Lade Login-Box.

BORKENKÄFER

Das ist nur einer von mehreren stattlichen Poltern mit Käferholz, die Waldbesitzer Horst Kunert (links) in seinem Anwesen in Wölsau aufgehäuft hat. Förster Roland Blumenthaler misst mit dem Meterstab nach, ob der geforderte Corona-Abstand auch genau eingehalten wird.	Foto: Katrin Lyda

22.04.2020

Fichtelgebirge

Der Käfer sitzt in den Startlöchern

Die Trockenheit macht Waldbesitzern und Forstleuten Sorgen: Sie schwächt besonders die Fichten. Das wiederum begünstigt den Borkenkäfer. » mehr

Ein Förster der Bayerischen Staatsforsten, zeigt auf einem Stück Rinde auf einen ausgewachsenen Borkenkäfer. Daneben auf der Rinde kann man das Fraßbild der Buchdrucker-Käferlarven sehen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

18.04.2020

Kulmbach

Alarmstufe Rot in Sachen Borkenkäfer

Kulmbach und Kronach sind besonders von der Käferplage bedroht. Die Schädlinge sind jetzt zum ersten Mal in diesem Jahr ausgeschwärmt. » mehr

Forstunternehmer Ralf Kremer mit einem befallenen Stück Rinde. Es weist deutlich Fraßgänge des Borkenkäfers auf. Foto: Köhler

16.04.2020

Hof

Corona erschwert Kampf gegen den Borkenkäfer

Die Grenzen sind zu, Baumärkte geschlossen: Die Forstunternehmer wissen kaum mehr, wohin mit dem vielen Holz. » mehr

Kiefernwald

08.04.2020

Wissenschaft

Deutsche Wälder durch Hitze und Dürre gefährdet

Der Klimawandel wirkt sich deutlich auf die Wälder in Deutschland aus. Wegen Dürren in den Wachstumsphasen haben Bäume in vielen Regionen weniger Blätter und Nadeln. Besserung ist nicht in Sicht. » mehr

Bernd Kortschack am Holzspalter. Mit dem Brennholz wird der Grundofen im neu erbauten Wohnhaus befeuert, um die Wärmepumpe zu entlasten. Im Wohnhaus seiner Eltern werden hingegen die Heizung und das Warmwasser komplett mit Holz betrieben beziehungsweise erzeugt.

07.04.2020

Kulmbach

Mit mobiler Säge ans Käferholz

Martin Schultheiß ist derzeit ein gefragter Mann. Mit seinem Einsatzgerät hilft er Waldbauern, das Beste aus geschädigten Stämmen zu machen. » mehr

Borkenkäferplage

11.03.2020

Wirtschaft

Förster und Waldbesitzer fürchten neue Borkenkäferplage

Deutschlands Wälder sind von Trockenheit, Stürmen und Borkenkäfern schwer geschädigt. Wenn nicht das Wetter hilft, droht in diesem Jahr eine neue Käferplage. » mehr

Ausgerüstet mit Regenschirmen lauschten die Besucher gespannt den Informationen von FBG-Geschäftsleiter Walter Ehlich (Vierter von links) und Revierleiter Heribert Bradtka (Sechster von links).	Fotos: fua

10.03.2020

Aus der Region

Tipps vor Ort im Borkenkäfer-Brennpunkt

Förster informieren über den Befall im Lengenfelder Wald. Sie appellieren an die Besitzer, zusammen- zuhalten, aber auch zu handeln. » mehr

04.03.2020

Hof

Waldbesitzer vor schwierigen Zeiten

Die heimische Fichte tut sich schwer mit dem Klimawandel. Zu den Herausforderungen gehören der Borkenkäfer und der Waldumbau. » mehr

Der heiße Sommer setzte den Wäldern sehr zu, Käfer verschlechterten die Lage zusätzlich. Foto: Boris Roessler/dpa

19.02.2020

Münchberg

Waldbesitzer in der Kritik

Die Vereinigung findet in Münchberg klare Worte. Viele Waldeigner hätten sich nicht um ihren Besitz gekümmert. Nach Hitzewellen und Käferbefall sei der Schaden nun groß. » mehr

Um die Wälder im Landkreis Hof für die Zukunft neu aufzustellen, werden Fichtenbestände in Mischwälder umgewandelt - zum Beispiel, wie hier auf dem Bild, mit Baumsorten wie Eiche, Douglasie und Kirsche. Foto: Daniela Kreuzer

16.12.2019

Hof

Verluste gehen an die Existenz

Für die Waldbesitzer im Landkreis Hof war das Jahr 2019 vom Kampf gegen den Borkenkäfer bestimmt. Die Aufarbeitung der Schäden ist noch längst nicht beendet. Der Wald wird sich verändern. » mehr

In rund 60 Metern Umkreis von Holzfällerarbeiten besteht Gefahr für Leib und Leben. Immer mehr Waldbesucher ignorieren jedoch die Warnungen - und bringen Waldbesitzer damit in ernste Schwierigkeiten.

