Lade Login-Box.

BRAUCHTUM

Wie immer ist die Langenstadter Dorfjugend für die Kirchweih verantwortlich, die rund um die Tanzlinde stattfindet.

19.08.2019

Kulmbach

Auf der Linde wird wieder getanzt

Die historische Tanzlinde steht im Mittelpunkt, wenn die Langenstadter ihr Kirchweihfest feiern. Die Dorfjugend pflegt alte fränkische Kerwa-Bräuche. » mehr

Proteste gegen Stierkampf auf Mallorca

10.08.2019

Brennpunkte

Stierkampf feiert auf Mallorca umstrittenes Comeback

Alle Proteste waren am Ende umsonst: Erstmals seit 2017 sind auf Mallorca wieder Stiere ritualisiert getötet worden. In Spanien bleibt damit nur noch eine Region, in der eine Art Stierkampfverbot gilt... » mehr

Die deutsch-polnische Schülergruppe bei der Besichtigung des Besucherbergwerks "Königin-Luise-Stollen". Foto: pr.

16.06.2019

Selb

Zusammenrücken bei Bigos und Zurek

Die Siebenstern-Schüler besuchen Kattowitz. Die Jugendlichen aus Selb tauchen ein in Geschichte, Bräuche und polnische Gepflogenheiten. » mehr

Die Ortsburschen und -madla spielen bei der Peestener Lindenkerwa eine zentrale Rolle. Brauchtum wird bei diesem besonderen Kirchweihfest rund um die Tanzlinde noch großgeschrieben. Das macht die Veranstaltung so beliebt. Foto: Privat

05.06.2019

Kulmbach

Zur Lindenkerwa wird Brauchtum lebendig

Wenn in Peesten Kirchweih gefeiert wird, steht die Tanzlinde im Mittelpunkt eines besonderen Festes. Das zieht Besucher aus der ganzen Region an. » mehr

Vorsitzende Linda Fischer und ihr Sohn Reinhard blicken auf 30 Jahre Maibaumaufstellung in Lanzendorf zurück.	Foto: Werner Reißaus

03.05.2019

Kulmbach

Wenn ein Maibaum Beine kriegt

Das Lanzendorfer Maibaumfest hat in diesem Jahr 30. Jubiläum. Der Start anno 1989 verlief allerdings nicht ganz reibungslos. » mehr

02.05.2019

Selb

In Schönwald blitzen die Diebe aus Reicholdsgrün einfach ab

Obwohl die Reicholdsgrüner Landjugend den Schönwalder Maibaum stehlen wollte, haben ihn der Volks- und Trachtenverein "Alpenrose" und die Feuerwehr aufgestellt. Zur Musik der Kapelle "Böhmisch Blech" ... » mehr

Marxgrüner Osterfeuer lodert in den Nachthimmel

22.04.2019

Naila

Marxgrüner Osterfeuer lodert in den Nachthimmel

Entzündet von der Landjugend, ist am Samstagabend im Nailaer Ortsteil Marxgrün weithin sichtbar das Osterfeuer aufgelodert. Bereits am Wochenbeginn hatten die jungen Leute das privat gespendete Holz u... » mehr

Informationen rund um Ostern

18.04.2019

Familie

Hier finden Kinder Infos über Ostern

Ostern steht vor der Tür und damit viele Familienaktivitäten, Bräuche und christliche Rituale. Einige kindgerechte Internet-Angebote bieten einen guten Überblick und Hintergrundinformationen. » mehr

Osterfeuer

17.04.2019

Brennpunkte

«Scheiterhaufen für Tiere» - Osterfeuer umschichten

Viele Leute genießen das gemütliche Beisammensein beim traditionellen Osterfeuer. Für Kleintiere kann es hingegen einen grausigen Tod bedeuten. Mit etwas Umsicht lässt sich das aber oft vermeiden. » mehr

