Plan der Firma Schicker stößt in der Gemeinde durchaus auch auf kritische Stimmen. » mehr

05.07.2018

Kulmbach

Schicker plant neuen Betrieb in Rugendorf

Die Schicker Umwelt GmbH & Co KG plant, in Rugendorf im Bereich des bisherigen Steinbruchgeländes und des Lagerplatzes einen Deponiebetrieb zur fachgerechten Annahme und Entsorgung von Erdaushub- und ... » mehr

Tausche neu gegen alt: In Lichtenfels steht die neue Klinik (links) direkt neben dem alten Krankenhaus. Mittlerweile hat der Umzug der Verwaltung begonnen. Was aus dem alten Gebäude wird, steht noch nicht fest. Weitere Fotos finden Sie online.	Foto: Frank Wunderatsch

02.07.2018

Oberfranken

Das grüne Krankenhaus

Lichtenfels ist Vorreiter für den Klinikbau in Bayern. Das neue Krankenhaus setzt auf Wohlfühlatmosphäre und deckt einen großen Teil seines Energiebedarfs selbst. » mehr

Das Geheimnis der weißen Wand lüftet sich erst mit einer Wärmebildkamera: Future-Carbon-Geschäftsführer Walter Schütz zeigt, wo die Kohlenstoff-Wandfarbe zur Heizung wird. Fotos: Andreas Harbach

14.06.2018

FP/NP

Die Wandfarbe als Heizung

Das Unternehmen Future Carbon erforscht gänzlich neuartige Baumaterialien. Eines davon soll künftig für wohlige Wärme in der Wohnstube sorgen. » mehr

Von wegen Zement aus dem Baumarkt: Robert Mois heizt den selbstgebauten Kalkbrennofen, um für den Mittelalter-Mörtel den als Bindemittel benötigten Kalk zu bekommen. Foto: Thomas Scharnagl

07.06.2018

Oberfranken

Baustelle ohne Bagger und Beton

Jeder Nagel - selbst geschmiedet. Das Werkzeug - Marke Eigenbau. Der Kalk - aus dem eigenen Ofen. In Bärnau entsteht eine der größten Mittelalter-Baustellen Europas. » mehr

Ein Bild aus der Vergangenheit: So sah der Kiosk früher aus.	Fotos: Stadt Kulmbach

18.05.2018

Region

Südliches Flair an Kulmbachs "Badestrand"

Der Kiosk ganz in Weiß und bald mit Sonnensegeln, ein neuer Sprungturm und ein aufgemöbeltes "stilles Örtchen": Die Stadtwerke investieren weiter in das Freibad. » mehr

Unansehnlich ist nach über 50 Jahren die Fassade der Bobengrüner Pauluskirche. Die asbesthaltigen Eternitplatten sollen jetzt entfernt werden. Foto: Singer

27.04.2018

Region

Bobengrüner erneuern Fassade der Pauluskirche

Die Eternitplatten der Verkleidung werden entfernt. Sie sind wenig schön und enthalten außerdem Asbest. » mehr

Die Baywa ist in Franken an 109 Standorten vertreten und beschäftigt gut 2100 Mitarbeiter. Das Bild entstand in Bamberg. Fotos: Stephan Herbert Fuchs

17.04.2018

FP/NP

Baywa legt zu und setzt auf Digitalisierung

Der Agrarhändler hat in Franken beim Umsatz die Marke von einer Milliarde Euro überschritten. Der Konzern investiert kräftig und treibt den technischen Wandel voran. » mehr

Die Förderoffensive Nordostbayern macht's möglich: Die beiden Häuser Hallersteiner Straße 1 und 3 werden abgerissen. Dort sollen Parkplätze entstehen. Foto: Engel

21.03.2018

Region

Einwohnerverlust ist gebremst

Bürgermeister Heiko Hain berichtet in der Bürgerversammlung: In Weißdorf gab es 2017 so viele Geburten wie Sterbefälle. » mehr

"Es geht voran", scheinen diese vier Herren vor der entstehenden Lärmschutzwand sagen zu wollen. Unser Bild zeigt (von links) Wirtschaftsförderer Klaus-Jochen Weidner, Dr. Thomas Dick und Reinhard Schüß (beide AS-Bau) sowie Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Foto: Stadt Hof

