Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Boulevard

21. NordArt mit Werken aus 100 Ländern

Der Turmbau zu Babel, ein umgestürztes Kapitol oder das Spiegel-Labyrinth «Noahs Garten» - die 21. NordArt fordert Sinne und Verstand. Etwa 1000 Kunstwerke von 350 Künstlern aus aller Welt werden gezeigt. Frankreich präsentiert den Länder-Pavillon.



NordArt in Büdelsdorf
«Wut in Bewegung» nennt die chinesische Künstlerin Xiang Jing ihre in den Räumen der NordArt stehende Plastik.   Foto: Carsten Rehder

Die 21. NordArt, eine der großen europäischen Schauen weltweiter Gegenwartskunst, öffnet am Samstag ihre Pforten. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 100.000 Besuchern.

In der Carlshütte, einer ehemaligen Eisengießerei in Büdelsdorf knapp 40 Kilometer von Kiel, werden bis zum 13. Oktober rund 1000 Kunstwerke aus mehr als 100 Ländern gezeigt. Den Länder-Pavillon hat diesmal Frankreich gestaltet. Künstler aus China, der Mongolei und Tschechien bilden weitere Schwerpunkte. Der tschechische Bildhauer Michal Gabriel nimmt den mit 10.000 Euro dotierten NordArt-Preis 2018 entgegen.

Chefkurator Wolfgang Gramm sagte, ein Trend seien «grüne Themen», etwa Klimawandel und Umweltverschmutzung. Man habe aber keine thematischen Vorgaben, sondern biete ein Forum. Sämtliche Genres sind vertreten - Gemälde, Videoarbeiten, Fotokunst, Skulpturen.

Die Werke werden in den früheren Industriehallen, einer alten Wagenremise und einem Skulpturenpark gezeigt. Die Hallen sind 22 000 Quadratmeter groß, der Skulpturenpark 80.000 Quadratmeter. Seit einigen Jahren sind in die NordArt auch Veranstaltungen des Schleswig-Holstein Musik Festivals eingebunden. Ein Höhepunkt ist am 10./11. August das originelle Musikprogramm «The Big Bach» unter anderem mit einer Steel Band aus Trinidad und Tobago.

Die Kuratoren des französischen Länderpavillons, Jerome Cotinet-Alphaize und Marianne Derrien, wollen einen großen Überblick geben über die Kunstszene in Frankreich und widmen sich den beiden jüngsten Künstler-Generationen seit Ende der 60er-Jahre. Die Kuratoren haben Arbeiten ausschließlich von Frauen ausgewählt, von 171 Künstlerinnen, die in Frankreich leben. Unter anderem seien etwa zehn Künstlerinnen, die für den renommierten Prix Marcel Duchamp nominiert waren, mit ihren Arbeiten vertreten, betonte Cotinet-Alphaize.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 05. 2019
14:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildhauer Gemälde Kunst- und Kulturfestivals Künstlerinnen und Künstler Marcel Duchamp Skulpturen Veranstaltungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bronze-Skulptur «Werdendes»

30.06.2020

Skulptur von Tony Cragg am Bundestag aufgestellt

Der international renommierte Bildhauer Cragg war bis 2013 Rektor der Kunstakademie Düsseldorf. Der aus Liverpool stammende Künstler lebt und arbeitet in Wuppertal. » mehr

Ausstellung von Rainer Fetting

04.05.2020

Gottorf kehrt mit großer Fetting-Schau zurück

«Here are the lemons» heißt die große Ausstellung mit Werken von Rainer Fetting auf Schloss Gottorf in Schleswig-Holstein. Sie wird ab 19. Mai zu sehen sein. » mehr

Berlin

29.01.2020

Bildhauer Martin Matschinsky gestorben

Seine Skulpturen stehen in vielen deutschen Städten. Besonders berühmt ist seine Arbeit «Berlin». Jetzt ist Martin Matschinsky im Alter von 98 Jahren gestorben. » mehr

Louvre

05.07.2020

Mona Lisa hinter Zick-Zack-Barrieren

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre seine Besucherzahl drastisch reduzieren. » mehr

Louvre

25.06.2020

Louvre öffnet wieder: Im Zickzack zur Mona Lisa

Der Louvre ist das meist besichtigte Museum der Welt. Allein Leonardos berühmte Mona Lisa lockt Millionen Besucher jährlich an. In Zeiten von Corona muss der Louvre nun drastisch seine Besucherzahl reduzieren. » mehr

Ausstellung "Raffael - Macht der Bilder" in Dresden

04.06.2020

Dresden zeigt Gobelins von Raffael

2020 ist Raffaels 500. Todesjahr. Die Gemäldegalerie Alte Meister Dresden bewahrt mit der «Sixtinischen Madonna» eines der berühmtesten Bilder des Renaissancekünstlers - und lenkt zum Jubiläum den Blick auf ein anderes e... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Zugunglück in Tschechien Johanngeorgenstadt

Zugunglück in Tschechien | 07.07.2020 Johanngeorgenstadt
» 4 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 05. 2019
14:31 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.