Lade Login-Box.

BESTATTER

Günter Seiferth leitet das Bestattungsunternehmen Pietät in Rehau und koordiniert die Sargträger. Foto: Wilfert

Aktualisiert am 19.08.2019

Rehau

„Eine tolle und ehrenvolle Aufgabe“

In Rehau fehlt es seit zehn Jahren an Sargträgern. Das stellt den Bestatter immer wieder vor Probleme. Welche das sind, erklärt Günter Seiferth im Interview. » mehr

Bayern ist eines von nur noch drei Bundesländern, in denen für eine Bestattung ein Sarg vorgeschrieben ist. Vor allem für Angehörige des islamischen Glaubens ist das ein Ausschlusskriterium für eine Beisetzung in Bayern. Doch möglicherweise fällt bald auch im Freistaat dieses Gesetz. Foto: Wolfram Kastl/dpa

29.04.2019

Kulmbach

Bestattungen künftig ohne Sarg?

Moslems muss es möglich sein, auch in Bayern nur in Leintüchern bestattet zu werden, sagt die SPD. Bestatter halten dagegen: Das sei nicht praktikabel. » mehr

Der Tod ist ein gesellschaftliches Tabu: Man redet einfach nicht darüber. Das zeigt sich schon in der verschleiernden Sprache - statt vom Sterben spricht man vom Entschlafen, vom Heimgehen oder davon, dass ein Lebenslicht erlischt. Foto: Franziska Gabbert/dpa

17.04.2019

Fichtelgebirge

Am Ende steht oft nur noch Schweigen

In der Karwoche vor Ostern erinnern Christen an das Sterben Jesu. Im Allgemeinen ist der Tod aber ein Tabu. » mehr

Interview: mit Günter Reul, Bestatter

11.04.2019

Selb

"Bestattung ohne Sarg nicht praktikabel"

Um ein Begräbnis nach islamischem Ritual zu ermöglichen, möchte die SPD die Sargpflicht in Bayern abschaffen. Bestatter Günter Reul fehlt in der Diskussion die Expertise. » mehr

Holger Sieber hat in seiner Zeit als Disponent und Schichtleiter schon einige merkwürdige Anrufe erlebt. Auch wenn er jetzt andere Aufgaben hat, ist er hin und wieder in der Leitstelle im Einsatz. Fotos: Thomas Hampl

05.04.2019

Kulmbach

Grusel-Anruf aus dem Sarglager

Die Rettungsleitstelle Bayreuth/Kulmbach registriert pro Jahr 6900 Fehlalarme. Meist wählen Handys den Notruf selbstständig. Es gibt aber auch höchst kuriose Fälle. » mehr

Digitaler Nachlass

23.11.2018

Netzwelt & Multimedia

Den digitalen Nachlass mit der Hilfe von Bestattern regeln

Die Nutzung von Online-Diensten ist für Viele inzwischen selbstverständlich. Doch die Frage, was nach ihrem Tod mit ihren dort hinterlassenen Profilen, Nutzerkonten und Guthaben passiert, stellen sich... » mehr

Grab

23.11.2018

Deutschland & Welt

Gebühren bei Friedhöfen klaffen gewaltig auseinander

Bei den Gebühren der Friedhöfe gibt es einer Analyse zufolge gewaltige Unterschiede. Das zeigt sich laut der privatwirtschaftlichen Deutschen Friedhofsgesellschaft mit Sitz in Dachsenhausen (Rhein-Lah... » mehr

Michaela Grießhammer

13.11.2018

Region

Frischer Wind für die Theatergruppe

Die Theatergruppe des TSV Harsdorf geht in die 36. Saison. Das ist für ein Laientheater auf dem Land eine starke Leistung. In diesem Jahr ist ein neues Gesicht am Start. » mehr

Särge im Verkaufsraum

06.11.2018

dpa

Mit Banksparplan für die eigene Bestattung vorsorgen

Eine Betattung kostet in der Regel mehrere Tausend Euro. Wer nicht möchte, dass Angehörige dafür aufkommen, kann eine Sterbegeldversicherung abschließen. Doch oft ist eine Alternative günstiger. » mehr

Unser Bild zeigt einige Mitglieder der Bürgeraktion Lichtenberg, die mit ihren handwerklichen Fähigkeiten wie Stricken und Zudeln Gewinn erwirtschaften, der in Verschönerungs- und Sanierungsarbeiten sowie Anschaffungen von Kommune und Kirche fließt - aktuell geht das Geld an den dringend notwendigen Wegebau auf dem Friedhof; Zweiter von links Pfarrer Markus Hansen und rechts die Vorsitzende der Bürgeraktion, Ursula Czebrik. Foto: Hüttner