07.02.2018

Region

Mauern weisen in die Zukunft

Der Lärmschutz rund ums neue Güterkehrszentrum entsteht. Zuvor musste die Stadt einiges für den Schutz der Umwelt tun. » mehr

01.02.2018

Region

Planänderung wegen Flügel

Der Stadtrat Lichtenberg stimmt Tekturplan für den Umbau des Hauses Marteau zu. Diskutiert wird über den Unterstand an der "Dreschhalle". » mehr

Die Krapfen-Macher: KüKo-Vorsitzende Sabine Gollner, Referent Roland Gruber aus Österreich und Thomas Ködelpeter von der Ökologischen Akademie Dietramszell (von links) wollen wieder Leben in die verödeten Innenstädte bringen und sie wie süße Krapfen füllen. Foto: Peggy Biczysko

28.01.2018

Fichtelgebirge

Der Weg vom Donut zum Krapfen

Planer Roland Gruber will, dass die "Marmelade" zurück in die verödeten Innenstädte fließt. Der Leerstand vielerorts ist ein großes Thema für die KüKo und kreative Köpfe. » mehr

Estrich wird verlegt

10.11.2017

dpa

Baustoffe brauchen Mindesttemperatur

Wer im Winter ein Haus baut, sollte unbedingt auf die Temperaturen achten. Wenn es zu kalt wird, können einige Baustoffe nicht richtig erhärten. Daraus resultieren meist Folgeschäden. » mehr

Platten aus Polysterol

06.11.2017

Bauen & Wohnen

Polystyrol-Dämmung: Panikmache oder berechtigte Sorge?

Ist es schon Panikmache oder berechtigte Sorge? Nach dem Brand eines Hochhauses in London im Sommer sind Wärmedämmungen aus brennbarem Material in die Kritik geraten - gerade das an Einfamilienhäusern... » mehr

Baustelle auf der Zugspitze

13.10.2017

dpa

Neue Seilbahn zur Zugspitze kurz vor Fertigstellung

Es wird eine Seilbahn der Superlative. In zehn Wochen soll die Bahn mit gleich drei Weltrekorden loslegen. Bis zu 600 Gäste bringt sie stündlich auf Deutschlands höchsten Berg. Doch nicht jeder findet... » mehr

Offizielle Fahrzeugübergabe an die Stadt Naila: (von links) Stadtbaumeister Reiner Franz, der Bauhofmitarbeiter und Fahrer Stefan Häßler, Bürgermeister Frank Stumpf, der Lkw-Verkäufer von Auto-Müller, Danny Hirsch, Bauhofleiter Dieter Lorenz und Bauhofvorarbeiter Karlheinz Friedrich. Foto: Sandra Hüttner

29.09.2017

Region

"Stefan 2" ist in Dienst

Der Nailaer Bauhof hat einen neuen Lastwagen. Der Kipper kommt zum Beispiel für den Transport von Baustoffen und für die Schneeabfuhr zum Einsatz. » mehr

Zwischen Schönwald und Selb-Plößberg ließ die Bahn einen eineinhalb Kilometer langen Gleisabschnitt erneuern. Unser Foto zeigt die letzten Arbeiten, bei denen ein Zweiwegebagger den Schotter neben dem Gleis ergänzt.	Foto: Florian Miedl

27.09.2017

Region

Gleisbau-Züge ersetzen Knochenarbeit

Die Bahn lässt zwischen Rehau und Selb eineinhalb Kilometer Gleis erneuern. Die Baukosten liegen bei rund 1,2 Millionen Euro. Die Strecke bleibt bis zum Wochenende gesperrt. » mehr

Klosterruine Eldena

25.09.2017

dpa

Europäische Route der Backsteingotik

Der rote Backstein prägt die Landschaft Nordeuropas - als Baustoff für Kirchen, Rathäuser oder Giebelhäuser. Vor zehn Jahren gründete sich der Verein «Europäische Route der Backsteingotik». Mittlerwei... » mehr

