BLAUALGEN

08.09.2018

Marktredwitz

Waldershofer Bad meldet Temperaturrekord

26 Grad waren es in diesem Sommer in der Spitze. Die Anlage bleibt auch im Oktober geöffnet. Aber der Kiosk-Pächter will gehen. » mehr

1,82 Meter ist das Tier groß.	Foto: privat

21.08.2018

Hof

Wallerfang erhitzt die Gemüter

Der Fang eines Riesenwallers aus dem Untreusee löst heftige Reaktionen aus. Der Vorwurf der Tierquälerei steht im Raum. Experten verteidigen den Angler. » mehr

Kein schöner Anblick: Grüne Schlieren, die jetzt die ersten blauen Blüten bilden, treiben im Wasser.

17.08.2018

Kulmbach

Die Not mit dem Kot

Überdüngung durch die Landwirtschaft ist eine Ursache für das Auftreten von Blaualgen. An der Kieswäsch tragen aber auch die Kanadagänse ihren Teil dazu bei. » mehr

Blaualgen haben jetzt erneut zu einem Badeverbot an der Kieswäsch im Oberauhof geführt. Mit dem Problem steht die Stadt nicht allein da. Foto: Melitta Burger

15.08.2018

Kulmbach

Badeverbot: Kampf gegen die Blaualgen ist verloren

Seit die Kieswäsch 2014 das erste Mal gesperrt werden musste, hat die Stadt viel unternommen. Die Hitze hat alle Anstrengungen zunichte gemacht. » mehr

Blaualgen im Wasser

01.08.2018

Gesundheit

Woran Badegäste Blaualgen erkennen

Kristallklar ist das Wasser in vielen Badeseen ohnehin nicht. Aber woran erkennen Badegäste, dass eine Gesundheitsgefahr besteht? Und was können sie selbst tun, um Gewässer sauber zu halten? » mehr

Auch in der Koser bei Wirsberg bildet sich Schaum. Die Ursache ist meist natürlichen Ursprungs.

10.11.2017

Kulmbach

Die Äsche kehrt in den Main zurück

Der naturnahe Ausbau der Kulmbacher Gewässer fördert die Artenvielfalt. Auch unansehnlicher Schaum in den Flüssen des Landkreises bietet kaum Grund zur Sorge. » mehr

30.08.2017

Selb

Wieder Blaualgen im Waldbad

Selb/Wunsiedel - Nach einer Badesaison ohne Blaualgen im vergangenen Jahr warnt das Landratsamt Wunsiedel jetzt wieder vor einem gehäuften Auftreten von Blaualgen im Waldbad » mehr

Führen weitere vier Jahre den Förderverein Langer Teich (von links): dritter Vorsitzender Oliver Rausch, Schriftführerin Anja Rauch, Teichwart und Beirat Felix Krug, zweiter Vorsitzender Roland Schneider, Schatzmeisterin Lisa Schneider, Vorsitzende Martina Wirth und Beirat und Revisor Hermann Seidel. Viel Erfolg wünschte zweite Bürgermeisterin Dorothea Schmid. Foto: Uwe von Dorn

28.06.2017

Selb

Bürgermeisterin lobt Arbeit des Fördervereins

Dorothea Schmid würdigt bei der Hauptversammlung das Engagement der Helfer am Langen Teich. Die Mitglieder bestätigen den Vorstand im Amt. » mehr

Der Auensee ohne Wasser - das sieht man selten. Doch heuer lohnt sich der Aufwand des Abpumpens: In Zusammenarbeit mit dem Job-Center Hof-Land kann die Gemeinde Köditz nun einige Uferbereiche plastern, was das lästige Armblütige Tausendblatt etwas zurückdrängen soll. Foto: Stefan Rompza

19.06.2017

Hof

Pflastersteine für mehr Badegenuss

Die Saison am Auensee bei Joditz fällt heuer aus: Das ganze Areal bekommt eine Schönheitskur. Das könnte auch gegen ungeliebte Plagegeister helfen. » mehr

28.04.2017

Fichtelgebirge

Weißenstädter See braucht jetzt anhaltende Niederschläge

Der Normalpegel ist wegen der Trockenheit noch nicht erreicht. Der Bürgermeister gibt dem Stadtrat einen Situationsbericht. » mehr

Bald stechen von diesem Steg aus wieder Boote in den Weißenstädter See - sobald auch noch das Wehr repariert ist, müssen sich Spaziergänger also andere sonnige Plätzchen zum Beine-Baumeln suchen. Foto: Florian Miedl

13.03.2017

Fichtelgebirge

Wasser macht den See erst richtig "schee"

In der kommenden Woche lässt der Bürgermeister den Eger-Zulauf öffnen. Frank Dreyer zufolge hängt es vom Wetter ab, wie schnell Weißenstadts Wahrzeichen komplett angestaut ist. » mehr

Hirse

09.01.2017

Ernährung

Food-Trends laut «NYT»: Hirse und Philippinische Küche?