31.10.2019

Hof

Waldbesucher ignorieren Lebensgefahr

Wegen des Borkenkäfers wird derzeit in vielen Wäldern gearbeitet. Spaziergänger und Pilzesammler achten jedoch oft nicht auf Absperrungen. » mehr

Ein einzelner ist harmlos, aber 1000 winzige Käfer bedeuten für eine Fichte den schnellen Tod.

14.08.2019

Fichtelgebirge

Borkenkäfer riecht die Angst der Fichten

Tschechien erlebt einen Alptraum: Auf riesigen Flächen sind die Fichten tot. Der winzige Buch- drucker gräbt ihnen das Wasser ab. » mehr

04.07.2019

Kulmbach

Mehr Geld für den Kampf gegen Borkenkäfer

Der Freistaat verdreifacht seine Zuschüsse, um den Wald vor Schädlingen zu bewahren. Für Martin Schöffel ist das eine Entlastung der Waldbesitzer. » mehr

Beliebtes Nadelgewächs

04.07.2019

Garten

Trockenheit macht Lebensbäumen zu schaffen

Gehölze mit dem landläufigen Namen Lebensbaum haben es aktuell schwer: Viele Hobbygärtner beklagen, dass ihre Thujen braun werden und vertrocknen. » mehr

In der Mitte noch grün, oben schon tot: Fichten wie diese sind nicht mehr zu retten und müssen so schnell wie möglich raus aus dem Wald. Denn bereits von einem einzelnen Baum kann eine regelrechte Käferplage ausgehen.	Fotos: Köhler

27.06.2019

Hof

Heißer Sommer nutzt dem Borkenkäfer

Nach der Hitze der vergangenen Tage sind die Forstleute alarmiert: Der Borkenkäfer könnte sich in diesem Jahr erneut stark vermehren. Die Folgen wären enorm. » mehr

Michael Masche von den Bayerischen Staatsforsten in Selb vor einem frisch von Borkenkäfern befallenen Baum. Das braune Bohrmehl ist ein sicherer Marker dafür, dass sich der Parasit an dem Baum zu schaffen gemacht hat. Foto: Gödde

12.06.2019

Selb

Kampf gegen die Pest der Forstwirtschaft

Im Fichtelgebirge schwärmen 50 Mitarbeiter der Staatsforsten aus, um nach dem Borkenkäfer zu suchen. Der beginnt gerade, sich in geschwächten Bäumen einzunisten. » mehr

Borkenkäferplage im Harz

12.06.2019

Reisetourismus

Wanderwege im Harz wegen Borkenkäferplage gesperrt

Viele Käfer, tote Fichten, gesperrte Straßen und Wege: Der Borkenkäfer sucht den Harz heim. Womit müssen Besucher derzeit außerdem rechnen? » mehr

Michael Masche von den Bayerischen Staatsforsten in Selb vor einem frisch mit Borkenkäfern befallenen Baum. Das braune Bohrmehl ist ein sicherer Marker dafür, dass sich der Parasit an dem Baum zu schaffen gemacht hat. Foto: Gödde

11.06.2019

Rehau

Kampf gegen die Pest der Forstwirtschaft

In Rehau schwärmen 50 Mitarbeiter der Staatsforsten aus, um nach dem Borkenkäfer zu suchen. Der beginnt gerade, sich in geschwächten Bäumen einzunisten. » mehr

Einige Waldbesitzer nehmen beim Abholzen der von Borkenkäfern befallenen Bäume keine Rücksicht und beschädigen dabei die Wanderwege im Frankenwald. Foto: Klaus-Peter Wulf

16.05.2019

Kulmbach

Wege in schlechtem Zustand

Einige Waldbesitzer nehmen beim Abholzen keine Rücksicht: Die Vorsitzende des Frankenwaldvereins Grafengehaig appelliert, die Wanderwege zu schützen. » mehr

Die Spuren sind eindeutig: Dieses Fichtenholz ist vom Kupferstecher befallen. Foto: Forstdirektor Thomas Krämer

10.05.2019

Hof

Käfersuche sogar aus der Luft

Trockenheit und Borkenkäfer stellen Waldbesitzer vor immense Herausforderungen. Experten unterstützen sie bei der Suche nach geschädigten Bäumen und mit Beratung. » mehr