Annonce

11.09.2017

Bauen & Wohnen

Im Grünen oder urban: Das steckt hinter Immobilien-Anzeigen

Kurz und knackig bringen Annoncen die Vorteile von Häusern und Wohnungen zu Geltung. Schön klingende Umschreibungen lassen die Immobilien in bestem Licht erscheinen. Die Wahrheit steckt oft zwischen d... » mehr

Schweres Baumaterial

04.09.2017

dpa

Baumaterial im hinteren Fußraum des Autos transportieren

Heimwerker sollten schweres Baumaterial am besten hinter den Vordersitzen des Autos lagern. Durch eine falsche Platzierung im Fahrzeug kann es zu Schäden am KFZ und Verletzungen der Insassen während d... » mehr

15 "Mooneys", die schnellsten einmotorigen Propellermaschinen der Welt, waren am Wochenende zu Gast in Kulmbach.

27.08.2017

Region

Kultfliegertreffen vor den Toren der Stadt

Auf dem Flugplatz bei Baumgarten schweben gut ein Dutzend "Mooneys" mit ihren Piloten ein. Die kleinen Maschinen gelten als die schnellsten einmotorigen Propellerflugzeuge der Welt. » mehr

Trocknen überfluteter Keller

27.07.2017

dpa

Wenn das Wasser weg ist: Tipps zum Trocknen nasser Keller

Das Hochwasser ist weg, die Schäden werden offensichtlich. Hausbesitzer sollten nun schnell Trockengeräte zum Entfeuchten ihres Kellers besorgen. Ob dafür der Rat und die Hilfe eines Profis nötig ist,... » mehr

26.07.2017

Region

Ausschuss stimmt acht Bauvorhaben zu

Gefrees - In Gefrees herrscht Boom am Bau. Gleich mit acht Bauvoranfragen und -anträgen hatte sich der Bau- und Umweltausschuss zu beschäftigen. » mehr

Der gelernte Maurer Timo Holub erklärt, wie man einen Rohbau erstellt.

06.07.2017

Region

Baustelle für ein besseres Leben

Timo Holub und Sebastian Röder bauen in Tansania eine neue Schule. Bei den Arbeiten mussten sie reichlich improvisieren. » mehr

Vorsortieren lohnt sich

26.06.2017

dpa

Vorsortieren von Bauschutt spart Kosten

Vorsorgen ist besser als nachsortieren: Denn wer seinen Bauschutt bei einer Renovierung gleich trennt, der spart Zeit und Geld. » mehr

Asbest-Entfernung

19.06.2017

Bauen & Wohnen

Asbest kann zur tödlichen Gefahr werden

Asbest riecht nicht, es strahlt nicht, es diffundiert nicht. Und lange ist es kein Problem. Doch wenn das alternde Baumaterial zerfällt und Fasern abgibt, wird es zur großen Gesundheitsgefahr. Möglich... » mehr

Auch ein Logo hat die "Initiative Fichtelgebirgsgranit". Dieses hat Fachschüler Tobias Veltzke kreiert. Dafür erhielt er aus den Händen von Landrat Dr. Karl Döhler einen Geldpreis. Auf dem Bild (von links): Ronald Ledermüller von der Entwicklungsagentur, Jürgen Wunderlich, Leiter der Fachschule für Steinbearbeitung und Gestaltung, Rainer Rädel von der Entwicklungsagentur, Architekt Peter Kuchenreuther, Barbara Rasp, Ansprechpartnerin in der Schule für die Mitglieder der Initiative, Johann Braun vom gleichnamigen Natursteinwerk in Tröstau, Udo Wunderlich von den Vates Granitsteinwerken in Marktleuthen, Schüler Tobias Veltzke, Peter Wunderlich von den Vates-Granitwerken (leicht verdeckt), Claus Wölfel von Grasyma Wunsiedel, Martin Füßl von der Regierung von Oberfranken, Landrat Dr. Karl Döhler und Gerhard Kuchenreuther vom Granitwerk Ludwig Popp in Schurbach bei Waldershof. Foto: Bäumler

29.05.2017

Fichtelgebirge

Initiative wirbt für "Seele der Region"

Granitwerke, Schulen und Behörden wollen den Fichtelgebirgsstein wieder ins Gespräch bringen. Die Vorteile heimischer Baustoffe sind gewichtig. » mehr

