Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Boulevard

Henckel von Donnersmarck: Weltpremiere in Venedig

Einen Oscar gewann der deutsche Regisseur bereits für «Das Leben der Anderen». Nun stellt er bei den Festspielen auf dem Lido seinen neuen Film vor: «Werk ohne Autor» mit Tom Schilling in der Hauptrolle.



Werk ohne Autor
Liebe und Kunst: Tom Schilling spielt den Maler Kurt Barnert.   Foto: Buena Vista International/Pergamon Film/Wiedemann & Berg Film/Disney

Werk ohne Autor», der neue Film des deutschen Regisseurs und Oscarpreisträgers Florian Henckel von Donnersmarck, feiert heute (Dienstag, 21.30 Uhr) beim Filmfestival Venedig seine Weltpremiere.

Es ist der einzige deutsche Film im Wettbewerb, in dem 21 Beiträge um die Hauptpreise konkurrieren. «Werk ohne Autor» wurde in der vergangenen Woche auch als deutscher Oscar-Kandidat für den besten nicht-englischsprachigen Film ausgewählt.

Der Film erzählt von einem Künstler, der zur NS-Zeit aufwächst, im SED-Regime erste Erfolge feiert und nach seiner Flucht schließlich in Westdeutschland einen Neuanfang wagt. Dabei sind Parallelen zum Leben des Malers Gerhard Richter (86) zu erkennen. Die Hauptfigur heißt hier allerdings Kurt (Tom Schilling, «Oh Boy»). Dieser verliebt sich in Elisabeth (Paula Beer), doch die Beziehung zu ihrem Vater (Sebastian Koch) ist kompliziert.

Für den 45-jährigen Henckel von Donnersmarck ist es das erste Mal, dass er mit einem Spielfilm im Wettbewerb eines großen Festivals vertreten ist. Sein Langfilmdebüt «Das Leben der Anderen» war 2006 nicht bei der Berlinale angenommen worden; im folgenden Jahr gewann das Stasi-Drama dann aber den sogenannten Auslands-Oscar. 2010 folgte in den Kinos «The Tourist» mit Johnny Depp und Angelina Jolie. «Werk ohne Autor» ist der dritte Film des Regisseurs.

Die 23-jährige Paula Beer konnte in Venedig bereits einen Erfolg feiern: 2016 wurde sie bei den Filmfestspielen mit dem Preis für die beste Nachwuchsschauspielerin geehrt. Sie erhielt die Auszeichnung für ihre Leistung in dem Drama «Frantz» des Franzosen François Ozon.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
07:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angelina Jolie Autor Das Leben der Anderen Deutsche Regisseure Florian Henckel von Donnersmarck Francois Ozon Gerhard Richter Johnny Depp Sebastian Koch Tom Schilling Werk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Werk ohne Autor

22.01.2019

«Werk ohne Autor» für Oscar nominiert

Das Künstlerporträt des deutschen Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck ist unter den fünf Kandidaten für den Auslands-Oscar. Außerdem gibt es eine Nominierung für den Kameramann. » mehr

Florian Henckel von Donnersmarck

07.01.2019

«Werk ohne Autor» geht bei den Golden Globes leer aus

Das Künstlerporträt «Werk ohne Autor» des deutschen Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck (45) ist bei der Verleihung der Golden Globes leer ausgegangen. » mehr

Florian Henckel von Donnersmarck

18.12.2018

«Werk ohne Autor» auf Shortlist für Auslandsoscar

Gibt es den zweiten Oscar für Florian Henckel von Donnersmarck? Sein Film «Werk ohne Autor» hat auf dem Weg zur goldenen Statue jedenfalls die nächste Hürde genommen. » mehr

Werk ohne Autor

04.09.2018

Weltpremiere in Venedig: Kann «Werk ohne Autor» überzeugen?

Oscarpreisträger Florian Henckel von Donnersmarck blickt auch in seinem neuen Film «Werk ohne Autor» auf die deutsche Geschichte. Mit seinen Stars Tom Schilling und Paula Beer präsentiert er das Werk in Venedig. » mehr

Vor den Oscars 2019 - Tom Schilling

24.02.2019

Tom Schilling auf dem roten Teppich

Es wird spannend: Das Team von «Werk ohne Autor» fiebert der Oscar-Verleihung entgegen. » mehr

Golden Globes

06.12.2018

Golden Globes: «Werk ohne Autor» nominiert

Zum 76. Mal werden Anfang Januar die Golden Globes verliehen, sie gelten als wichtigste US-Film- und Fernsehpreise nach den Oscars und Emmys. «Vice» und «A Star is Born» haben beste Chancen - auch deutsche Anwärter sind ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Hannover Indians

Playoff: Selber Wölfe - Hannover Indians | 17.03.2019 Selb
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
07:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".