Street Food oder Quinoa sind angeblich schon wieder von gestern. 2017 gibt es wohl neue Food-Trends. Dazu können Gerichte mit Eidotter, Hirse und Blaualgen zählen. » mehr

Zahlreiche Schaulustige zog das Abfischen des Weißenstädter Sees an. Foto: Michael von Hohenberg

26.11.2016

Fichtelgebirge

Fische nicht Ursache für Algenbildung

Die massenhafte Vermehrung der Cyanobakterien im Weißenstädter See ist nicht auf die Zusammensetzung des Fischbestands zurückzuführen. Das hat das Abfischen gezeigt. » mehr

Was an eine Aufnahme vom Hafenort Büsum erinnert, ist in Wahrheit ein Blick über den Weißenstädter See: Weil der gerade abgelassen wird, kann man hindurchspazieren. Foto: Michael von Hohenberg

14.11.2016

Fichtelgebirge

Weißenstädter können Wattwandern

Die Stadt lässt zurzeit den See ab. Der Grund ist ein winziger Störenfried: die Blaualge. Der soll es so an den Kragen gehen. » mehr

Vergrämte Gänse und friedliche Fische

20.09.2016

Kulmbach

Vergrämte Gänse und friedliche Fische

An den Mainauen geht eine gelungene Badesaison zu Ende. Um Algenplagen weiter zu verhindern, setzt die Stadt Kulmbach auf neue Erkenntnisse. » mehr

31.08.2016

Hof

Mehr Gänse am Untreusee: Füttern der Tiere sollte unterlassen werden

In den letzten Monaten ist es zu einem merklichen Anstieg der Gänsepopulation am Untreusee gekommen. » mehr

Paddel-Spaß trotz Blaualgen

31.08.2016

Fichtelgebirge

Paddel-Spaß trotz Blaualgen

Auf dem Weißenstädter See zu paddeln, ist schön und ungefährlich - im Wasser sollten Kinder derzeit jedoch nicht planschen. Denn: Das Landratsamt Wunsiedel hält die Ende Juni herausgegebene Badewarnun... » mehr

Johannes freut sich über die Abkühlung in der Kieswäsch. Anders als in den Vorjahren hat das Gesundheitsamt bei der Wasserqualität heuer keinerlei Beanstandungen. Fotos: Stefan Linß

07.07.2016

Kulmbach

Kieswäsch mit bester Wasserqualität

Mehrere Seen in der Region habe mit Algen, Würmern und Schlingpflanzen zu kämpfen. Doch an den Kulmbacher Mainauen ist das Bade- vergnügen ungetrübt. » mehr

So sahen die Beine von Selina Eiser nach dem Bad im Auensee aus.

01.07.2016

Hof

Da ist der Wurm drin

Nach einem Bad im Auensee bei Köditz klagen Besucher über juckende Quaddeln am ganzen Körper. Schuld ist die lästige, aber ungefährliche Zerkarien-Dermatitis. » mehr

Blaualgenplage im Duemmer See

24.06.2016

Fichtelgebirge

Blaualgen im Weißenstädter See

Das Landratsamt Wunsiedel gibt eine Warnung heraus. Gefährdet sind vor allem Kleinkinder. » mehr

Auch zwei Ehrungen gab es beim Förderverein Langer Teich: Rudi und Margot Slosarczyk (links) gehören seit zehn Jahren zum Verein. Neben ihnen sind dritter Vorsitzender Oliver Rauch, Vorsitzende Martina Wirth, zweiter Vorsitzender Roland Schneider und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch zu sehen. Foto: sim

04.06.2016

Selb

Reines Wasser im Langen Teich

Der Förderverein ist im Kampf gegen die Blaualgen erfolgreich. Wie Vorsitzende Martina Wirth bei der Hauptversammlung erklärt, ist die Wasser- qualität hervorragend. » mehr

Am Langen Teich überzeugte sich Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch davon, was in guter Zusammenarbeit alles geschaffen wird. Bei dieser Gelegenheit übergaben Roland Schneider (links) und Martina Wirth vom Förderverein eine Flaschenpost mit der Bitte, den Langen Teich in die Freundschaftswochen 2023 aufzunehmen. Mit im Bild Thomas Frank von städtischen Bauhof und Riad El Dana von der gleichnamigen Dienstleistungsfirma (rechts). Foto: Florian Miedl