20.05.2017

Region

Garten für alle Generationen

In Thierstein sollen nicht nur Kinder spielen. Der neue Platz am Kindergarten wird auch zum Treffpunkt für Ältere. » mehr

Der Rohbau des Klinik-Erweiterungsbaus steht. Am 27. Mai können sich Interessierte am Tag der offenen Baustelle informieren. Foto: Lothar Faltenbacher

09.05.2017

Region

Der Rohbau ist bald fertig

An der Nailaer Klinik gehen die Arbeiten zügig voran. Die Patienten werden eine herrliche Aussicht haben. » mehr

Sie sind für die Baywa in Ober- und Mittelfranken verantwortlich (von links): die Spartengeschäftsführer und Regionalleiter Günter Schuster (Technik) und Joachim Klier (Energie), Karl Bittermann, Leiter des Business-Service-Centers Franken, sowie Jochen Schneider (Baustoffe) und Peter May (Agrar). Foto: SHF

19.04.2017

FP/NP

Investitionen trotz ungewisser Zeiten

Der Agrarhändler Baywa macht geringere Umsätze. Schuld sind vor allem Preisschwankungen. Dennoch steckt das Unternehmen Millionen in seine Standorte. » mehr

07.04.2017

Region

Baumaterial für die Kleinsten

Großzügige Unterstützung bei ihrer pädagogischen Arbeit haben die Erzieherinnen des Elisabeth-Kinderhauses in Hohenberg von der Baustoffhandlung Völker erhalten. » mehr

Tapeten im Baumarkt

10.02.2017

Garten & Natur

Ökologische Baumaterialien sind nicht immer schadstoffarm

Viele Verbraucher verlassen sich auf Ökologie-Label. Manchen Baumaterialien ist aber auch trotz eines solchen Etiketts nicht zu trauen. Sie enthalten Schadstoffe und können die Gesundheit gefährden. » mehr

28.01.2017

Region

Eröffnung des KFC-Restaurants verzögert sich

Fans von frittierten Hühnchen müssen sich noch ein wenig gedulden. Die Filiale in Hof öffnet erst in ein paar Monaten. » mehr

20.01.2017

FP/NP

Zimmerer fordern sorgsamen Umgang mit Rohstoffen

Die Branche ist mit ihrer Entwicklung sehr zufrieden. Auch beim Klimaschutz sieht sie sich in einer wichtigen Rolle. » mehr

20.01.2017

FP/NP

Zimmerer fordern sorgsamen Umgang mit Rohstoffen

Die Branche ist mit ihrer Entwicklung sehr zufrieden. Auch beim Klimaschutz sieht sie sich in einer wichtigen Rolle. » mehr

Scheckübergabe inmitten des Untreubachs: Willi Koska, Initiator einer Sammlung für Ausbesserungsarbeiten am Radweg zwischen Konradsreuth und dem Untreusee (rechts) übergibt Spenden in Höhe von 2500 Euro an Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Im Jahr 2017 will die Stadt Hof, auf deren Gebiet die schlimmen 300 Meter Radweg liegen, den Wegabschnitt ausbessern - oder zumindest eine Verbesserung der Situation angehen. Foto: cp

21.12.2016

Region

Spendenflut zum Ausbau des Wurzelwegs

100 Tonnen Baumaterial und 2500 Euro von 60 Spendern hat Willi Koska für die Ausbesserung des schlimmsten Hofer Radwegs gesammelt. Bald soll die Arbeit beginnen. » mehr

Trennenswerter Schutt

19.12.2016

Bauen & Wohnen

Bauschutt trennen spart bares Geld

Wer auf der Baustelle Bauschutt trennt, spart. Aber selbst Bauherren, denen das zu lästig ist, dürfen nicht einfach alles in einen Container werfen. Gefährliche Schadstoffe müssen getrennt werden. Daz... » mehr

13.12.2016

Region

Naila: 82-jährigen Dieb auf Baustelle erwischt

Ein 82 Jahre alter Mann ist in Naila beim Diebstahl auf einer Baustelle ertappt worden. » mehr

Für diesen Beton aus Carbonfasern erhielten Forscher von der Technischen Universität Dresden den Deutschen Zukunftspreis 2016. Die Carbonfasern, die als Gitterstruktur im Beton liegen, fertigt die Firma V.Fraas Solutions in Textile mit Sitz in Helmbrechts im Kreis Hof.

