Lade Login-Box.

DENKMALPFLEGE

Auf Anweisung von Archäologin Petra Kohler schiebt Baggerfahrer Roland Söllner die Erde beiseite. Baurat Norbert Grüner (rechts) sieht den Zeitplan für die Südumgehung nicht gefährdet - selbst wenn die Expertin hier fündig wird. Foto: cs

16.10.2019

Münchberg

Keine Siedlung unter der Südumgehung

Eine Woche lang hat eine Archäologin auf der künftigen Trasse der Münchberger Südumgehung den Boden untersucht. Für das Landesamt für Denkmalpflege sollte sie, wie berichtet, herausfinden, ob dort Sie... » mehr

Auf Anweisung von Archäologin Petra Kohler schiebt Baggerfahrer Roland Söllner die Erde beiseite. Baurat Norbert Grüner (rechts) sieht den Zeitplan für die Südumgehung nicht gefährdet - selbst wenn die Expertin hier fündig wird. Foto: cs

09.10.2019

Münchberg

Wertvoll oder nur ein Wurzelstock?

Seit gestern sucht eine Archäologin auf der künftigen Trasse der Münchberger Umgehung nach Siedlungsresten. Auch verrottete Pfähle können spannend sein. » mehr

Auf insgesamt 21 Hektar (die rot eingezeichneten Flächen) will die Firma Münch Energie südwestlich von Rugendorf Solarmodule errichten. Die zweite Phase der dafür notwendigen Änderung des Bebauungsplans hat der Gemeinderat nun eingeleitet. Foto: Klaus Klaschka

08.10.2019

Kulmbach

Firma Münch ist einen Schritt weiter

Die Planung für zwei Photovoltaikfelder geht in die nächste Runde. Mario Münch verzichtet auf 2500 Quadratmeter Fläche. » mehr

Satteldach

30.09.2019

Bauen & Wohnen

Flache Dachformen in der Stadt und steile auf dem Land

Nichts prägt die Optik eines Hauses entscheidender als die Wahl des Daches. Soll es flach sein oder steil? Oder gar eine traditionelle Form wie das Walmdach? Experten nennen Vor- und Nachteile. » mehr

Neue Entwicklung rund um das Rogler-Areal in Gefrees: Historiker Adrian Roßner fordert, das Rogler-Gebäude nicht komplett abzubrechen und für Teile das Stellen unter Denkmalschutz zu prüfen. Foto: Harald Judas

13.09.2019

Region

Attraktion oder Abbruch?

Historiker Adrian Roßner will die Rogler-Brache in Gefrees unter Denkmalschutz sehen. Dass es für das Areal noch ganz andere Interessen gibt, ist ihm klar. » mehr

Interview: mit Jan Hermann Lewerenz

11.09.2019

Region

"Künftig wird kindgerecht statt autogerecht gebaut"

Der Architekt Jan Hermann Lewerenz zum Bau der Sparkasse, der früheren Amerika-Begeisterung und der Städteplanung der Zukunft. » mehr

Marco Lang mit seinen selbst gestalteten Uhren, die überall im Haus in Göpfersgrün hängen. Hinter ihm sind die Kult-Uhren mit den Fichtelgebirgs-Gipfeln, rechts die mit dem Koppetentor und vorn sein Erstlings-Werk, der Stadtturm von Straubing. Foto: Peggy Biczysko

06.09.2019

Fichtelgebirge

Kult-Uhren erobern das Fichtelgebirge

Marco Lang kehrt nach 18 Jahren zurück in seine Heimat und kreiert Zeitmesser der besonderen Art. Jetzt zeigen die Gipfel der Region an, welches Stündchen geschlagen hat. » mehr

Marco Lang mit seinen selbst gestalteten Uhren, die überall im Haus in Göpfersgrün hängen. Hinter ihm sind die Kult-Uhren mit den Fichtelgebirgs-Gipfeln, rechts die mit dem Koppetentor und vorn sein Erstlings-Werk, der Stadtturm von Straubing. Foto: Peggy Biczysko

06.09.2019

Fichtelgebirge

Kult-Uhren erobern das Fichtelgebirge

Marco Lang kehrt nach 18 Jahren zurück in seine Heimat und kreiert Zeitmesser der besonderen Art. Jetzt zeigen die Gipfel der Region an, welches Stündchen geschlagen hat. » mehr

Rudolf und Andrea Fischer mit Hans-Jürgen Dietel (von links) laden am Tag des offenen Denkmals am 8. September in Hofs spannende und geheimnisvolle Unterwelt ein. Foto: Köhler

Aktualisiert am 05.09.2019

Region

Hof in Bayern, ganz unten

Am Sonntag ist ein Schacht zu sehen, der aus der alten Bergbauzeit der Stadt stammt. Die Hohlraumforscher haben inzwischen ein Dutzend solcher Keller erschlossen. » mehr

Adam und Babette Förtsch im Kreise der Familie vor ihrem Gartenhaus.