Kulmbacher Bierwoche

08.04.2019

Kulmbach

Füracker verleiht "Heimatpreis Nordbayern" an Kulmbacher Bierwoche

Wie es in einer Mitteilung des bayerischen Heimatministeriums heißt, erhält die Kulmbacher Bierwoche den "Heimatpreis Nordbayern". » mehr

Braut mit Strumpfband

08.04.2019

Familie

Bräuche müssen zum Brautpaar passen

«Das gehört bei einer Hochzeit einfach dazu!» Sätze wie diese hören künftige Brautpaare öfters. Das Problem: Jeder meint damit etwas anderes. Was bei der eigenen Feier dazugehört, muss jedes Paar dahe... » mehr

Wahlen und eine gute sportliche Bilanz prägten die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Marktleugast im Schützenhaus. Unser Bild zeigt (von links) Egon Barth, Felix Kutnar, Ehrenmitglied Manfred Huhs, Mike Kramarczyk, Vorsitzenden Oliver Kutnar, Regina Kramarczyk, Rainer Gilke, Manfred Mertel und Bürgermeister Franz Uome. Foto: Klaus-Peter Wulf

01.04.2019

Kulmbach

Schützen unter neuem Vorsitz

Manfred Huhs hat den Chefposten der Marktleugaster Schießsportler abgegeben. Sein Nachfolger ist Oliver Kutnar. » mehr

Mit dem bekannten irischen Volkslied "Molly Malone", der heimlichen irischen Nationalhymne, eröffnete das Schulorchester den St. Patrick’s Day.

19.03.2019

Münchberg

Eine Feier für Irland

Zum "St. Patrick's Day" lernen die 9. und 10. Klassen am Gymnasium irische Bräuche kennen. Der irische Botschafter ruft per Video zum Einsatz für Europa auf. » mehr

Eine ganz besondere Tradition in Gefrees ist, dass man sich am Wiesenfestmontag zum Frühschoppen am Luitpold-Denkmal trifft, hier eine historische Aufnahme wahrscheinlich aus dem Jahr 1910. Foto: Historisches Forum

24.01.2019

Münchberg

Vom Koarlsdooch und anderen Bräuchen

Das Historische Forum Gefrees sammelt Fakten über alte Traditionen. Dabei geht es nicht nur um Bräuche, sondern auch um die Mundart. » mehr

Die Limmersdorfer Lindenkirchweih soll ein Leader-Projekt werden. Foto: Archiv

30.11.2018

Kulmbach

Zwei ehrgeizige Projekte

Limmersdorf, Presseck und Marktrodach hoffen auf hohe Zuschüsse von der EU. Der Landkreis ist mit im Boot. » mehr

Christbaum

30.11.2018

Kunst und Kultur

Weihnachtsbaum und "Jahresendfigur" - Ausstellung zum "Frohen Fest"

"Früher war mehr Lametta": Eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin blickt jetzt auf die Geschichte der Weihnachtsbräuche. » mehr

Der neue Vorstand des "Brauchtums- und Dorfkulturverein Hegnabrunner Moggerla": (von links) Kassierer Karl-Heinz Kuhmann, Vorsitzende Hannah Kreuzer, zweiter Vorsitzender Ralf Pistor, Schriftführerin Magdalena Pistor, Öffentlichkeitsbeauftragter Nicolas Peter und Jugendbeauftragter Kilian Pistor.	Foto: Werner Reißaus

15.11.2018

Kulmbach

Im Einsatz für die Dorfkultur

Im Neuenmarkter Ortsteil Hegnabrunn ist ein neuer Verein entstanden. Er will weit mehr bewirken, als nur die Kerwa auf die Beine zu stellen. » mehr

Leavenworth

28.08.2018

Reisetourismus

Das Dorf Leavenworth in den USA lebt bayerische Tradition

Bayern ist ein Touristenmagnet. Alpen und Schloss Neuschwanstein, Dirndl, Blasmusik und Bier: So stellen sich viele Besucher den Freistaat vor - und sie nehmen diesen Lebensstil bisweilen mit in ihre ... » mehr

