Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Boulevard

Geschwister-Scholl-Preis für inhaftierten Ahmet Altan

In der Türkei ein Gefangener, in Deutschland ein Preisträger: Der türkische Journalist Ahmet Altan bekommt in diesem Jahr den Geschwister-Scholl-Preis. Eine hochpolitische Entscheidung.



Ahmet Altan
Der türkische Journalist und Autor Ahmet Altan 2009 in Leipzig.   Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der inhaftierte türkische Journalist Ahmet Altan bekommt in diesem Jahr den Geschwister-Scholl-Preis.

Er wird für sein Buch «Ich werde die Welt nie wiedersehen. Texte aus dem Gefängnis» ausgezeichnet, wie der Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Mittwoch mitteilte. «Ahmet Altans Texte zeigen auf eine ruhige, klare Weise, wie es im Augenblick um die Türkei bestellt ist», urteile die Jury.

Altan, ein prominenter Journalist, der als Kritiker von Präsident Recep Tayyip Erdogan gilt, war kurz nach dem Putschversuch in der Türkei vom Juli 2016 verhaftet worden. Er wurde im Februar 2018 wegen angeblicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt. Die türkische Regierung macht die Bewegung des im US-Exil lebenden islamischen Predigers Fethullah Gülen für den Umsturzversuch verantwortlich.

Anfang Juli nahm eines der höchsten türkischen Gerichte die lebenslange Haft zurück. Ahmet Altan habe nicht, wie ihm vorgeworfen wurde, «gegen die Verfassung verstoßen». Er habe allerdings von den Plänen gewusst und die Putschisten willentlich unterstützt. Darauf stehen in der Türkei bis zu 15 Jahre Haft. Ein Antrag auf Haftentlassung wurde abgelehnt. Eine weiterer Gerichtstermin steht am 8. Oktober an.

«Mit dem politisch motivierten Urteil wurde ein kritischer Kommentator des Geschehens in der Türkei seiner Freiheit beraubt», hieß es in der Jury-Begründung. «Sein Schicksal ist leider beispielhaft für die Situation vieler unabhängiger Journalistinnen und Journalisten in zunehmend autoritären oder auch diktatorischen Gesellschaften.»

Altans Anwältin Figen Albuga Calikusu sagte der dpa am Mittwoch, ihr Mandant wisse noch gar nicht, dass er den Preis bekommen werde. Altan wisse noch nichts davon. «Er wird es von uns erfahren.»

In seinem Buch «Ich werde die Welt nie wiedersehen» berichtet Altan von seiner Festnahme und der Untersuchungshaft, von Begegnungen mit Polizei und Staatsanwaltschaft. Außerdem porträtiert er Mitgefangene. Seine Berichte zeugten «von einer großen Standhaftigkeit, vom Entschluss, trotz allen Entbehrungen stärker zu sein als die Vernehmer, Ankläger und Richter», heißt es in der Mitteilung des Börsenvereins. «In der Situation größter Unfreiheit behauptet Ahmet Altan auf eine bewegende und mutige Weise seine innere Freiheit.»

Damit erinnere er an das Vermächtnis der Geschwister Scholl, denen der Preis gewidmet ist. Die Auszeichnung erinnert an Sophie und Hans Scholl, die während der Nazi-Zeit der studentischen Widerstandsgruppe «Weiße Rose» in München angehörten und später von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert, die Verleihung soll am 25. November in der Aula der Ludwig-Maximilians-Universität stattfinden. «Wir würden uns natürlich wünschen, dass er den Preis selbst in Empfang nehmen kann», sagte eine Sprecherin des Börsenvereins. «Wissen aber auch, dass die Chancen dafür nicht sonderlich gut stehen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Börsenverein des Deutschen Buchhandels Bücher Das dritte Reich Deutsche Presseagentur Fethullah Gülen Hans Scholl Islamische Prediger Ludwig-Maximilians-Universität München Nationalsozialisten Polizei Prediger Recep Tayyip Erdogan Regierungen und Regierungseinrichtungen Staatsanwaltschaft Staatsanwälte Türkische Journalisten Türkische Regierungen Verhaftungen Weiße Rose
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deniz Yücel

08.10.2019

Deniz Yücel schreibt über seine Zeit im Gefängnis

Ein Jahr saß der Journalist Yücel im Hochsicherheitsgefängnis Silivri in der Türkei. Der Fall hatte die deutsch-türkischen Beziehungen schwer belastet. Nun schreibt Yücel über seine Zeit als «Geisel» und erklärt, warum e... » mehr

Götz Aly

20.11.2018

Geschwister-Scholl-Preis für Götz Aly

Der Historiker und Autor hat ein Buch über die Bedingungen und Ursachen des Holocaust geschrieben. Dafür wurde er jetzt in München ausgezeichnet. » mehr

Günter Kunert

22.09.2019

Günter Kunert im Alter von 90 Jahren gestorben

Günter Kunert, einer der großen Dichter der Gegenwart, ist tot. Sein Leben berührte viele Epochen - von der Weimarer Republik über die Nazizeit, die DDR bis zum wiedervereinigten Deutschland. Traumata haben den Dichter b... » mehr

Ursula Krechel

11.11.2019

Jean-Paul-Preis geht an Ursula Krechel

Alle zwei Jahre vergibt der Freistaat Bayern den Preis. Frühere Preisträger sind beispielsweise Friedrich Dürrenmatt oder Botho Strauß. Jetzt ist Ursula Krechel dran. » mehr

Serebrennikow

11.09.2019

Serebrennikow-Fall an Staatsanwalt zurückgegeben

Er stand anderthalb Jahre unter Hausarrest, nun sind weitere Einschränkungen vorerst aufgehoben: Im Fall des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikow gibt es Bewegung. » mehr

Shortlist Deutscher Buchpreis

17.09.2019

Drei Debüts auf der Shortlist für den Buchpreis

Wer gewinnt den Deutschen Buchpreis? Bis Mitte Oktober stehen sechs Romane zur Wahl. Auffällig: Die Hälfte der Nominierten ist unter 30. Die Jungen schauen vor allem bei einem Thema genau hin. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
15:58 Uhr



^