Aktualisiert am 01.09.2019

Region

Ein Gartenhaus wie aus dem Märchen

Die Familie Stephan in der Bergstraße in Kulmbach hat ein Kleinod aus alten Zeiten liebevoll saniert. Am Tag des offenen Denkmals steht es zur Besichtigung offen. » mehr

Ein herrlicher Ausblick belohnt den Wanderer, der vom 524 m hohen Hainberg über Stadtsteinach blickt, das etwa 300 tiefer liegt.	Fotos: Siegfried Sesselmann

29.08.2019

Region

Opferstätte oder Rastplatz?

Der Hainberg birgt ein Rätsel. Ein Steintisch wirft so manche Fragen auf, die wohl nicht zu klären sind. » mehr

10.10.2019

dpa

Wie werde ich Maler/in?

Maler und Lackierer streichen nicht nur Wände an. Zum Teil sind sie echte Künstler. Wer sich für den Beruf interessiert, sollte Kreativität und Sorgfalt mitbringen. Und: Keine Höhenangst haben. » mehr

Der Bahnhof Oberkotzau wurde im 19. Jahrhundert als zweites Gebäude für den Personenverkehr errichtet. Der Hofer Architekt Günter Hornfeck hält es für erhaltenswert.

05.08.2019

Region

Oberkotzauer Bahnhof vor ungewisser Zukunft

Der Förderverein für das Oberkotzauer Gebäude steht vor der Auflösung. Dem denkmalgeschützten Ensemble in zentraler Lage droht der Status "herrenlose Immobilie". » mehr

Der Darrturm der Mälzerei Müller in der Pestalozzistraße bleibt erhalten. Der Rest muss weichen.

26.07.2019

Region

Neue Liebe zum alten Backstein

Kulmbachs historische Industriebauten können zum Politikum werden. Das Landesamt für Denkmalpflege weiß, welche Gemäuer schützenswert sind und welche nicht. » mehr

Mit dem Einmauern einer Kupferrolle, die mit Geldmünzen und der Tageszeitung gefüllt war, vollzogen zweiter Bürgermeister Karl Heinz Opel und Landrat Klaus Peter Söllner den symbolischen Akt der Grundsteinlegung für das Wirsberger Bürgerzentrum. Hinter der Mauer (von links) Regierungsdirektorin Marion Resch-Heckel, Karl Heinz Opel, Klaus Peter Söllner, Architekt Hans-Hermann Drenske und Pfarrer Peter Brünnhäußer. Foto: Werner Reißaus

24.07.2019

Region

Wirsberg: Das Bürgerzentrum nimmt Gestalt an

Die Gemeinde Wirsberg schreitet zur Grundsteinlegung. Marktplatz und Kirche werden nun zur Baustelle. Rund 4,56 Millionen Euro kostet das Städtebauprojekt. » mehr

So will Bauherr Jürgen Drösel aus Rosenheim das Gebäude an der Stelle der alten Mälzerei errichten. Vergangene Woche hat er vom Stadtrat grünes Licht bekommen. Im kommenden Frühjahr soll der Bau beginnen. Visualisierung: Privat

22.07.2019

Region

Ziegel-Nostalgie gegen Beton-Moderne

Soll man die alte Mälzerei Müller erhalten? Darüber streiten sich in Kulmbach derzeit die Geister. Architektur, sagt Tino Heß, verändert sich. Die Sanierung sei zudem unbezahlbar. » mehr

Marion Resch-Heckel, Abteilungsdirektorin des Bereichs Planung und Bau bei der Regierung von Oberfranken, geht in den Ruhestand. Foto: Ralf Münch

17.07.2019

Region

Der gute Geist hinter den Kulissen

Heute setzt die Baumeisterin den Schlussstein: Nach 37 Jahren geht Marion Resch-Heckel in Pension. Seit dem Jahr 1982 bringt sie sich im oberfränkischen Bauwesen ein. » mehr

