Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

DAS DRITTE REICH

Der polnische Kriegsgefangene Stanislaus durfte in Völkenreuth auf dem Pferd der Bauernfamilie Vates reiten, das der jugoslawische Student Michael während des Fotografierens hielt.	Foto: privat

09.08.2020

Hof

Kriegsgefangene heirateten nach ihrer Freilassung

Auf den Bauernhöfen war gegen Kriegsende "Bettenwechsel". Nach den Kriegsgefangenen kamen erst Flüchtlinge und bald darauf die Heimatvertriebenen. » mehr

Ehemaliger Nazi-Bunker in der Ungererstraße in München

06.08.2020

Bayern

Experte sieht große Bandbreite bei Umgang mit NS-Bauten

Der richtige Umgang mit Gebäuden aus der Zeit des Nationalsozialismus hängt nach Ansicht des Architektur-Experten Ralph Lange immer von den Umständen ihrer Entstehung und ihrer Nutzung in der NS-Zeit ... » mehr

Jahrestag des Attentats auf Hitler

20.07.2020

Brennpunkte

Bundeswehr: Kramp-Karrenbauer zieht Trennlinie zur Wehrmacht

Politiker und Militärs legen zum Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 in der Gedenkstätte Plötzensee Kränze nieder. Die Verteidigungsministerin geht bei einem Gelöbnis auch auf re... » mehr

Nach dem Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichts vom Mittwoch sind die Anwohner des kleinen Dorfs Oberprex in Sorge: Könnte es im kleinen Ort schon bald wieder einen rechten Treffpunkt geben?	Foto: Uwe Dorn

19.07.2020

Rehau

Linke sehen Oberprex-Urteil mit Sorge

Vom Entscheid des bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zum einstigen Neonazi-Treffpunkt in Regnitzlosau-Oberprex geht nach Ansicht des Linken-Kreisverbands "ein falsches Signal" aus. » mehr

Charakterkopf und FDP-Politiker: der aus Lichtenfels stammende Thomas Dehler.

07.07.2020

Oberfranken

Ein fränkischer Feuerkopf

Thomas Dehler war FDP-Vorsitzender und der erste Justizminister der Bundesrepublik. Der streitbare Politiker hat dazu beigetragen, aus Deutschland eine Demokratie zu machen. » mehr

Grundgesetz

12.06.2020

Deutschland & Welt

Grünen-Vorschlag: «Rassistisch» statt «Rasse» im Grundgesetz

Eine Grundgesetzänderung ist keine kleine Angelegenheit. Im Bundestag und im Bundesrat müssen jeweils zwei Drittel der Mitglieder zustimmen. Für den Vorschlag, das Wort «Rasse» aus Artikel 3 zu streic... » mehr

Die Skizze zum Vorrücken der amerikanischen Streitkräfte stammt aus der Veröffentlichung "Der Landkreis Naila 1945 bis 1949" von Willi Mages - ein Sonderdruck der Reihe "Unsere Heimat" aus dem Jahr 1967.

03.06.2020

Region

Truppeneinmarsch zur Konfirmation

Wie haben die Menschen im Altlandkreis Naila das Kriegsende erlebt? Pfarrer Thomas Hohenberger von der Kirchengemeinde Döbra-Lippertsgrün hat die damaligen Ereignisse recherchiert. » mehr

01.06.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 2. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. Juni 2020: » mehr

01.06.2020

FP/NP

Geschmacklose Provokation

Dass das Recht auf Meinungsfreiheit und Demonstrationen auch in Corona-Zeiten gewährleistet sein muss, steht außer Frage. Dass aber mittlerweile NS-Vergleiche auf Kundgebungen gezogen werden, zeugt vo... » mehr

«Ungeimpft» steht auf einem Judenstern

31.05.2020

Region

NS-Vergleiche auf Corona-Demos

Die Stadt München schreitet gegen die Verwendung des gelben «Judensterns» auf Corona-Demonstrationen ein. » mehr

So human wie jetzt zur Corona-Zeit waren die Ausgangsbeschränkungen nach dem Krieg nicht. Wer gegen die Anordnung verstieß, lief Gefahr, erschossen zu werden. Nur vormittags und am späteren Nachmittag durften die Menschen zum Versorgen des Viehs und zum Beschaffen von Lebensmitteln aus dem Haus.

