Lade Login-Box.

DENKMÄLER

Lenin-Denkmal

vor 12 Stunden

Reisetourismus

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Die Krim ist nach der Einverleibung durch Russland zu einem exotischen Reiseziel geworden. Dabei gibt es hier viel zu sehen. Jalta zum Beispiel bietet Paläste aus Zarenzeiten, Strand und Meer. » mehr

Martin Neumann (vorne) und Albrecht Schläger (links) zeigten bei der Exkursion am Steinberg, wie ein Wald aussieht, der im Klimawandel bestehen kann. Foto: Wolfgang Neidhardt

15.10.2019

Region

Hier steht der Wald von morgen

Schon vor über 50 Jahren hat Albrecht Schläger am Steinberg Fichten durch Laubbäume ersetzt. Der heutige Bestand kann dem Klimawandel trotzen. » mehr

Im Museum Bayerisches Vogtland stellten die Beteiligten Band II der Reihe "Miscellanea curiensia" vor. Unser Foto zeigt (von links): Randolph Oechslein, Rolf Zeitler, Schatzmeister, Dr. Alex Burkhardt, Dr. Thomas Schörner, Dr. Arnd Kluge, Dr. Axel Herrmann und Dr. Albrecht Bald vor dem Museum. Foto: Meier

15.10.2019

Hof

Kluge kritisiert "Kahlschlag" an der neuen VHS

Der Stadtarchivar stellt den neuen Band "Miscellanea curiensia" vor. Er ist empört über den Abriss eines Stücks Hofer Stadtmauer. » mehr

Bauleiter Udo Baumgartl, Christopher Kropf, Geschäftsführer Kropf-Bau, die Apothekerinnen Lisa Burkhardt und Cornelia Thoma mit Tochter Lara, Bürgermeister Florian Leupold und Statiker Andreas Fleischer beim Spatenstich in Marktleuthen. Foto: Gerd Pöhlmann

08.10.2019

Fichtelgebirge

Apothekerinnen investieren in Marktleuthen

Rund eine Million Euro nehmen Cornelia Thoma und Lisa Burkhardt in die Hand, um ihr Geschäft neu aufzustellen. Dabei haben die beiden Frauen einige Hürden zu nehmen. » mehr

Werner Erhardt (fünfter von rechts) und Ruth Rohn (dritte von rechts) feierten gemeinsam mit der CSU Waldershof den Tag der Deutschen Einheit. Foto: Meier

04.10.2019

Marktredwitz

Die deutsche Einheit wächst in Form eines Baums

Bei der Einheitsfeier der CSU Waldershof im Kösseinbad erzählte auch eine Zeitzeugin des DDR-Regimes ihre Geschichte. » mehr

Enthüllten gemeinsam die Ehrentafel neben dem Museumseingang (von links): EFBZ-Leiterin Caroline Pfeuffer, Museumsleiterin Dr. Sabine Zehentmeier-Lang, Bürgermeister Stefan Göcking, Heimatforscher Hans-Günter Tröger und Landrat Dr. Karl Döhler.

04.10.2019

Arzberg

Gerätemuseum ehrt Gründerväter

Wurden die Initiatoren des Bergnersreuther Hauses bei der Jubiläumsfeier übersehen? Davon geht Hans-Günter Tröger aus. Auf ihn und seine Mitstreiter weist jetzt eine Tafel hin. » mehr

02.10.2019

Meinungen

Historisch einzigartig

An diesem Donnerstag nimmt das Land sich frei, wie jedes Jahr am 3. Oktober. Diesmal ist die Konstellation ideal für ein Brückentags-Wochenende. Regnen soll es auch nicht. » mehr

Ein Trabi auf Beinen, ein Denkmal des Künstlers David Cerný, erinnert im Garten der deutschen Botschaft in Prag an die Flucht der DDR-Bürger vor 30 Jahren. Gabriele Schneider gelang am 3. Oktober 1989 mit ihrer Familie die Flucht in die Botschaft und saß bald darauf während der zweiten Ausreisewelle mit ihren Angehörigen im Zug nach Hof.	Fotos: Werner Rost