Der riesige Komplex des Areals des Gasthauses "Goldner Löwe" im Plan. Rot eingezeichnet sind die vorgesehenen Veränderungen. Fotos: Willi Fischer

09.07.2019

Fichtelgebirge

Vom Leerstand zum Aushängeschild

Das Gasthaus "Goldner Löwe" wird 2020 saniert. Bürgermeister Schwarz und Architekt Kuchenreuther stellen die Pläne vor. » mehr

Noch mal Ideen sammeln, um optimale Lösungen zu finden: Für den Weißenstädter Marktplatz und die Kirchenlamitzer Straße (hinten rechts) schreibt die Stadt jetzt auf Druck der Bezirksregierung einen Wettbewerb für die Detailplanung aus. Foto: Rainer Maier

27.06.2019

Fichtelgebirge

Die Sanierung der Altstadt wird konkret

Weißenstadt einigt sich mit der Bezirksregierung, schreibt das ISEK aus und leitet die Detailplanungen ein. 2020 soll der Bau in der Langen Straße starten. » mehr

Das prächtige Sandsteintor am Eingang zum Gelände der Pestalozzischule drohte einzustürzen. Momentan hält ein Stütz-Gerüst die Anlage stabil. So bald wie möglich soll das Portal repariert werden. OB Schramm bemüht sich, Fördermittel für diese Reparatur zu erhalten. Foto: Martin Kreklau

12.06.2019

Region

Schulportal vor dem Einsturz bewahrt

Eine Sandsteinsäule am Eingang zur Pestalozzischule ist brüchig. Nur eine Notsicherung konnte das sieben Tonne schwere Bauwerk stabilisieren. Die Reparatur soll so schnell wie möglich erfolgen. » mehr

Grundsteinlegung in Höchstädt: Bürgermeister Gerald Bauer (links) und Danny Wolf von Schwaba Bau mauerten die Zeitkapsel ein. Foto: Gerd Pöhlmann

07.06.2019

Fichtelgebirge

Höchstädt legt Grundstein für Rathaus

Die Gemeinde baut auf historischem Grund. Die Fundamente des neuen Gebäudes stehen auf den Resten des alten Schlosses. In einem Jahr sollen die Arbeiten beendet sein. » mehr

Um das Thiersteiner Wahrzeichen zu erhalten, kümmert sich das Staatliche Bauamt im Auftrag der Immobilien Freistaat Bayern um die Burg. Foto: Gerd Pöhlmann

03.06.2019

Region

Bauamt saniert Burg in Thierstein

Lose Steine auf der Mauer rufen die Experten aus Bayreuth auf den Plan. Für Veranstaltungen bedeuten die Arbeiten keinerlei Einschränkungen. » mehr

Viel Zeit und Geld haben Hanna Keding und Tobias Pöhlmann in den alten Bauernhof investiert. Besonders wichtig war es ihnen, die Fenster fachgerecht zu gestalten. Fotos (3): pr.

31.05.2019

Region

Modern wohnen, aber Altes bewahren

Hanna Keding und Tobias Pöhlmann bauen in Braunersgrün einen alten Dreiseithof zu einem Kleinod um. Dafür bekommen sie die Denkmalschutzmedaille. » mehr

Abseits der ICE-Magistralen haben sich in Deutschland zahlreiche Museumseisenbahnen etabliert. Dazu gehört auch die Schmalspurbahn von Neresheim nach Sägmühle. Foto: Roland Fraas

19.05.2019

Region

Mit dem Zug in Ulm und Ulm herum

Nach zehn Jahren, 102 Abenden und 375 Vorträgen von 45 Referenten endet am Mittwoch, 29. Mai, eine erfolgreiche Serie von Vortragsabenden, die sich im Nebenzimmer des Gasthofes Friedrich in Trebgast m... » mehr

Peter Kuchenreuther	Foto: pr.