26.05.2020

Region

Ein Landrat verursacht Chaos

Benno Milch stand von Oktober 1945 bis Mai 1946 an der Spitze des Landkreises Naila. Er machte sich bei vielen unbeliebt. » mehr

22.05.2020

FP/NP

Rechte und Pflichten

Es gibt Grund zum Feiern. Am 23. Mai 1949, also genau vor 71 Jahren, wurde das Grundgesetz erlassen. Es war die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland. Die Verfassung ist eine der größten Errung... » mehr

Aktualisiert am 14.05.2020

FP/NP

Reif für die Einheit

Kaum jemand hat den gewalttätigen Extremismus in der Bundesrepublik so geprägt wie die Terroristen der Roten-Armee-Fraktion, der RAF. 28 Jahre lang entführten sie, schossen um sich, töteten 34 Mensche... » mehr

75 Jahre Kriegsende

08.05.2020

Deutschland & Welt

Gedenken an Weltkriegsende vor 75 Jahren in vielen Städten

Berlin, Moskau, Paris, London - in vielen Hauptstädten wird am 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs der Millionen Opfer gedacht. Für Bundespräsident Steinmeier ergibt sich daraus eine besond... » mehr

Der Zeitzeuge Hans Nützel. Foto: Schoberth

08.05.2020

Region

Hurra, wir leben noch !

Heute vor 75 Jahren unterzeichnet die Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation. Der Zweite Weltkrieg ist beendet. Für die Kulmbacher ist es eine Randnotiz, denn sie stecken im Kampf gegen die täglich... » mehr

Muttertag

05.05.2020

Deutschland & Welt

Haben die Nationalsozialisten den Muttertag erfunden?

Wenn Deutschlands Kinder am zweiten Sonntag im Mai die Mama beschenken, freuen sich Floristen über einen der umsatzstärksten Tage im Jahr. Aus gutem Grund haben sie den Ehrentag, dessen Wurzeln weit i... » mehr

Dieses Haus ist das Wohnhaus der ehemaligen Holzwollefabrik Roth & Co in Rehau an der Hofer Straße. Heute ist dort ein Parkplatz der Firma Rehau. Vor dem Neubau der Hofer Straße war auf dieser Höhe ein ehemaliges Bahngleis. Als am 20. April 1945 die amerikanischen Truppen vor Rehau standen (Neukühschwitz/Schwarzwinkel), wurde Rehau beschossen. Dabei wurde dieses Wohnhaus getroffen und brannte ab. Foto: Stadt Rehau

03.05.2020

Region

Die letzten Kriegstage in Rehau

Kurz vor Kriegsende ging es auch in Rehau turbulent zu. Einige Menschen sind getötet worden, Gebäude zerstört und Brücken gesprengt. » mehr

13.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 10. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. April 2020: » mehr

24.03.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 25. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. März 2020: » mehr

Dekan Günter Saalfrank vor der Kamera.

22.03.2020

Region

Online-Andacht stößt auf große Resonanz

Bayernweites Echo erfährt die Online-Andacht aus der Sankt-Michaelis-Kirche in Hof. Über 300 Menschen erleben sie und danken dem Dekanat. » mehr

Von der Bauruine zum Prunkstück: Mit unzähligen Aktionen, Mitstreitern und Geldgebern konnte die Münch-Ferber-Villa saniert werden - ein Paradebeispiel bürgerschaftlichen Engagements in Hof.

08.03.2020

Region

Die Unermüdliche

Am heutigen Montag zeichnet die Stadt Hof Gisela Strunz mit der zweithöchsten Ehrung aus, die sie zu vergeben hat. Das ist vor allem eines: Eine Ehrung all der vielen Kümmerer der Hof-Kultur. » mehr

Sie berichteten von der "grausamen" Zeit: Professor Dr. Alexander Fried und seine Frau Dorothea.