29.09.2019

Hof

Welle der Hilfsbereitschaft ist unvergessen

Beim "Fest der Freiheit" erinnern Zeitzeugen an die Ankunft der DDR-Flüchtlinge in Hochfranken. Bei Gabriele Schneider aus Röslau kehren Emotionen nach 30 Jahren zurück. » mehr

Gespannt verfolgten OB Henry Schramm (Mitte) sowie Mitarbeiter des Bauamts, Architekt Stefan Eckl, Statiker Hilmar Schmidt und auch Tobias Morgeneier von der Firma Sell den Einbau der ersten Stahlträger, die die Statik in dem Gebäude über dem Busbahnhof verbessern sollen. Fotos: Melitta Burger

24.09.2019

Kulmbach

Stahlkonstruktion sichert die Statik

Der Ausbau der alten Spinnerei über dem ZOB geht in die heiße Phase. Schon im kommenden Jahr sollen Räume für die Uni, aber auch für Vereine zur Verfügung stehen. » mehr

11.09.2019

Naila

Schauenstein: Große Resonanz zum Denkmaltag

Bürgermeister Peter Geiser hat in der jüngsten Sitzung des Schauensteiner Stadtrats eine Bilanz zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals gezogen. » mehr

Bis zum Dachstuhl durften Interessierte in der Issigauer Simon-Judas-Kirche steigen und sich ein Bild von den umfassenden Sanierungsarbeiten machen. Architekt Günter Hornfeck aus Hof stand mit Pfarrer Herbert Klug Rede und Antwort.	Foto: Hüttner

10.09.2019

Hof

Ein Tag für Entdecker

Der Landkreis organisiert erstmals den "Tag des offenen Denkmals". Die Angebote kommen gut an. Im nächsten Jahr gibt es eine Fortsetzung. » mehr

Die riesige Dampfmaschine brachte die Besucher zum Staunen. Selbst ein Blick in den Dampfkessel war den Gästen nicht verwehrt. Foto: David Trott

10.09.2019

Fichtelgebirge

Besucher schnuppern Porzelliner-Luft

Wo in Selb einst Tausende Menschen Geschirr herstellten, sind Groß und Klein unterwegs. Das Porzellanikon bietet Einblicke in die Industriegeschichte. » mehr

Kulturtage in Rehau Rehau

08.09.2019

Rehau

Kulturtage inspirieren Rehau

Ganz im Zeichen der Kunst und Kultur stand das vergangenen Wochenende in Rehau. Sieht man sonst eher wenige Menschen abends durch die Stadt flanieren, bot sich den Besuchern an diesem Wochenende ein a... » mehr

Gut frequentiert waren die angebotenen Führungen durch die Stiftskirche und die angeschlossene Ritterkapelle.

08.09.2019

Kulmbach

Stiftskirche und DDM locken die Besucher an

Den Tag des offenen Denkmals haben gestern zahlreiche Bürger genutzt, um die Sehenswürdigkeiten in ihren Nachbarorten zu erkunden. Ein Hotspot war die Schmiede. » mehr

Rudolf und Andrea Fischer mit Hans-Jürgen Dietel (von links) laden am Tag des offenen Denkmals am 8. September in Hofs spannende und geheimnisvolle Unterwelt ein. Foto: Köhler

Aktualisiert am 05.09.2019

Hof

Hof in Bayern, ganz unten

Am Sonntag ist ein Schacht zu sehen, der aus der alten Bergbauzeit der Stadt stammt. Die Hohlraumforscher haben inzwischen ein Dutzend solcher Keller erschlossen. » mehr

Auch der renovierte Ratskeller am Marktplatz wird im Rahmen des Tages des offenen Denkmals seine Pforten öffnen.

04.09.2019

Kulmbach

Blick in historische Gemäuer gefällig?

