Lade Login-Box.

BEHINDERTENPARKPLÄTZE

Der alte VW Golf von Kay Elders sorgte jüngst im Internet für Aufsehen. Der Nailaer präparierte seinen Wagen mit einem Kabel, so wie auf dem Verkehrsschildschild zu sehen. "Zu meinem Erstaunen fand ich hinter meinem Scheibenwischer kein Knöllchen", schrieb der Scherzkeks auf Anfrage unserer Zeitung.

03.09.2019

Hof

E-Auto-Parkplätze auch für Behinderte

Die Stadt Hof hat vor drei Jahren an mehreren Stellen im Stadtgebiet kostenlose Parkmöglichkeiten für die Fahrer von E-Autos geschaffen (jeweils ohne Strom-Ladesäulen). » mehr

Ein Internet-Rezensent würde am liebsten bei der Polizei in Marktredwitz zu Mittag essen. Foto: M. Bäu.

12.08.2019

Marktredwitz

Gutes Mittagessen bei der Polizei in Marktredwitz

Viele Menschen kommentieren im Internet einfach alles. Auch Behörden werden mit Sternchen bewertet. » mehr

Mitten in der Stadt neben den Kulmbacher Rathaus finden schwerbehinderte Autofahrer einen Parkplatz. Der Sozialverband VdK lobt das Engagement der Stadt.

09.07.2019

Kulmbach

Mehr Parkplätze für Menschen mit Behinderung

Der Sozialverband VdK fordert eine behindertengerechtere Infrastruktur. Zur Barrierefreiheit fehlt noch viel. Aber es tut sich etwas, sagt Kreisvorsitzender Klaus Nenninger. » mehr

Vor romantischer Kulisse gehen alljährlich die Plassenburg-Open-Airs über die Bühne.	Foto: Stadt Kulmbach

09.07.2019

Kulmbach

Open-Air-Saison beginnt

Am 16. Juli startet die diesjährige Reihe der Freiluft-Konzerte auf der Plassenburg. Während dieser Zeit gibt es gesonderte Verkehrsregelungen. » mehr

Noch nie gesehen aber gleich genutzt: Eine kleine Radler-Gruppe aus Hannover hat die "Insel Schultor" in der Hofer Ludwigstraße zu einer willkommenen Pause hergenommen - so, wie das bereits viele Hofer Passanten tun. Da die momentanen Inseln bewusst als temporäres Experiment angelegt sind, gilt: Anregungen, Rückmeldungen und Kritik sind willkommen per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt-hof.de.	Foto: Thomas Neumann

13.06.2019

Hof

Die erste Insel lädt schon ein

Am Samstag, 29. Juni, weiht die Stadt die drei Verweilinseln in der Ludwigstraße ein. Eine von ihnen ist schon fertig: Sie verändert die Diskussion um das Projekt völlig. » mehr

Maria-Magdalena Stöckert vom Bauamt erläutert den Anwohnern, wie der Platz vor dem "Grünen Baum" nach dem Abriss von Scheune und Wohnhaus künftig gestaltet wird. Foto: Peggy Biczysko

06.06.2019

Marktredwitz

Abschied vom alten Stadel

In Lorenzreuth beginnen die Abrissarbeiten vis à vis des "Grünen Baums" nach dem Brückenfest. Später entsteht hier eine "richtig schöne neue Mitte", kündigt die Stadt an. » mehr

Wo wird demnächst in Weißenstadt eine Parkfläche für das Aufladen von Elektro-Autos eingezeichnet? Nach eingehender Diskussion blieben zwei mögliche Standorte übrig. Symbolfoto: Jan Woitas, dpa

22.02.2019

Wunsiedel

Wohin mit der E-Tankstelle?

Der Stadtrat Weißenstadt sucht den besten Platz für die öffentliche Ladesäule. Direkt am See? Oder doch lieber in der Innenstadt? Das Gremium tauscht intensiv Argumente aus. » mehr

8378 Schwerbehinderte leben derzeit im Landkreis Wunsiedel - immer mehr wenden sich an den VdK-Kreisverband, wenn es um die Anerkennung ihres Einschränkungs-Grades geht oder sie Informationen zum Nachteilsausgleichs-Recht im Berufsleben brauchen. Foto: Stefan Puchner, dpa

21.02.2019

Fichtelgebirge

Ohne VdK-Hilfe geht es oft nicht

Im Fichtelgebirge leben über elf Prozent Schwerbehinderte. Im Jahr 2018 musste der Sozialverband Wunsiedel 733 Mal bei der Einstufung beraten und 447 Anträge ausfüllen. » mehr

Ein Schmuckstück ist das revitalisierte alte Bräuhaus in Harsdorf geworden. Foto: Werner Reißaus

18.02.2019

Kulmbach

Gemeinde Harsdorf auf Pächtersuche

Kurz vor Einweihung des Gemeindezentrums muss Bürgermeister Günther Hübner eine "Kröte" schlucken. Die bisherigen Wirtsleute wollen nicht mehr weitermachen. » mehr

Die Gemeinde Untersteinach will das Anwesen Wassergasse 1 kaufen und abreißen lassen. Dafür sollen dort zehn Parkplätze angelegt werden. Foto: kpw

21.11.2018

Kulmbach

Abrisspläne in Untersteinach

Die Gemeinde will das alte Anwesen Wassergasse 1 kaufen und dem Erdboden gleichmachen. Entstehen sollen dafür zehn neue Parkplätze. » mehr

^