Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Boulevard

Andrew Ridgeley hört «Last Christmas» nur gelegentlich

Was wäre Weihnachten ohne «Last Christmas»? Andrew Ridgeley erfreut sich noch immer an dem Wham!-Klassiker - beim Einkaufen oder im Taxi.



Andrew Ridgeley
Andrew Ridgeley hat ein Buch über seine Freundschaft mit George Michael geschrieben.   Foto: Axel Heimken/dpa

Andrew Ridgeley (56) hat Verständnis für Leute, die vom Weihnachtsklassiker «Last Christmas» genervt sind. Das sagte der ehemalige Wham!-Musiker im Gespräch mit der Deutsche Presse-Agentur in Hamburg.

«Ich selbst höre kein Radio. Ich höre den Song nur gelegentlich, wenn ich einkaufen gehe oder im Taxi sitze. Dann freue ich mich drüber. Aber ich kann verstehen, dass es heikel sein kann, wenn man das Lied jeden Tag immer wieder hört», räumte der Brite ein.

Ridgeley, der 1980 seinen Schulfreund George Michael überredete, mit ihm die Band Wham! zu gründen, ist derzeit auf Promotiontour für die deutschsprachige Ausgabe seiner Autobiografie «Wham! George & ich». Im Fokus des Buches stehen die Freundschaft zu George Michael und der Weg zum Erfolg des Duos, das mit Liedern wie «Club Tropicana», «Wake Me Up Before You Go-Go» und «Careless Whisper» zur britischen Popsensation wurde. «In Wham! drückte sich unsere Freundschaft musikalisch aus», so Ridgeley.

Auch nach dem Band-Aus im Jahr 1986 standen sich beide nahe und seien bis zum Tode von Michael am 25. Dezember 2016 «wie Brüder» gewesen. Dass er hinter dem Können des Songwriters und Sängers zurückstand, sei nie ein Problem für ihn gewesen. «Ich war neidisch auf sein Talent, aber gönnte ihm den Erfolg als Solokünstler von Herzen», meint Ridgeley.

Das Buch habe er nicht geschrieben, um seine Rolle in der Band zu verdeutlichen. «Negative Schlagzeilen, die nach Georges Tod die Runde machten, drohten sein musikalisches Erbe zu schädigen. Ich wollte dem die Positivität unser unbeschwerten Jugend-Tage und den großen Spaß, den wir mit Wham! hatten, entgegensetzen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2019
12:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bücher Deutsche Presseagentur Freude George Michael Neid Schäden und Verluste Sänger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
The Who

03.12.2019

Pete Townshend hat auf der Bühne keinen Spaß

Mit seiner Band The Who veröffentlicht Pete Townshend nach 13 Jahren ein neues Studioalbum. Denn auch mit 75 Jahren will der Gitarrist und Songwriter nicht kürzer treten und sich schon gar nicht auf alten Erfolgen ausruh... » mehr

Jeff Tweedy

01.10.2019

Wilco-Boss Tweedy: «Ich möchte und muss Optimist sein»

«Ode To Joy», also wie bei Beethoven «Ode an die Freude» - so heißt das neue Album von Wilco. Können Rocksongs in politisch düsteren Zeiten Hoffnung spenden? Ein langes Gespräch mit Wilco-Boss Tweedy. » mehr

Till Lindemann

24.08.2019

Lindemann verabschiedet sich in Tourpause

Das Letzte Rammstein-Konzert ist vorbei. Nun will Sänger Till Lindemann eine Ruhepause einlegen, wie er in den sozialen Medien mitteilte. Auf dem geposteten Foto sieht er ganz anders aus als gewohnt. » mehr

Madonna

11.06.2019

Madonna und der «Boss»: Wie gut sind die 80er-Giganten noch?

Die Musik von Madonna und Bruce «The Boss» Springsteen ist kaum vergleichbar - ihr Massenerfolg und Ikonen-Status aber durchaus. Nun bringen die Pop-Königin und der Stadionrocker neue Alben heraus. Wie haben sich die bei... » mehr

Andrea Petkovic

02.12.2019

Andrea Petkovic mag keinen Strandurlaub

Die Tennisspielerin sucht neue Herausfordrunegn: Andrea Petkovic arbietet jetzt auch als Moderatorin fürs ZDF. » mehr

Kuratorin Aija Taimina

30.11.2019

Schau in Riga erinnert an Publizisten Garlieb Merkel

Am 1. November wäre der lettische Publizist Garlieb Merkel 250 Jahre alt geworden. Anlässlich des Jubiläums widmet Riga ihm eine Ausstellung. Darin werden nicht nur seine literarischen Aktivitäten dargestellt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Marktredwitz Marktredwitz

Krampuslauf in Marktredwitz | 08.12.2019 Marktredwitz
» 74 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 12. 2019
12:23 Uhr



^