29.04.2019

Selb

Gerfalke begeistert Kinder

Viele Informationen über die heimische Flora und Fauna haben die Mitglieder der Jägerschaft Selb-Rehau Mädchen und Jungen aus Selber Kindergärten und Schulen bei ihrer Hegeschau in der Jahnturnhalle v... » mehr

Man sieht es dem kleinen Tierchen nicht an, welchen Schaden es anrichten kann. Borkenkäfer haben sich massiv vermehrt. Foto: Matthias Hiekel/dpa

23.04.2019

Kulmbach

Borkenkäfer bedrohen den Wald

Trockenheit und Wärme haben es den Käfern ermöglicht, sich massenhaft zu vermehren. Im Landkreis Kulmbach wurde deshalb jetzt Alarm ausgelöst. » mehr

Wenn das Jahr 2019 wieder so heiß und trocken wird, wie 2018, befürchten Forst-Experten im Frankenwald eine Borkenkäfer-Plage.	Foto: dpa/Roland Weihrauch

17.03.2019

Kulmbach

Kampf dem Borkenkäfer

Dem Frankenwald droht eine wahre Epidemie. Deshalb haben sich am Freitag Forst-Experten aus Kronach und Kulmbach zusammengesetzt. Ihre Probleme sind gravierend. » mehr

Die Forstbetriebe Selb und Fichtelberg haben seit dem vergangenen Herbst zahlreiche vom Borkenkäfer befallene Bäume aus dem Wald geholt. Das beugt einer Plage vor, wie sie rund um den hochfränkischen Forst droht. Symbolfoto: dpa

14.03.2019

Fichtelgebirge

Auf dem Speiseplan stehen Fichten

Der trockene Sommer 2018 nutzt Borkenkäfern. Der Kampf gegen die gefräßigen Tiere ist hart. » mehr

Klein, aber eine große Gefahr für die Fichte: der Borkenkäfer.

14.03.2019

Fichtelgebirge

Der Tod kommt auf sechs Beinen

Ist eine Fichte einmal vom Borkenkäfer befallen, ist sie nicht mehr zu retten. Über die Population wird genauestens Buch geführt. » mehr

So sieht es derzeit vielerorts im Frankenwald aus: Mit schwerem Gerät werden befallene Bäume aus dem Forst geholt. So will man eine Borkenkäferplage verhindern. Falls das nicht gelingt, könnte die Lage heuer dramatisch werden, warnen Experten.	Fotos: Matthias Hiekel, Lino Mergeler, Tobias Hase / dpa

13.03.2019

Kulmbach

Ein Nest kann zum Flächenbrand werden

In den vergangenen Jahren war der Borkenkäfer recht gut beherrschbar. Doch das trockene Jahr 2018 hat den Bäumen schwer zugesetzt. Gerade jetzt kommen die Tiere stärker denn je zurück. » mehr

11.03.2019

Kulmbach

Runder Tisch zum Borkenkäfer

Das Amt für Landwirtschaft und Forsten Kulmbach macht mobil im Kampf gegen den Borkenkäfer. An diesem Freitag findet deshalb an der Außenstelle in Kronach erstmals ein Runder Tisch statt. » mehr

Borkenkäferplage

10.03.2019

Brennpunkte

Nach dem Hitzesommer drohen enorme Schäden durch Borkenkäfer

Borkenkäfer sind zwar winzig, können aber enorme Schäden anrichten. Nach dem Hitzesommer 2018 ist oft die Rede von Massenvermehrung, Plage und dramatischem Befall. Die Wortwahl lässt erahnen, wie krit... » mehr

06.03.2019

Selb

Weiterer trockener Sommer wäre fatal für den Wald

Förster Erhard ist zu Gast bei der SPD-Klausur in Schönwald. Stürme und der Borkenkäfer haben 2018 enorme Schäden angerichtet. » mehr

Der Wolf kehrt zurück

28.02.2019

Naila

Der Wolf kehrt zurück

Das Wildtier findet im Frankenwald gute Lebensbedingungen. In einem Vortrag räumt Experte Markus Martini mit Vorurteilen auf. » mehr

Dem Borkenkäfer ist schwer beizukommen

22.02.2019

Münchberg

Dem Borkenkäfer ist schwer beizukommen

Revierförster Dierk Schüder hat bei der Hauptversammlung der Waldbesitzervereinigung (WBV) Münchberg mit seinem Vortrag "Borkenkäfer an Fichte" auf die große Borkenkäfergefahr hingewiesen. » mehr