15.05.2019

Region

Das WGG auf den Spuren des Bauhauses

Am Selber Gymnasium ist Architekt Peter Kuchenreuther zu Gast. Er zeigt, wo Gropius‘ Ideen heute zu finden sind. » mehr

Der Pocket Garden im Hinterhof. Künftig soll dieser überdacht werden und zum neuen Programmkino führen. Foto: Harbach

14.05.2019

Oberfranken

Romantische Hinterhöfe und historische Fassaden

Im Bayreuther Gassenviertel verbirgt sich so mancher architektonischer Schatz. Das Quartier wurde am Tag der Städtebauförderung in den Mittelpunkt gestellt. » mehr

23.04.2019

Region

Nagel füllt weiteren Leerstand mit Leben

Einen weiteren Schritt in Richtung Leerstandsbeseitigung haben die Mitglieder des Gemeinderats Nagel gemacht. » mehr

Stadt kauft gebrauchte Kehrmaschine

23.04.2019

Region

Stadt kauft gebrauchte Kehrmaschine

Das bisherige Vorgehen ist personell zu aufwendig, sagt der Bürgermeister. 31 500 Euro kostet das Gefährt bei einer Firma in Oberkotzau. » mehr

Einen informativen Vortrag über das historische Trebgast erhielten die Besucher der Bürgerversammlung in Trebgast. Foto: Dieter Hübner

19.04.2019

Region

Viele Anregungen für Trebgast

Die meisten Bürger sind mit der Arbeit der Gemeinde zufrieden. Bei der Bürgerversammlung gab es trotzdem wertvolle Vorschläge für den Bürgermeister. » mehr

hirsch-2.jpg

04.04.2019

Region

Das älteste Gasthaus des Landkreises öffnet wieder

Acht Jahre lang war das Anwesen "Zum Hirschen" in Weißdorf verwaist. Nun übernimmt ein Multiunternehmer das Haus, das 500 Jahre Geschichte hat. » mehr

Münchberg hofft, mit Hilfe des Förderprogramms "Kommunales Denkmalkonzept" Leerstände in der oberen Stadt in denkmalgeschützten Gebäuden beseitigen oder gar vermeiden zu können. Kernbereiche sind die Ludwigstraße (Foto) und der Kirchplatz, die beide Ensembleschutz genießen. Foto: igo

28.02.2019

Region

Ein Konzept für den Stadtkern

Wer in Münchberg sein denkmalgeschütztes Haus sanieren möchte, kann bald mit einer hohen Förderung rechnen. Leerständen sagt die Stadt den Kampf an. » mehr

Noch acht Tage, dann ist endgültig Schluss: Der Hofer Kaufhof öffnet am 12. Januar zum letzten Mal seine gläsernen Schwingtüren. Foto: Schobert

08.01.2019

Region

Kaufhof-Hotel: Der Denkmalschutz bleibt hart

Die Investoren dürfen nur wenig verändern an der Fassade des Kaufhofs. Dafür verschwindet die Rolltreppe. » mehr

Zweieinhalb Meter tief haben sich die Archäologen in das Erdreich gegraben. Das Mauerwerk gehört zum alten Höchstädter Schloss. Darunter sind die Fachleute auf eine Vorgängerbebauung gestoßen.

11.12.2018

Fichtelgebirge

Archäologen finden Höchstädter Keimzelle

Die Baustelle für das neue Rathaus birgt eine Überraschung. Wissenschaftler stoßen auf Spuren aus dem 13. Jahrhundert. Die Funde sind dokumentiert, die Gemeinde kann bauen. » mehr

04.10.2018

Region

Rathausbau beginnt mit Dokumentation

In Höchstädt gräbt eine Firma den Rathausplatz auf. Das Landesamt für Denkmalpflege behält den Boden im Blick. » mehr

Machten sich ein Bild von den Arbeiten in Marktredwitz (von links): stellvertretender Referatsleiter am Landesamt für Denkmalpflege Dr. Robert Pick, Stefan Büttner, Bauamtsleiter der Stadt Marktredwitz, LfD-Abteilungsleiterin Dr. Susanne Fischer, LfD-Referatsleiterin Dr. Annette Faber, LfD-Gebietsreferentin Dr. Kathrin Gentner und Maria-Magdalena Stöckert, Sachgebietsleiterin Hochbau der Stadt Marktredwitz.	Foto: pr.