03.05.2016

Selb

Das Erfolgskonzept vom Langen Teich

Förderverein, Stadt und Dienstleister arbeiten im Waldbad Hand in Hand. Ziel ist es, das Kleinod in der Natur zu erhalten und attraktiver zu machen. » mehr

Die wenigen, die sich derzeit ins kühle Nass der Kieswäsch wagen wollen, haben am Montag und Dienstag keine Chance. Es gilt ein Badeverbot.

23.04.2016

Kulmbach

Stadt sagt Blaualgen den Kampf an

Von einer Netzbefischung Anfang nächster Woche erhofft sich die Stadt neue Erkenntnisse. Am Montag und Dienstag gilt deshalb an der Kieswäsch ein Badeverbot. » mehr

Weißenstadt zählt mehr Zu- als Wegzüge

30.11.2015

Wunsiedel

Weißenstadt zählt mehr Zu- als Wegzüge

Die Einwohnerzahl weist wegen der Sterbefälle aber dennoch nach unten. Frank Dreyer zeigt bei der Bürgerversammlung auch die Bevölkerungsentwicklung auf. » mehr

"Seenpapst" Dr. Jochen Schaumburg vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (links im Bild) zeigte sich nach den Erläuterungen durch Oberbürgermeister Henry Schramm über das Ausmaß der Algenplage am Oberaufhof überrascht.	Foto: Stadt Kulmbach

23.10.2015

Kulmbach

Es gibt keine Patentlösung

Beim Landesamt für Umwelt treffen sich Experten zu einem Gespräch über Probleme mit Badeseen. Die Stadt Kulmbach hofft auf Vorschläge gegen die Algenplage am Oberauhof. » mehr

Um den Blaualgen Herr zu werden, versuchte die Wasserwacht mit den Booten den Weißenstädter See zu belüften. Foto: Michael Jahreis

18.09.2015

Wunsiedel

Der See bereitet Sorgen

Die Algenbildung während des Sommers beschäftigt die Bürger. Einen ganzes Bündel an Maßnahmen erwartet Frank Dreyer um die Wasserqualität zu steigern. » mehr

Wenn Kioskpächterin Christine Kern auf den See blickt, wird ihr angst und bange. Die Algenplage vermiest ihr massiv das Geschäft.	Fotos: Gabriele Fölsche

31.08.2015

Kulmbach

Algenfrust statt Badelust

An der Kieswäsch stinkt es schon wieder zum Himmel. Die Kioskpächter bangen um ihre Existenz. Eine Expertenrunde soll nun nach Wegen suchen, die Algenplage zu beenden. » mehr

13.08.2015

Kulmbach

Badeverbot an der Kieswäsch bleibt bestehen

Kulmbach - Im Wasser des Naherholungsgebietes Mainaue sind immer noch reichlich Blaualgen vorhanden. Zu diesem Ergebnis kommen die aktuellen Labor-Analysen. » mehr

12.08.2015

Fichtelgebirge

Blaualgen im Weißenstädter See

Weißenstadt - Erstmals sind im Weißenstädter See Blaualgen nachgewiesen worden. Dies hat die Stadt Weißenstadt gestern mitgeteilt. » mehr

Die Badeverbotsschilder stehen seit eineinhalb Wochen am Ufer.

11.08.2015

Kulmbach

Die Kieswäsch berappelt sich

Die Mainauen sind fast menschenleer, das Baden bleibt wegen der Algen verboten. Alle machen einen großen Bogen um den Baggersee, deshalb schlagen die Biergarten-Pächter Alarm. » mehr

Sind täglich vor Ort - Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, hier zusammen mit der Firma Drechsler, bei der Blaualgenbeseitigung an der Kieswäsch.

06.08.2015

Kulmbach

Stadt Kulmbach bekämpft die Blaualgen

Das Naherholungsgebiet Mainaue soll so bald wie möglich wieder nutzbar sein. Die Stadt Kulmbach hat umfangreiche Gegenmaßnahmen gegen die Blaualgen eingeleitet. » mehr

Seit Freitag ist Baden wieder einmal verboten am Badesee Oberauhof.

