Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Boulevard

Harry und Meghan verlieren ihren Markennamen

Harry und Meghan nabeln sich zunehmend ab und immer mehr Details für ihr künftiges Leben werden gemeinsam mit der Queen geregelt. Britische Zeitungen sind dem Paar aber nicht gerade wohlgesonnen.



Prinz Harry und Herzogin Meghan
Harry und Meghan dürfen ab Frühjahr nicht mehr ihren Markennamen «Sussex Royal» benutzen.   Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) dürfen vom Frühjahr an ihren Markennamen «Sussex Royal» nicht mehr benutzen. Es ist ihnen auch nicht mehr gestattet, ihre neue gemeinnützige Organisation als Sussex Royal Foundation zu bezeichnen, wie ein Sprecher des Paares am Freitagabend in London mitteilte.

Britische Medien warfen dem Queen-Enkel und seiner Frau am Wochenende vor, in einem unangemessenen Ton über das Thema zu kommunizieren.

Das Paar hatte im Januar angekündigt, sich von seinen royalen Aufgaben teils zurückzuziehen, mit dem neun Monate alten Sohn Archie vorwiegend in Kanada zu leben und finanziell unabhängig zu werden. Später einigten sich die beiden mit dem Königshaus auf einen klaren Bruch. Demnach verzichten sie auf die Anrede «Königliche Hoheit» und nehmen keine offiziellen Aufgaben mehr für die Royals wahr.

Der Markenname hätte ihnen bei neuen Einnahmequellen förderlich sein können. Das Paar hat bereits viel Geld ausgegeben, um sich die Bezeichnung «Sussex Royal» für Produkte zu sichern, wie Royal-Experte und Autor Robert Hardman am Samstag dem Sender BBC berichtete.

Eine Stellungnahme von Harry und Meghan zum Thema empfanden einige britische Medien zwischen den Zeilen als nicht angemessen im Ton gegenüber Königin Elizabeth II. (93). So hatten die beiden etwa betont, dass die Regelung mit dem Königshaus zum Wort «Royal» nur in Großbritannien gilt, sie sie aber weltweit befolgen werden.

Harry und Meghan werden in den kommenden Monaten zu einigen offiziellen Terminen in Großbritannien erwartet. Das Paar hatte mitgeteilt, dass es seine Schirmherrschaften beibehalten und sich weiter auf Feldern wie den Invictus Games für Kriegsversehrte oder für die Gleichberechtigung von Frauen einsetzen möchte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2020
12:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Zeitungen British Broadcasting Corporation Emanzipation Gemeinnützige Organisationen Gemeinnützigkeit Herzöginnen Königinnen und Könige Königshäuser Zeitungen englische Queen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Harry und Meghan

19.05.2020

Harry, Meghan und die Öffentlichkeit

Als Prinz Harry und Meghan Markle im Mai 2018 heiraten, sieht alles nach einem modernen Märchen aus. Die beiden scheinen drauf und dran, das britische Königshaus umzukrempeln und die Welt mit ihrem Tatendrang zu veränder... » mehr

Harry und Meghan und Archie

06.05.2020

Video zum ersten Geburtstag von Archie veröffentlicht

Prinz Harry lebt mit seiner kleinen Familie inzwischen in den USA. Er soll jetzt ein Video mit seinem Sohn Archie und Frau Meghan aufgenommen haben, Es wird auf dem Instagram Account von Save the Children gezeigt. Dort w... » mehr

Königin Elizabeth

26.12.2019

Queen Elizabeth: Wird auch 2020 ein Schreckensjahr?

Der womöglich in einen Missbrauchsskandal verwickelte Prinz Andrew schleicht sich in die Kirche, der 98-jährige Prinz Philip kränkelt, Harry und Meghan ziehen sich zurück. Um das britische Königshaus ist es nicht zum Bes... » mehr

Royale Familie

13.01.2020

Queen Elizabeth II. gibt Prinz Harry ihren Segen

Die britische Königin geht anscheinend wohlwollend mit den Plänen ihres Enkels Harry um. Doch heikle Fragen müssen in den nächsten Tagen noch geklärt werden. Dabei geht es vor allem auch ums liebe Geld. » mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan

19.01.2020

Meghan und Harry Ausstieg lässt Fragen offen

Ist der klare Schnitt Harrys und Meghans von den Royals eine gute Lösung für alle oder eine schmerzhafte Trennung? Wie werden die beiden künftig ihr Geld verdienen? Gibt es einen Weg zurück? Noch ist vieles an der künfti... » mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan

31.03.2020

Harry und Meghan keine Vollzeit-Royals mehr

Erst Kanada, dann die USA: Harry und Meghan bauen sich ihr neues Leben Tausende Kilometer entfernt von Großbritannien auf. Sie haben die «Firma» - so nennt sich die königliche Familie - verlassen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bewaffneter überfällt Bank in Brand Brand

Bewaffneter Mann überfällt Bank in Brand | 29.05.2020 Brand
» 12 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2020
12:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.