17.02.2020

Region

Bewegender Blick auf die Gräueltaten

Zwei jüdische Zeitzeugen berichten von Holocaust und Drittem Reich. Dr. Fried und seine Frau warnen Schüler vor Gleichgültigkeit. » mehr

"Man sollte die deutsche Wirtschaftsgeschichte kennen", sagt die Buchautorin und Journalistin Ulrike Herrmann. Foto: Schaller-John

16.02.2020

Region

Autorin lässt kein gutes Haar an Ludwig Erhard

Ulrike Herrmann liest aus ihrem Buch "Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen" und räumt mit Mythen auf. Der wirtschaftliche Erfolg der Wiedervereinigung werde allerdings kleingeredet. » mehr

Susan Neiman

15.02.2020

Deutschland & Welt

Susan Neiman sieht Umgang mit Nazizeit als Vorbild

Susan Neiman ist der Meinung, dass die USA nie Lehren aus der eigenen Geschichte gezogen hätten. Ein anderes Land mache es in dieser Hinsicht besser. » mehr

Hotel «Zum Türken»

14.02.2020

Region

Obersalzberg: Hotel neben Hitlers Berghof zum Verkauf

Die Lage machts: Die Grundregel für Immobilien gilt für das Hotel «Zum Türken» am Obersalzberg gleich doppelt. Es liegt fantastisch inmitten einer Bergidylle, aber auch auf historisch belastetem Boden... » mehr

Josef Schuster

05.02.2020

Region

Schuster begeistert von Hofer Einsatz gegen Antisemitismus

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, war am Mittwoch zu Gast im Theater Hof. » mehr

Berlinale - NS-Vorwürfe zu Bauer-Preis

01.02.2020

Deutschland & Welt

Berlinale: Konfrontation mit der Vergangenheit

Eigentlich soll die Berlinale 2020 einen frischen Neuanfang bringen - doch angesichts von NS-Vorwürfen gegen einen früheren Leiter sieht sich das Filmfestival mit seiner Vergangenheit konfrontiert. » mehr

«Through the Darkest of Times»

31.01.2020

Netzwelt & Multimedia

Widerstand gegen das Nazi-Regime

Mit «Through the Darkest of Times» wollen die Spielentwickler zeigen, dass auch in schlimmsten Lagen Widerstand möglich ist. Und sie rufen die Schrecken der Nazizeit auf ganz neue Weise in Erinnerung. » mehr

Berlinale

31.01.2020

Deutschland & Welt

NS-Vorwürfe zu Bauer-Preis: Grütters stützt Berlinale-Chefs

Kurz vor Beginn der Berlinale trüben NS-Vorwürfe gegen den ehemaligen Leiter die Vorfreude auf das Filmfestival. Ein nach ihm benannter Preis wird ausgesetzt. Aus Sicht von Kulturstaatsminister Grütte... » mehr

Max Herre

03.02.2020

FP

Max Herre: "Erinnerung ist psychedelisch"

Tiefgründige Rapmusik für Erwachsene – dafür steht Max Herre 20 Jahre nach seinem Hit „Mit Dir“. Mit dem neuen Album „Athen“ geht er auf Tour. » mehr

Auschwitz

26.01.2020

Deutschland & Welt

Mehrheit für Pflichtbesuche von Schülern in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZs Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern - gerade vor dem ... » mehr

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

25.01.2020

Deutschland & Welt

Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird in vielen Veranstaltungen an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutsche... » mehr

Daniel Barenboim

24.01.2020

Deutschland & Welt

Daniel Barenboim: Ich bin glücklich in Deutschland

Der Star-Dirigent gibt am Montag zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz ein Gedenkkonzert in Berlin, bei dem auch Politiker-Prominenz erwartet wird. » mehr

Die Anklage wirft ihr unter anderem antisemitische Einträge in die Internet-Gästebücher ahnungsloser Vereine vor: Marianne W., hier mit ihrem Verteidiger Wolfram Nahrath, bei der Hauptverhandlung in Hof. Foto: Joachim Dankbar

