Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Boulevard

Frankfurt zum vierten Mal «Opernhaus des Jahres»

Oper, Theater, Tanz: Wichtige Kritiker nennen jeden Sommer in einer Umfrage die besten Inszenierungen der Saison. Jetzt gibt es die Ergebnisse für die Oper. Frankfurt kann sich freuen.



Oper Frankfurt
Oper Frankfurt: Blick von der Bühne in den Zuschauerraum.   Foto: Barbara Aumüller/Oper Frankfurt

Die Oper Frankfurt ist von Kritikern ein viertes Mal zum «Opernhaus des Jahres» gekürt worden. In einer Umfrage der Zeitschrift «Opernwelt» unter 50 Musikkritikern bekam das Musiktheater am Main die meiste Zustimmung.

«Gewürdigt wird ein Haus, das unter Intendant Bernd Loebe und seinem Team seit vielen Jahren durch ein klug ausbalanciertes Programm, starke Regiehandschriften, eine exzellente Repertoirepflege und hohe Ensemblekultur Aufsehen erregt», teilte das Fachmagazin am Freitag mit.

Als beste Aufführung der Saison 2017/18 schnitten die Bayreuther «Meistersinger» ab, mit denen Barrie Kosky sein Regie-Debüt auf dem Grünen Hügel gab. Bariton Johannes Martin Kränzle wurde - unter anderem für seine Beckmesser-Rolle in dieser Produktion - als «Sänger des Jahres» geehrt. Klaus Bruns bekam für die fantasievoll-historische Garderobe dort den Zuschlag als bester Kostümbildner.

Zwei Auszeichnungen gingen an die Bayerische Staatsoper in München: Das Staatsorchester wurde zum fünften Mal in Folge bestes Orchester, die Sopranistin Anna El-Khashem setzte sich als beste Nachwuchskünstlerin durch.

Der 73-jährige Peter Konwitschny erhielt zum sechsten Mal den Titel «Regisseur des Jahres». Bei den Dirigenten bekam der britische Bach-Spezialist John Eliot Gardiner, Gründer des Monteverdi Choir, die meisten Stimmen. Den besten Chor stellt die Oper Stuttgart.

Die Umfrage ist allerdings nicht repräsentativ, sie gibt ein Stimmungsbild wieder. So entfielen auf die Oper Frankfurt für Platz eins 10 der 50 Kritikerstimmen, die anderen verteilten sich über ein breites Spektrum von den Salzburger Festspielen über die Oper Stuttgart bis zum Teatro Real in Madrid.

Der Frankfurter Opern-Intendant Bernd Loebe reagierte erfreut auf die neuerlich Auszeichnung. «Offensichtlich haben wir hier in Frankfurt eine glückliche Hand bei der Auswahl der Dirigenten und Sänger. Renommierte Regisseure und Ausstatter kommen gern hierher, sie fühlen sich verstanden», erklärte er. Das Haus stand schon 1996, 2003 und 2015 an der Spitze.

Die größte Bandbreite an Meinungen gab es in der Kategorie «Ärgerlichste Opernerfahrung». Sie reichten von den Schikanen gegen den russischen Opernregisseur Kirill Serebrennikow bis zum Bühnenbild von Malerstar Georg Baselitz für den «Parsifal» an der Bayerischen Staatsoper in München.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2018
08:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Georg Baselitz John Eliot Gardiner Kirill Serebrennikow Oper Oper Frankfurt Opernhäuser Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Opera national du Rhin

19.09.2019

«Opernhaus des Jahres» steht im Elsass

Die Zeitschrift «Opernwelt» fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches Haus freuen - und aus Deutschland kommt eine Überraschung. » mehr

Monika Hagedorn-Saup

19.03.2020

Nofretete für lau: Geschlossene Museen locken digital

Das Coronavirus hat die Kulturszene brach gelegt. Museen sind geschlossen, Opernhäuser dicht, Konzerte abgesagt. Künstler wie Einrichtungen suchen neue Wege zum Publikum. » mehr

Elbphilharmonie

12.03.2020

Immer mehr Bühnen stellen Spielbetrieb ein

Der Vorhang bleibt geschlossen: An immer mehr Bühnen stoppt das Coronavirus den Spielbetrieb. » mehr

Tom Hanks und Ehefrau

12.03.2020

Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson mit Coronavirus infiziert

Hollywood hat seinen ersten prominenten Coronavirus-Fall. Oscar-Preisträger Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson sind positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. » mehr

Plácido Domingo

11.03.2020

Vorwürfe gegen Plácido Domingo «glaubwürdig»

Die Indizien mehren sich, dass Plácido Domingo sich nicht korrekt verhalten hat. » mehr

Carlos Santana

10.03.2020

Coronavirus trifft Kulturbetrieb hart

Der Kulturbetrieb wird vom neuartigen Coronavirus schwer getroffen. Es hagelt Absagen von Köln bis München, von Berlin bis Wien. Theater- und Opernaufführungen fallen wochenlang aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Fritz Wiegmann Dr. Robert Bachmann, Öl auf Leinwand, 1950er Jahre (50 x 70 cm) Hof

Werke aus der städtischen Kunstsammlung | 31.03.2020 Hof
» 8 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2018
08:54 Uhr



^