Lade Login-Box.

BERLIN

Die hochfränkischen Preisträger bei der Preisverleihung des "Schule-Wirtschaft"-Preises in Berlin (von links): Roswitha Böhne (Arbeitskreis Contacta, Gymnasium Münchberg), Katrin Blug (Arbeitskreis Contacta, Hochschule Hof), Rainer Blechschmidt (Arbeitskreis Contacta), Stefan April (Lamilux), Anna Kögler (Lamilux), Dr. Dorothee Strunz (Lamilux-Geschäftsführerin), Laura Bächer (Rehau AG), Michael von Hertell (Rehau AG) und Dr. Michael Pfitzner (Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Kulmbach, Jurymitglied).

11.12.2019

Rehau

Begehrte Preise gehen nach Rehau

Die Unternehmen Lamilux und Rehau AG ergattern erste Plätze beim Schule-Wirtschaft-Preis. Besonders gut kommt bei der Jury das Engagement rund um die Contacta an. » mehr

05.12.2019

Hof

Hochfrankenexpress peilt Berlin an

Der Sonderzug fährt am 4. April 2020 in die Bundeshauptstadt. Für eine der drei Besichtigungstouren sind die Plätze knapp. » mehr

Michael K. - hier mit seinen Berliner Verteidigern - verlässt trotz des Freispruchs den Sitzungssaal nicht als freier Mann.

04.12.2019

Oberfranken

Alles nur Knast-Fantasien

Das Berliner Landgericht spricht den früheren NKD-Geschäftsführer Michael K. frei. Er kann nun das Ende seiner jahrelangen Haftstrafe absehen. » mehr

Am 9. November hat die Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) am Mahnmal Levetzowstraße der Novemberpogrome 1938 gedacht. Wenige Tage vorher hatte ihr die Berliner Finanzverwaltung die Gemeinnützigkeit entzogen. Foto: Fabian Sommer/dpa

27.11.2019

Region

Anti-Nazi-Vereinigung ist schockiert

Die Berliner Finanzverwaltung hat der Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes die Gemeinnützigkeit aberkannt. Dies trifft auch den Kreisverband Hof-Wunsiedel. » mehr

Der frühere NKD-Geschäftsführer Michael Krause am Dienstag vor Gericht in Berlin. Foto: Joachim Dankbar

12.11.2019

Oberfranken

Endlos-Krimi landet vor der Berliner Justiz

Der frühere NKD-Manager Michael Krause steht wieder vor Gericht. Einen Mithäftling soll er zu einem Verdeckungsmord angestiftet haben. » mehr

Wie in Hof wird Michael Krause auch in Berlin wieder von seinem Essener Rechtsanwalt Marc Wandt verteidigt.

07.11.2019

Oberfranken

Früherer NKD-Chef wird in Berlin vor Gericht gestellt

Wieder soll Michael Krause im Gefängnis nach potenziellen Killern gesucht haben. Davon geht eine Anklage der Staatsanwaltschaft Berlin aus. » mehr

30.10.2019

Oberfranken

CDU-Politiker Brok wirbt für Söder als Kanzlerkandidat

Nach der Wahlniederlage in Thüringen schießen Vorschläge und Gerüchte ins Kraut. CSU-Insider sehen den Parteichef aber in den nächsten Jahren in Bayern. » mehr

Der Selige Bernhard Lichtenberg, gestorben im Hofer Stadtkrankenhaus am 5. November 1943 auf einem Transport ins KZ Dachau: An ihn erinnert bislang eine Büste in Sankt Marien.

30.10.2019

Region

Hof bekommt eine Lichtenberg-Reliquie

In einer Wallfahrt holen die Gläubigen ein Stück Fingerknochen Bernhard Lichtenbergs in die Marienkirche. In drei Teilen geht es dann ums geistige Erbe des Seliggesprochenen. » mehr

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Landrat Dr. Karl Döhler (links) in Berlin den Förderbescheid für das "Smarte Fichtelgebirge" überreicht. Foto: pr.