Im Rossauer Wald nahe Mittweida kriecht am 16.07.2009 ein Borkenkäfer über eine befallene Fichte. Kupferstecher, Buchdrucker, Mäuse - Experten gehen davon aus, dass es in diesem Jahr deutlich mehr Schädlinge in Sachsen gibt als noch 2010. Foto: Matthias Hiekel dpa/lsn

20.02.2019

Münchberg

Borkenkäfer macht den Waldbauern Sorgen

Der gefürchtete Schädling hat auch Auswirkungen auf den Holzmarkt: Die Preise sind aktuell auf einem Tiefstand. » mehr

Selbstwerber kommen deutlich günstiger an Brennholz.

11.02.2019

Kulmbach

Hilfe im Kampf gegen Borkenkäfer

Die Waldbesitzervereinigung Kulmbach sucht nach Selbstwerbern. Die können für ihre Arbeit günstig an Brennholz kommen - und helfen die Käferplage einzudämmen. » mehr

NVG-Geschäftsführer Dr. Sebastian Hill, Aufsichtsratsmitglied Günter Knorr und Wochenblatt-Chefredakteur Sepp Kellerer (von links) bei der gemeinsamen Winterversammlung der NVG-Bovex GmbH und der VVG Nordbayern in Himmelkron. Foto: Stephan Herbert Fuchs

03.02.2019

Kulmbach

Bauern sehen sich am Pranger

Landwirte sehen sich vom Borkenkäfer bis zum Brexit Vorwürfen ausgesetzt. Bei der Winterversammlung der Viehvermarktungsorganisationen VVG und NVG wird das kritisch angesprochen. » mehr

Im Wald sind riesige Werte in Gefahr

30.01.2019

Hof

Im Wald sind riesige Werte in Gefahr

Forstleute haben mit einem neuen Feind zu kämpfen. Ein besonders tückischer Borkenkäfer breitet sich aus: der Kupferstecher. » mehr

Hirsch

14.01.2019

Tiere

Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen und Antworten. » mehr

Der Buchdrucker, eine Käferart aus der Unterfamilie der Borkenkäfer, ist groß genug, um ihn auch mit bloßem Auge gut zu erkennen. Archivfotos: Köhler

07.01.2019

Region

Sauwetter ist ein Segen für den Wald

Die Sommer-Dürre macht den Wäldern im Hofer Raum nach wie vor zu schaffen. Schon jetzt rüsten sich die Fachleute gegen die nächste Borkenkäfer-Welle im Frühjahr. » mehr

Da es im vergangenen Jahr sehr heiß war, konnte sich der Borkenkäfer massenhaft vermehren. Waldbesitzer und Förster fürchten nun, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Fichten von dem Insekt befallen werden. Bereits im Winter gehen sie auf Streifzüge, um befallene Bäume zu entdecken. Diese müssen bis spätestens Ende März gefällt werden, damit sich der Käfer nicht weiter ausbreitet. Foto: Roland Weihrauch/dpa

03.01.2019

Region

Förster kämpfen gegen Borkenkäfer

Erst jetzt werden die Folgen des heißen Sommers in Kulmbachs Wäldern sichtbar. Viele junge Bäume sind vertrocknet, zahlreiche Fichten von Borkenkäfern befallen. » mehr

Blick in einen Wald bei Presseck . Vorwiegend Fichten wachsen dort, mächtige Bäume fehlen. Das bewerten Forstexperten kritisch. Foto: Daniel Karmann/dpa

12.12.2018

Region

Auf die Stärke kommt es an

Den Wäldern geht es schlecht. Doch nicht allein der Klimawandel ist daran schuld, sagen Experten. Sie kritisieren, dass die meisten Bäume nicht alt genug werden dürfen. » mehr

Hier am Wiedeturm geht es teilweise fast senkrecht in die Tiefe, und gefälltes Holz muss per Seilkran geborgen werden. Das Bild zeigt (von links) Forstreferendar Gerald Zeller, Forstoberrätin Brigitta Köhler-Maier, Revierleiter Holger Knüppel und die Spezial-Forstleute Frank Winkler und Jochen Ruderisch. Foto: Köhler

26.11.2018

Region

Aufräumen hinter dem Borkenkäfer

Über dem Saaletal schlägt eine Spezialfirma rund 300 Festmeter Fichtenholz. Sie sind vom Käfer befallen. Für die Förster ein echtes Alarmsignal. » mehr