05.09.2018

Region

Denkmalpfleger finden Gefallen an Glasschleif-Plänen

Die neue Abteilungsleiterin für Baudenkmäler ist zu Besuch in Marktredwitz. Sie lobt die Überlegungen für Benker-Areal und Kirchpark. Hier gibt es am Sonntag Führungen. » mehr

Die Preisträger mit den Laudatoren: Dr. Daniel und Corinna Rudolph, Bezirksheimatpfleger Dr. Günter Dippold, Regierungpräsidentin Heidrun Piwernetz, Dr. Karla Fohrbeck, Alexandra und Gernot Hesselbarth, Dr. Peter Landendörfer und Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler (von links). Foto: Werner Reißaus

13.07.2018

Oberfranken

Oberfrankenstiftung zeichnet fünf "Anpacker" aus

Sie setzen sich für soziale und kulturelle Belange ein und begeistern mit Projekten der Denkmalpflege. Dafür erhalten mehrere Oberfranken einen Preis. » mehr

Längst kein Schandfleck mehr: Der ehemalige Milchhof in Hohenberg mausert sich dank des Förderkreises um Vorsitzenden Karl Lippert zu einem imposanten Anwesen. Foto: Gerd Pöhlmann

05.07.2018

Fichtelgebirge

Arbeiten am Milchhof gehen voran

Ein Förderkreis kümmert sich um die Sanierung des alten Gebäudes. Jetzt hat auch das Kunstministerium eine halbe Million Euro freigegeben. Das hilft dem Verein enorm. » mehr

Kreisheimatpfleger Harald Stark zeigte sich sichtlich stolz auf das Ergebnis seiner Initiative zur Rettung des Flurdenkmals am Pinsenhof, die er seit vielen Jahren plante und 2017 zusammen mit den Freunden der Plassenburg umsetzen konnte.	Foto: Holger Peilnsteiner

03.07.2018

Region

Symbol des Glaubens steht wieder

In einer Feierstunde haben Pfarrer Peter Ahrens aus Trebgast und Dekan Hans Roppelt aus Kulmbach das Sühnekreuz am Pinsenhof geweiht. Ein Jahr lang war es restauriert worden. » mehr

22.06.2018

Region

100 000 Euro für ein Geländer

Auch wenn der Gemeinderat Himmelkron geschockt war angesichts der hohen Kosten: Die historische Baille-Maille-Brücke soll wieder eröffnet werden. » mehr

Auf Hochtouren laufen momentan die Planungen für die Sanierung und Modernisierung des Münchberger Schützenhauses. Die Außenfassade bleibt wie sie ist. Ein Änderung gibt es lediglich zwischen dem Hauptgebäude und der Schießanlage. Die Lücke zwischen beiden wird geschlossen und für den Bau neuer Toiletten genutzt.	Foto: igo

23.02.2018

Region

Schützenhaus soll ein Kleinod werden

Architekt Dietrich Scheler stellt im Stadtrat die aufwendigen Sanierungs- und Modernisierungspläne vor. Die Inbetriebnahme ist schon für Anfang 2021 geplant. » mehr

Nach den Abbrucharbeiten am Bürgerhaus, Marktplatz 12, ist die Markgrafenkirche St. Johannis in Wirsberg viel besser zu sehen. Darüber freuen sich (von links) der Wirsberger Pfarrer Peter Brünnhäußer und Bürgermeister Hermann Anselstetter. Foto: Werner Reißaus

22.02.2018

Region

Mehr Licht für St. Johannis

Nach den Abbrucharbeiten am Bürgerhaus, Marktplatz 12, ist die Wirsberger Kirche endlich gut zu sehen. Aber es kommt noch viel besser. » mehr

Freuen sich gemeinsam über den gelungenen Abschluss der Fassadenarbeiten am Roten Turm (von links): Bernd Kolb von der Unteren Denkmalschutzbehörde, Dr. Katrin Gentner vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Restaurator Uwe Franke, Architekt Matthias Wagner von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Bernd Ohnemüller, Hochbauchef der Stadt Kulmbach, Oberbürgermeister Henry Schramm sowie Statiker Udo Kessel.

24.11.2017

Region

Ein Wahrzeichen erstrahlt in altem Glanz

Die Stadt Kulmbach lässt mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz den Roten Turm restaurieren. Die Fassade ist jetzt fertiggestellt. » mehr

Buchautor Michael Kriest

27.10.2017

Region

"Aufklärung ist der richtige Weg"

Buchautor Michael Kriest über die Bedeutung der Autobahnen für die Kriegsführung und den Umgang mit Nazi-Relikten: Er sieht in ihnen ein Denkmal. » mehr

Curtain-Wall-Fassade aus Aluminium und Glas: Die Front des Hofer Kaufhofs, hier im Jahr 2006 fotografiert, gilt als Relikt aus der Nachkriegszeit, ist aber bedeutend und deshalb schützenswert.