03.09.2019

Fichtelgebirge

Landkreis Vorreiter bei Digitalisierung

In Berlin erhält Landrat Dr. Karl Döhler den Förderbescheid von Innenminister Horst Seehofer. "Smartes Fichtelgebirge" macht den Weg für Millioneninvestitionen frei. » mehr

Michael Turgut steht wieder vor Gericht Hof

15.08.2019

Oberfranken

Turgut sitzt nun in Brandenburg ein

Die Berliner Justizverwaltung hat Michael Turgut nicht nur den Freigang entzogen, sondern auch aus der Stadt gebracht. » mehr

Das war ein Kongress zu viel: Weil Michael Turgut auch als Freigänger der JVA Spandau seine fragwürdigen Geschäfte fortsetzte, wurde er am Mittwoch vom offenen in den geschlossenen Vollzug verlegt.

14.08.2019

Oberfranken

Michael Turgut wieder hinter Gittern

Die Berliner Justiz reagiert schnell: Nach Berichten über einen Kongress seiner Vertriebler wird der Finanzjongleur umgehend in den geschlossenen Vollzug verlegt. » mehr

Michael Turgut wollte schon immer groß herauskommen. In Berlin hat er es nun auf die Titelseiten der Boulevard-Presse geschafft.

13.08.2019

Oberfranken

Das Bett im Gefängnis bleibt immer öfter kalt

Michael Turgut macht als Freigänger weiter, wo er vor seiner Inhaftierung aufgehört hat. Das sorgt in Berlin nun sogar für politischen Ärger. » mehr

Viele Berliner interessierten sich für die Aktion aus dem Fichtelgebirge. Foto: pr.

12.06.2019

Fichtelgebirge

Freiraum für die Berliner

Das Fichtelgebirge wirbt in der Hauptstadt. Für viele Bürger aus dem Stadtteil Prenzlauer Berg erscheint die Region wie das Paradies. » mehr

Der Rechnungsprüfungsausschuss findet den vierspurigen Ausbau der B 303 für gerechtfertigt. Foto: Archiv

07.06.2019

Fichtelgebirge

B 303 bei Schirnding doch vierspurig

Der Rechnungsprüfungsausschuss entscheidet am Freitag in Berlin. Nur die Grünen stimmen dagegen. » mehr

Start der Marktleugaster Atemschutz-Geräteträger von Christoph Sokol (links) und Andreas Greim (rechts).

15.05.2019

Region

Marktleugaster auf Extrem-Trip in Berlin

Schauplatz Berlin, Alexanderplatz: Im Wettstreit mit 400 anderen Teams erklimmen Marktleugaster Feuerwehrleute 770 Treppenstufen. Die Atemschutzträger schlagen sich wacker. » mehr

Sonntagsarbeit lehnt die Kulmbacher Bäckerinnung ab. Der Verband sieht das anders. Foto: Daniel Karmann/dpa

28.03.2019

Region

Verband kontert die Bäcker-Proteste

Im Streit um die Sonntagsöffnungszeiten antwortet nun der Zentralverband in Berlin. Er weist die Kritik aus Kulmbach zurück. » mehr

Interview: mit Dr. Hans-Peter Friedrich (CSU), Bundestagsvizepräsident

15.03.2019

FP/NP

"Die erreichen, die im Netz surfen"

Das deutsche Parlament könnte bald stärker auf Facebook und Twitter stattfinden. Bespielt werden soll das Angebot von einer neutralen Redaktion. » mehr

Neben der B 303 wird derzeit die Brücke für die Straße zwischen Schirnding und Fischern gebaut. Sie soll demnächst über die Bundesstraße gehoben werden. Ob die künftig zwei- oder vierspurig verläuft, darüber entscheidet der Rechnungsprüfungsausschuss voraussichtlich am 22. März. Foto: Florian Miedl

12.03.2019

Fichtelgebirge

Ausschuss vertagt B303-Entscheidung

Kommt sie nun vierspurig, oder nicht? Auch in Berlin sind sich die Beteiligten uneins über den Ausbau der B 303. Die Union hält an den Plänen fest. » mehr

In Berlin bei der Preisverleihung (von links): Landratsamt-Sprecherin Anke Rieß-Fähnrich, Rosi Döhler und ihr Mann, Landrat Dr. Karl Döhler, der Leiter der Entwicklungsagentur Fichtelgebirge, Thomas Edelmann, und Entwicklungsagentur-Mitarbeiterin Katharina Hupfer. Foto: pr.