In der Stadt Kulmbach öffnen am Sonntag zum Tag des Denkmals zahlreiche alte Gebäude ihre Pforten. Dazu zählen der Ratskeller und die Hornschuch-Villa. » mehr

Architekt Peter Hilgart ist stolzer Besitzer eines weit in die Erde reichenden Felsenkellers. Foto: David Trott

04.09.2019

Marktredwitz

Einblicke in besondere Bauwerke

Am Sonntag zeigen zwei Marktredwitzer Architekten, wie sie alte Bauwerke zu neuem Leben führten. Die Besucher können sich auch über Förderungen informieren. » mehr

Bei Stiftungsvorstand Klaus Bodenschlägel (Foto) laufen alle Fäden zusammen.	Foto: Ralf Münch

03.09.2019

Kulmbach

Schöner forschen an historischer Stelle

Denkmäler haben ihre Tücken: Der Einzug des Instituts für Fränkische Landesgeschichte verzögert sich bis in den Oktober. » mehr

Beethovenhalle Bonn

02.09.2019

Boulevard

«Perle der 50er Jahre» - Bonn feiert ohne Beethovenhalle

Die Bonner Beethovenhalle sollte zum 250. Geburtstag ihres Namenspatrons in neuem Glanz strahlen. Das klappt nicht. In Beethovens Geburtsstadt erklingt die Musik andernorts: in Oper, Redoute oder der ... » mehr

Ulmer Münster und Stadthaus

02.09.2019

Reisetourismus

Bundesweite Veranstaltungen am Tag des offenen Denkmals

Bundesweit werden wieder Millionen Besucher erwartet. «Umbrüche in Kunst und Architektur» ist das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals. Ulm ist Eröffnungsstadt. » mehr

Ulmer Münster und Stadthaus

02.09.2019

Kunst und Kultur

Tag des offenen Denkmals: Wandel und Fortschritt

Bundesweit werden wieder Millionen Besucher erwartet. „Umbrüche in Kunst und Architektur“ ist das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals. Ulm ist Eröffnungsstadt. » mehr

Die Turmspitze wird aufgesetzt.	Foto: Martina Schwarz

Aktualisiert am 01.09.2019

Kulmbach

Ein Gartenhaus wie aus dem Märchen

Die Familie Stephan in der Bergstraße in Kulmbach hat ein Kleinod aus alten Zeiten liebevoll saniert. Am Tag des offenen Denkmals steht es zur Besichtigung offen. » mehr

Bundespräsident Steinmeier

01.09.2019

Brennpunkte

Steinmeier bittet Polen um Vergebung für deutschen Terror

Lange Zeit galt die Danziger Westerplatte als der Ort, an dem der Zweite Weltkrieg begann. Doch die ersten deutschen Bomben fielen auf die Kleinstadt Wielun. 80 Jahre später besucht der Bundespräsiden... » mehr

Adrian Roßner hat gut lachen: Für das Haisla ergibt sich anscheinend eine neue Nutzung. Es zählt zu den ältesten Egerländer Fachwerk-Gebäuden Oberfrankens. Eine Bürgerinitiative hat es einst vor dem Abriss bewahrt. Foto: cs

30.08.2019

Münchberg

Fachwerkhaisla wieder im Fokus

Noch ist das Konzept für die Münchberger Innenstadt geheim. Doch fest steht: Das Gebäude soll eine zentrale Rolle spielen. Adrian Roßner hofft auf einen Baubeginn 2020. » mehr

Sagenumwoben ist dieser Stein auf dem Plateau des Hainbergs bei Stadtsteinach. Ob sich dort eine Opferstätte befand, ist ungeklärt, kann aber weitgehend als Spekulation betrachtet werden. Der heute vorhandene Steintisch geht mit Sicherheit nicht auf germanische oder gar keltische Zeit zurück.

29.08.2019

Kulmbach

Opferstätte oder Rastplatz?