11.10.2017

Region

Warum der Kaufhof ein Denkmal ist

Die Fassade gilt als eine der letzten in Deutschland ihrer Art, in ganz Bayern gar als besonders. Die Denkmalschutzbehörde schließt größere Eingriffe zumindest nicht aus. » mehr

Juwel der Industriekultur

16.08.2017

Region

Juwel der Industriekultur

Kreisheimatpfleger Uwe Franke und andere setzen sich für den Erhalt von Teilen der Spinnerei in Mainleus ein. Der Denkmalschutz würde der Gemeinde Chancen eröffnen. » mehr

Der frühere Staatsminister Dr. Thomas Goppel (Dritter von rechts) hat als Vorsitzender des Landesdenkmalrats die Plassenburg besucht. Im Kasernenhof sprach er mit Oberbürgermeister Henry Schramm (Zweiter von rechts), MdL Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (rechts) und den weiteren Denkmalratsmitgliedern über die Parksituation. Foto: Stefan Linß

07.06.2017

Region

Neue Zufahrt durch den Buchwald?

Der Landesdenkmalrat macht sich ein Bild von der Verkehrssituation auf der Plassenburg. Mehrere Lösungsmöglichkeiten sind im Gespräch. » mehr

Vorbereitungen für Restaurationsarbeiten

29.05.2017

dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Ob Decken, Wände, Malereien oder Plastiken: Kirchenmaler kümmern sich um historische Gebäude, erhalten und restaurieren sie. Dafür brauchen sie Liebe zum Detail und viel Geduld. » mehr

06.04.2017

Region

Loch im Hofer Schützenweg gewährt Blick auf Stadt-Geschichte

Plötzlich war die Erde weg: Das fünf Meter tiefe Loch in einem Garten im Hofer Schützenweg sorgte für Aufsehen. Experten haben herausgefunden, dass offenbar ein historischer Keller eingestürzt war. » mehr

Etwa zwei Hektar groß ist das Stadtpark-Areal, das neu gestaltet werden soll. Im Bereich des Gebäudekomplexes an der Ecke Damm- und Lindenstraße ist ein Biomarkt im Gespräch. Schaubild: Stadt Marktredwitz

22.03.2017

Region

Stadtpark soll wieder aufblühen

Die Marktredwitzer sind eingeladen, Ideen für die Neugestaltung des Areals zu entwickeln. Planer setzen die Bürgerwünsche um. Am 1. April ist die Auftaktveranstaltung. » mehr

Frisch gedruckt sind die Dienstausweise für die neuen Kreisheimatpfleger Siegfried Sesselmann (links) und Uwe Franke (rechts). Die beiden arbeiten nun offiziell zusammen mit Harald Stark in dem Ehrenamt. Foto: Stefan Linß

13.03.2017

Region

Die Retter des Kulturschatzes

Uwe Franke und Siegfried Sesselmann nehmen als Kreisheimatpfleger ihre Arbeit auf. Sie wollen das historische Erbe mit neuem Leben füllen. » mehr

Dieser mehrere Hundert Meter lange ehemalige Wassergraben verläuft am Nordhang des Lehstenbachtals bei Schauenstein. Kreisheimatpfleger Dieter Blechschmidt hat mit der Kamera diesen Graben dokumentiert, den italienische Gastarbeiter im Jahr 1901 zum Betrieb einer Papierfabrik ausgeschachtet hatten.	Foto: Werner Rost

05.02.2017

Region

Heimatpfleger will Wassergraben erhalten

Viele Interessen stoßen beim Flächennutzungsplan der Stadt Schauenstein aufeinander. Ein Landwirt fürchtet um seine Existenz. Die Landschaftsplaner geben Entwarnung. » mehr

16 neue Arbeitsplätze für Bildhauer gibt es in der neuen Halle des Steinzentrums, wie Leiter Erwin Hornauer präsentiert. Fotos: Peggy Biczysko

19.01.2017

Fichtelgebirge

Einzigartige Kompetenz für Stein

Das Fortbildungszentrum in Wunsiedel wächst. Bald wird die neue, 1241 Quadratmeter große Halle bezogen. Steinmetze aus der gesamten Republik bilden sich hier weiter. » mehr

^