31.01.2019

Fichtelgebirge

Landkreis schlägt sich beachtlich

Die Politik-Awards in Berlin gehen zwar an andere Institutionen, so richtig enttäuscht ist aus Wunsiedel aber niemand. Die Region wird überregional bekannt. » mehr

Die Neudrossenfelder mit Bürgermeister Harald Hübner (Vierter von links) warben auf der Grünen Woche für ihre Gemeinde: Viele Besucher interessierten sich für die Europagemeinde im Rotmaintal. Foto: Horst Wunner

29.01.2019

Region

Neudrossenfeld trumpft auf

Der Stand der Gemeinde auf der Grünen Woche war dicht umlagert. Die Besucher ließen sich das gute Bier aus dem Bräuwerck schmecken. » mehr

Schlagerlegende Peggy March drückt ihre Hände in Ton: Fernwehpark-Initiator Klaus Beer traf den Star bei der Verleihung des Smago-Awards in Berlin. In die Signs of Fame aufgenommen hat Beer in Berlin unter anderem auch die Lords und Roberto Blanco.

20.01.2019

Region

Peggy March drückt Hände für Signs of Fame in Ton

Oberkotzau/Berlin - Blitzlichtgewitter, Stars und roter Teppich - und Klaus Beer und die Fernwehpark-Crew mit Fotografin Sylvia Schildbach und dem Mann an der Videokamera, Werner Mocker, mittendrin. » mehr

Hackerangriff

18.01.2019

Region

Auch Hofer Stadträtin vom Datenklau betroffen

Der groß angelegte Datenklau von Bundespolitikern und Prominenten in der vergangenen Woche zieht Kreise bis nach Hof: Nun wurde bekannt, dass auch die mittlerweile parteifreie Hofer Stadträtin Christi... » mehr

Rindfleischwurst: Diesen Geschmack sollen die Besucher der "Internationalen Grünen Woche" in Berlin bald mit Hof verbinden.

16.01.2019

Region

Rindfleischwurst als Botschafterin

Bei der Grünen Woche in Berlin stellt sich die Genussregion einem großen Publikum vor. Ein Wurstprodukt dient dabei als Markenzeichen. » mehr

"Persönliche Zeichen": Horst Hirsig in seinem Atelier bei Regnitzlosau.	Foto: asz

09.01.2019

FP

Großer Künstler des Unsagbaren

Im Alter von 89 Jahren ist der Berliner Maler Horst Hirsig gestorben. Er hatte einen Zweitwohnsitz bei Regnitzlosau und war in der Hofer Kunstszene ein gern gesehener Gast. » mehr

Wenn es nach der IHK Oberfranken geht, gehören Funklöcher bald der Vergangenheit an - ein Förderprogramm des Freistaats soll Abhilfe schaffen.

07.01.2019

Region

Staat will gegen Funklöcher vorgehen

Nach dem Aufruhr um Funklöcher in Stadt und dem Landkreis Hof, die Frankenpost berichtete, hat sich Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, zu Wort gemeldet. » mehr

Mindestens ein Hacker hat zahlreiche private Daten wie Handynummern, Adressen und Chat-Verläufe von Politikern und Prominenten im Internet veröffentlicht.	Fotos: Yeko Photo Studio - stock.adobe.com/H. Scharf/S. Kugler

04.01.2019

Oberfranken

Cyberattacke zieht Kreise bis in die Region

Auch Politiker aus Oberfranken sind Opfer des Hacker-Angriffs. Wirtschaftsinformatiker Torsten Eymann aus Bayreuth vermutet hinter der Tat mehrere Profis. » mehr