Der Hainberg birgt ein Rätsel. Ein Steintisch wirft so manche Fragen auf, die wohl nicht zu klären sind. » mehr

Fritz Hornschuch stand während der Hochzeiten der Kulmbacher Spinnerei für Innovation. Der Campus Kulmbach wird das in Zukunft gewährleisten. Das denkmalgeschützte ehemalige Verwaltungsgebäude der Spinnerei ist heute Sitz des Campus. Zum Tag des offenen Denkmals wird die alte Verwaltungsvilla ihre Türen öffnen und nicht nur Interessantes über die Vergangenheit des Areals preisgeben, sondern auch Informationen über die Zukunft. Dafür stehen Campus-Geschäftsführer Dr. Matthias Kaiser (links) und Spinnerei-Experte Martin Pöhner. Fotos: Melitta Burger

27.08.2019

Kulmbach

Transparenz von Anfang an

Die Uni Bayreuth will die Kulmbacher mitnehmen auf dem Weg zum Hochschulstandort. Am 8. September sind alle eingeladen, die sich für dieses Thema interessieren. » mehr

Die "Modernen Umbrüche in der Architektur" kann man auf dem Spinnereigelände sehr gut sehen. Verschiedene Baustile sind dort zu finden, von historisierend bis zur neuen Sachlichkeit.

27.08.2019

Kulmbach

"Moderne Umbrüche"

Das Campus-Büro befindet sich in einem Haus mit großer Geschichte. Historiker Martin Pöhner findet, das passt gut zusammen, und stellt es gerne vor. » mehr

Voi-E-Scooter

25.08.2019

Brennpunkte

Städte und Anbieter schließen Vereinbarung über E-Tretroller

Weniger Chaos durch E-Tretroller: Das ist das Ziel einer neuen Vereinbarung zwischen kommunalen Spitzenverbänden und Anbietern der kleinen Flitzer. Ein Bundespolitiker vergleicht die jetzige Situation... » mehr

Einen Blick hinter die historischen Mauern der Villa Pittroff in Helmbrechts können die Besucher am 8. September werfen.

23.08.2019

Hof

Auf Entdeckungstour durch die Baukunst

Zum Tag des offenen Denkmals nimmt das Landratsamt Hof erstmals die Fäden in die Hand. Am 8. September öffnen zehn historische Bauten in der Region ihre Türen. » mehr

04.10.2019

Reisetourismus

Weg der weißen Klappbrücken

Handbetrieb wie einst an der Jümme-Fähre, Tradition beim Windmüller in Spetzerfehn und eine Moorbahn, die im Westermoor mit Touristen zum Torf tuckert - Kontraste im Land der Fehntjer. » mehr

Der Kampf gegen den Leerstand geht weiter - zeitgemäße Wohnungen und Gewerbeflächen sollen Innenstädte wiederbeleben.

21.08.2019

Region

Landkreis Hof erhält 600.000 Euro an Fördermitteln vom Freistaat

Das Geld ist für das Regionalmanagement vorgesehen und kommt vom bayerischen Wirtschaftsministerium. Der Löwenanteil soll in Projekte des Leerstandsmangagement fließen. » mehr

Von Sane Wadu stammt das Ölbild Peoples Republic.

12.08.2019

Region

Kunst trifft Campus

Am 8. September öffnet das Uni-Büro in der Hornschuch-Villa seine Türen für die Öffentlichkeit. Zu sehen sein werden verschiedene Werke afrikanischer Künstler. » mehr

Ansicht des Malzhauses von der Dammstraße aus. Dieser Teil des alten Gebäudes sollte nach Ansicht des Historischen Clubs erhalten bleiben.	Foto: Peter Pirner

07.08.2019

Region

Historischer Club will Malzhaus-Fassade erhalten

Die Vorsitzenden der Gruppe machen sich Gedanken über das alte Gebäude. Sie hoffen, dass es zumindest teilweise vor dem Verfall gerettet wird. » mehr

04.08.2019

FP

Ausstellung in Gotha beleuchtet deutsche Wurzeln der Windsors

Eine erfolgreiche Heiratspolitik verhalf dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha im 19. Jahrhundert zu internationaler Bedeutung. Die Verbindungen nach Großbritannien waren einst besonders intensiv - wie si... » mehr