Seit 70 Jahren beim FGV: Fritz Moser

22.11.2018

Fichtelgebirge

Mitglieder mit jahrzehntelanger Treue

Der Fichtelgebirgsverein Weißenstadt blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Sorgen bereiten die Unterkunftshäuser. Es gibt aber auch jede Menge Grund zur Freude. » mehr

Interview: mit dem Wunsiedler Stadtförster Hubert Steinberger

13.11.2018

Fichtelgebirge

"Christbäume nicht schlechter als bisher"

Die Trockenheit nimmt kein Ende. Der Wunsiedler Stadtförster Hubert Steinberger versichert dennoch, dass niemand auf eine Fichte an Weihnachten verzichten muss. » mehr

Michael Bug, Revierförster in Steinfeld, erklärt, woran man Kupferstecherbefall im Wipfel erkennt. Fotos: Adriane Lochner

Aktualisiert am 28.10.2018

Region

Am Anfang einer Katastrophe

Waldbesitzern steht der Borkenkäfer bis zum Hals. Forstleute sagen, es kommt noch schlimmer. » mehr

Die Kiefer (links) wird ein Verlierer des Klimawandels sein, Experten fordern den Waldumbau hin zu mehr Buchen (rechts). Foto: Eric Waha

23.10.2018

FP/NP

Kiefer und Fichte sind die Verlierer

Der Klimawandel wird auch Auswirkungen auf die heimischen Wälder und damit die Holzwirtschaft haben. Es braucht einen Waldumbau, sind sich Experten einig. » mehr

Borkenkäfer

15.10.2018

Region

Befallene Fichten müssen weg

Der Borkenkäfer breitet sich immer rasanter aus. Im Landkreis Hof gibt es kaum einen Wald,der nicht betroffen ist. » mehr

Alle Hände voll zu tun haben derzeit die Holzwerker bei Gelo. Foto: Florian Miedl

08.10.2018

Fichtelgebirge

Hochkonjunktur in Wald und Sägewerk

Obwohl der Borkenkäfer in der Region nicht so schlimm wütet wie in anderen Teilen Bayerns, sinken die Holzpreise. Wichtig ist jetzt vor allem schnelles Arbeiten. » mehr

Der Stamm der Fichte schaut im unteren Bereich gesund aus, doch die Krone ist bereits stark vom Borkenkäferbefall geschädigt. Fotos: Stefan Linß

04.10.2018

Region

Viele Fichten müssen fallen

Borkenkäfer breiten sich massenhaft aus. Försterin Carmen Hombach nimmt den Kampf auf und will im Kulmbacher Stadtwald den Schädling stoppen. » mehr

Borkenkäferplage

02.10.2018

dpa

Borkenkäfer-Invasion lässt Fichtenholzpreise sinken

Der nur wenige Millimeter große Borkenkäfer kann über Jahrzehnte gewachsene Fichten innerhalb weniger Wochen zum Absterben bringen. Das Holz von Millionen von Bäumen überschwemmt derzeit zusätzlich de... » mehr

Borkenkäfer

02.10.2018

Deutschland & Welt

Borkenkäfer-Invasion lässt Fichtenholzpreise einbrechen

Der nur wenige Millimeter große Borkenkäfer kann über Jahrzehnte gewachsene Fichten innerhalb weniger Wochen zum Absterben bringen. Das Holz von Millionen von Bäumen überschwemmt derzeit zusätzlich de... » mehr

Wald

09.09.2018

Deutschland & Welt

Nach Dürre-Sommer: Wissenschaftler fordern Wald-Wandel

Vielerorts ist der Wald braun statt grün. Von der langen Trockenheit geschwächte Bäume sind anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer. Manche sterben ganz ab. Welche Hilfen benötigen die Forstbetrie... » mehr

Die Strecken um den Untreusee waren für alle - ob Zwei- oder Vierbeiner, ob im oder mit Kinderwagen bequem zu meistern.

06.09.2018

Region

Rundweg um Untreusee wird teilweise gesperrt

Naturfreunde, Jogger und Hundehalter aufgepasst: Der Rundweg um den Untreusee wird in den nächsten Tagen teilweise gesperrt. Ein Borkenkäfer-Befall macht Baumfällungen notwendig. » mehr

Auf der Innnenseite der Rinde einer Fichte sind die Gänge, die Buchdrucker-Käfer gefressen haben, gut zu erkennen. Ein derart von Borkenkäfern befallener Baum muss umgehend aus dem Wald entfernt werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

17.08.2018

Region

Mit der App auf Borkenkäferjagd

Der Forst setzt im Kampf gegen den Baumschädling auf Hightech. Auf den Smartphones ist jeder befallene Baum registriert. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.