Auf dem Sportplatz am Unterkotzauer Weg nahe dem Saaledurchstich wurden die Gegenstände aus der Synagoge von der SS aufgeschichtet und angezündet. Fotos: Stadtarchiv Hof/Foto-Eckart

28.12.2018

FP

Staatlicher Terror vor aller Augen

"Kristallnacht" 1938: Eine Ausstellung in Berlin zeigt den Terror der Nazis gegen die jüdische Bevölkerung anhand von sechs Städten im Deutschen Reich. Eine davon ist Hof. » mehr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verleiht an Alexander Nesanel Fried (rechts) und Dorothea Woiczechowski-Fried aus Tirschenreuth das Bundesverdienstkreuz und die Bundesverdienstmedaille. Bild: dpa

26.12.2018

Region

Verdienstkreuz für Tirschenreuther Juden

Ein Ehepaar engagiert sich seit Jahren dafür, dass die Erinnerungen an die Gräueltaten der Nazis nicht in Vergessenheit geraten. Das lobt sogar der Bundespräsident. » mehr

Gesundheitskarten

20.12.2018

Oberfranken

Krankenkassen und Ärzte liefern sich hitzigen Schlagabtausch

Mediziner sollen ihre Praxen häufiger an Samstagen und abends öffnen. Diese Forderung löst heftige Reaktionen aus. » mehr

Auf dem Sportplatz am Unterkotzauer Weg nahe dem Saaledurchstich wurden die Gegenstände aus der Synagoge von der SS aufgeschichtet und angezündet. Fotos: Stadtarchiv Hof/Foto-Eckart

18.12.2018

Region

Staatlicher Terror vor aller Augen

"Kristallnacht" 1938: Eine Ausstellung in Berlin zeigt den Terror der Nazis gegen die jüdische Bevölkerung anhand von sechs Städten im Deutschen Reich. Eine davon ist Hof. » mehr

Auch dieses ehemalige Sozial- und Verwaltungsgebäude, das direkt neben dem eingestürzten Lokschuppen (links) steht, soll bei der Versteigerung am 7. Dezember unter den Hammer des Auktionators kommen.

07.12.2018

Region

Chemnitzer Projektentwickler ersteigert Lokschuppen

Das ist das Ergebnis einer öffentlichen Auktion in Berlin. Wie es mit dem Areal an der Hofer Bahnhofstraße weitergeht, ist dennoch ungewiss. » mehr

Michael Turgut (Mitte) ist fest entschlossen, alle juristischen Mittel auszuschöpfen, die seinen Haftantritt verzögern. Über seinen Hamburger Anwalt Dr. Marc Langrock (rechts) hat er Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe erhoben. Seinen Bayreuther Anwalt Dr. Tobias Liebau (links) hat beauftragt, gegen die Ladung zum Haftantritt vorzugehen. Foto: Florian Miedl

04.12.2018

Oberfranken

Turgut sitzt in Berlin in Haft

Trotz aller Rechtsmittel: Der vormalige Hofer Finanzunternehmer Michael Turgut sitzt in Strafhaft. » mehr

Logo AfD

21.11.2018

Oberfranken

Eine Spur in der AfD-Affäre führte nach Oberfranken

Offiziell distanziert sich die AfD von einem Verein, der Wahlwerbung finanzierte. Recherchen ergeben ein anderes Bild. Mit dabei: ein früherer CSU- Politiker aus Lichtenfels. » mehr

Fachjournalistin Gabi Dewald, Rosemarie Döhler, die Vorsitzende des Fördervereins Porzellanikon Selb und Hohenberg a. d. Eger, Wilhelm Siemen, Direktor Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan Hohenberg an der Eger/Selb; Porzellankönigin Anne-Sophie I., Heidrun Piwernetz, die Regierungspräsidentin von Oberfranken, und Dr. Rolf-Dieter Jungk, Bevollmächtigter des Freistaates Bayern (von links), beim Bund in der bayerischen Landesvertretung in Berlin. Foto: Bayerische Staatskanzlei/Henning Schacht