05.11.2018

Region

Bürgeraktion spendet fast 25.000 Euro

Im Lichtenberger Friedhof wurde der Weg erneuert. Und die Trauerhalle hat eine neue Orgel. Die rührigen Bürger haben mit ihrer hohen Spende wesentlich dazu beigetragen. » mehr

Feuerbestattung im Krematorium

31.10.2018

Geld & Recht

Feuerbestattungen sind immer gefragter

Eine Bestattung ist eine teure Angelegenheit. Der Anteil von kostengünstigen Verbrennungen steigt in Deutschland seit Jahren. Das hat verschiedene Gründe. » mehr

Feuerbestattung im Krematorium

29.10.2018

Deutschland & Welt

Nachfrage nach Feuerbestattungen steigt

Wegen hoher Nachfrage nach Feuerbestattungen ist die Zahl der Krematorien in Deutschland gestiegen. Seit 2010 eröffneten etwa 20 solcher Anlagen, und die Gesamtzahl stieg auf etwa 150, wie der Bundesv... » mehr

Blick auf ein altes Grabkreuz

03.10.2018

dpa

Auch im Bestattungswesen gibt es Arbeitsunfälle

Auch im Bereich des Bestattungswesens kann es zu Unfällen kommen - in einem Fall verhob sich ein Bestatter, als er eine Verstorbene tragen sollte. Die Unfallversicherung wollte nicht zahlen - «übliche... » mehr

Wenn ein Angehöriger stirbt, ist dies für die Hinterbliebenen eine Extremsituation. Zumindest auf die Zusage des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes sollte in der Situation Verlass sein. Foto: Jens Schierenbeck/dpa

27.04.2018

Fichtelgebirge

Bereitschaftsdienst lässt Trauernde im Stich

Als eine ältere Frau in Weißenstadt stirbt, warten die Hinterbliebenen vergeblich auf einen Arzt, der den Tod feststellt. Sie erhalten zur Antwort "Lebende gehen vor". » mehr

Särge

12.04.2018

Familie

Sarg im XXL-Format für schwergewichtige Tote

Hinterbliebenen ist es oft peinlich, wenn ein sehr dicker Angehöriger gestorben ist. Der Transport des Toten kann problematisch sein. Doch es gibt Lösungen - und die sollen würdevoll sein. » mehr

Bestatter

21.03.2018

Geld & Recht

Vorsorge für die eigene Beerdigung

Wer seine Beerdigung selbst planen und bezahlen will, kann mit seinem Bestatter einen Vorsorgevertrag abschließen. Doch hier lauern Risiken. Worauf Verbraucher achten müssen. » mehr

Familienbegleiter

16.03.2018

Familie

Hilfe für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern

Helfen, wo Hilfe gebraucht wird - Familienbegleiter unterstützen Familien mit schwerkranken Kindern. Eine Ausbildung bereitet die Ehrenamtlichen auf ihre schwierige Aufgabe vor. » mehr

Sepp Brumm (sitzend) blickt dem Tod ins Auge. Dr. Kirschenhofer (Bernd Helfrich, links) beruhigt ihn, Bestatter Kramer (Flo Bauer, rechts) wittert noch ein Geschäft.

23.01.2018

Fichtelgebirge

Ein Bauer im Angesicht des Todes

In Wunsiedel gastiert das Chiemgauer Volkstheater. Das Stück um einen argen Hypochonder bereitet dem Publikum großes Vergnügen. » mehr

Roland Blumenthaler bedankt sich bei Karl Fickentscher.

29.11.2017

Region

Vorplatz kommt bei Bevölkerung gut an

Eine Baustelle ist erledigt. Für den Förderverein Friedhof Brand steht eine neue Aufgabe an: Die Sanierung der Leichenhalle. » mehr

Rekordauszubildende Marvin und Charlotte

09.10.2017

Karriere

Handwerk geht mit Instagram auf Nachwuchssuche

Was macht eigentlich ein Dachklempner? Keine Ahnung? So geht es auch zwei jungen Norddeutschen, die sich im Auftrag des Handwerks gerade durch Dutzende Berufe probieren. Ihre Erfahrungen teilen sie in... » mehr

Mit Empathie und Sprachgefühl

25.09.2017

dpa

Wie werde ich Trauerredner/in?