01.12.2016

FP/NP

Ein Beton für die Ewigkeit

Eine Tochterfirma von Fraas in Helmbrechts fertigt Fasern, für die Dresdner Wissenschaftler jetzt einen wichtigen Preis erhalten haben. Die Hoffnungen sind groß. » mehr

Nach dem Willen des Marktgemeinderates Sparneck sollen die Grundschüler auch in Zukunft in Sparneck und nicht in Weißdorf unterrichtet werden. Das Thema "einhäusige Grundschule" stand bei der jüngsten Bürgerversammlung wieder im Mittelpunkt. Foto: Werner Bußler

15.11.2016

Region

Schule wichtiges Kriterium für Grundzentrum

Die Gemeinde Sparneck will ihren Status behalten. In der Bürgerversammlung plädiert der Bürgermeister abermals für den Erhalt des Schulstandorts. » mehr

Auf ein weiterhin gutes Miteinander für die Zukunft des mehr als 18 Jahre brachliegenden Geländes des einstigen Unternehmens ATS-Bau in Stadtsteinach schlagen (von links) Randy Röttgen, Thomas Pfändner Stadtsteinachs zweiter Bürgermeister Franz Schrepfer, Bürgermeister Roland Wolfrum und Roland Röttgen ein. Foto: Klaus-Peter Wulf

09.11.2016

Region

ATS-Brache hat neuen Besitzer

Ein 15 000 Quadratmeter großer Schandfleck in Stadtsteinach soll verschwinden. Eine neu gegründete Firma will dort Baustoffe sowie Transportdienstleistungen anbieten. » mehr

Die Brauerei Petz in der Pestalozzistraße gibt es nicht mehr. Der Darrturm ragt immer noch in die Höhe.

28.10.2016

Region

Symbole der Schaffenskraft

Kulmbachs Mälzereien sind heute bedeutende Industriedenkmäler. Die Darrhauben und Schornsteintürme prägen das Bild von der Bierstadt. » mehr

Ein Strohdach besteht aus gebundenen Schaben, also geordnete und verdrillte Strohbüschel, die auf dem Dach befestigt werden. Gut 1800 solcher Schaben kommen aufs Dach des Kleinschwarzenbacher Weberhauses. Foto: Privat

25.08.2016

Region

Gut bedacht mit Stroh

Eine Architekturstudentin schreibt über einen in Vergessenheit geraten Baustoff. Ihre Vorlage findet sie im Weberhaus in Kleinschwarzenbach. » mehr

Die Selber Feuerwehr greift dem FGV bei den Baumaßnahmen am Kornbergturm hilfreich unter die Arme. Fotos: privat

24.08.2016

Region

Feuerwehr greift FGV unter die Arme

Die Drehleiter erleichtert die Arbeiten auf dem Kornbergturm enorm. Vandalen reißen dort Granitplatten ab, die zum Teil erneuert werden müssen. » mehr

Ein Blick ins Jahr 1926 - mehr als 1000 Menschen weihen Turm ein

28.07.2016

Fichtelgebirge

Ein Blick ins Jahr 1926 - mehr als 1000 Menschen weihen Turm ein

Wie soll der Aussichtsturm auf dem Schneeberg einmal aussehen? Diese Frage bewegt die Menschen im Fichtelgebirge. » mehr

Zwangspause: Derzeit herrscht Stillstand auf der Abriss-Baustelle bei der ehemaligen "Aktien"- und ehemaligen Winterling-Porzellanfabrik in Arzberg. Der Grund: Ein Bauunternehmen reißt versehentlich Verkleidungen aus Asbest von der Decke und den Stützen.	Foto: Florian Miedl

15.07.2016

Fichtelgebirge

Asbest legt Abriss für einige Zeit lahm

In der ehemaligen "Aktien" in Arzberg reißt ein Bauunternehmen Verkleidungen aus dem gesundheitsgefährdeten Material ab. Ursache: mangelnde Kommunikation. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".