12.11.2018

Region

Von Selb in die Welt mit dem Porzellanikon

Die bayerische Landesvertretung in Berlin würdigt das Museum für seine Verdienste um die Keramik in Europa. Porzellan erlebt derzeit sogar eine überraschende Renaissance. » mehr

Mutterseelenallein steht die unvollendete Brücke bei Schirnding in der Landschaft. Und das wird noch eine Weile so bleiben. Foto: Andreas Gewinner

11.11.2018

Fichtelgebirge

Baustopp geht in die Verlängerung

Beim Ausbau der B 303 sind die Rechnungsprüfer des Bundestages von der Kosten-Nutzen-Rechnung nicht überzeugt. Vor Ort wollen sie sich von der Notwendigkeit überzeugen. » mehr

So sieht er aus, der „Floody“: zwei kleine Textil-Beutel für den hygienischen Umgang mit Frühstück und Mehrweg-Kaffeebecher. Foto: Hofmann-Druck

17.10.2018

Region

Öko-Export in die Hauptstadt

Hofmann-Druck aus Schwarzenbach an der Saale entwickelt den "Floody". In den soll man seinen Mehrweg- Kaffeebecher stecken - und Müll vermeiden. » mehr

Wolfgang Kreil

15.10.2018

Fichtelgebirge

Wolfgang Kreil im Vorstand des EJF

Wunsiedel/Berlin - Der Vorsitzende der CSU-Kreistagsfraktion, Wolfgang Kreil, wurde bei der Mitgliederversammlung des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes (EJF) am » mehr

Tamara Luding steht für die Rechte von Missbrauchsopfern auf. Um mehr zu erreichen, hat sie ihre Heimatstadt Hof verlassen und arbeitet nun hauptsächlich in Berlin.

13.09.2018

Region

Das Missbrauchsopfer, das selber hilft

Tamara Luding arbeitet mittlerweile ganz eng mit dem Familienministerium zusammen. Nun hat sie einen der größten Kongresse der Welt für Opfer sexueller Gewalt mitorganisiert. » mehr

15.08.2018

Fichtelgebirge

Berliner mit Idee aus dem Fichtelgebirge gegen Rechts

In der Hauptstadt wollen Neonazis an Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß erinnern. Daraus soll nun ein "Spendenlauf" werden. » mehr

Das Tischtuch ist offensichtlich zerschnitten. Derweil wächst der Druck aus den Parteien auf Horst Seehofer und Angela Merkel, sich zu einigen.	Foto: imago/Reiner Zensen

02.07.2018

Oberfranken

CDU und CSU suchen hektisch nach einem Ausweg aus der Krise

Kanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer haben sich zu einem weiteren Gespräch getroffen. Es könnte sich zum Endspiel für die große Koalition entwickeln. » mehr

08.06.2018

Oberfranken

Eine Idee und viele Modelle

Niedrige Hartz-IV-Sätze, ausufernde Bürokratie, prekäre Jobs - viele Menschen finden, dass der Sozialstaat die Probleme heute schlecht löst. Abhilfe soll das Grundeinkommen für jeden Bürger bringen. » mehr

Seit Wochen laufen bereits die Vorbereitungen für die Verbreiterung der B 303 von zwei auf vier Spuren bei Schirnding.	Foto: Andreas Gewinner

25.06.2018

Fichtelgebirge

Obfrau weist Friedrichs Behauptungen zurück

Ekin Deligöz, Sprecherin der Bayerischen Grünen im Bundestag und Obfrau im Rechnungsprüfungsausschuss nimmt Stellung zu den Aussagen des Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich. » mehr

Sänger Emree Kavás (links), Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (Zweite von rechts) und DAK-Vorstandsmitglied Thomas Bodmer zeichneten Katharina Wesemann und ihr Werk aus. Foto: Paul Hahn