Es ist eine Ausnahmesituation: Ein Mensch ist gestorben, Freunde und Verwandte wollen sich angemessen verabschieden. Immer wieder entscheiden sich Angehörige dabei für eine weltliche Bestattung. Die R... » mehr

Schneiden am Organ

11.09.2017

dpa

Wie werde ich Sektionsassistent/in?

Medizinische Sektionsassistenten sezieren Leichen, bereiten Organe auf und helfen herauszufinden, woran jemand gestorben ist. Wer das machen will, sollte gern mit den Händen arbeiten. Außerdem benötig... » mehr

Tatortreiniger Sinisa Matokovic

10.08.2017

Karriere

Der harte Job der Tatortreiniger

Mord, missglücktes Sadomaso-Spiel oder Messi-Wohnung: Tatortreiniger blicken in menschliche Abgründe. Ihre Dienste sind teuer - aber gefragt. » mehr

Dachdecker sind aktuell besonders begehrt.

01.08.2017

Region

Bewerber haben die freie Auswahl

So viele offene Stellen wie noch nie bringen viele Arbeitgeber im Landkreis Kulmbach an den Rand der Verzweiflung. Vor allem der Handel sucht immer neue Mitarbeiter. » mehr

Am Montag haben Straßenbauarbeiter damit begonnen, auf der A 9 im Bereich der Unfallstelle den kaputten Asphalt abzufräsen. Foto: Patrick Findeiß

10.07.2017

Region

Die Suche nach der Ursache geht weiter

Weshalb ist der Reisebus auf der A 9 in Flammen aufgegangen ? Experten sind überzeugt, dass es erst nach dem Aufprall mit dem Lkw brannte. Ein Mann gilt nun als Held. » mehr

Das Naturgrabfeld im Rehauer Friedhof. Hier können Urnen beigesetzt werden. Gemäß Satzung ist das Abstellen von Grabschmuck auf den Urnenplatten untersagt. Offen ist, ob das wirklich alle Nutzer wissen, wie unser Bild zeigt.	Foto: Ronald Dietel

22.06.2017

Region

Trauer nach Regeln: Kein Schmuck auf dem Naturgrab

Patricia Daum ärgert sich darüber, dass sie auf dem Naturgrab ihres Sohnes keinen Grabschmuck aufstellen darf. Von diesem Umstand will sie nichts gewusst haben. » mehr

Richtigen Bestatter finden

27.04.2017

dpa

Bestatter online finden: Darauf sollten Angehörige achten

Selbst für Bestattungen lassen sich die Preise im Internet vergleichen. Und auch da lauern Fallstricke. So musste der Bundesgerichtshof nun über ein lückenhaftes Angebot urteilen. Darüber hinaus sollt... » mehr

Übergabe der Bestattungsdokumente

27.03.2017

dpa

Wie werde ich Bestatter/in?

Einen Toten anfassen: Was so vielen Angehörigen Überwindung kostet, ist für Bestatter ganz normal. Sie begleiten Menschen, die eine schwere Zeit durchmachen. Der ständige Umgang mit Trauernden ist ein... » mehr

Die Frauen und Männer, die sich zu Hospizbegleitern ausbilden, mit den Verantwortlichen der Ausbildung. Foto: S. H.

20.02.2017

Region

Helfer auf dem letzten Weg

13 neue Kräfte verstärken künftig den Hospizverein Bad Steben-Naila-Selbitz. Sie haben sich mit dem Sterben befasst, auch mit dem eigenen. » mehr

Alexander Helbach

08.02.2017

Geld & Recht

Sarg oder Urne: Wünsche zur eigenen Bestattung festlegen

Wünsche zur eigenen Beerdigung und zum Ablauf der Trauerfeier können Menschen schon zu Lebzeiten verbindlich festlegen. Damit können sie ihre Angehörigen entlasten und selbst Entscheidungen treffen. M... » mehr

Werner Bunzel ist 95, und das wurde kräftig gefeiert. Im Bild (von links): der Weißdorfer Bürgermeister Heiko Hain, der stellvertretende Münchberger Bürgermeister Max Petzold, Tochter Monika Schreiner, Sohn Gerhard, der Jubilar Werner Bunzel, Sohn Norbert und stellvertretender Landrat Hans-Peter Baumann. Foto: Helmut Engel

29.12.2016

Region

Mit 95 in bester Feierlaune

Der ehemalige Weißdorfer Bestatter Werner Bunzel empfängt an seinem Ehrentag viele Gäste. Vereins- und Musiker- kollegen gratulieren. » mehr