03.08.2015

Kulmbach

Ekliger Anblick, übler Geruch

Wieder haben die Blaualgen in der Kieswäsch so überhand genommen, dass die Stadt ein Badeverbot verhängen musste. Die Algen stinken nicht nur, sie bergen bei Kontakt Gesundheitsgefahren. » mehr

So sieht aktuell das Wasser in der "Kieswäsch" aus.	Foto: Fölsche

01.08.2015

Kulmbach

Kulmbach: Ab sofort Badeverbot an der "Kieswäsch"

Kulmbach - Schlechte Nachricht ausgerechnet zum Ferienbeginn: Am gestrigen Freitag hat die Stadt Kulmbach erneut ein Badeverbot für den Oberauhof ausgesprochen. » mehr

Der Spuk ist vorbei: Regen und kühlere Witterung haben die abgestorbenen Blaualgen auf den Grund sinken lassen. 	Foto: Fölsche

23.09.2014

Kulmbach

Der Spuk hat vorerst ein Ende

Die kühle Witterung hat den Blaualgen in der Kieswäsch den Garaus gemacht. Die Stadt Kulmbach will im Frühjahr den Grund des Badesees säubern, damit die Algen weniger Nährstoffe haben. » mehr

Thomas Hortelmaus vom Wasserwirtschaftsamt nahm zahlreiche Proben.

10.09.2014

Kulmbach

Stadt sagt Algenplage den Kampf an

Mit Rechen holen Arbeiter des Bauhofs so viele Blaualgen wie möglich aus der Kieswäsch. Es gibt Überlegungen, den Grund mit Schleppnetzen abzuziehen. » mehr

Karl-Heinz Knopf, der im Sommer für die Stadt am Oberauhof arbeitet, Bauhofleiter Michael Barnickel und Klaus Lazarus vom Gesundheitsamt (von links) stehen fassungslos am Ufer. So viele Algen hat noch keiner von ihnen gesehen.

09.09.2014

Kulmbach

Stinkender Algenteppich auf dem See

Fassungslos stehen Fachleute vor einem Phänomen bislang unbekannten Ausmaßes. Schwimmen ist in der Kieswäsch ab sofort verboten. Aber auch sonst sollte man sich dem Wasser derzeit möglichst fernhalten... » mehr

Das leuchtend weiße Messbrett ist bereits nach 20 Zentimetern unter Wasser nicht mehr zu sehen. Für Klaus Lazarus ist das ein klares Alarmzeichen.

09.09.2014

Kulmbach

Hoffen auf kühlere Witterung

Viel kann man nicht tun gegen die explosionsartige Vermehrung der Algen. Schlechtes Wetter drängt das Wachstum zurück. Das Wasserwirtschaftsamt will weiterhin kontrollieren. » mehr

Am Badestrand, im Wasser und auf der Insel haben sich mehrere Dutzend Kanadagänse breitgemacht. Ihre Exkremente fördern in der Kieswäsch das Algenwachstum. 	Fotos: Linß

03.09.2014

Kulmbach

Ein Paradies für Gänse und Algen

Am Oberauhof fühlen sich nur noch die Wasservögel wohl. Badegäste meiden die Kieswäsch, denn der Baggersee ist von Bakterien befallen und die Wiese mit Exkrementen übersät. » mehr

Mama Katrin und ihre beiden Söhne Leon und Michael haben viel Spaß im Joditzer Auensee.	Foto: Michael Giegold

08.08.2014

Hof

Drei Sterne für die Wasser-Qualität

Warum in die Ferne schweifen? Abgesehen vom Tauperlitzer Quellitzsee bieten die Seen in Stadt und Landkreis Hof ungetrübte Badefreuden. » mehr

01.08.2014

Selb

Bade-Warnung für Langen Teich

Weil eine geringe Konzentration Blaualgen im Langen Teich nachgewiesen worden sind, hat die Stadt Selb auf Anweisung des Landratsamts Wunsiedel eine Bade-Warnung erlassen. Zwar gibt es noch kein Bade-... » mehr

25.07.2014

Hof

Tauperlitz: Badeverbot im See aufgehoben

Seit Freitag darf man im Tauperlitzer Quellitzsee wieder baden. Ein Bagger hat die Algen entfernt, das Badeverbot wurde aufgehoben. » mehr

Ein Bagger holte die durch den starken Wind ans Ufer des Quellitzsees getriebenen Algen aus dem Wasser. 	Foto: Giegold

22.07.2014

Hof

Mit Bagger gegen Algenplage

Der Quellitzsee ist mit Algen übersät. Die müssen raus, soll das Schwimmen im See wieder zum Vergnügen werden. Noch aber gilt ein Badeverbot. » mehr