12.06.2018

Region

Katharina Wesemann gewinnt Bundeswettbewerb

Kunst gegen Komasaufen: Die 13 Jahre alte Schülerin aus Marktredwitz setzt sich bei "bunt statt blau" in der Kategorie "jüngere Künstler" durch. » mehr

28.05.2018

FP/NP

Brose will viel Geld für Zukäufe ausgeben

Der Automobilzulieferer Brose will seine Geschäftsfelder erweitern und hat für Zukäufe rund zwei Milliarden Euro eingeplant. » mehr

24.05.2018

Region

Hofer Erfahrung hilft bundesweit

Die Hospitalstiftung macht auch überregional von sich reden. Leiter Siegfried Leupold ist in Berlin ein Ansprechpartner für kommunale Stiftungen in der ganzen Republik. » mehr

Wiedersehen nach 20 Jahren in Berlin: Jacqueline Ramming (links) und Sabine Schwesig, frühere Kollegin in Harsdorf, jetzt in Herne.

07.05.2018

Region

Viel Ehre, aber kein Pokal

Berlin war für die Trebgaster Delegation eine Reise wert. Bei der Verleihung des Deutschen KiTa-Preises zählt der Ort zwar nicht zu den fünf Siegern, aber zu den zehn Finalisten. » mehr

In Siegerpose: Regisseur Stanislaw Mucha, der in Berlin für seinen Dokumentarfilm "Kolyma" ausgezeichnet wurde. Foto: Achtung Berlin/Sebi Berens

27.04.2018

FP

Ex-Hofer Mucha filmt in Sibirien

Der Pole Stanislaw Mucha, der lange Zeit in Hof zu Hause war, hat in Berlin für seinen neuen Film einen Preis erhalten. Am 21. Juni kommt "Kolyma" in die Kinos. » mehr

Bamberg: Blick auf die Ankunfts- und Rückführungseinrichtung für Asylbewerber. Hier oder in Manching könnte in Bayern bis zum Herbst ein neues Abschiebezentrum entstehen. Foto: Nicolas Armer/dpa

30.03.2018

Oberfranken

Seehofer plant Abschiebezentren

Abgelehnte Asylbewerber sollen schnell in ihre Heimat zurück - das will der Bundesinnenminister. Ein Modellprojekt könnte in Oberfranken oder Oberbayern starten. » mehr

Eugen Gomringer mit seinem Avenidas-Gedicht im Kunsthaus. Foto: Uwe von Dorn

30.03.2018

Region

Frau Roth und ihr "schlimmes Bauchgefühl"

Bei der Podiumsdiskussion über Eugen Gomringers "Avenidas"-Gedicht in Berlin saß dessen Ehefrau in der ersten Reihe. Vom Verlauf des Abends erzählt sie voller Wut. » mehr

Der Dichter Eugen Gomringer vor dem Max-Liebermann-Haus am Pariser Platz in Berlin, an dessen Fassade ein Gedicht von ihm hängt. Foto: Jörg Carstensen/dpa

27.03.2018

FP

Gomringer bleibt bei seiner Kritik

Der Rehauer Schriftsteller Eugen Gomringer hadert nach wie vor mit der geplanten Entfernung seines angeblich sexistischen Gedichts von der Fassade einer Berliner Hochschule. » mehr

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus der evangelischen Gemeinde Erkersreuth/Selb-Plößberg bei ihrer Rüstzeit vor dem Bundestag in Berlin. Foto: pr.

20.03.2018

Region

Konfirmanden erkunden die Hauptstadt

Jugendliche aus Erkersreuth und Selb-Plößberg lernen kirchliches Leben in Berlin kennen. Sozial- arbeit, DDR-Museum und Currywurst-Museum stoßen auf Interesse. » mehr

11.03.2018

Oberfranken

Anette Kramme bleibt Staatssekretärin

Bayreuth/Berlin - Die Bayreuther SPD-Bundestagsabgeordnete Anette Kramme wird auch in der neuen Bundesregierung Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit und » mehr

^