Sterben geht richtig ins Geld

28.09.2016

Region

Sterben geht richtig ins Geld

Die Gebührenerhöhung auf den städtischen Friedhöfen bringt die Kulmbacher dazu, jetzt noch schnell die Grablaufzeiten zu verlängern. Die Mehrkosten sind enorm. » mehr

Der Traumjob und die Wirklichkeit

26.04.2016

Region

Der Traumjob und die Wirklichkeit

Bewerber haben oft eine recht schräge Vorstellung von ihrem späteren Beruf. Die Arbeitsagentur kämpft gegen Klischees und will jungen Menschen ein realistisches Bild liefern. » mehr

Die Damen Sofie, Zensi, Rosa und Vroni buhlen um die Gunst von Johann und Alfred. Mehr Bilder auf www.frankenpost.de.	Foto: Stephan Rompza

14.03.2016

Region

Männer und Frauen im Wettstreit

Die neun Aufführungen der Fränkischen Theaterbühne Zedtwitz waren schnell ausverkauft. Das Publikum genießt die großartige Leistung der Laiendarsteller. » mehr

2200 Euro gibt die Stadt Marktredwitz für eine Sozialbestattung aus. Zu den Kosten für den Sarg kommen noch die für den Bestatter, für die Verbrennung, die Urne und das Gemeinschaftsgrab. Foto: pr

22.02.2016

Region

Wenn niemand den Toten beerdigt

Einmal im Monat stirbt in Marktredwitz ein Mensch, ohne dass sich jemand für seine Bestattung zuständig fühlt. Vor 15 Jahren gab es laut Ordnungsamt noch keine derartigen Fälle. » mehr

Spezialisten fürs Extreme

22.01.2016

Region

Spezialisten fürs Extreme

Das Technische Hilfswerk Naila arbeitet dort, wo sich andere Menschen besser fernhalten. Auch bei den Bränden in Bärlas und in der Rauschenhammermühle war es im Einsatz. » mehr

Herbert Wendel vor seinem Arbeitsplatz, dem Bestattungsinstitut Söllner in der Hofer Klosterstraße, gegenüber von Rathaus und Michaeliskirche. Foto: aho

12.01.2016

Region

Der Tröster in schweren Stunden

Tod und Trauer bestimmen den Berufsalltag von Herbert Wendel. Seit über 40 Jahren ist er Bestatter. Ein Beruf mit vielen Facetten, mit schwierigen und schönen Momenten. » mehr

28.12.2015

Oberfranken

Integration bis ins Grab

Immer mehr Muslime wollen in Deutschland bestattet werden. Dass sie hier angekommen sind, spiegelt sich auch in der Grabgestaltung wider. » mehr

Nach dem Bayerischen Bestattungsgesetz müssen alle Urnen und Särge auf einem Friedhof begraben werden. Aber immer mehr Menschen haben ganz eigene Vorstellungen und stellen sich ihr letztes Ruheplätzchen anders vor. Fotos: Florian Miedl

14.12.2015

Region

Omas Asche unterm Apfelbaum

Was Philip Rosenthal gemacht hat, will die bayerische SPD jetzt allen ermöglichen: ein Grab im Garten. » mehr

Dass es eine Feuerbestattung werden soll, ist den meisten klar. Wer seine Beisetzung zu Lebzeiten planen will, muss jedoch eine Vielzahl weiterer Fragen beantworten.

20.11.2015

Region

Feuer bleibt die erste Wahl

Am Totensonntag sind die Gedanken bei den Verstorbenen. Viele Kulmbacher beschäftigen sich mit ihrem eigenen Tod und planen beim Bestatter das Begräbnis. » mehr

30.07.2015

Region

Baustelle am Friedhof

Die Sanierung der Plauener Straße beginnt am Montag. Die Folge sind Einschränkungen für den Verkehr - und auch für Trauergäste. » mehr

Deutschlands Jazz-Größen zu Gast in Hof: Zu den Hofer Jazztagen bringt Ado Schlier immer wieder alte Weggefährten zusammen, so wie voriges Jahr im November, als an einem Festivalabend Ingfried Hoffmann am Flügel und Klaus Doldinger am Saxofon mit der legendären Band "Passport" gemeinsam auf der Bühne standen.	Foto: Michael Giegold

31.01.2015

FP

Von Ruhestand keine Spur

Radio-Legende, Urgestein der Jazzszene, aktiv bei den Hofer Jazztagen und den "Songs" auf Kloster Banz: Tausendsassa Ado Schlier feiert am heutigen Samstag seinen 80. Geburtstag. Und denkt noch lange ... » mehr

Hof hat einen der wenigen Friedhöfe in Bayern mit einem muslimischen Grabfeld. Mehrere Männer und Frauen sind hier bereits beerdigt.