22.01.2020

Oberfranken

Prozess gegen Holocaust-Leugnerin: Urteil gefallen

An diesem Mittwoch hat das Schöffengericht Hof im Prozess gegen eine 65-jährige Rentnerin sein Urteil verkündet. Die Angeklagte hatte mehrfach den Holocaust öffentlich ableugnet. » mehr

Auschwitz

22.01.2020

Deutschland & Welt

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wir... » mehr

Professor Andreas Löschel (rechts) aus Münster beim Neujahrsempfang von Erzbischof Ludwig Schick in Bamberg. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Dominik Schreiner

12.01.2020

Oberfranken

"Wir machen Schulden bei der Schöpfung"

Der Neujahrsempfang des Bamberger Erzbischofs wird bestimmt von der Sorge um das Klima und der Existenzangst in der Autoindustrie. » mehr

Der Blick in die heutige Kulmbacher Loge "Friedrich zur Frankentreue" zeigt die drei Säulen, die für Weisheit, Stärke und Schönheit stehen.

10.01.2020

Region

Geheimnisumwitterte Gesellschaft

Mit der feierlichen "Lichteinbringung" wird vor 120 Jahren die Kulmbacher Freimaurerloge "Friedrich zur Frankentreue" gegründet. 1933 wird sie von den Nazis verboten. Heute blüht sie wieder auf. » mehr

Beethoven-Haus

16.12.2019

Deutschland & Welt

Schwungvoll ins Jubiläumjahr: Bonn feiert Beethoven

Wie will man Beethoven feiern, wenn nicht mit seiner eigenen Musik? Der Auftakt des Jubiläumsjahres stammte aus der Oper «Fidelio». Sein Geburtshaus in Bonn ist zum 250. Geburtstag 2020 runderneuert. » mehr

Die Mutter von Sieglinde Schmalfuß, Josefine Dorrer, hat als Kind in München ein Poesiealbum geführt. Auch ihre jüdische Freundin Eva hat als Efljährige einen Gruß hineingeschrieben, in alter deutscher Handschrift. Foto: Keltsch

06.12.2019

Fichtelgebirge

Dunkle Spuren einer Erbschaft

Sieglinde Schmalfuß aus Marktleuthen besitzt vier antike Möbel. Woher stammen sie? Die Suche führt zurück in Jahre, als Menschen aus Deutschland fliehen mussten. » mehr

Das Quartett "Duudn & Bloosn" zeigt, dass es jede Menge Ahnung von seinem Metier hat. Foto: Engel

06.12.2019

Region

Neue fränkische Welle

Der Name ist Programm: Die neue CD der Arge Volksmusik heißt "Bodenständig". Darauf fränkelt es tüchtig und geht frech zu. » mehr

Neue 20er-Jahre-Show

29.11.2019

Deutschland & Welt

Wie der Mythos der 20er Jahre noch heute zieht

Es gibt eigene Touren auf den Spuren von «Babylon Berlin», bald kommt eine neue Show. Berlin feiert seine 20er Jahre - auch 100 Jahre später. Warum funktioniert der Mythos noch heute? » mehr

Ahmet Altan

26.11.2019

Deutschland & Welt

Ahmet Altan: Literatur ist mächtiger als Tyrannei

In der Türkei ein Gefangener, in Deutschland ein gefeierter Preisträger: Der türkische Journalist Ahmet Altan bekommt in diesem Jahr den Geschwister-Scholl-Preis - in Abwesenheit. Doch er nutzt die Ge... » mehr

Meerwalds kesses Pinup-Girl auf einem Werbeplakat 1958 erregt die Gemüter in Kulmbach. Repro: Bernd Winkler

21.11.2019

Region

Der SS-Mann und das Pinup-Girl

Der Grafiker Erich Meerwald hat in der Nazizeit zahlreiche Briefmarken entworfen. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs sucht er Zuflucht in Kulmbach. Nach 1945 kommt er sofort wieder ins Geschäft. » mehr