Die Jugend des Kulmbacher Stadtteils Melkendorf organisiert traditionell die Kirchweih, bei der alte Bräuche gepflegt werden. Viele Gäste aus der ganzen Region sind dabei, wenn die Kerwa gefeiert wird. Foto: Kirchweihverein

17.08.2018

Region

Die Jugend hat die Kerwa fest in der Hand

Die Melkendorfer graben ihre Kirchweih aus und feiern dann vier Tage lang mit ihren Gästen. Dabei stehen auch alte Bräuche wieder im Vordergrund. » mehr

Poldi Schotts Knabenkapelle spielte zum Bierfest vor 50 Jahren auf. Das Zelt stand damals noch am Marktplatz. Fotos: Stadtarchiv Kulmbach

31.07.2018

Region

Bekannt bis nach New York City

Zur Bierwoche vor 50 Jahren hat Poldi Schotts Knabenkapelle schon Kultstatus. Auch dreiste Fälscher und durstige Amerikaner sind in Kulmbach 1968 unterwegs. » mehr

Ich und der Ministerpräsident: Über ein Selfie mit (von links) Hofs OB Dr. Harald Fichtner, Landtagsabgeordnetem Alexander König und Markus Söder freut sich Claudia Infante aus Hof. Mehr Fotos finden sich im Internet unter www.frankenpost.de . Foto: Neumann

18.07.2018

Region

Frohsinn im Landesvaterland

Markus Söder rollt in Bad Steben ein großes Rad. Auch wenn er es nicht sagen will, für ihn gilt "Bayern first". Und dann ist da ein Herr S. » mehr

"Fremde Länder" lautete das Motto des Wiesenfestes in Melkendorf. Freudig schwenken die Kinder aus der ersten Klasse ihre Flaggen. Fotos: Stephan Stöckel

08.07.2018

Region

Melkendorf grüßt den Rest der Welt

Die Schüler der Theodor-Heublein-Schule präsentieren sich bei ihrem Fest international. Selbst Tänze aus Ozeanien haben sie einstudiert. » mehr

Selbstbewusst, klar in der Sache und gerne auch mal mit ein bisschen Humor gewürzt: Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hielt am Dienstagabend im Marktredwitzer Schützenfestzelt eine engagierte Rede. Weitere Fotos unter www.frankenpost.de. Foto: Florian Miedl

20.06.2018

Fichtelgebirge

Gratwanderung am Populismus entlang

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verlangt von Migranten die Anpassung an Werte, Sitten und Gebräuche. Der Region verspricht er, sie weiter zu unterstützen. » mehr

25 Jahre gibt es das Volkskundliche Gerätemuseum in Bergnersreuth nun bereits. Ein Grund zu feiern.	Foto: pr.

29.05.2018

Fichtelgebirge

Museum feiert Geburtstag groß

Das Volkskundliche Gerätemuseum Bergnersreuth wird 25 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es Aktionen, Musik und Spiele für Klein und Groß. » mehr

"Die machen, dass was los ist"

28.05.2018

Region

"Die machen, dass was los ist"

Viele Vereine verlieren seit Jahren Mitglieder. Bei der Landjugend ist das allerdings anders. Wir erklären, warum. » mehr

Der Zeichner Simon Schwartz hat die einzige Begegnung 1994 von Erika Fuchs und Carl Barks, dem amerikanischen Zeichner und Erfinder von Donald & Co., in einem Comic festgehalten - mit typischen "Erikativen" wie "Ächz! Seufz! Stöhn!". Diese Wand ist eines der Exponate im Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach an der Saale.	Fotos: kst

30.04.2018

FP

Sprache lernen mit Donald & Co.