Martin Pöhner hat sich bei der Veranstaltung der FDP vor dem Gebäude der ehemaligen Mälzerei Müller für den Erhalt zumindest der Fassaden ausgesprochen. Stadtrat Thomas Nagel (Zweiter von links) und daneben Ulrich Gödde sowie Kreisvorsitzender Michael Otte stimmen dem zu.	Foto: Melitta Burger

28.07.2019

Region

Ein Zeichen für schönes Bauen setzen

Rund 50 Kulmbacher haben sich auf Einladung der FDP vor der alten Mälzerei in der Pestalozzistraße versammelt. Sie sagen Nein zu dem modernen Wohnbau, der dort entstehen soll. » mehr

An ein romanisches Kastell erinnert das Gebäude der Unima-Malzfabrik in der Kronacher Straße. Die Firma Ireks lässt in dem denkmalgeschützten Backsteinbau, der aus dem Jahr 1896 stammt, bis heute produzieren. Im Hintergrund ist er alte Spinnerei-Schlot zu sehen.	Fotos: Stefan Linß

26.07.2019

Region

Neue Liebe zum alten Backstein

Kulmbachs historische Industriebauten können zum Politikum werden. Das Landesamt für Denkmalpflege weiß, welche Gemäuer schützenswert sind und welche nicht. » mehr

22.07.2019

Region

Kommentar: Rechnen statt träumen

Ich gestehe es ganz offen: Auch ich bin in den vergangenen Jahren mehrfach vor dem alten Ziegelgebäude der Mälzerei Müller gestanden und habe mir überlegt, wie es wohl wäre, dort in einem richtig toll... » mehr

Einige der ehemaligen Klassenkameraden sind nun wieder in Zedtwitz zusammengekommen. Das Bild zeigt (von links): Peter Rödel, Waltraud Rompza, Hildegard Sturm, Lutgard Stelzer, Elke Schödel, Heidi Pfeifer und Hans Rödel.

16.07.2019

Region

Zedtwitzerin erinnert sich an alte Zeiten

Zedtwitz feiert heuer sein 900. Jubiläum. Frankenpost -Fotograf Stefan Rompza hat sich mit seiner Mutter Waltraud unterhalten. Sie lebt seit 77 Jahren im Dorf. » mehr

Wiesenfest in Gefrees Gefrees

16.07.2019

Region

Gefrees: Zünftige Traditionen zum Wiesenfest-Finale

Das Picknick am Luitpold- Denkmal zum Gefreeser Wiesenfest folgt seinen ganz eigenen Regeln. Später haben die Kinder ihren großen Auftritt. » mehr

Das Postament zum Albert-Denkmal in Coburg stammt von Erhard Ackermann aus Weißenstadt. Foto: Stadt Coburg

10.07.2019

Region

Journal aus der Geschichte einer Stadt

Die Arbeitsgemeinschaft Heimatkunde bringt ihr 83. Weißenstädter Heft heraus. Es ist auch diesmal wieder eine Fundgrube für alle historisch interessierten Einwohner. » mehr

Diese Fotomontage wurde den Besuchern des deutsch-tschechischen Freundschaftsfestes anstelle der Original-Stele präsentiert.

08.07.2019

Region

Grenzkommission sagt Nein

Eine grenzüberschreitende Initiative wollte am Samstag im Dreiländereck eine Stele errichten. Sie hat dafür aber keine Erlaubnis bekommen. Nun folgt ein zweiter Anlauf. » mehr

Erzgebirge

07.07.2019

Deutschland & Welt

Zwei neue Welterbetitel für Deutschland

Deutschland ist um zwei anerkannte Kulturschätze reicher. Bayern und Sachsen können sich über neue Welterbetitel der Unesco freuen. Ein dritter - eigentlich aussichtsreicher - Antrag bei der Kommissio... » mehr

Montanregion Erzgebirge

06.07.2019

Deutschland & Welt

Augsburger Wassermanagement und Montanregion nun Welterbe

Deutschland ist um zwei einzigartige Kulturschätze reicher. Bayern und Sachsen können sich über neue Welterbetitel freuen. Ein dritter - eigentlich aussichtsreicher - Antrag bei der Unesco scheiterte ... » mehr