Julius-Hirsch-Preis

19.11.2019

Deutschland & Welt

Julius-Hirsch-Preis für Die Toten Hosen

Punk und Fußball, ein Künstlerleben gegen Rechts und für soziales Engagement: Da finden Campino und der DFB einen Konsens. » mehr

Gedenkfeier

17.11.2019

Deutschland & Welt

Warnung vor Extremismus und Hass zum Volkstrauertag

Die Geschichte von zwei Weltkriegen mahnt: Zum Volkstrauertag ist die Warnung vor Hass und Populismus in aller Munde. Im Bundestag wird der Toten gedacht. » mehr

Sie laden am Samstag alle Bürger zu den Veranstaltungen von "Wunsiedel ist bunt" ein (von links): Arno Speiser von der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, die Sprecherinnen von "Wunsiedel ist bunt", Svenja Fassbinder und Christine Lauterbach, Dekan Peter Bauer, Nanne Wienands von der Allianz gegen Rechtsextremismus, Klaus Hofmann von "Wunsiedel ist bunt", Christian Schlademann von der EJBA Hof, Pfarrer Jürgen Schödel und Stefan Denzler von "Demokratie leben".

11.11.2019

Fichtelgebirge

Bunte Kultur gegen braunen Aufmarsch

Die Wunsiedler Bürger veranstalten am Samstag ein riesiges Programm. Damit wollen sie für Vielfalt und Toleranz werben. » mehr

Leid unter Hitler: Marina Schmitz spielt die Sanna unwiderstehlich. Foto: Harald Dietz

11.11.2019

FP

Unschuldig unterm Hitlerbild

Zurück in die Nazizeit führt ein Stück im Theater-Hof-Studio. Das Besondere ist der Blickwinkel: Eine unpolitische 19-Jährige erzählt. » mehr

Ursula Krechel

11.11.2019

Deutschland & Welt

Jean-Paul-Preis geht an Ursula Krechel

Alle zwei Jahre vergibt der Freistaat Bayern den Preis. Frühere Preisträger sind beispielsweise Friedrich Dürrenmatt oder Botho Strauß. Jetzt ist Ursula Krechel dran. » mehr

03.11.2019

FP/NP

Söder hilft der AfD

Wie halte ich's mit der AfD? Vor Kurzem war das für Markus Söder eine ganz klare Sache. Da warnte er: "Die AfD wird zur eigentlich wahren NPD werden. » mehr

Vera Friedländer

27.10.2019

Deutschland & Welt

Zwangsarbeiterin in NS-Zeit: Autorin Vera Friedländer tot

Die Autorin starb am Freitag im Alter von 91 Jahren bei Berlin, wie der Verlag Das Neue Berlin unter Berufung auf ihren Sohn Ulrich Schmidt am Sonntag bestätigte. » mehr

Die Premiere für das Stück "Die Nacht von Flossenbürg" ist am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr in der Johanneskirche in Trebgast. Unser Bild zeigt von links Nicolas Valentin Peter, Barbara Wunsch und Benedikt Lehmann. Foto: Privat

27.10.2019

Region

Theater gegen das Vergessen

Schwere Kost studieren derzeit drei Akteure des Theaters in der Kirche ein. Sie werden die Todesnacht Bonhoeffers darstellen. » mehr

Oberster Vertreter des jüdischen Glaubens in Deutschland und Vizepräsident des jüdischen Weltkongresses: Dr. Josef Schuster aus Würzburg vertritt die Israelitischen Kultusgemeinden im In- und Ausland. Dass er nach Hof kommt, um den Kampf gegen Antisemitismus hier auszuzeichnen, ist die größtmögliche Ehre für alle, die sich hier einbringen. Foto: Jens Büttner, dpa

24.10.2019

Region

Hof ist Vorbild im Antisemitismus-Kampf

Das Wirken hier gegen judenfeindliche Umtriebe ist einzigartig im ganzen Land. Deshalb kommt Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, nach Hof. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.