Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Boulevard

«Endland» uraufgeführt: Wo Flüchtlinge «Invasoren» heißen

Im Hannover ist das Theaterstück «Endland» angelaufen. Das Schauspiel ist sehr aktuell und wagt ein Gedankenexperiment. Autor Martin Schäuble studierte dafür das Programm einer deutschen Partei.



Endland
Sithembile Menck (l) und Sebastian Weiss stellen in dem Theaterstück «Endland» Fana und Anton dar. Das Schauspiel wirft die Frage auf, was wäre, wenn wieder eine rechtsnationale Partei Deutschland regierte?   Foto: Isabel Machado Rios/Staatstheater Hannover

Es ist eine düstere Zukunftsvision und ein Gedankenspiel. Bei der Uraufführung des Theaterstücks «Endland» hat das Schauspiel Hannover die Frage gestellt: Was wäre, wenn wieder eine rechtsnationale Partei Deutschland regierte?

Für das Buch recherchierte Autor Martin Schäuble in rechten Milieus, studierte das Programm der AfD und besuchte Wahlveranstaltungen der Partei. «Es war mir ganz wichtig, diese Sprache zu treffen», sagte er.

An der deutschen Grenze gilt ein Schießbefehl, Flüchtlinge werden als «Invasoren» bekämpft: In dem 2017 erschienenen Roman setzt eine rechtsnationale Partei ihr Verständnis von Ordnung um. Im Mittelpunkt stehen ein von der rechten Regierung begeisterter junger Soldat, Anton (Sebastian Weiss), der die Grenzmauer bewacht, dessen bester Freund Noah (Maximilian Grünewald) sowie Fana (Sithembile Menck), die nach ihrer Flucht aus Äthiopien Anton in einem Lager kennenlernt.

Vor dem Erscheinen des Romans lieferten die Ermittlungen gegen den Oberstleutnant Franco A. einen Subtext: Anfang 2017 wurde A. festgenommen, weil er aus einer rechtsextremen Gesinnung heraus Anschläge geplant haben soll. Er hatte sich als syrischer Flüchtling ausgegeben. In «Endland» bekommt Anton den Auftrag, getarnt als ukrainischer Asylbewerber eine Bombe hochgehen zu lassen, um die Stimmung gegen Migranten weiter anzuheizen. «Die Thematik ist wegen ihrer Aktualität total spannend», sagte Regisseur Paul Schwesig. «Theater hat auch den Auftrag, die Leute aufzuwecken.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 11. 2018
13:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Autor Carl Hanser Verlag Flüchtlinge Gedankenexperimente Rechtsnationalismus Schauspiel Studium und Hochschulbildung Theaterstücke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kenah Cusanit

26.02.2019

Kenah Cusanits kluger Archäologie-Roman «Babel»

Im Berliner Pergamon-Museum kann man die Rekonstruktionen vom babylonischen Ischtartor und der Prozessionsstraße bewundern. Der Archäologe, der diese Schätze am Anfang des 20. Jahrhunderts ausgegraben hat, ist der tragik... » mehr

Theodor Fontane

01.01.2019

200 Jahre Theodor Fontane

Theodor Fontane gilt als der wichtigste Vertreter des poetischen Realismus. Seine Romane haben Menschen weltweit bewegt. Zu seinem 200. Geburtstag wird er groß gefeiert. » mehr

Wilhelm Genazino

14.12.2018

Schriftsteller Wilhelm Genazino gestorben

Er hat zig wichtige Auszeichnungen, war ein Großer seines Fachs. Nun ist der Autor Wilhelm Genazino gestorben. Unterwegs arbeitete er mit kleinen Zettelchen, daheim an der Schreibmaschine. » mehr

T.C. Boyle

26.11.2018

T.C. Boyle hat schon Ideen für den nächsten Roman

Schreibblockaden kennt er nicht: Der Autor T.C. Boyle ist weiter höchst produktiv. » mehr

Aaron Sorkin

12.12.2018

«Wer die Nachtigall stört» erstmals am Broadway

Mit «Wer die Nachtigall stört» erteilte Harper Lee der Welt 1960 eine Lektion in Toleranz. Das Buch wurde Bestseller und gefeierter Film, doch Lee zog sich komplett zurück. Zwei Jahre nach ihrem Tod kommt nun erstmals ei... » mehr

Clemens Schick

10.02.2019

Clemens Schick schätzt Europa als Friedens-Garant

Im Moment scheint der Nationalismus auf dem Vormarsch zu sein. Für Clemens Schick eine nicht mehr zeitgemäße Erscheinung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 11. 2018
13:17 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".