Freiberg

06.07.2019

Deutschland & Welt

Unesco erkennt Montanregion Erzgebirge als Weltkulturerbe an

Seit Tagen berät das Welterbekomitees der Unesco in Aserbaidschan über einzigartige Kultur- und Naturschätze. Nun ging es um die Anträge aus Deutschland. » mehr

Der Obelisk des Luitpold-Brunnens ragt in den Himmel. An der Spitze in zehneinhalb Metern Höhe glänzt die Strahlenkugel. Foto: Martin Kreklau

28.06.2019

Region

Die Wiedergeburt des Wahrzeichens

Vor 25 Jahren feiern die Kulmbacher die Rückkehr des Luitpold-Brunnens. Dabei sollte das Monument von 1898 eigentlich durch ein modernes Kunstwerk ersetzt werden. » mehr

Bahlsen

28.06.2019

Deutschland & Welt

Zwangsarbeiter-Debatte überschattet Bahlsens Firmenjubiläum

Das Hannoversche Keks-Imperium Bahlsen feiert in diesen Tagen sein 130. Firmenbestehen. Die Produkte der Firma kennt fast jeder Verbraucher. Doch eine Debatte um ein dunkles Stück Unternehmensgeschich... » mehr

Nahe der Schauer-Kreuzung in Kulmbach wurden vor zwei Jahren die Schienen zurückgebaut, die in die Malzfabrik führten.

27.06.2019

Region

Die Gleise ins Nirgendwo

Stillgelegte Schienen zeugen vom Abstieg des Verkehrsmittels Eisenbahn. In ganz Kulmbach verschwinden die einst so wichtigen Bahnstrecken. » mehr

22 Millionen Euro für das Hofer Land

26.06.2019

Region

22 Millionen Euro für das Hofer Land

Durch die Städtebauförderung fließen heuer 22,34 Millionen Euro ins Hofer Land. Dies teilt CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König mit. "Die Staatsregierung investiert 2019 wieder intensiv in die Auf... » mehr

Denkmal vor der Tham-Luang-Höhle

22.06.2019

Reisetourismus

Thailands Unglückshöhle wird zum Wallfahrtsort

Ein Jahr ist es her, dass das Höhlendrama von Thailand die Welt bewegte. Die zwölf Jungen sind wieder zurück in der Schule. Die Höhle ist nun ein Wallfahrtsort. Manche hoffen auf das große Geld - und ... » mehr

Sie präsentieren ihre Vorzeige-Projekte bei den Architektouren am 29. Juni in der Region (von links): Johannes Klose, Susann Schäfer, Gerhard Plaß, Peter Kuchenreuther, Ralph Böttig, Kathrin Buchta-Kost und Matthias Scheffler. Rechts im Bild Museumsdirektor Wilhelm Siemen. Foto: Peggy Biczysko

17.06.2019

Region

Prägende Räume gestatten Einblicke

Bei den Architektouren gibt es Vorzeige-Projekte. Am 29. Juni fährt ein Bus zusammen mit den innovativen Köpfen zu Anwesen, deren Türen normal verschlossen sind. » mehr

Im Amtszimmer hängt ein Gemälde von Peter Angermann. Mit Werken des Rehauer Malers wird der erste Rehauer Kulturherbst am 6. September im Kunsthaus eröffnet. Das Programm für die Monate September bis November stellten vor (von links): Bürgermeister Michael Abraham, Professor Wolfgang Döberlein, Andrea Schmidt, Friedel Herzog und Dr. Hartmut Schweikert. Foto: Meier

12.06.2019

Region

Der Herbst wird kulturell

Die Stadt Rehau bündelt drei Monate lang ihre Veranstaltungen. Das Programm soll kreativ und anspruchsvoll sein. » mehr

Ein Ausschnitt aus dem Denkmal für Hans Planck.

11.06.2019

Region

Dank an einen großen Förderer

Im Kulmbacher Stadtpark erinnert ein Denkmal an Hans Planck. Der wohlhabende Junggeselle hatte die Stadt als seinen Haupterben eingesetzt. » mehr

^