Erika Fuchs bringt in den von ihr übersetzten Disney-Comics nicht nur unterhaltsame Geschichten an den jungen Leser. Sie spickt sie mit Wortwitz und tieferem Sinn. » mehr

Einen Blick in die Vergangenheit warfen (von links) Hans Wolf, Pfarrgemeinderatssprecher Joachim Rubenbauer und Pfarrer Ferdinand Weinberger. Foto: gis

28.03.2018

Fichtelgebirge

Karfreitagsratschn ersetzt die Glocken

Ein alter Brauch lebt in Fichtelberg und Mehlmeisel auf. Das Instrument ist mindestens 150 Jahre alt und funktioniert prächtig. » mehr

16.03.2018

Gesundheit & Fitness

Grün, wird’s bald!

Der Frühling steht vor der Tür. Höchste Zeit, um in Sachen Erwachen erste Akzente zu setzen. » mehr

Bei der Jahreshauptversammlung des Volks- und Gebirgstrachtenvereins Weißenstadt in der Gaststätte"Stadtbad" haben einige Trachtler für ihre langjährige Mitgliedschaft Ehrungen erhalten (von links): Susanne Frank (1. Vorsitzende), Gisbert Sirowatka, Claudia Kraus, Anja Stäudel, Sandra Zeitler, Andreas Bayer, Monika Berthold, Markus Bauernfeind (2. Vorsitzender), Jutta Hoffmann, Annette Horn, Frank Dreyer (1. Bürgermeister) und Georg Dressel. Foto: pr.

07.02.2018

Region

Trachtler hoffen auf Nachwuchs

Der Weißenstädter Verein sucht junge Menschen, die Bräuche weiterführen. Einige Mitglieder erhalten Auszeichnungen für ihre langjährige Treue. » mehr

Am Zapfhahn sieht man Sabine Gebhardt, die Chefin des Gasthauses Gebhardt in Ahornberg, eher selten. Ihr eigentliches Reich ist die Küche.	Foto: Köhler

21.01.2018

Region

An der Leidenschaft hängt der Erfolg

Es gibt viele Gründe, warum manche Wirtshäuser bis heute bestehen, während andere untergehen. In Ahornberg findet sich ein Positivbeispiel. » mehr

Rund um den Dreikönigstag trinkt sich so mancher die Stärk' für das neue Jahr an. Der Brauch ist noch verbreitet. Aber Bier muss dabei nicht immer ins Glas - Kaffee geht auch.	Foto: Jan Woitas (dpa)

04.01.2018

Region

Wie man sich heutzutage die Stärk' antrinkt

Der Brauch wird gepflegt - im Altenheim ebenso wie im Verein oder Wirtshaus. Doch vielerorts lebt man die Tradition anders als erwartet - und manchmal sogar ohne Bier. » mehr

Glückskeksfabrik

28.12.2017

Ernährung

Glückskeksfabrikant produziert Glück am laufenden Band

Glückskekse, Knallbonbons, Bleigießen & Co. - Glücksspiele zu Silvester feiern seit einigen Jahren ein Revival. In einer Fabrik in Niederbayern gehen Tag für Tag bis zu 4000 Glückskekse vom Band. » mehr

13.11.2017

Region

Vilsmaiers Brauchtümer kommen an

Der Filmemacher zeigt in Hof seine Dokumentation "Bayern - sagenhaft": eine Gratwanderung aus Augenzwinkern und Respekt. » mehr

Nürnberg ist nicht Barcelona

20.10.2017

Region

Nürnberg ist nicht Barcelona

Die Bestrebungen, Franken als eigenes Bundesland zu etablieren, sind eingeschlafen. Dennoch gibt es einige Parallelen zwischen Franken und Katalanen. » mehr

Die Mitglieder der Landjugenden Zedtwitz, Plösen, Großlosnitz, Reuthlas und Schwarzenbach an der Saale präsentierten in einem Wettbewerb ihre Erntekronen. Zedtwitz setzte sich am Ende durch.	Foto: Isabel Wilfert

02.10.2017

Region

Nachhaltigkeit für Körper und Seele

Beim Erntedankfest in der Marienkirche wirbt Dekan Holger Fiedler für einen bewussteren Konsum. Die Landjugend Zedtwitz bekommt einen Preis für die schönste Erntekrone. » mehr