22.11.2014

Oberfranken

Sterben wird immer teurer

Gebühren unterscheiden sich in den einzelnen Orten stark. Zwischen 2000 und 5000 Euro kostet bundesweit eine Bestattung. » mehr

Günter Reul hatte bei seinem engagierten Vortrag im Gemeindesaal von Erkersreuth auch (leere) Urnen mit dabei.	 Foto: Jürgen Henkel

22.11.2014

Region

Die Urne darf nicht mit ins traute Heim

Fußballurnen, Pappkisten und Designersärge: Bestatter Günter Reul berichtet bei der "Erkersreuther Themenwoche Tod und Trauerkultur" von der zunehmenden Individualisierung der Bestattungsformen. » mehr

Würde und Respekt sind zwei zentrale Begriffe bei den Aufgaben der Sargträger. Jürgen Mackowiak, Erich Klement, Herbert Hertel und Robert Schaller (von links) wünschen sich neue Kollegen. 	 Foto: Gödde

06.08.2014

Region

Begleiter des Todes sterben aus

Rehau verzeichnet immer weniger Sargträger. Die, die diese würdevolle Aufgabe übernehmen, tun es gerne. Sie finden, dass zu viele Menschen immer noch auf Abstand zum Tod gehen. Das ist in ihrer Arbeit... » mehr

26.07.2014

Region

Vom Jugendraum bis zur Omabörse

Die Referenten im Stadtrat stellen Ziele und Anliegen für die nächsten Jahre vor. Stefan Müller spricht das Problem im Kösseinebad mit den Wasservögeln an. » mehr

Günter Reul, Geschäftsführer des Feuerbestattungsvereins, Vorsitzender Dieter Pöhner und die Mitarbeiter Doris Ullermann und Marc Sirlin (von links) freuen sich auf die Eröffnung der neuen Filiale in Wunsiedel.	Foto: Pohl

28.06.2014

Region

Feuerbestattungsverein eröffnet eine neue Filiale

Die Wunsiedler Mitglieder der großen Sterbekasse bekommen eine eigene Niederlassung. Damit schließt die Organisation den "letzten weißen Fleck im Landkreis", wie der Vorsitzende sagt. » mehr

16.04.2014

Region

Für viele Menschen ist sterben zu teuer

Oft bleibt am Ende des Lebens nicht mehr genügend Geld übrig, um die eigene Beerdigung zu finanzieren. Die Zahl der Sozialbestattungen nimmt stetig zu. Bestatter Günter Reul ärgert sich zudem über die... » mehr

Ihrer eigenen Beerdigung wohnt Pamela (Sonja Engler, Zweite von links) bei und lauscht gespannt, was (von links) Bankberaterin Mary (Gudrun Hüttner), Bestatter Penworthy (Siegfried Schirner), ihr Mann Harry (Hans-Joachim Engler), ihr Sohn Dwight (Jan Oertel), beste Freundin Kathy (Antje Hager) und Tennispartnerin Wanda (Brigitte Küster) ihr mit auf den letzten Weg geben.	Foto: Wild

19.11.2013

Region

Als Geist auf der eigenen Beerdigung

"Pamelas Traum" heißt die Komödie, mit dem die Kamel-eons in der Dreieinigkeitskirche gastieren. Das Stück mit den himmlisch komischen Dialogen ist noch zweimal zu sehen. » mehr

Adrian Roßner im Gespräch mit Moderatorin Janina Nottensteiner: Die Sendung wird heute um 20.15 Uhr im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt.

27.10.2013

Region

Zeller Historiker spricht im BR über den Tod

Adrian Roßner beleuchtet am Montagabend die hiesigen Brauchtümer rund um das Ableben. Der 22-Jährige erklärt, wie unterschiedlich die Menschen früher und heute mit dem Tod umgegangen sind. » mehr

07.10.2013

Oberfranken

Bewährung für Arznei-Schmuggler

Das Hofer Landgericht verurteilt eine 57-Jährige aus Lichtenfels zu zwei Jahren. Auch Sohn und Tochter werden schuldig gesprochen. » mehr

17.08.2013

Region

Farbenfroher Abschied

Eine ungewöhnliche Ausstellung aus bunt bemalten Särgen und Urnen hat in Stammbach der örtliche Bestattungsverein organisiert. Zugrunde liegt die Idee, vor allem Sozialbestattungen würdig zu gestalten... » mehr

^