Der Lange Teich liegt den Selbern ganz besonders am Herzen. Mitglieder des Selber FDP-Ortsverbands mit Bundestagsmitglied Horst Meierhof und Mitglieder des Fördervereins Langer Teich besichtigten das Badeparadies. Unser Bild zeigt (von links) die Fördervereinsmitglieder Oliver Rauch, Günter Bruer und Martina Wirth, FPD-Ortsverbandsvorsitzende Anne Blohm, Stadtrat Roland Schneider, Horst Meierhofer und Oberbürgermeister Uli Pötzsch. 	Foto: Michael

12.07.2013

Selb

Ein Abgeordneter am Badeteich

Horst Meierhofer erkundigt sich am Langen Teich über dessen touristischen Wert. Mitglieder des Fördervereins berichten ihm von den Neuerungen der vergangenen Jahre. » mehr

Uli Pötzsch

12.01.2013

Selb

Das Ziel heißt Rathaus

Amtsinhaber Wolfgang Kreil, Rudi Kirschneck und Uli Pötzsch wollen in acht Tagen auf den Sessel des Selber Stadtoberhaupts. Für die Probleme mit dem ehemaligen Kaufhaus Storg, dem Waldbad und den Schu... » mehr

15.11.2012

Selb

Experten beraten über Langen Teich

Selb - Die für den Spätherbst vorgesehene Jahreshauptversammlung des Fördervereins ,,Langer Teich" muss nach einer Mitteilung des Vorstands auf das Frühjahr 2013 verschoben werden. » mehr

Welchen Weg die Stadt und der Förderverein "Langer Teich" einschlagen, um die Blaualgenplage im Waldbad zu bekämpfen, steht noch lange nicht fest. Zu unterschiedlich sind die möglichen Lösungsansätze.	Foto: Miedl

20.09.2012

Selb

Streit ums Bad nimmt Fahrt auf

Der Förderverein ,,Langer Teich" sieht sich wegen der Blaualgenplage angegriffen. Vorsitzender Harald Müller ruft die Stadt auf, mehr für die Wasserqualität zu tun. Die will allerdings keinen Schnells... » mehr

04.09.2012

Selb

"Gefährliche" Fische: Silberkarpfen gegen Blaualgen

Der Vorschlag, im "Langen Teich" Silberkarpfen gegen die Blaualgen einzusetzen, schlägt Wellen. Experte Dr. Robert Klupp sieht aber keine Probleme darin. » mehr

Eine Badewarnung weist die Besucher des Waldbads "Langer Teich" auf die Belastung mit Blaualgen hin, ein Badeverbot besteht allerdings nicht. 	Foto: Pohl

01.09.2012

Selb

Badewarnung wegen Blaualgen: Fische statt Algenteppich

Die Blaualgenplage im Waldbad "Langer Teich" könnte womöglich mit dem Einsatz von Silberkarpfen bekämpft werden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Fischereifachberatung. » mehr

Eine Badewarnung steht am Beckenrand des Waldbads "Langer Teich". Verboten ist das Baden aber nicht, Besucher werden um Umsicht gebeten. 	Foto: Pohl

15.08.2012

Selb

Labor findet keine Gefahrstoffe

Das Wasser ist im Selber Waldbad "Langer Teich" zwar noch immer mit Blaualgen belastet, giftig sind diese aber nicht. Das bestätigen die aktuellen Prüfergebnisse. » mehr

Kiosk-Betreiberin Karin Küspert-Kalliwoda wünscht sich die Badegäste zurück. Im Hintergrund liegt der "Lange Teich" völlig verlassen, neben ihr steht das Schild mit der Badewarnung des Landratsamtes.	Foto: Pohl

09.08.2012

Selb

Blaualgen: Baden auf eigene Gefahr erlaubt

Der Badespaß im "Langen Teich" ist zurzeit getrübt - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Cyanobakterien besiedeln das Wasser. Das Gesundheitsamt mahnt zur Vorsicht, ein Badeverbot gibt es aber nich... » mehr

02.09.2011

Selb

Landratsamt warnt vor Blaualgen

Selb - Das Landratsamt Wunsiedel warnt vor einem Bad im Waldbad "Langer Teich" in Selb. Grund sind - wie im vergangenen Jahr auch - Blaualgen. » mehr

fpmt_freibad_110910

15.09.2010

Marktredwitz

Nein zu kostenlosem Eintritt

Nach der Kläranlage interessiert sich der Verein "Pro Marktredwitz" für das Naturbad. Es geht darum, wie man das hohe Defizit verringern könnte. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".