Nur noch wenige Tage ist Simon Korb bei seinem Lehrbetrieb, dem Granitwerk Vates. Danach geht er auf die Walz. Fotos: Bäumler

25.08.2017

Fichtelgebirge

Drei Jahre und einen Tag weg von daheim

Simon Korb geht in den nächsten Tagen auf die Walz. Damit unterwirft er sich zwar einer strengen Schacht-Ordnung, erlebt aber auch die Freiheit der Wanderschaft. » mehr

Die Tradition wird in Ehren gehalten, wenn die Melkendorfer ihre Kirchweih feiern. Das Aus- und Eingraben der Kerwa und natürlich auch das "Rumspielen" gehören fest zum Kirchweihprogramm.

21.08.2017

Region

Die Melkendorfer pflegen altes Brauchtum

Wenn in dem Kulmbacher Stadtteil Kirchweih gefeiert wird, stehen Gemütlichkeit und Unterhaltung ganz vorne. Wie immer wird die alte Kerwa-Tradition lebendig gehalten. » mehr

Zwei Frauen und 24 Männer aus Franken und der Oberpfalz wurden am Freitagabend in Wunsiedel verabschiedet. Damit endete ihre Lehrzeit.

30.07.2017

Fichtelgebirge

Hiebe, Schläge und sieben Staatspreise

24 Steinmetzgesellen schickt das Europäische Fortbildungszentrum auf den Weg. Das Brauchtum spielt bei der Verabschiedung eine große Rolle. » mehr

Ein Überbleibsel alter Zeiten: das Johannisfeuer.

20.06.2017

FP/NP

Feuer, das Halt gibt

Da sind sie wieder, die selbst ernannten Druiden, die Hippies und die Schaulustigen. Sie sind gekommen, um die Sommersonnenwende an den Steinkreisen von Stonehenge im Südwesten Englands zu erleben, di... » mehr

Ministerin Emilia Müller trug sich in das Goldene Buch des Festwirts ein. Mit im Bild sind Landtagsabgeordneter und Schirmherr Martin Schöffel (neben der Ministerin) und Landrat Dr. Karl Döhler (links). Foto: Herbert Scharf

22.05.2017

Fichtelgebirge

Ministerin verurteilt jede Art Vertreibung

Dies sei immer ein Unrecht, sagt Emilia Müller beim Festakt in Marktredwitz. Die Pflege des Brauchtums und der Kultur seien wichtig für die Zukunft. » mehr

Die neu in den Kreis der Jägerschaft aufgenommenen Jungjägerinnen und Jungjäger mit ihrem Ausbildungsleiter Uli Busch (links) sowie Vorsitzendem Ekkehard Schwärzer (Zweiter von rechts). Foto: pr.

03.05.2017

Region

Auf einen "Schlag" elf neue Jäger

Der Nachwuchs steht bei der Hauptversammlung im Mittelpunkt. Außerdem ehrt die Jägerschaft viele treue Mitglieder. » mehr

Noch steht der Osterhase auf dem Dorfplatz von Meierhof. Am Sonntag, 10 Uhr, wird der Maibaum aufgestellt. Mit dabei: Berthold Jung.

28.04.2017

Region

Teleskoplader tackert den Maibaum fest

So kurz vor dem Feiertag gilt erhöhte Wachsamkeit: Maibaumdiebe sind unterwegs. Manche Vereine haben ungewöhnliche Verteidigungs-Strategien. » mehr

Wenn Veranstalter und Besucher einige einfache Regeln beachten, wird das Besenbrennen zu einem Erlebnis. Foto: Archiv

24.04.2017

Region

Lodernde Tradition zum Start in den Mai

Rehau pflegt das Brauchtum: Am Sonntag geht es zum Besenbrennen. Damit es keine böse Überraschung gibt, sollte man einiges beachten. » mehr

