Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Boulevard

Donald Trump: Herzogin Meghan ist nicht fies

Mit einer Äußerung über Herzogin Meghan hat der US-Präsident für Irritationen gesorgt. In einem Interview hat Donald Trump jetzt erklärt, was er eigentlich gemeint habe.



Donald Trump
Donald Trump nimmt die Ehrenwache im Garten des Buckingham Palastes ab.   Foto: Toby Melville/PA Wire

US-Präsident Donald Trump hat seine kritischen Äußerungen über Herzogin Meghan relativiert und sie über den grünen Klee gelobt.

«Sie macht einen tollen Job. Ich hoffe, sie genießt ihr Leben (...). Ich glaube, sie ist sehr nett», sagte Trump über die 37 Jahre alte ehemalige US-Schauspielerin dem Sender ITV in London. Das am Mittwoch gesendete Interview führte der britische Journalist Piers Morgan, der zum Freundeskreis des US-Präsidenten zählt.

Als Meghan in den USA lebte, nannte sie Trump im Wahlkampf 2016 einen Frauenhasser und brandmarkte seine Politik als spalterisch. Sie kündigte ihre Auswanderung nach Kanada an, sollte er Präsident werden. Kurz vor seinem Staatsbesuch in Großbritannien mit dieser Kritik konfrontiert, sagte Trump dem Blatt «Sun», er habe nicht gewusst, dass Meghan «fies» gewesen sei. Angesichts allgemeiner Irritationen über die Aussage behauptete Trump später, er habe das nie gesagt.

In dem ITV-Interview erklärte Trump nun: Er habe nicht gemeint, dass Meghan fies sei, sondern dies nur auf ihre Aussagen ihm gegenüber bezogen. Auch Gerüchten, dass Prinz Harry beim Empfang im Buckingham-Palast am vergangenen Montag auf Distanz zu ihm gegangen sei, widersprach Trump. «Er hätte gar nicht netter sein können», sagte er. «Ich glaube, er ist ein großartiger Kerl.» Meghan und Harry hatten vor einem Jahr in Windsor nahe der britischen Hauptstadt geheiratet.

Meghan hatte an keinen offiziellen Terminen während Trumps Staatsbesuch in Großbritannien teilgenommen. Sie brachte vor etwa einem Monat ihr erstes Kind - den kleinen Archie - zur Welt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
13:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Journalisten Donald Trump England Interviews Journalisten Piers Morgan Präsidenten der USA Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Klo aus Gold

15.09.2019

Gold-Klo «America» gestohlen - an Churchills Geburtsort

Aufregung am Geburtsort von Winston Churchill: Dort wird ein extrem teures Kunstwerk gestohlen. Das Diebesgut ist ziemlich ungewöhnlich: ein Klo namens «America» aus Gold, das Besucher zumindest kurzzeitig nutzen durften... » mehr

Nadeschda Tolokonnikowa

04.11.2019

Tolokonnikowa kämpft und singt gegen die Macht

Mit den Aktionen ihrer Punkband Pussy Riot wurde Nadeschda Tolokonnikowa international bekannt. Auch mit 30 kämpft die Musikerin weiter gegen die Arroganz der Mächtigen. » mehr

Kanye West

27.10.2019

«Jesus is King»: Verspätetes Album von Kanye West erschienen

Immer wieder wurde die Veröffentlichung verschoben. Aber jetzt ist das neue Album vom Rapper und Freizeitprediger Kanye West da. Die Reaktionen sind allerdings erst einmal gemischt. » mehr

Brendan Gleeson

08.10.2019

Brendan Gleeson spielt Donald Trump in TV-Serie

Er ist ein Mann für außergewöhnliche Rollen. Jetzt stellt sich Brendan Gleeson einer ganz besonderen Herausforderung. » mehr

Jennifer Lopez

27.09.2019

Shakira und Jennifer Lopez treten beim Super Bowl auf

Die NFL setzt im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens ein starkes Zeichen: In der Halbzeitshow des kommenden Super Bowl treten zwei Frauen mit Latino-Wurzeln auf. Die versprechen «eine Explosion aus Spaß und Energie». » mehr

Freiheitsstatue

29.08.2019

Nach Atlantik-Überquerung: Greta Thunberg erreicht New York

Hunderte Stunden auf dem rauen Ozean sind gemeistert: Bei der Ankunft der Klimaaktivistin Greta Thunberg in New York darf ihr berühmt gewordenes Protestschild genauso wenig fehlen wie Kritik an US-Präsident Trump. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
13:49 Uhr



^