Alena Fritschs ecuadorianische Schüler an der UEEPLALT beim Unterricht "Lengua y Literatura": von links Erika, Nahomi, Marco und Jimmy. Foto: Alena Fritsch

23.03.2017

Region

Der Wert der kleinen Dinge

Eineinhalb Jahre war Alena Fritsch als Freiwillige in Ecuador. Am Freitag ist sie zurückgekehrt. Der Frankenpost berichtet sie von ihren Erlebnissen. » mehr

Max Petzold, Schütze, Vorsitzender der Schützengesellschaft Münchberg und zweiter Bürgermeister.

09.03.2017

Region

„Ich bin eben ein Vereinsmensch“

Eigentlich wollte er nicht mehr. Aber jetzt ist Max Petzold doch wieder Vorsitzender der Schützengesellschaft Münchberg. » mehr

Die Lichtenberger wollen das Leben genießen und eine offene Gemeinschaft sein - wie beim Wiesenfest, bei dem die Mädchen mit den Blumenbögen eine weithin bekannte, schöne Besonderheit sind. Foto: Sandra Hüttner

15.02.2017

Region

Lichtenberg plant seine Zukunft

Das Stadtentwicklungskonzept, das entstehen soll, fängt nicht bei null an. Grundlage ist das Leitbild der Stadt. Nun gilt es, Prioritäten zu setzen. » mehr

Dieses Bild entstand bei der Überreichung des symbolischen Schecks und zeigt von links: Stefan Pöhlmann, Michael Köbrich und Andreas Pöhlmann. Foto: Werner Bußler

10.01.2017

Region

Orter Schulhaus bleibt erhalten

Die Maus-Stiftung kümmert sich künftig um das Gebäude. Darin soll auch das erste deutsche Wirtschaftsprüfermuseum entstehen. » mehr

Die Zeit von Werden und Vergehen

30.12.2016

Region

Die Zeit von Werden und Vergehen

In den Raunächten erstirbt das alte Jahr und ein neues wird geboren. Besonders an Silvester glaubte man, in die Zukunft schauen und diese beeinflussen zu können. » mehr

Wotan und sein Seelenheer sollen einst auch in den heimischen Wäöldern ihr Unwesen getrieben haben.	Montage: Gabriele Fölsche

23.12.2016

Region

Vom Seelenheer und Festgelagen für die Geister

Um die Weihnachtszeit rankten sich einst Aberglaube und Gebräuche. Stadtarchivar Erich Olbrich hat ein breites Wissen und eine umfangreiche private Sammlung dazu. » mehr

In der Zeit vor der Reformation tanzten am Heiligen Abend in der Sankt-Michaelis-Kirche die Gläubigen mit dem Jesuskind um den Altar - ein Brauch, der verschwunden ist. Die Heilige Familie steht heute in lebensgroßen Figuren vor der Kirche.

16.12.2016

Region

Das Jesulein mit den gebrochenen Füßen

Die zweite Auflage der Chronik der Stadt Hof von Enoch Widman liegt nun vor. Die im März erschienene erste Auflage war innerhalb weniger Wochen vergriffen. » mehr

Die geschmückten Brunnen von Wunsiedel und das Fest zu ihren Ehren sind seit dem gestrigen Freitag immaterielles Kulturerbe von Deutschland.

10.12.2016

Fichtelgebirge

Brunnenfest ist Kulturerbe

Es ist geschafft: Das Wunsiedler Brunnenfest ist als immaterielles Kultur- erbe anerkannt worden. Es steht jetzt im bundesweiten Verzeichnis. » mehr

Ludwig Spänle

10.12.2016

FP

Wunsiedel und Lichtenfels nun nationales Kulturerbe

Dreizehn Traditionen und Bräuche aus Bayern finden Aufnahme in das nationale Verzeichnis immateriellen Kulturerbes. Mit dabei: das Brunnenfest Wunsiedel und das Flechthandwerk. » mehr

^